Problem mit Eheim 2213

Peda 22

Member
Hi zusammen,

ich habe am Samstag meinen Eheim Filter 2213 gereinigt und den Rotor aus den Pumpenkopf gemommen. Als ich ihn dann wieder Inbetrieb genommen habe musste ich feststellen das er extrem laut ist. Ich hab ihn danach wieder zerlegt, doch ich konnte nichts finden. Das Geräusch ist ähnlich wie wenn man den Filter manuell drosselt und es übertreibt da kommt es zu einem richtigem brummen. :bonk:

Hat jemand von euch auch ein ähnliches Problem mit diesem Filter?

Das einzige was mir auffällt ist das der Rotor ohne Deckel nicht 100% mittig ist aber ich denke das ist aufgrund des Magnetfeldes normal.

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hallo,

hast du das Problem beseitigen können?

Ich habe momentan selbigen Ärger mit meinem TetraTec Filter, trotz bzw nach dem reinigen brummt der Rotor und lässt sich nicht ruhig kriegen.
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi ihr beiden,

wie alt sind denn die Filter und insbesondere die Achsen der Rotoren? Auch wenn der Verschleiß dieser Teile relativ gering ist (=> Keramik), so ist er ja doch gegeben.
In der Regel sorgen verschlissene bzw. defekte Achsen für solch unruhigen Lauf, wie von euch beschrieben. Vor allem dann, wenn diese nach einer Reinigung von jeglichem, ggf. vorhandenen Biofilm "befreit" wurden, der vorher eventuelle Unebenheiten mehr oder weniger "ausgeglichen" hat.


Schöne Grüße,
Marcel.
 

Öhrchen

Well-Known Member
Meiner: Läuft erst seit Ende März.
Ich habe immer den Ärger, nach der Reinigung rattert die Pumpe regelmäßig, nur diesmal will sie gar keine Ruhe geben.
Dabei habe ich den Biofilm extra nicht so gründlich abgeschrubbt.
Ich schwanke jetzt zwischen noch mal aufmachen (das vierte Mal innerhalb zweier Tage dann!) oder laufen lassen, in der Hoffnung, dass sich ein Schmierfilm bildet. Leistung des Filters ist normal. Das Geräusch nervt halt ungemein, das Teil steht rechts neben mir, wenn ich am Computer sitze...
 

Öhrchen

Well-Known Member
Ich habe jetzt den Impellor ausgetauscht - unfreiwillig...
Mir ist nämlich die Keramikachse gebrochen, als ich das Teil doch noch mal auseinander gebaut habe.
Das scheint's aber gewesen zu sein, also der alte Impellor, denn nun rattert nichts mehr.
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Stefanie ,

Öhrchen":1adr25nn schrieb:
Ich habe jetzt den Impellor ausgetauscht - unfreiwillig...
Mir ist nämlich die Keramikachse gebrochen, als ich das Teil doch noch mal auseinander gebaut habe.
Das scheint's aber gewesen zu sein, also der alte Impellor, denn nun rattert nichts mehr.
Vielleicht war es auch nur Verschleiß (Lager oder Achse) wie Marcel geschrieben hat.
Ist die gebrochene Keramikachse evt. übersehen worden und war schon vorher die Ursache bzw. nicht sauber sitzende (ausgeschlagene) Lager?
Ich gehe auch er von der Keramikachse oder Achslagerung als Ursache aus... :wink:
 

HolgerB

Active Member
Hallo!
Die gleichen Probleme hatte ich auch. Aber der Filter ist ja nun auch schon 10Jahre in Betrieb.
Durch den weiteren Betrieb mit der gebrochenen Achse hatte sich das Lager ausgeschlagen und der Filter ist immer nicht wieder angelaufen nach dem WW.
Auch so neigte der E***m gerne mal zu Auslaufen und musste beobachtet werden.
Nun hab ich mir einen der neuen JBL Energiesparwunder geholt und bin bisher sehr zufrieden.
Gurß Holger
 

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

HolgerB":g42yq15r schrieb:
Auch so neigte der E***m gerne mal zu Auslaufen und musste beobachtet werden.
@ Holger,
die O-Ring Abdichtung mit Silikonfett einsetzen, der Kopf lässt sich leicht eindrücken, der O-Ring verdreht sich nicht und es ist und bleibt dicht!
Problemlos über 25 Jahre…
 

