Programmierbare Steckdose / Stromleiste

Hallo zusammen,

Als Aquarianer sind uns Zeitschaltuhren ja treue Begleiter - gibt es doch fast kein Becken, welches diese Dinger nicht für irgendwas einsetzt.
Nun scheint die Zeit ausgerechnet bei den "Zeit"schaltuhren mehr oder weniger stehengeblieben zu sein. Im normalen Handel findet man eigentlich noch immer die gleichen Produkte wie vor 20 Jahren.
In der Regel gibts Wochenschaltuhren und 24h Uhren. Meistens mit mässiger Präzision (ist i.d.R. ja auch nicht so wichtig)

Braucht man kürzere Schaltintervalle oder viele, dann wird's allerdings schnell mühsam.

Aktuell beisst mich die Geschichte gerade, weil ich mein Wabi-Kusa gerne mit einem Ultraschallvernebler befeuchten möchte. Dafür reicht es aber, wenn der ein paar Minuten seinen Dienst tut, sonst braucht er zuviel Wasser und es wird auch zu feucht.
Ich bin noch am Ausprobieren, aber irgendwas zwischen 1-2 Minuten alle 1-3 h sollte am Ende vermutlich etwa hinkommen.

Mit einer klassischen digitalen Zeitschaltuhrist die Einrichtung sehr sehr mühsam. Mechanisch kann man vergessen, weil es die anscheinend nur im 24h Intervall (oder Woche) gibt.


Da habe ich mir gedacht es wäre doch gelacht, wenn es 2020 nicht ein Haufen toller Produkte gäbe, welche das besser machen.

Die Ernüchterung folgte allerdings relativ schnell.
Das ganze "Smart Home" Gedöns passt perfekt in die "schöne neue Welt" und überzeugt nicht auf den ersten Blick.
Man braucht entweder ein bestimmtes Zentralgerät (Hub) zB Alexa, Google Home, Apple Home, Samsung Home, Fritz-Box etc. welche natürlich auch munter Daten sammeln, oder man muss sich zumindest beim Service des Herstellers anmelden (Devolo, D-LINK, MyStrom, etc).
Dann sammelt der die Daten und das Gerät wird beim Konkurs des Anbieters natürlich nutzlos. Glaubt man den Bewertungen auf Amazon, dann sind die Apps zudem meistens schrott. Unzuverlässig, voller Fehler und ohne Updates.
Kommt hinzu das die Produkte meistens auch relativ teuer sind. Es werden schnell mal 30-50 Eier für eine Dose fällig. Das geht dann rasch in's Geld, besonders, wenn man mehrere Geräte steuern möchte.

Hier böten sich dann programmierbare Stromleisten an.
zB die von EnerGenie. Sieht sehr altbacken aus die Geschichte, kommt allerdings auch ohne Online Zwang.

Braucht/Kennt jemand ein gutes und vor allem zuverlässiges Produkt, bei welchem ich Idealerweise mehrere Geräte mit individuellen & komplexen Zeitplänen schalten kann und dabei nicht 100 Taler kostet?

Wenn ein Online-Zwang mitkommt, dann sei es halt so, aber ohne wäre mir ehrlichgesagt lieber.

Viele Grüsse

Lukas
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

ich "brauche" so ein Gerät auch. Aktuell läuft noch alles über programmierbare Dosen, aber am liebsten wäre es mir wenn folgende Funktionen abgedeckt werden:
- Steckdosen Einzeln An/Aus schaltbar (für Filter bei WW z.B)
- Programmierung über USB / WLAN / Bluetooth
- Interne Batterie um Stromausfälle zu überstehen
- keine 45° Steckdosen sondern 0° / 90°
- Bonus: Vorrichtung um an Schrankwände zu schrauben
 

Le3tspeak

New Member
Hi Leute,

Ich selber nutze die Teile hier schon lange in meiner ganzen Bude und auch am AQ verbinden ist Super einfach mit der App es ist kein Alex oder Google Home notwendig kann ohne verwendet werden aber damit ergänzt werden.

In der App kannst du ganz einfach Einschaltzeit und Ausschaltzeit und Automationen Erstellen zb. wenn Gerät A angeht muss auch Gerät B angehen usw.

Was auch möglich ist Timer einzustellen zb. Gerät 1 noch 15 min an dann aus die App ist auf Deutsch verfügbar wirklich sehr einfach und Intuitiv.


Smart Steckdose Zoozee Wlan

Grüße

Flo
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Lukas,

die seinerzeit unzuverlässigen Gembird Dinger waren der Grund, warum ich die programmierbaren Steckdosenleisten lange Zeit völlig vom Zettel hatte. Mir ist der Gedanke erst wieder gekommen, weil ich mein Nano "Remain a Mo!" automatisieren und vor allem den Platz für die scheisendreck Schaltuhren sparen wollte. Das Becken mit der Grundfläche 25x25 cm steht auf einer ebensolchen, selbstverständlich geschlossenen Holzblumensäule und in die wollte ich alles, incl. 2 kg CO2-Flasche unterbringen und trotzdem schalten können. Ist mir platzmäßig gerade so gelungen, kann aber nun mein Seliger NV-Pümpchen, die drei separat gesteckerten LEDs über zwei Steckdosen und das Magnetventil an der 4-fach-Leiste nach Belieben steuern. Vor allem beim MV nutze ich das exzessiv, weil ich das dazu nutze die sowieso schon minimierte CO2-Zugabe über geschaltete Pausen noch weiter zu verringern. Dazu habe ich 12 Pausen eingerichtet. Da ich nicht mehr an die Geräte in der Blumensäule rankomme, steuere ich die CO2-Zugabe nicht mehr über das Feinnadelventil, sondern die fixe Einstellung über die Pausen. Funktioniert ideal, d.h. ich muss physisch erst wieder ran, wenn die minimierte CO2-Zugabe der 2 kg Flasche für das 25 l Nano erschöpft ist. Das wird Jahre dauern. Die Pumpe lässt sich beim Wasserwechsel sehr komfortabel aus- und wieder einschalten und die Schaltzeiten für die drei LED-Lampen lassen sich genauso komfortabel einrichten/verändern.

Die 4-fach Leiste ist von Meross und scheint gut zu sein. Ich hatte ein paar (zeitliche) Zwänge und mit prime wird das bei mir dann Amazon. "Meross WLAN Steckdosenleiste" findet die. Auf die Qualität kann ich über die guten Bewertungen hinaus nur hoffen, ich habe das erst kürzlich eingerichtet. Vorsichtshalber habe ich die App noch für Maintanancezwecke auf dem IPhone meiner Frau installiert - ich habe ein android-Gerät - weil das Becken an der Ostsee steht und ich in F arbeite. Die Installation der weiteren App war unproblematisch und erkannte sofort die Leiste. Ich habe es nicht mehr genau in Erinnerung, aber es war eine (einfache) Registrierung bei Meross erforderlich. Mit Email und Passwort, war die App bei meiner Frau sofort funktional. Einen Hub braucht es nicht, Sprachassistent empfiehlt sich sowieso nicht, ich musste die Leiste nur eingesteckt und nahe dem Router ersteinrichten. Sie speichert und hält die Programmierungen. Minutengenau geht auch. Wiederholungen, Blöcke von Steckdosen, mir bleiben keine Wünsche offen. Die Leiste taucht in der App als "Remain a Mo!" auf, die einzelnen Steckdosen lassen sich ebenfalls entsprechend ihrer Funktion benennen. Man kann auch verschiedene Startzeiten angeben und die laufen dann alle gleich lang, zB. eine Minute und schalten dann ab. ^^ Ist ein Gimmick, ich habe es mir nicht weiter angesehen.
Die Anleitung ist dürftig, über die App zugänglich. Wenn man begriffen hat, wie sie tickt, dann ist das simpel. Zeit holt sie sich wohl aus dem Router/Web, die Leiste lässt sich auch mittels passender Schrauben aufhängen, allerdings nur vertikal. Sie wird eingehängt, nicht festgeschraubt. Nachteilig ist der 45° Winkel der Steckdosen, aber 0/90° mit ausreichenden Abständen habe ich nur ohne Steuerung gesehen. Ich habe in der App gerade nachgesehen, die aktualisiert auch in Frankfurt die Schaltzustände, d.h. ich kann den Kladeradatsch auch von F aus steuern.

