pH unter 6 und tierische Bewohner

Hallo zusammen,
bin relativ neu in der Materie, und daher hat sich mir folgende Frage noch nie gestellt:
Habe vor 3 Wochen ein neues Becken mit 96 l aufgesetzt, Thema Südamerika. Weil mein Leitungswasser mit KH 20 und pH 7,6 unaufbereitet offensichtlich überhaupt nicht zum Thema passt, habe ich es mit komplett aufgesalzenem Osmosewasser gestartet, diesmal mit Softwater GH min+ (von den Logemanns). Was bisher trotz Osmosewasser mit anderem Salz (und anderem soil, jetzt Amazonia 2.0) und 20-30 mg/l CO2 ein eher mühsames Geschäft war, nämlich den pH garantiert unter 7 zu halten, geht mir jetzt durch die Decke, oder besser gesagt laut Tröpfchentest durch den Fußboden: der pH ist konstant 6,0 oder scheinbar sogar etwas drunter. Den blauen Neons, die ich für in 2 Wochen bestellt habe, wirds sicher taugen, aber ich wollte noch Otocinclus einsetzen... und überlege, ob ich einen Teil meiner Überbevölkerung meines Tangerine Tiger/BTOE-Tigergarnelen-Beckens dorthin überführe.
Den PHS (bislang einzige Bewohner) geht es trotz KH 3 bombastisch, aber naja, wo überleben die nicht.

Hier meine Frage(n) an euch:
1) Wie scharf und ernst ist die pH-Untergrenze, speziell bei Otocinclus, zu nehmen?
2) (ok, ich gebe es zu, ich habe mich bislang null damit beschäftigt, was in diesen Salzen eigentlich drin ist): wenn ich das gleiche Ausgangswasser mit dem einen Salz nahezu bei neutralem pH belasse, mit dem anderen aber so stark absenke, hätte ich dann Chancen, einfach mit etwas weniger Salz einen etwas höheren pH zu bekommen.... das kann doch nicht nur am soil liegen?! Ich wiege das Salz mit Briefwaage ein, die Menge stimmt also.
3) oder, wenn ihr der Meinung seid, ich müsste was tun, damit sich auch der Oto drin wohlfühlt: was könnte ich sonst machen? Wasser, das vor Auspressen und Salzen einen pH von 7,6 hatte, nochmal chemisch zu behandeln, finde ich irgendwie schwachsinnig...

danke schonmal im Voraus,
herzliche Grüße
Sonja
 

steppy

Active Member
Hallo Sonja!
Wasser, das vor Auspressen und Salzen einen pH von 7,6 hatte, nochmal chemisch zu behandeln, finde ich irgendwie schwachsinnig...
Aber die GH salzt du ja auch auf einen passenden Wert auf ;-)
Also solltest du auch einfach etwas mehr KH aufsalzen. Dafür gibt es sicher auch passende Salze, die GH und KH gleichzeitig anheben. Ich arbeite mit Leitungswasser kenne mich mit den Produkten nicht aus und kann die deswegen keine konkrete Empfehlungen geben.

Schau die mal KH/PH/CO2 Tabellen an. Dann weißt du wieviel KH du für den passenden PH benötigst.

Gruß Stefan
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

meine Otocinclus haben bei pH 5 bis 5,5 keine Probleme.
Wenn es dir zu heikel sein sollte, kannst du mit diversen Karbonaten nachhelfen, zB Natriumkarbonat oder Kaliumkarbonat.
 

moskal

Well-Known Member
Hallo,

bei vielen von den Wasserwerten die zu Fischen in Netz und Print angegeben werden handelt es sich meiner Meinung nach um Uraltdaten die immer wieder abgeschrieben wurden. Und das aus Zeiten als die aquaristik anders war und KH 0 mit pH unter 6 als gefährlich und nicht zu kontrollieren galt. Da gab es weiches, mittelhartes und hartes Wasser und je nach dem wie das seinerzeits übliche Gesellschaftsbecken befüllt werden konnte wurden dann die Fische ausgewählt. Und dafür mussten die Fische in eine Schablone, die eher zu Waschmaschinen passt als zu Fischen. Und so was wie KH0 bei pH 5,5 durfte es seinerzeits im Aquarium einfach nicht geben. Oder es wurde vorrausgesetzt, daß Leute die so ein Aquarium mit dem damals riesen Aufwand dafür schon wissen was sie machen und das ganze Fischlisten Wasserwerte sach sich gar nicht an sie richtet.

