Neues Aquarium von A-Z

steppy

Member
Ich stecke im Luftheber-Thema nicht drin, aber das Teil benötigt eine Luftpumpe und die sind nicht grade leise. Aber vielleicht gibt es da ja auch was. Ich würde aber einfach z.B. den Dennerle Eckfilter oder irgendeinen anderen Standardfilter nehmen. Zumindest wenn es leise sein soll.

Gruß
 

nanogarnelius

New Member
Hallo steppy,
ich hab das Aquarium nicht im Schlaafzimmer, mit der Lautstärke gibt es unterschiedliche Empfindungen.
Was ich zu Nährstoffausfällungen gefunden habe, habe ich nicht verstanden oder nicht den richtigen Thread gefunden.
lG. nanogarnelius
 

nanogarnelius

New Member
Hallo,

ich habe mir inzwischen "tonnenweise" Videos reingezogen, ua. von Joachim Mundt. Somit glaube ich, dass eine "Überfilterung" sehr schnell passieren kann, wenn man so wie ich keine Ahnung hat.

Was ich will ist eine Umwälzleistung von 70 Liter max.100 in einer Stunde. Habe im Forum nichts Zielführendes gefunden, kann aber auch an mir liegen.
Nehme an meine Filteridee von oben ist jetzt immer noch überdimensioniert, weis nicht so recht was ich machen soll, zur Not hole ich mir einen Huckepackfilter, deren Durchfluss, bzw. Umwälzung runter regulierbar ist. Schade, dass sich, anscheinend, hier keiner näher mit dem HMF für 70 Liter auskennt und ein paar Instruktionen für mich hat, oder doch?

lG. nanogarnelius
 

nanogarnelius

New Member
Hallo,
Zwischenbericht:
die Leuchte Twinstar LED Light III SA ist Heute von Aquasabi angekommen. Leuchtet zu 100% das 50x39x36 Becken aus. Das Licht ist hell und entspr. durch die RGB von der Licht-Farbe natürlichen Verhältnissen obwohl die Kelvin bei 6500 liegt. Die 31 Watt sind ja etwas happig, denke aber deshalb ist sie ordentlich hell.
Die Aquariums Befestigung ist, weil keine Normlänge, mit den Stahlbügeln etwas frickelig, scheint aber wenn es erstmal sitzt (5 mm Glasstärke) ordentlich zu sitzen. Ob die Bügel rostffrei sind bezweifele ich, weil es Stellen auf der Oberfläche gibt, die zumindest nicht danach aussehen.
Das es am kurzen Kabelende bzw. überhaupt keinen Aus-Ein Schalter gibt, na ja brennt ja eh dann später immer. Das Alluminium ist schick, ansonsten ob die Leuchte die 169 € Wert ist, da bin ich überfragt.

Hätte doch noch eine Frage, die Bunten LEDs haben die damit was zu tun, weniger Algen und trotzdem guter Pflanzenwuchs?

lG. nanogarnelius
PS. das Thema Wasserfilter verfolge ich weiter, habe eine Formel (grob) für die benötigte Durchflussmenge gefunden:
Liter Beckeninhalt, bei mir 70 x2,3 = 167 Liter Filterleistung. Das soll man dann noch etwas Aufrunden.
 

nanogarnelius

New Member
Hallo Aquarien-Freunde,
ist zwar mein erstes Aquarium-Projekt zum Glück kann ich googlen und oh Wunder habe noch was zum (Matten)Filter entdeckt:

JBL CristalProfi m greenline Mattenfilter Test​


den Durchfluss runter regeln, geht das da?
hält die Matte wirklich Babygarnelen ab, gelesen hab ich, 45ppi, die Matte hat, 35ppi.
ansonsten bitte Meinungen oder noch besser Erfahrungen?
lG. nanogarnelius
 

Matz

Moderator
Teammitglied
Hallo ???
(ein Name zum Ansprechen wäre ganz nett und wird hier gerne gesehen!),
du schreibst halt schneller neue Beiträge als wir hier lesen und denken können :cool:.
Und deine Technik, nach der du hier so fragst, ist nun nicht gerade das, was hier viele verwenden.
Da musst du schon mal etwas Geduld an den Tag legen :p, bis (vielleicht) jemand, der sowas in Gebrauch hat, gerade auch deinen Beitrag liest.
Ist halt nicht so, daß alle nur darauf warten, daß jemand mal so eine/zwei/drei Fragen stellt und dann sofort "aus den Löchern kommen" ;).
Deine "Meldung" hierzu werde ich nun schließen. Einen offensichtlichen Fehler hast du nicht gemacht!
Bis bald,
 

nanogarnelius

New Member
Hallo Matthias,
grosses SORRY! Das hab ich noch nicht auf dem Radar gehabt und bin auch nicht auf die Idee gekommen, hab immer nach links gesehen, wo der fett geschriebene Nahme steht. Ich gehöre auch noch zu denen, die einmal eine Volkszählung verweigert haben, bin sozusagen ein "Old school" Datenverweigerer und hab mir nichts bei gedacht.
Soll aber kein Poblem werden, mein Name ist Harry und wohne im schönen Rheinland und hoffe Ihr könnt mir noch mal nachsehen.
lG.Harry
 

Matz

Moderator
Teammitglied
Hallo Harry :),
zu der Generation gehöre ich auch :cool:. Es gibt nichts "nachzusehen", alles gut. Du hast ja prompt auf den Hinweis reagiert und auch das machen leider bei weitem nicht alle dermaßen Angesprochenen. Danke dafür!
Falls du dir übrigens das ständige Grüßen, Verabschieden ersparen möchtest: das Anlegen einer Signatur hilft da ungemein und ist ganz einfach ;).
Bis bald,
 

Deeplink

Member
Zwischenbericht:
die Leuchte Twinstar LED Light III SA ist Heute von Aquasabi angekommen. Leuchtet zu 100% das 50x39x36 Becken aus. Das Licht ist hell und entspr. durch die RGB von der Licht-Farbe natürlichen Verhältnissen obwohl die Kelvin bei 6500 liegt. Die 31 Watt sind ja etwas happig, denke aber deshalb ist sie ordentlich hell.
Die Aquariums Befestigung ist, weil keine Normlänge, mit den Stahlbügeln etwas frickelig, scheint aber wenn es erstmal sitzt (5 mm Glasstärke) ordentlich zu sitzen. Ob die Bügel rostffrei sind bezweifele ich, weil es Stellen auf der Oberfläche gibt, die zumindest nicht danach aussehen.
Das es am kurzen Kabelende bzw. überhaupt keinen Aus-Ein Schalter gibt, na ja brennt ja eh dann später immer. Das Alluminium ist schick, ansonsten ob die Leuchte die 169 € Wert ist, da bin ich überfragt.

Hätte doch noch eine Frage, die Bunten LEDs haben die damit was zu tun, weniger Algen und trotzdem guter Pflanzenwuchs?
Moin Harry,

das Problem hast du bei der Befestigung für variable breiten leider fast immer, das das etwas fuckelig wirkt. Ist leider dem geschuldet wenn man keine "Standard" Breiten verwendet. So richtig stabil lösen das die wenigstens Hersteller oder aber dann zu extrem hohen Preisen. Mit Daytime kann man solche Maße zum Beispiel sehr gut und stabil versorgen. Allerdings zu Preisen die seines gleichen suchen :)

Ich nehme an du wirst die Leuchte an einer Zeitschaltuhr betreiben, dann sind solche Schalter eh immer irgendwie übrig :) Aber ja, hätte auch nicht wehgetan wenn einer dran gewesen wäre.
Die bunten LED's sind die RGB Chips, und haben mit dem Algenwuchs relativ wenig zu tun. Sie sorgen nur für ein entsprechendes Farbspektrum und verstärken damit unter anderem z.B. die Farbwiedergabe von roten Pflanzen/Fischen.