Gruß Nik
 

Erwin

Active Member
RavenTheJust":73bnz4wj schrieb:
Braucht man kürzere Schaltintervalle oder viele, dann wird's allerdings schnell mühsam.

Ich bin noch am Ausprobieren, aber irgendwas zwischen 1-2 Minuten alle 1-3 h sollte am Ende vermutlich etwa hinkommen.

Viele Grüsse

Lukas

Hallo Lukas,

Dieser Timer wurde dafür vor vielen Jahren auf den Markt gebracht.
Lucky Reptil easy timer


Einfache Intervallprogrammierung


MfG
Erwin
 

Anhänge

  • IMG_20200107_105551.jpg
    IMG_20200107_105551.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 1.531
  • IMG_20200107_111648.png
    IMG_20200107_111648.png
    159,8 KB · Aufrufe: 1.526

cmon

Member
Servus!

Ich nutze diese Steckdose (auch in Verbindung mit Vernebler)
https://www.amazon.de/gp/product/B07PMWYNSW/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o01_s00?ie=UTF8&psc=1

Die App läuft unter Android 9&10 ohne Probleme.
Sprachsteuerung per Smartassistent (Alexa, Google) ist optional.

Ein Account für Meross wird leider benötigt.

Funktionen (für jede einzelne Dose/USB-Slot):
- Ein/Aus nach Zeitplan
- Auto-Aus nach X Minuten

ADA verkauft Leisten dieses Herstellers mittlerweile auch (mit dem ADA-Logo drauf), verwendet aber ebenfalls die Meross-App.

Ich kann das Teil bis jetzt nur empfehlen (hab heute eine 2. fürs andere Becken geordert). Ich bin zwar auch kein Fan von Smarthomeapplikationen aber der Komfort den man damit hat war's mir halt wert.
 
Moin moin,

Thema hatte ich zuletzt auch verstärkt auf dem Zettel, kam noch zu keinem Ergebnis. Da beles ich mich noch intensiver und schau auch mal im Fachhandel vorbei.

Noch nicht genannte, auch wenn sie nicht eurer preislichen Vorstellung entsprechen:
D-Link DSP-W245/E WiFi-Steckdosenleiste - 115€
LogiLink PA0130 WiFi-Steckdosenleiste - 88€
Brennenstuhl 1392000230 Überspannungsschutz-Steckdosenleiste - 135€
revogi - 110€

Und die vorher schon genannten von Gembird/EnerGenie/Silvershield oder diversen NoNames wie AOFO, JINVOO, KOOGEEK, MEROOS SMART, Basetech etc für ~ 50€. Irgendwo spart man bei einem solchen Preis, ob das nun die technischen Bauteile oder Bauweise sind/ist?

Zur Zeit lass ich auch über minutengenau programmierbare Zeitschaltuhren laufen. Oldschool ohne Alexa oder Dauer-Online.
Zwei Stück fressen drei Steckplätze. Das ist kein gutes Platzmanagement.
Handling via Application ist natürlich feinste Usability, wenn Google, Amazon und co außen vor bleiben und die Steckerleiste kein Eigenleben hat.

@cmon, danke für die Info mit den MEROOS SMART Steckerleisten und ADA. Artikelbeschreibung. Youtube, sieht man die App.

Viele Grüße
Florian
 

xray107

New Member
Hallo zusammen,

die in nachfolgendem Link gezeigte Kombi aus Gosund SP111 und Tasmota Firmware kann ich nur empfehlen:
https://www.bastelbunker.de/gosund-sp111-mit-tasmota/

Die Schaltzeiten können via Web-Oberfläche direkt im Gerät eingestellt werden (kleinste Schaltzeit 1min), eine Cloud-Anbindung wird nicht benötigt.
Das Flashen ist schwerer als man denkt. Das Löten ist ein wenig tricky, aber der Rest ist sehr gut machbar!

Grüße

Marc
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Simon,

cmon":lx736zq8 schrieb:
ADA verkauft Leisten dieses Herstellers mittlerweile auch (mit dem ADA-Logo drauf), verwendet aber ebenfalls die Meross-App.
och, das ist ja nett. Danke für die Info. Wenn man mal mitbekommen hat wie extrem hoch die Qualitätsansprüche von ADA sind, dann ist das schon ein Indiz für die Zuverlässigkeit der Meross Leiste. Meine zwei weiteren Kleinbecken auf Holzsockeln werde ich dann ebenfalls mit den Leisten betreiben. Und wenn ich an Zeitumstellungen, die Fummelei bei üblichen Schaltuhren denke, dann ist das auch für offene Schränke attraktiv.
Im YT wird die IPhone App gezeigt. Unterscheidet sich nur insoweit, alsdass die Anzeigen für die Tabs bei Android oben und beim IPhone unten sind. Die Benamsung der Leiste/Steckdosen wird nicht gezeigt, stolpert man aber sowieso drüber. Im Grunde muss man nur wissen, dass ein Schaltblock aus der Einrichtung einer Ein-Zeit und einer Aus-Zeit besteht.

Bei meiner Recherche fand ich noch was. Es gibt wohl eine App, mit der sich verschiedene Leisten steuern lassen, die Meross-Produkte gehören allerdings nicht dazu. Da wäre man auf deren eigene App festgelegt.

Gruß Nik
 
Vielen Dank erstmal allen für die zahlreichen Antworten!
Ein Punkt welcher offensichtlich nicht nur mich stört, ist neben der umständlichen Programmierung auch der enorme Platzverbrauch der Zeitschaltuhren. Oft verdecken die mindestens einen weiteren Steckplatz auf der Leiste. Steckt noch ein gewinkeltes Netzteil drinnen, hat man entweder den Zugang zur Schaltuhr geblockt oder gleich noch den nächsten Platz mit!
Hier punkten natürlich die Steckerleisten, weil sie gleich mehrere programmierbare Dosen ohne zusätzlichen Platzverlust zur Verfügung stellen.
Zudem gibt es bei einigen Produkten auch die Möglichkeit "Regeln" zu setzen (zB: Wenn Stecker für "Filter" = AUS, dann Stecker für Heizung = AUS). Sowas ist natürlich schon sehr sehr praktisch.

Als Zwischennote möchte ich mich auch noch über die "Kindersicherung" bei den Steckdosen aufregen. Ich meine die Klappen, welche die Löcher verdecken.
Die sitzen zum Teil so fest, dass man den Stecker auf Biegen und Brechen nicht in die Dose bekommt. Ich war tatsächlich schon versucht die Dinger mit einem Schraubendreher wegzudrücken - das wäre natürlich nicht im Sinne des Erfinders.
Idealerweise ist die Leiste dann natürlich hinten tief im Möbel vergraben.

Eine kleine Komplikation musste ich als in der Schweiz wohnhafter Aquarianer allerdings feststellen. Es ist in der Schweiz verboten Produkte mit Stecker Typ F (Schuko) zu verkaufen.
Persönlich bin ich ein grosser Fan der SEV 1011 Stecker, da sie im Vergleich zum Typ F Schuko klein und schlank sind. Da passen einfach mehr Stecker auf die gleiche Fläche.
Aber Amazon liefert aus diesem Grund eine Schuko Steckerleiste nicht in die Schweiz und die Produkte werden für unseren kleinen Markt nicht mit SEV 1011 Dosen hergestellt.
Ich finde sicher eine Lösung dafür, aber i.d.R. kommen da ein paar unnötige Kosten auf mich zu - ist für ein gutes Produkt zu verschmerzen.


Le3tspeak":34s9zpwb schrieb:
(..)
Ich selber nutze die Teile hier schon lange in meiner ganzen Bude und auch am AQ verbinden ist Super einfach mit der App es ist kein Alex oder Google Home notwendig kann ohne verwendet werden aber damit ergänzt werden.

Smart Steckdose Zoozee Wlan

Das ist auf jeden Fall schonmal besser als eine Zeitschaltuhr, schon nur wegen der Grösse! Aber das bedeutet halt wieder ein Stecker pro Gerät.

