Neueinsteiger bei Pflanzen-AQs

Marian89

New Member
Hey Community! :D

Ich bin der Neue hier :smile: Ich heiße Marian, bin 22 Jahre alt und studiere Biologie B.Sc. nun im 3. Semester...
Soweit zu mir - jetzt zu meinem Anliegen.

Und zwar habe ich mich durch meinen Auszug von "Daheim" auch (leider) von meinen Aquarien trennen müssen, weil im neuen Zimmer einfach kein Platz dafür war, zudem wohne ich in nem Fachwerkhaus. Wer weiß, was die Statik da mitmacht und was eben nicht ;)
Jetzt bin ich neulich an sonem wunderbaren Nano-Cube vorbei und da hats mich natürlich wieder sofort gepackt.
Bis dato habe ich es aber irgendwie nie wirklich geschafft, mal ein ordentliches Pflanzen-AQ aufzubauen, im Endeffekt gabs einen Vallisnerienwald und die Anubias hats dann auch immer überlebt :D :sceptic:

Nun bin ich hier auf das Forum gestoßen und nach etwas Rumstöberei zu dem Schluß gekommen, dass ich hier richtig bin, wenn ich endlich mal hinter das Geheimnis eines wunderbar eingerichten AQ kommen möchte :gdance:

Anfangen tun meine "Probleme" schon bei der Auswahl des Beckens.
Der 30l-Cube von De****** ist mir eigentlich schon zu groß. Um ehrlich zu sein, würde ich gerne ganz klein anfangen - mit den 10l ^^ Nun stellt sich mir eben die Frage, ob das für einen Anfänger wie mich denn überhaupt die richtige Größe ist, oder obs nicht doch etwas größer sein sollte.

Dann gibts ja diese "wunderbaren" Komplettpakete.
Ich liste mal den Inhalt:

D******* Nano Cube 10 Liter:
-Mini-Aquarium mit Panorama-Scheibe
-Abmessungen: 20 x 20 x 25 cm (Länge x Breite x Höhe)
-Abdeckscheibe
-schwarze Rückwandfolie
-Schaumstoffunterlage

zusätzlich sind enthalten:
-Nano Clean Eckfilter 230 V/50 Hz, 2 Watt
-Nano Light Beleuchtung 9 Watt
-Nano-Pflegeset bestehend aus: Tagesdünger, Wasseraufbereiter, Vitalstoffe
-Nano Garnelenkies Sulawesi Black
-Nano Deponit Mix
-Nanotherm Thermometer klein
-Garnelenfutter Kennenlern-Pack


Wäre natürlich das einfachste für mich, wenn ich einfach so ein Komplettpaket hole.
Aber reicht das?
Oder sind da auch Sachen drin, die vollkommen überflüssig sind`?
Ist das Licht ausreichend?
Brauche ich keinen Heizer?
Ist eine CO²-Zufuhr über die Flaschen nötig? Alternativen? Easy Carbo?
Wie siehts mit dem Filter aus? Da es ja max. Garnelen als Besatz gibt: reicht der dann?
Was genau benötige ich an Düngern?

Ein Ausschnitt meiner Fragen - ich werde selbstverständlich auch weiter durchs Forum wühlen ;)

Aber vielleicht erbarmt sich ja der ein oder andere und gibt mir hier wertvolle Tipps und Antworten auf die Fragen.

:tnx: schonmal ;)

Ich werd bei dem Gedanken an ein AQ ja schonwieder ganz hippelig :)

MfG, Marian
 

Aniuk

Active Member
Hallo Marian,

herzlich Willkommen hier im Forum!

Das Problem mit Statik und Platzmangel kenne ich nur zu gut, daher betreibe ich ebenfalls nur Nano Aquarien und habe in zwischen eine ganze Menge angehäuft... (im Moment sinds 6, wobei 3 davon nur Garnelen beherbergen und keine Aquascapes sind).