Gruß, helmut
 

vilbara

Member
Hallo Sonja,

2) ...: wenn ich das gleiche Ausgangswasser mit dem einen Salz nahezu bei neutralem pH belasse, mit dem anderen aber so stark absenke, hätte ich dann Chancen, einfach mit etwas weniger Salz einen etwas höheren pH zu bekommen.... das kann doch nicht nur am soil liegen?! Ich wiege das Salz mit Briefwaage ein, die Menge stimmt also.

Mit "[SaltyShrimp?] Softwater GH+" eher nicht. Die zugegebene Menge beeinflusst nur GH (Gesamthärte), die KH (Karbonathärte) wird nicht nennenswert beeinflusst. GH hat keinen direkten Einfluss auf pH.

pH hängt dagegen von KH- und CO2-Werten ab. Um pH zu steigern sollte entweder KH erhöht werden oder CO2-Menge reduziert werden. Bei KH=3 °dH und CO2 von 30 mg/l beträgt pH laut Flowgrow Rechner 6,45.

Kann es sein, dass bei anderem Salz um einen "GH+ / KH+" Salz ging?

Laut diversen Threads hier bei Flowgrow, Soil kann signifikanten Einfluss auf Wasserchemie haben, selbst habe ich damit aber keine Erfahrung.

Mit freundlichen Grüßen,
Vilmantas
 

Erwin

Well-Known Member
Hallo Sonja,

Ich würde pro 10 Liter Osmosewasser einfach nur mit 1 bis 1,5 Liter Leitungswasser verschneiden (mischen).
Sofern das Leitungswasser einigermaßen in Ordnung ist.

MfG
Erwin
 
dickes Dankeschön an euch alle zusammen, mit euren Tips kann ich echt was anfangen!

Ich fasse mal zusammen: die Otos werden nicht tot umfallen, wenn ich sie bei ca. pH 6,0 halte (danke an Bene und Robi; @Helmut: ich hatte auch den Eindruck, die vielen pH-6-en in den Beschreibungen wirkten "abgeschrieben-von-abgeschrieben")
Ich möchte einen Fisch aber nicht mit für ihn eher extremen Bedingungen begrüßen, nachdem er eh schon mehr oder weniger reisegestresst ankommt, also versuche ich mal für den Anfang 6,2-6,5 anzupeilen.

@Vilmantas: ja, das andere Salz ist Salty Shrimp GH+/KH+. Das (zumindest für mich grade) Paradoxe ist allerdings, dass das Becken, das ich damit laufen lasse ("Afrika"), auch immer eine KH von 3-4 hat, ich dort aber, wenn das CO2 mal steht, prompt einen PH von 7 oder drüber bekomme. Zu sauer bekomme ich DIESES Aquarium nicht, vorher habe ich seine Bewohner vergast (es ist klein und hat Schwimmpflanzen, das CO2 ist daher ziemlich fummelig einzustellen). Südamerika hat den gleichen CO2-Dauercheck, ist dreimal so groß und der Spielraum zwischen Dauercheck-blau und Dauercheck-lindgrün ist entspannend breit, ich sehe immer grün. Daher hatte ich angenommen, dass im GH+-Salz ein paar Kristalle einer organischen Säure mit drin seien... Vielleicht stehe ich auf der Leitung, aber ich denke das immer noch. Auf jeden Fall kann ich das CO2 aber noch ein bisschen nach unten drehen, ohne dass die Pflanzen tot umfallen, und das mache ich jetzt auch.

@Erwin: ja, ist zumindest für die Tiere ok (meine Perlhühner sitzen auf 1:1 Verschnitt und vermehren sich dabei prächtig). KH+ aus dem Wasserhahn gratis ist natürlich immer eine Möglichkeit... bei mir kommt allerdings Calcium-Magnesium 4:1 aus dem Hahn, und das vollaufgesalzene Becken hat von den Pflanzen her gegenüber dem Perlhühnerstall deutlich die Nase vorne.... kann sicher auch an vielen anderen Dingen liegen, aber ich mag gerade nicht in ein in erster Linie als Aquascape geplantes Becken viel Leitungswasser reinkippen.

viele Grüße
Sonja
 

Roby

Active Member
Hi Sonja,

zu den Oto's wäre allerdings noch zu sagen, dass diese einigermaßen empfindlich sind und nur in bestens eingefahrene Becken sollten.
Von daher ist das 3 Wochen alte Becken suboptimal.

LG Robert
 
Hi Sonja,

zu den Oto's wäre allerdings noch zu sagen, dass diese einigermaßen empfindlich sind und nur in bestens eingefahrene Becken sollten.
Von daher ist das 3 Wochen alte Becken suboptimal.

LG Robert
Es ist dann vier - nicht viel besser, schätze ich... den Nitritpeak hatte ich gerade (EINEN zumindest)..
meinst du, es würde eine Unterschied machen, wenn ich die Bestellung nochmal einen Monat nach hinten schiebe?

LG Sonja
 
PS: es lebe Youtube ;) - Martin von Martin´s Fischen hat vorgeschlagen, den Otos Maulbeer- und Seemandelbaumblätter vorzulegen... ich dachte, wenn es nach nem Monat einfach nur noch zu wenig zu essen gibt, mache ich das doch mal. Aber vermutlich ist noch mehr dran als das?
 

Roby

Active Member
meinst du, es würde eine Unterschied machen, wenn ich die Bestellung nochmal einen Monat nach hinten schiebe?
Das kann niemand mit Sicherheit Sagen. Es kann jetzt schon klappen. Sicherer wäre es später.
Vielleicht gibt es noch Input von anderen usern was die zu 4 Woche & Oto's sagen.
Gut wäre eine "Test" mit 1-2 Tieren - so ist das halt in der Aquaristik fallweise gibt es Ausfälle.

LG Robert
 

steppy

Active Member
Hi,
ich habe gute Erfahrungen mit frühem Einsetzen gemacht. Beim Einfahren des Aquariums hat sich bei mir eine richtig fette Bakterienschicht gebildet. Also habe ich zu diesem Zeitpunkt die Otocinclus eingesetzt. Auch den dicken Bakterienrasen auf den Wurzeln haben sie gierig angenommen. So dicke Tiere hatte ich noch nie. Jetzt gewöhne ich sie auch an anderes Futter, denn so einen dicken Bakterienrasen wird es im Becken wohl nicht wieder geben.

Im Bild kann man gut sehen wo die Baktierienschicht abgefressen wurde (hat nur wenige Stunden gedauert).

Gruß
StefanPXL_20210529_204607499.jpg
 

Tigger99

Member
Sonja,
Hast du mal Bilder von dem aktuellen Stand? Nitrit Peak hattest du ja schon und wie sieht jetzt mit Nitrat aus?
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
S Unterlage unter Wurzeln und Steine Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
A Anzeige unter iOS auf iPad und iPhone fehlerhaft Lob und Kritik 3
G 30cm Würfel und unterlage unter Ohko Steine Substrate 2
M Was habt ihr als Dämpfer unter dem Bodengrund?Und wie lange? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 5
Tobias Coring Leuchtkraft über dem Aquarium und Verlust unter Wasser Beleuchtung 0
BO59 Milchiger Rückstand unter dem Diffusor! Technik 3
P TC420 unter Linux steuern Beleuchtung 2
G Inline Diffusor unter Wasser? Technik 6
K Molly Nachwuchs unter Kontrolle halten Fische 14
S Gesucht: Farn halb über, halb unter Wasser Pflanzen Allgemein 18
P Schneckeneier unter dem Blatt? Pflanzen Allgemein 0
Nightmonkey Topfpflanzen bei Aquasabi unter Wasser? Kein Thema - wenig Regeln 3
J Mehr Licht im Vivaline 126 unter der Abdeckung? Beleuchtung 2
Nightmonkey Emerse Blätter unter Wasser? Pflanzen Allgemein 0
p'stone Chihiros WRGB unter Abdeckung? Beleuchtung 4
Christian-P JBL NO2 Test geht nicht unter 0,05mg Technik 8
GoGreen Blechnum Farn - wurzeln unter oder über Wasser? Emers 1
Julian-Bauer Zerstörungsfrei Sand absaugen unter Eleocharis Substrate 11
A Pflanzen unter den Bodengrund Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
C Warum soll Nitrat nicht unter 10 mg/l liegen? Nährstoffe 21

Ähnliche Themen

Oben