HolgerB

Active Member
Hallo Kurt!
Ich bin eh ein Angsthase wenn es um auslaufende Filter geht! Das mit den Dichtungen hab ich natürlich immer so gemacht wie du beschreibst!!! ;)
Gibt sicher auch Unterschiede(Fertigungstoleranzen) von Filter zu Filter?!
Gruß Holger
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Holger,

HolgerB":3eb65hej schrieb:
Gibt sicher auch Unterschiede(Fertigungstoleranzen) von Filter zu Filter?!
hmm…gute Frage, deswegen nehme ich ja Silikonfett.
Ungenügende Fertigungstoleranzen sehe ich er im O-Ring aber auch in deren Qualität.
Man hat ja nicht immer einen Ersatz O-Ring im Haus wenn dieser mal Risse aufweisen sollte.
Mit meinem Silikonfett wurde immer alles dicht und ich konnte in Ruhe einen neuen besorgen(Monatelang Zeit).
Wie unterschiedlich die Qualität von Silikonfett ist kann ich nicht sagen.
 

Öhrchen

Well-Known Member
Verschleiss-der Filter lief ja erst 5 Monate? Oder verschleissen die Tetra Filter so schnell, scheinen ja qualitativ nicht gerade die besten zu sein.
Die Achse ist gestern erst gebrochen, ich habs knacken gehört.
Da sind so kleine Gummikappen, die eigentlich jeweils auf ein Ende der Achse stecken. Eine davon hatte sich im Filterdeckel festgeklemmt, und als ich sie mit dem Stab (der Achse) "aufspiessen" wollte um sie zu bergen, ist die Achse gebrochen.
Mir war auch nicht bewusst, dass diese Achsen aus Keramik bestehen, sonst wäre ich vorsichtiger gewesen. Hinterher ist man (Frau) immer schlauer...
Wie auch immer, mit dem neuen Impellor rattert nichts mehr.
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Stefanie,

Öhrchen":3tokfcvs schrieb:
Verschleiss-der Filter lief ja erst 5 Monate? Oder verschleissen die Tetra Filter so schnell,
nee…normal halten sie jahrelang, richtige Handhabung vorrausgesetzt.
Die Gummikappen (Lagerungen) gehören zuerst in die Gehäuse, dann kann man auch sehen ob sie richtig sitzen.
Die Keramikachse muss im nächsten Schritt darin sauber eingesteckt werden.
Falsches einführen/aufsitzen fällt sofort auf, der Verschluss würde nicht passen (soll heißen,keine Gewalt anwenden).
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hm, bisher kamen die Kappen immer zusammen mit der Achse raus, ich wüsste auch nicht, wie ich die zuerst stecken sollte, zumindest an die Öffnung im Deckel kommt man nur mit Pinzette ran.
Mein nächster Filter wird kein Tetra - diesen habe ich geschenkt bekommen, aber wenn ich einen kaufe, dann Eheim oder JBL, nach dem. was ich jetzt so gelesen habe.
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Stefanie,

Öhrchen":fzkexws2 schrieb:
Mein nächster Filter wird kein Tetra - diesen habe ich geschenkt bekommen, aber wenn ich einen kaufe, dann Eheim oder JBL, nach dem. was ich jetzt so gelesen habe.
uii…habe was durcheinandergebracht,
du hast ja einen Tetra Tec, zu den TetraTec Aufbau kann ich nichts sagen…
Ich habe alles auf den Eheim 2213 bezogen.
 

tcharston

New Member
hallo ihr, da der thread noch nich allzu alt ist, wollte ich mal fragen, wie man den eheim 2213 nachfettet, bzw ob der motor sozusagen gefettet werden muß,
ich hab den guten jungen von meinem vater abgestaubt, war ca 6-7 jahre in betrieb und dann 10!!! jahre auf lager.. sieht soweit alles gut erhalten aus,
silikonfett hab ich schon gelesen und ist auf der einkaufsliste, nu halt die frage wegen eheim motorenöl bzw fett... das teil ist in der anleitung http://www.eheim.de/eheim/pdf/de/anleit ... lassic.pdf unter "H" aufgeführt und sehr genau mit "pumpenteile" beschrieben ;p

vielen dank und lieben gruß.. karsten
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben