Osmosewasser und Soil wie aufhärten?

Beteigeuze

Member
Guten Tag

Also ich verwende in meinen Becken überall Soil und Osmosewasser. Bisher salze ich dieses mit GH+ Salty Shrimp auf GH6 auf. KH 0.

Hatte ich so gelesen, funktioniert insgesamt gut, habe ich nicht hinterfragt. (Ok Schnecken geht es nicht ganz so gut habe ich den Eindruck.)

So jetzt frage ich mich aber ob es nicht Sinn macht die KH auch etwas anzuheben. Es gibt ja auch das GH KH+ Salty Shrimp welches dann ca GH6 KH3 produziert.

  1. Macht das Sinn, was spricht für ein bisschen KH?
  2. Verschleiße ich mir das Soil schneller mit der extra KH?
  3. Würde die KH sowieso wieder auf 0 sinken?
  4. Es geht also darum ob KH0 oder KH3, bzw welches Aufhärtesalz.

Vielen Dank für alle Antworten, Grüße Simon!
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, ja, in der Konstellation hab ich auch einiges Laufen, funktioniert sehr gut..auch Bienenwasser ohne Soil gedeihen Pflanzen sehr gut :)da braucht man Lowtec fast nix mehr dazu düngen.
Klar, Bienengarnelen sind damit absolut glücklich. zb. Den Dario Dario und Elassoma geb ich etwas Leitungswasser zu...zb. 1 Teil Leitung (KH8, Ph8) und 2 Teile Regen, das auf LW 100ppm aufgehärtet wird auf Sand oder Basaltsplitt. Bei denen hab ich festgestellt, das sie mit etwas KH agiler sind.
Dazu muß dann etwas Erlenzapfensud oder etwas Herbstlaub zu jedem WW, was auch etwas den Ph festigt.
Man muß keine 20 Dosen verschiedene Aufhärtesalze bereitstellen, wenn man verschiede Wasserparameter braucht. Kann man alles aus Leitung/Regen oder Osmose und Bienensalz zurechtzimmern...Ich hab mir vor Jahren eine Kg-Dose Bienensalz gekauft, als die gerade rauskamen..die reicht mit bis zum St. Nimmerleinstag...
Nur das Tigersalz von Prism schwebt mir noch vor, wenn ich mal wieder Tiger halten sollte...

VG Monika
 

Sternennacht

Active Member
Ich verwende ja auch Shrimpsalz, habe aber kein reines Osmose-, sondern saures Wasser mit KH 1 und GH 3 bei PH 5,5
Leider habe ich durch das Aufhärten immer zuviel Kalium drin. Das muss beim Düngen beachtet werden.
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Ach so schlimm is das mit dem Kalium doch garnicht...
Wenns grün wird, einfach etwas Ei oder Phosphat hinterher, dann is das Grüne wieder weg...
VG Monika
 

moskal

Well-Known Member
Hallo,
(Ok Schnecken geht es nicht ganz so gut habe ich den Eindruck.)
ab und zu ein kleines Stück Tofu für die Schnecken wirkt Wunder. Das beinhaltet ordentlich Calcium und Magnesium in Verbindung mit hochwertigem Protein. Hier ein Link zum Thema:

klick

Gruß
Helmut
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, das würde ich ja direkt mal ausprobieren wollen...
Kann man Tofu einfrieren oder trocknen?
Ok, habe noch Sojapulver da, das ich mal fürs Lebenfutter angeschaft hatte..das könnte ich auch mal ins Schneckenfutter mixen.
Leider kann ich Tofu überhaupt nicht ausstehen..mir wird schlecht davon, auch wenn ich es nicht weiß, was jemand da ins Essen gemixt hat.
Von daher würde ich das nur für die Schnecken anschaffen.
VG Monika
 

moskal

Well-Known Member
Hallo,

Tofu lässt sich einfrieren und im Bekanntenkreiß kannst du sicher irgendwo ein Stück schnorren.... Soja Mehl funktioniert leider nicht, das müssen schon die per Calcium und Magnesium ausgeflockten Sojaproteine sein. Aber Sojamehl ist dafür ein erstklassiges futter für Pseudomugli und Melanotaenia direkt nach dem Schlupf bis zur Artemiagröße.

Gruß
Helmut
 
  • Like
Reaktionen: nik
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben