Perlkraut als Bodendecker am Stück ?

X-treme

Member
Hallo Leute ,

Die Überschrift verrät meine Frage ja eigentlich schon: ich wollte gerne von euch mal wissen, ob ich mein Perlkraut auch am Stück und Stück an Stück setzen kann, da ich nicht erst warten wollte bis der Boden sich komplett zu gewachsen hat . Oder würde sich dadurch das Perlkraut versuchen nach oben zu schieben da es nicht wirklich Platz hat zu den Seiten auszuweichen ?

Vielen dank im vorraus und einen schönen Tag noch

Mfg Sascha rashid
 

blabla33

Member
Hallo Sascha,

sollte eigentlich gar kein Problem sein. Habe ich in meinem AQ auch an einigen Stellen gemacht. Irgendwann ist sowieso alles zu gewachsen, wüsste nicht, wieso das am Anfang ein Problem für die Pflanze darstellen sollte...

Lg
Jay
 
Hi ihr zwei,

da hake ich jetzt mal kurz ein, da mir letztens ähnliche, passende Fragen gekommen waren:

Das HCC ist ja eigentlich eine Stängelpflanze, wie genau kann sie sich dann "zur Seite" hin vermehren? Das wird doch immer nur über ein paar cm möglich sein, aber über den ganzen Boden werde ich es doch nur erreichen, wenn genau dieser Abstand passt, oder? Es ist ja schließlich keine kriechende Vermehrung? Und wenn ich dann irgendwann schneide, werde ich doch wieder Kahlstellen haben?!

Wie genau kann ich dann mit HCC einen dichten Teppich hinkriegen? Muss ich dafür immer mal wieder einzelne Stängel ausrupfen und zwischen den in Reihe gepflanzten Stücken einsetzen?

Liebe Grüße,
Nils
 

X-treme

Member
WOOOOOOOOOOOW :shock:

Ich denke auch das Bilder mehr als Tausend Worte sagen sieht sehr schön aus :thumbs: nur bei mir nicht so schön denke ich habe doch kein Cubanisches Perlkraut bekommen :? :keule:

MFG S.R
 

ceffi

Member
Hai Sash,


jetzt musst Du aber auch das Geheimnis verraten, wie Du das so perfekt hinbekommen hast!


lg
carsten
 

Aniuk

Active Member
Huhu,

ganz so klein ist das HCC bei mir nur emers gewachsen. Submers hat es dann doch deutlich zugelegt :)

Zur Verkleinerung der submersen Wuchsform kann ich empfehlen: Phosphatlimitierung, häufiges Schneiden. Gerade durch das Schneiden gibt es einen kompakten Wuchs. Am besten man vereinzelt das HCC beim ersten Setzen sehr stark, also Einzeltriebe in gleichmässigem Abstand setzen. Es wächst dann relativ zügig zu einer dichten Fläche. Und dann Schneiden und nochmal Schneiden :)
 

X-treme

Member
sOOOOOOOOOOOOO Leutz Gestern nach der Arbeit nach Hause gekommen und was sehe ich 90 % des HCC Total vergammelt ,Dunkel grün Matschig hat gestunken wie Faule Eier :shock: PHosphat wert in die Höhe geschossen :? Hatte das Hcc gepflanzt vor etwa 4 Tagen und war dann übers lange Wochenende in Hamburg und dann sowas :kaffee2:

Hat jemand von euch eine ahnung woran es liegen könnte das das Ganze Hcc so Kaputt gegenagen ist ?? ich habe im laufe der vorherigen woche eine 3 Std. Beleuchtungs Pause eingestellt die ich nun , aber wieder rückgängig gemacht habe da auch meine normalen Pflanzen etwas unschöner aussahen was einem nach um und ausräum sauber mach aktion wieder anders vorkam :putzen: Könnte es wirklich an der B.Pause gelegen haben ? ich beleuchte mit einer 13 watt Solar boy duo bei 15L sollte es doch nicht zu wenig seien oder ?

@ Sash wirklich cooles becken :thumbs: wie schauts denn mittlerweile aus ?



MFG Sascha Rashid :grow:
 

Acciola

Member
Hey Sascha,

das kommt bei HCC leider öfter mal vor, liegt entweder am Bodengrund (frisches Soil) oder daran, das HCC beim umstellen von emers auf submers etwas heikel ist, wenn dann was nicht passt kanns über Nacht hin sein!

Falls Du den Boden ausschließen kannst frag am besten mal Sash ob er wieder was abzugeben hat, in einem eingefahren Becken sollte es dann problemlos klappen.

Gruß, Olaf
 

X-treme

Member
Hi Olaf ,

Erstmal vielen dank für deine Antwort ;-) also das hcc habe ich aus meinem aquarium Shop unterWasser gewachsen. In Stücke geteilt und direkt wider unter Wasser in meinem cube gepflanzt habe kies feinen schwarzen als Boden Grund unter darunter eine gemischte Dünger Schicht . Irgendwie habe ich das Gefühl das es am Licht gelegen hat zu wenig von der direkten einStrahlung oder von der Beleuchtungs Dauer evtl. ? :-S
Jetzt ist eh alles hin und überlege auf eine Moos Art wie Teich Leber Moos Dua. Umzu steigen die sollten doch auch besser mit dem Licht Verhältnissen klar kommen oder ?

Mfg Sascha rashid
 

Acciola

Member
Hi Sascha,

Hmmm, das es am Licht lag glaub ich eigendlich nicht, obwohl ich Beleuchtungspausen über den Tag nicht für sinvoll halte.

Kam das HCC vom Händler in den üblichen Gittertöpfchen? Falls ja, darin wird es emers gezogen, wächst dann sicherlich noch ne weile so weiter aber das Problem der Umstellung bleibt. Und kommt häufig erst daheim, wenn es wieder mehr Licht + Temperatur + Nährstoffe bekommt als im Laden.

Ich hab selber auch 3 Anläufe gebraucht bis es gekalppt hat :wink:

Verkehrt ist der Umstieg auf Riccia sicher nicht nach der Entäuschung, ist allerdings auch recht arbeitsintensiv (Aufbinden usw.)

Viel Erfolg, Olaf
 

Aniuk

Active Member
Hi,

also ich halte HCC eigentlich für recht robustes Unkraut, welches bei mir bisher so gut wie alles überlebt hat – auch schwächere Lichtbedingungen. (Ich bin auch der Meinung, dass es unter weniger Licht ebenfalls Polster bildet, wenn auch langsamer)

Ich würde dir empfehlen, das HCC von http://www.wasserpflanzen-freunde.de/catalog zu kaufen, am besten als inVitro Secure Green. Das hat bei mir bislang noch jedes mal geklappt und gab nie Probleme.
 

Ähnliche Themen

Oben