Phosphatdüngung

chrisu

Active Member
Hallo!


Hab mir vor kurzer Zeit Kaliumdihydrogenphosphat in der Apotheke bestellt und jetzt stattdessen Kaliummonohydrogenphosphat bekommen. Ist es ebenfalls zur Phosphatdüngung geeignet und worin liegt eigentlich der Unterschied??


MFG Christian
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Christian,

den genauen Unterschied kann ich dir jetzt nicht sagen, aber es dürfte etwas weniger "Wasser" in deinem Phosphat enthalten sein. Ansonsten kannst du damit genauso gut PO4 düngen.

Hast du die Molmasse davon? Dann kann ich mal schauen, ob es nicht sogar genauso wie das KH2PO4 dosiert werden kann.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi,

Molmasse:
K~39
H~1
PO4~31+4*16

KH2PO4 Kaliumdihydrogenphosphat.......ca. 29,0% K; ca. 69,5% PO4; ca. 1,5% H
K2HPO4 Dikaliumphosphat....................ca. 45,0% K; ca. 54,5% PO4; ca. 0,5% H

letzteres wirkt ziemlich alkalisch.

Gruß, Nik
 

swizzle101

Member
Die 3 Salze leiten sich alle von der Phosphorsäure ab, H3PO4

Die 3 pK-Werte sind:

2,15 H2PO4(-)
6,82 HPO4(2-)
und 12,38 PO4(3-)

Mit anderen Worten:

KH2PO4 (Kaliumdihydrogencarbonat) verändert den pH von Wasser nicht, wenn dieser ca. 6.8 beträgt - gut für uns!
K2HPO4 (Dikaliumhydrogenphosphat verändert den pH von Wasser nicht, wenn dieser ca. 12.4 beträgt. Wenn er niedriger ist, wirkt sich die Zugabe von K2HPO4 basisch aus. Je nachdem wie gross deines Beckens und der zugegebenen Menge an K2HPO4 ist, muss das nicht gross ins Gewicht fallen, aber ich trotzdem auf KH2PO4 zurckgreifen. Sicher ist sicher.


Gruss

Christian
 

MaikundSuse

Member
Hallo!

Ich möchte lediglich PO4 ohne K zudüngen.
Ich habe mal etwas in meiner Hausapotheke gestöbert und Natriummonohydrogenphosphtat - Heptahydrat gefunden.
Das sollte doch auch funktionieren?
Aber wie dosier ich das?
Die chemische Formel sollte ja Na2HPO4 sein, oder?
Auf welches Na2HPO4 bezieht sich der Nährstoffrechner?
Das gibt es ja als 2, 5 und 12 Hydrat...
Das sollte ja verschiedene Gewichte ergeben?

Viele Grüße
Maik
 

swizzle101

Member
MaikundSuse":uwnrl8m0 schrieb:
Hallo!

Ich möchte lediglich PO4 ohne K zudüngen.
Ich habe mal etwas in meiner Hausapotheke gestöbert und Natriummonohydrogenphosphtat - Heptahydrat gefunden.
Das sollte doch auch funktionieren?
Aber wie dosier ich das?
Die chemische Formel sollte ja Na2HPO4 sein, oder?
Auf welches Na2HPO4 bezieht sich der Nährstoffrechner?
Das gibt es ja als 2, 5 und 12 Hydrat...
Das sollte ja verschiedene Gewichte ergeben?

Viele Grüße
Maik

Hallo Maik

Hier ein kleine Anleitung zum selber rechnen:


1. Berechnen, was 1 mol deines Salzes (also NaH2PO4) wiegt. Dazu am besten auf http://www.webelements.com gehen und die Massen der einzelnen Atome (atomic weight) addieren. Also:
2xNa = 2x23 = 46 g/mol
1xH = 1 g/mol
1xP = 31 g/mol
4xO = 4x16 = 64 g/mol

und jetzt noch die 7 H2O:
14xH = 14x1 = 14 g/mol
7xO = 7x16 = 112 g/mol
Alles usammenzählen: 46 + 2 + 31 + 64 + 14 + 112= 268 g/mol
Wir wissen nun, dass 1 mol NaH2PO4.7H2O 268Gramm wiegt.