Ich finde Nano Becken auch perfekt zum Üben, denn der geringe Gestaltungsraum ist eine enorme Herausforderung. Der Nachteil von Nano Becken sind halt die vergleichsweise hohen Anschaffungskosten, denn man braucht ja genau die gleichen "Mittelchen und Zutaten" wie bei einem großen Becken. :pfeifen:

Da wären wir schon beim ersten Punkt: Ich würde dir dringend zu einem größeren Becken raten. Auf 10 Litern ist es extrem schwierig etwas schönes zu Stande zu bringen, weil der Raum derart begrenzt ist. Ich würde dir die 30 Liter wärmstens ans Herz legen, oder zumindest 20 Liter!

Und damit wären wir beim nächsten Punkt: Muss es denn Dennerle sein? Die Cubes sind zwar sehr schick. Aber sie haben einen Nachteil: Die quadratische Form - wenig Fläche, große Höhe. Ein rechteckiges Becken ist wesentlich leichter zu gestalten. Zum Glück gibt es auch Nano Becken in Quader-Form. Zum Beispiel von Blau Aquaristik die "Square" Reihe. Oder die von Aquatic Nature die "Cocoon" Reihe. Die sind von der Qualität und dem Aussehen den Dennerle Becken sehr ähnlich und gibt es auch als Sets zu kaufen.

Da wären wir beim letzten Punkt: Ich würde kein Komplett-Rundum Sorglos Set kaufen. Wirklich brauchen tust du neben dem Becken nur einen Filter und eine anständige Beleuchtung. Da kommt es dann sehr stark aufs Set an, ob sich das lohnt. Wenn du dich für eine Beckengröße und einen Hersteller entschieden hast, kann ich dir da gerne eine Empfehlung aussprechen, welche Kombination sinnvoll ist.

Als Bodengrund würde ich an deiner Stelle Aqua Soil verwenden (Es lohnt sich wirklich!) - Also den Kies und Deponit Mix brauchst du im Set schon mal nicht. Heizung brauchst du auch nicht, wenn dein Zimmer normalerweise zwischen 19-25 Grad warm ist. Und die Nano Dünger rechnen sich vom Preis-Leistungs-Verhältnis nicht wirklich. Da lieber auf normale Dünger z.B. von Aqua Rebell zurückgreifen.

Zu CO2: Für Nano Becken kann man wunderbar auf Bio CO2 zurückgreifen. Eine gute Lösung ist da das Bio ProFlora80 Set von JBL.

Ich hoffe einige deiner Fragen vielleicht beantwortet zu haben ;)
Das spiegelt natürlich nur meine persönliche Meinung wider.

Viele Grüße!
 

Marian89

New Member
Hi Anni!

Vielen Dank schonmal für deine schnelle und ausführliche Antwort :thumbs:

Natürlich muss es kein Dennerle sein, aber bisher habe ich keine anderen gefunden, die mir mehr zugesagt haben.
Allerdings hab ich weder die "Cocoon"- noch die "Square"-Reihe gefunden. Die sind in der Tat auch sehr hübsch!
Da fällt es mir auch nicht schwer, von dem 10er Cube wegzutreten ;)
Ich würde mich sogar zu den ca. 30l breitschlagen lassen :D Mir war ja wie gesagt nicht klar, womit es einfacher wäre ;)
Deshalb hab ich ja nachgefragt :)
...wobei ich eher zum Square tendiere, da find ich die LxB-Maße besser ;) Und man scheint es im Gegensatz zum Cocoon auch ohne Set zu bekommen, oder täusche ich mich?
Macht es denn bei der Technik einen Unterschied, ob ich Cocoon oder Square nehme? Klang irgendwie so ^^

Zu dem Bodensubstrat: Ist Aqua-Soil sowas wie "Nährerde", hab ich das richtig rausgelesen? Und der Kies fällt dann komplett weg? Und wie schauts aus, wenn dieses Aqua-Soil verbraucht ist - alles raus und neues Zeug rein? :D

Danke nochmal :wink:

LG, Marian
 

Marian89

New Member
Was mir da noch einfällt..