Erwin":34s9zpwb schrieb:
Hallo Lukas,
Dieser Timer wurde dafür vor vielen Jahren auf den Markt gebracht.
Lucky Reptil easy timer
Einfache Intervallprogrammierung

Das ist im Prinzip das ideale Produkt für meinen Vernebler. Ich ärgere mich ein bisschen, dass ich das nicht selbst gefunden habe. Vielleicht gibts das sogar irgendwo hier in einem Laden.
Eine programmierbare Leiste ist zwar besser, weil ich mir so auch noch die Uhr für Licht und das Ausziehen des Filters spare, aber als Zwischenlösung scheint das super zu sein.

nik":34s9zpwb schrieb:
(..) Die Pumpe lässt sich beim Wasserwechsel sehr komfortabel aus- und wieder einschalten und die Schaltzeiten für die drei LED-Lampen lassen sich genauso komfortabel einrichten/verändern.

Die 4-fach Leiste ist von Meross und scheint gut zu sein. Ich hatte ein paar (zeitliche) Zwänge und mit prime wird das bei mir dann Amazon. "Meross WLAN Steckdosenleiste" findet die. Auf die Qualität kann ich über die guten Bewertungen hinaus nur hoffen, ich habe das erst kürzlich eingerichtet (...)
Gruß Nik

Das ist ein guter Punkt - wie bereits oben geschrieben ist das komfortable Ausschalten von Filter, Heizung und Strömungspumpe ein sehr gutes Kaufargument.

cmon":34s9zpwb schrieb:
Ich nutze diese Steckdose (auch in Verbindung mit Vernebler)
https://www.amazon.de/gp/product/B07PMWYNSW/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o01_s00?ie=UTF8&psc=1
Ein Account für Meross wird leider benötigt.
Funktionen (für jede einzelne Dose/USB-Slot):
- Ein/Aus nach Zeitplan
- Auto-Aus nach X Minuten
ADA verkauft Leisten dieses Herstellers mittlerweile auch (mit dem ADA-Logo drauf), verwendet aber ebenfalls die Meross-App.
Ich kann das Teil bis jetzt nur empfehlen (hab heute eine 2. fürs andere Becken geordert). Ich bin zwar auch kein Fan von Smarthomeapplikationen aber der Komfort den man damit hat war's mir halt wert.

Interessant - ADA ist da schneller als andere. Ich weiss, dass GHL Leisten anbietet, welche man über ihre Aquariencomputer schalten kann.
Da kostet aber alleine die Leiste 250.- und da kommt nochmals ein Computer obendrauf.
Die Frage ist weshalb Eheim, Hagen, Hobby, etc. pp. nicht längst realisert haben, dass dies ein Produkt ist, welches für die Auqaristik wie geschaffen ist.

Danio nigrum":34s9zpwb schrieb:
(..)

Noch nicht genannte, auch wenn sie nicht eurer preislichen Vorstellung entsprechen:
D-Link DSP-W245/E WiFi-Steckdosenleiste - 115€
LogiLink PA0130 WiFi-Steckdosenleiste - 88€
Brennenstuhl 1392000230 Überspannungsschutz-Steckdosenleiste - 135€
revogi - 110€
(..)

Vielen Dank für die zusätzlichen Geräte. Ist bei mir einfach so: Ich habe drei Becken - wenn ich für jedes 135.- für diese Leiste ausgebe, dann kommt das richtig teuer.
Eine Zeitschaltuhr kostet ~10.- (und dann ist das schon ein teureres Modell) und ich habe welche, die seit 9 Jahren in Betrieb sind. Da wird es dann mit der Argumentation schwierig.
Zudem ist Preis=Qualität leider keine Rechnung die sich auf jedes Produkt anwenden lässt.
Ich möchte damit nicht behaupten, dass ein 40.- Produkt gleich gut ist wie eines für 120.-, nur die Frage ist, ist das 200.- Produkt wirklich dreimal so gut / langlebig.

xray107":34s9zpwb schrieb:
(..)
die in nachfolgendem Link gezeigte Kombi aus Gosund SP111 und Tasmota Firmware kann ich nur empfehlen:
https://www.bastelbunker.de/gosund-sp111-mit-tasmota/
(..)

Das triggert natürlich den Bastler in mir, aber löten!? :?

Aktuell denke ich an einen Parallelimport von drei Meross-Leisten und schlucke halt das online Konto, aber ich bin Euch auf jeden Fall für die zahlreichen Inputs sehr dankbar!

Viele Grüsse

Lukas

P.S.
Übrigens: @Nik
Wie heisst denn die App für die Herstellerübergreifende-Steuerung?
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Lukas,
RavenTheJust":1kvewwvj schrieb:
P.S.
Übrigens: @Nik
Wie heisst denn die App für die Herstellerübergreifende-Steuerung?
sorry, nimm es als Hinweis, dass es die gibt. Wegen meiner Zwänge hatte ich mich schon für die Meross entschieden und das nicht weiter verfolgt. Sehe ich auch keinen sonderlichen Grund zu, einfach mit einer - wie man in der IT sagt - "technischen" Mailadresse registrieren, Funktionalität sichern und gut ist.

Gruß Nik
 

Le3tspeak

New Member
Le3tspeak":2vg1q0iu schrieb:
(..)
Ich selber nutze die Teile hier schon lange in meiner ganzen Bude und auch am AQ verbinden ist Super einfach mit der App es ist kein Alex oder Google Home notwendig kann ohne verwendet werden aber damit ergänzt werden.

Smart Steckdose Zoozee Wlan

"Das ist auf jeden Fall schonmal besser als eine Zeitschaltuhr, schon nur wegen der Grösse! Aber das bedeutet halt wieder ein Stecker pro Gerät."


Hier das gleiche nur als Leiste mit einzelnen Schaltern sogar habe ich auch einmal in Verwendung funktioniert mit der gleichen App wie die Einzelnen.

WLAN Steckdosenleiste AOFO

Grüße
Flo
 
Hallo zusammen,

Ich habe mir nun das Modell von AFAO bestellt. Nach Eurem Feedback wollte ich eigentlich die Version von Meross kaufen, aber die Anzahl ist limitiert auf 1 Gerät pro Person.
Das führt bei drei Becken zu nix und das Letzte was ich tun werde ist mehrere Geräte verschiedener Hersteller kaufen, damit ich dann auch mehrere Apps benutzen muss..

Ich werde berichten..
 

MadDarkStar

New Member
Servus,

Ich habe bei uns im Haus mehrere Sonoff Schalter im Einsatz. Diese werden normalerweise über einen China Server per Anmeldung gesteuert. Dies erscheint mir aber recht unsicher.

Deswegen habe ich sämtliche Sonoffs mit einer alternativen Firmware geflasht. Diese heißt Tasmota. Die Teile gibt's auch für einen geringen Aufpreis fertig bei einem Anbieter zu kaufen und kosten Vergleichsweise wenig.

TASMOTA Sonoffs können per Web Oberfläche im Heimnetz geschaltet und auch per Timer gesteuert werden. Alexa ist auch problemlos möglich.

Im Einsatz sind:

Sonoff S20 (Steckdosenschalter) ca. 10 Euro
Sonoff Dual (Zweikanalschalter mit Steckklemmen) ca 13 Euro
Sonoff 4ch (Vierkanalschalter mit Steckklemmen) ca 20 Euro

Die Teile können auch über Iobroker in eine komplette Hausinstallation eingebunden werden.
Der Dual gibts auch mit einer Stromverbrauchs bzw Leistungsmessung.
Da ein Arduino verbaut ist könnte sogar mit etwas Bastelaufwand ein Temperaturfühler angeschlossen werden.

Viele Grüße

Frank
 

Anhänge

  • IMG_20200201_162657.jpg
    IMG_20200201_162657.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 967
  • IMG_20200201_162009.jpg
    IMG_20200201_162009.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 967
  • Screenshot_20200131_001739.jpg
    Screenshot_20200131_001739.jpg
    166,7 KB · Aufrufe: 967
  • Screenshot_20200201_165105_com.android.chrome.jpg
    Screenshot_20200201_165105_com.android.chrome.jpg
    224,5 KB · Aufrufe: 967
  • Screenshot_20200201_165111_com.android.chrome.jpg
    Screenshot_20200201_165111_com.android.chrome.jpg
    268 KB · Aufrufe: 967

Ähnliche Themen

Oben