2. Stammlösung definieren:
Mein Vorschlag: 0.2 mol der Subystanz in einem Liter Wasser lösen. Also:
53.6 g in 1 L Wasser geben. Damit haben wir 0.2 mol/L bzw. 53.6 g/L NaH2PO4.7H2O. Vorsicht! Das sind dann nur 19 g/L PO4(3-), aber immer noch 0.2 mol/L PO4(3-)! Das ist auch der Grund, warum es viel einfacher ist, mit mol zurechnen ;-)

3. Dosierung:
Nur als Beispiel wähle ich 0.5 mg/L PO4 Endkonzentration im Becken. Das ist jetzt nur noch ein einfacher 3-Satz nach folgendem Muster:
Konzentration1 x Volumen1 = Konzentration2 x Volumen2,
Konz.1 ist die Konzentration von PO4(3-) in deiner Stammlösung, Volumen1 ist die Menge, die du davon ins Becken gibst. Konz.2 ist die gewünschte Konzentration im Becken und Volumen2 ist die Menge an Wasser in deinem Aquarium.

Auf ein 40L-Becken gerechnet:
19 g/L x Volumen1 = 0.5 mg/L x 40 L
Volumen1 = ~1 mL

4. Ergebnis:
1 mL deiner Stammlösung pro 40 L Aquarienwasser um unmittelbar auf 0.5 mg/mL PO4 aufzudüngen.


Gruss
Christian
 

MaikundSuse

Member
Hallo Christian!

Vielen Dank für die ausführliche Erklärung.
Leider habe ich schon mit dem ersten Absatz Probleme:

swizzle101":3qiaaqhd schrieb:
2xNa = 2x23 = 46 g/mol
1xH = 1 g/mol
1xP = 31 g/mol
4xO = 4x16 = 64 g/mol

und jetzt noch die 7 H2O:
14xH = 14x1 = 14 g/mol
7xO = 7x16 = 112 g/mol
Alles zusammenzählen: 23 + 2 + 31 + 64 + 14 + 112= 268 g/mol
Wir wissen nun, dass 1 mol NaH2PO4.7H2O 221 Gramm wiegt.

Müsste alles zusammen nicht so gezählt werden:
46 + 1 + 31 + 64 + 14 + 112 = 268g/mol??
Bei deiner Rechnung komme ich auf 246 g/mol!
Und wie kommst du dann zu den 221 Gramm?

Oder steh ich jetzt total auf dem Schlauch?

Viele Grüße
Maik
 

swizzle101

Member
MaikundSuse":do3jivlo schrieb:
Müsste alles zusammen nicht so gezählt werden:
46 + 1 + 31 + 64 + 14 + 112 = 268g/mol??
Bei deiner Rechnung komme ich auf 246 g/mol!
Und wie kommst du dann zu den 221 Gramm?

Oder steh ich jetzt total auf dem Schlauch?

Viele Grüße
Maik

Maik, du hast in beiden Punkten recht. Habe mich bei diesen Zahlen vertippt (schon korrigiert). Der Rest war aber richtig.
 

MaikundSuse

Member
Hallo Christian!

Vielen Dank, jetz komm ich klar! :idea:
Wenn ich bei meinem 209er Becken (ich gehe immer von 190 Litern aus) als Ergänzung für das PMDD
täglich um 0.1 g/Liter PO4 aufdüngen wollte, müsste ich 1 ml der von dir vorgeschlagenen Lösung düngen!?

19 g/L x Volumen1 = 0.1 mg/L x 190 L
Volumen1 = 1 mL

Viele Grüße
Maik
 

Ähnliche Themen

Oben