Anfangs fielen mir einige Fische auf, die man wohl in einem ~30l-Becken halten kann. Das hatte ich halt wieder abgehakt, als ich dann den Plan mit dem 10er fasste.. Das das jetzt abermals revidiert wurde, mal wieder eine neue Sache:
Beeinflusst das evtl die Wahl des Filters, sollte ich mich für ein paar Fische neben den eventuell kommenden Garnelen entscheiden? Habe schon dran gedacht, einen HMF einzubauen, wodurch man in gewisser Weise ja auch die Oberfläche für Pflanzen erhöhen würde.. Verworfen hatte ich die Idee wie gesagt, als ich bei dem 10er angekommen war^^ Aber so..

Ich bin gespannt ;)

LG, Marian
 

Aniuk

Active Member
Hi Marian,

schau ich mal ob ich die Fragen beantwortet kriege:

Marian89":28fszdnf schrieb:
...wobei ich eher zum Square tendiere, da find ich die LxB-Maße besser ;) Und man scheint es im Gegensatz zum Cocoon auch ohne Set zu bekommen, oder täusche ich mich?

Ich habe selber nur ein Square 28, weil mir die Beckenmaße gut gefallen. Außerdem ist das Glas bei den Blau Becken relativ klar-bläulich und hat nicht so einen starken Grünstich wie die meisten Floatglas Aquarien (z.B. Dennerle). Die Cocoon habe ich selber noch nicht gehabt, allerdings ist da die "Solar Duo Boy 26W" Lampe dabei.

Zur Beleuchtung :

Marian89":28fszdnf schrieb:
Macht es denn bei der Technik einen Unterschied, ob ich Cocoon oder Square nehme? Klang irgendwie so ^^

Die "Solar Duo Boy" Lampe aus dem Cocoon Set ziemlich gut von der Lichtausbeute, also da würde sich das Set sogar lohnen. Aber das hat sich dann ja eh erledigt, wenn du dich für ein Square entscheidest :) ... da kann ich dir übrigens den Shop von Krüger Aquaristik (http://www.krueger-aquaristik.de) empfehlen, weil du da zu dem Square eine beliebige Lampe und Filter dazu kaufen kannst und die haben super Kundenservice.

Als Lampe würde ich dir z.B. zu 1-2 Aquatic Nature Solar Duo Boy raten (es reichen evtl. auch zwei der 13 W Lampen , weil man da beliebige E27 Energiesparlampen reinschrauben kann) - ich teste das mal bei Gelegenheit.) Beachte aber, dass mit der "Solar Duo Boy" Lampe die Abdeckscheibe des Square nicht passt. ... Oder wenn du die Abdeckscheibe brauchst, dann nimm 2 Dennerle 11W Lampen (da sind die Leuchtmittel etwas teurer).

Marian89":28fszdnf schrieb:
Zu dem Bodensubstrat: Ist Aqua-Soil sowas wie "Nährerde", hab ich das richtig rausgelesen? Und der Kies fällt dann komplett weg? Und wie schauts aus, wenn dieses Aqua-Soil verbraucht ist - alles raus und neues Zeug rein? :D

Aqua-Soil ist keine Nährerde, sondern ein Bodengrund. Also quasi ein Kies-Ersatz mit den Eigenschaften eines Nährbodens. Kies fällt weg, Nährboden fällt auch weg. Aqua Soil wird nicht verbraucht. Im Gegenteil: Es ist ein Nährstoffspeicher, der Unregelmässigkeiten in der Düngung ausgleichen kann und natürlich auch wieder neue Nährstoffe aufnehmen kann. Lies dir dazu mal am besten hier etwas mehr durch:
http://blog.aquasabi.de/2009/11/wie-aqu ... einsetzen/
http://www.aquasabi.de/shop_content.php?coID=10