Was deinen Filter angeht so kann ich da nicht wirklich mitreden. Mir ist zwar das System HMF bekannt, allerdings nicht fürs Aquascaping geeignet, daher hab ich nie einen verwendet. Zumindest nicht im Becken :)
Grundsätzlich funktionieren die allerdings wohl gut und werden auch oft von reinen Garnelenhaltern eingesetzt.

In welche Richtung möchtest du denn gehen? Einfach nur Garnelen halten oder doch schon eher in Richtung Pflanzenbecken/Aquascape? Wenn letzteres würde ich auf einen HMF verzichten und lieber einen Außenfilter/Rucksackfilter verwenden. Auch was die Beckenumwälzung angeht, da scheiden sich die Geister und hängt dann auch wieder vom verwendeten Filter ab. Ich z.B. bevorzuge eine Umwälzung die in Richtung dem 8-10fachen des Beckenvolumens geht.
Du hattest weiter oben ja schon ein Video von GreenAqua verlinkt, die haben auch gute Videos zum Thema Filter, zumindest wenn es Richtung Pflanzenbecken/Aquascape gehen soll.
 

nanogarnelius

New Member
Hallo Matthias,

besten Dank für Deine Antwort.

In welche Richtung möchtest du denn gehen?

Heute ist meine sehr schöne Flusswurzel angekommen, die werde ich natürlich in Szene setzen wollen. Was ich nicht will ist "HardCore" Aquascaping. Also jedes Jahr ein neues Layout im Becken. Ich denke da an was "Old school" langfristiges.

Ich will auch kein Soil, in der Mehrheit Garnelen, ein paar Schnecken und ein paar, also jeweils 10-15, mini,mini Fische. Da das Becken ja noch relativ klein ist (70 Liter), werde ich es nicht Überladen.

Und natürlich kannst Du es, wenn es fertig ist "Scaping" nennen, für mich soll es halt nur ein schön gestaltetes Aquarium werden.
Was den Filter betrifft, da arbeite ich noch drann, Profis betreiben riesige Becken nur mit HMF, wie auch in den Läden, wenn man hinter die Kulissen sehen kann. Wie auch immer für Garnelen richtig.

lG. Harry
 

nanogarnelius

New Member
Hallo Soft-Scaper und Nano-Fans,

Inzwischen sind bei mir die Kiessorten von Dennerle, Rehbraun, Dunkelbraun (1-2 mm)und den Garnelenkies Borneo für oben drüber 0,7-1,2 mm angekommen.

Da das Becken nur 50 cm breit ist, möchte ich rechts auf einem Hügel max. 15 cm meine Flusswurzel plazieren. In der Mitte ein "Flusstal" und nach rechts ebenfalls einen leichten Hügel, mit Grünzeugs. Der rechte Teil nur mit Kies und Gestein. Da der Besatz primär Garnelen werden, soll der rechte Teil mit der Flusswurzel noch reichlich kleine Kiesflächen haben, wo die Garnelen Steinchen drehen sollen.

Im Moment stelle ich mir als Hügeluntergrund einen Haufen Lavasteine vor, die man nicht mehr sieht. Darüber dann den Kies. Natürlich ist mir für eine Unterfütterung des Hügels alles recht, so lange es nicht den garnelen schadet. Gibt es zu dem Thema / Problem Erfahrungen und Lösungen, die funktioniert haben, dass Ganze ohne Soil?

lG. Harry
 

nanogarnelius

New Member
Hallo zusammen,

nach dem was ich hier inzwischen so gelesen habe, sind Hügel mit Kies kaum zu realisieren. Meine neue Idee ist Schalen aus Polypropolen (PP). Stimmt es das PP. auch im Garnelenbecken unschädlich ist? Wenn ich damit eine Terasse bilde und die befülle (also versetzt gestapelt)und die mit viel Kies zum überlaufen bringe und bei der untersten Schale mit Steinen eine "Mauer" bilde, dann müsste das doch funktionieren. Schon mal wer probiert?

lG. Harry
 

Ähnliche Themen

Oben