Unterlage unter Wurzeln und Steine

guten morgen

Ich möchte am WE mein 180er etwas umgestalten. Es sollen auch zwei Fingerwurzeln Grösse M aufgefunden auf einem ca 2 kg schweren Lochstein rein. Sollte ich da Plexi oder Styro zur Gewichtsverteilung drunterkleben? Ich weiss ja nicht, wie stabil die durchhängenden Bereiche der Bodenplatte im Rahmen sind (Steg mittig vorhanden).
Wenn ja, was ist mit Gammelstellen da drunter?

Bodengrund bleibt unverändert.
Danke euch
 
Hej,

auf keinen Fall Styropor ins Aquarium, das gammelt dir mit der Zeit weg. Ich nehme je nach Becken meistens blauen groben Schwamm für kleinere Steine oder Lichtrasterplatten für größere. Plexiglas halte ich für schwierig, wenn Sand oder Kies drunter kommt hast du ja wieder Punktbelastung
 
Ich war heute im Laden und habe versteinertes Holz als Steinplatten mit. Die waren schwer genug, um die Wurzeln unten zu halten und liegen wie Schieferplatten schön flächig auf dem Kies. Denke jetzt mal nicht, dass da punktuell etwas stark drückt. Die Wurzeln habe ich aufgeklebt. Passt farblich gut zusammen. Rostrot-weiss.

Mache morgen mal ein Bild. Die Rotala müssen erst noch hochwachsen. Der Hintergrund wirkt jetzt halt nackig mit der Filtermatte als Rückwand. Diese hatte ich eigentlich als grüne Wand gedacht. Leider ist das Moos nix geworden wg Lichtmangel. Jetzt dient sie rein als biol. Fläche zum Abweiden.
Die Wurzeln habe ich mit Farn und Nabelkraut sowie Flammenmoos bestückt.
 

usedtoscape

New Member
Ich würde jedem davon abraten, Styropor/Styrodur oder Ähnliches im Aquarium zu verwenden.
Diese Materialien sind für Fassaden entwickelt und demnach in Flammschutzmittel und weiterer Chemie getränkt! Das kann auf Dauer nicht gut für Lebewesen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Oben