Anfangs fielen mir einige Fische auf, die man wohl in einem ~30l-Becken halten kann. Das hatte ich halt wieder abgehakt, als ich dann den Plan mit dem 10er fasste.. Das das jetzt abermals revidiert wurde, mal wieder eine neue Sache:
Beeinflusst das evtl die Wahl des Filters, sollte ich mich für ein paar Fische neben den eventuell kommenden Garnelen entscheiden? Habe schon dran gedacht, einen HMF einzubauen, wodurch man in gewisser Weise ja auch die Oberfläche für Pflanzen erhöhen würde.. Verworfen hatte ich die Idee wie gesagt, als ich bei dem 10er angekommen war^^ Aber so..

Ganz ehrlich? Ich würde von Fischen im 30 Liter Becken abraten. Wenn überhaupt geht das noch in den quadratischen Becken (vielleicht dem Square 28 oder 38), weil da natürlich mehr Schwimmraum wegen der Kantenlänge von über 40cm ist. Was du natürlich machen kannst, ist EIN Kampffisch Männchen. Das Becken müsste sehr dicht bepflanzt werden. Oder ein kleiner Schwarm (~8-10) Boraras brigittae. Die würden dir aber in jedem Fall an deinen Garnelen-Nachwuchs gehen. Also könntest dazu z.B. White Pearl, Red Fire, Blue Pearl Garnelen vergesellschaften, die sich relativ stark vermehren und nicht so teuer sind.

Die Wahl des Filters wäre auch mit Besatz kein Unterschied. Pflanzenbecken haben in der Regel (wenn sie gut laufen) quasi keinen Mulm und recht stabile Wasserwerte. Du darfst so ein Becken natürlich nicht überbesetzen. Welche Fische hattest du denn ins Auge gefasst?

Ich würde stattdessen eher zu einem Schwarm Hochzucht-Garnelen wie z.B. Crystal Red oder Tigergarnelen raten. (Je nach Wasserwerten - hast du die parat?) ... die sind auch wunderschön anzusehen und sie zeigen sich auch auf dem Präsentierteller, wenn sie keine Fressfeinde (Fische) haben.

HMF in einem so kleinen Becken geht zwar - aber sieht nicht toll aus und ist für meinen Geschmack nur etwas für Nicht-Pflanzenbecken. Wäre komplett überdimensioniert und du läufst Gefahr, dass der HMF die ganzen zugedüngten Nährstoffe vernichtet und die Pflanzen nicht gut wachsen.

Du hättest auch die Option einen kleinen Außenfilter anzuhängen, da wärest du mit dem Filtermaterial natürlich sehr flexibel. Ansonsten Dennerle Nano Eckfilter oder den Aquael PAT Mini Filter bzw. Aquael Circulator 350 mit Schaumstoffpatrone.
 

Marian89

New Member
Wow :D
Dankeschön für die Antworten!
Dann geht meine Fragerei also weiter :D :D :pfeifen:

Aniuk":4bbq43b9 schrieb:
Die Cocoon habe ich selber noch nicht gehabt, allerdings ist da die "Solar Duo Boy 26W" Lampe dabei.
[...]Als Lampe würde ich dir z.B. zu 1-2 Aquatic Nature Solar Duo Boy raten (es reichen evtl. auch zwei der 13 W Lampen , weil man da beliebige E27 Energiesparlampen reinschrauben kann[...]

Was ist denn besser? Ich kann mir vorstellen, dass das Licht bei 2x13W besser verteilt ist, allerdings weiß ich auch nicht, ob das so erstrebenswert ist. Wir haben ja schließlich auch nicht 5 Sonnen am Himmel flackern^^
Und ich kann später tatsächlich einfache Energiesparlampen nehmen? Die hab ich ja nichtmal bei mir daheim, weil ich finde, dass es da nur Funzeln bei gibt- oder hab ich einfach noch nicht die richtige gefunden? :D

->ginge das wegen der Garnelen denn eigentlich ohne Abdeckplatte? Weil ansonsten bliebe ja nur Dennerle^^

Aniuk":4bbq43b9 schrieb:
Danke, gesucht und als nicht gefunden -.-


Aniuk":4bbq43b9 schrieb:
Also könntest dazu z.B. White Pearl, Red Fire, Blue Pearl Garnelen vergesellschaften, die sich relativ stark vermehren und nicht so teuer sind.
[...]
Du darfst so ein Becken natürlich nicht überbesetzen. Welche Fische hattest du denn ins Auge gefasst?

Ich hatte eigentlich Dario dario in die engere Auswahl genommen, wobei mir nach flowgrows "Fischlexikon" zum ersten Mal davon abgeraten wird. Allerdings sind Fische wie B.brigittae auch gleich wieder Schwarmfische bei ner Größe von 10+ und soviel Fisch wollte ich halt nicht reinmachen. Und um ehrlich zu sein: wenn ich nur Garnelen habe: wachsen die mir dann nicht irgendwann aus dem Becken raus?^^


Aniuk":4bbq43b9 schrieb:
HMF in einem so kleinen Becken geht zwar - aber sieht nicht toll aus und ist für meinen Geschmack nur etwas für Nicht-Pflanzenbecken. Wäre komplett überdimensioniert und du läufst Gefahr, dass der HMF die ganzen zugedüngten Nährstoffe vernichtet und die Pflanzen nicht gut wachsen.

HansAPlast":4bbq43b9 schrieb:
[...]dem Aquael Bodenfilterset[...]

Okay^^ Also wenn ich das richtig verstanden habe, seid ihr zwei unterschiedlicher Auffassung?
1.) Große Filteroberflächen sind nicht nötig, evtl sogar von Nachteil
2.) Mach den Boden zum Filter (wäre für mich dann der größte Filter, den ich mir in dem Becken vorstellen kann :D
wobei der Bodenfilter ja anders arbeitet. die schreiben ja sogar: "Besseres Pflanzenwachstum, da Nährstoffe auch zu den Wurzeln transportiert werden - deutlich kürzere und schneeweiße, gesunde Wurzeln sind die Folge."

Hach^^ Ich belästige euch schon wieder mit soviel Zeug :D :stumm:
Ich versuche mich zu zügeln! :wink:

Achso, die "Wasserwerte", die ich im Netz gefunden habe:

°dH 7,0 – 11,8


Nochmal ein großes :tnx: , vorallem an Anni^^
 

Aniuk

Active Member
Hi,

Garnelen flüchten / springen NIE aus dem Wasser (es sei denn es ist irgendwas ganz schlimmes mit deinen Wasserwerten los) – also ohne Abdeckscheibe ist kein Problem.

2x 13W Aquatic Nature Solar Duo Boy halte ich auch für die beste Lösung wegen der Ausleuchtung (besser für die Pflanzen, keine Schattenbereiche). Du kannst dir auch aus Bastel-Plexiglas eine Abdeckung zurechtschneiden oder beim Glasbauer die Abdeckscheibe passend machen lassen. Alles kein Problem.

Bodenfilter kannst du NICHT mit Aqua Soil kombinieren. Dann müsstest du z.B. den Akadama Boden nehmen. Also widersprechen wir uns da nicht direkt, jeder setzt halt einen anderen Fokus.

Bodenfilter + Akadama = "Bessere" Filterung, gut für die Zucht von Garnelen und Haltung empfindlicherer Garnelen wie Red Bee oder Taiwanern (die du mit deinen Wasserwerten nicht halten solltest).

Normaler Filter + ADA Aqua Soil Amazonia = Meiner Meinung nach ist das Aqua Soil halt das Optimum für die Pflanzen und man kann trotzdem Garnelen super halten, nur manche Halter und Züchter schwören halt auf Bodenfilter oder andere Substrate.

Du musst dich halt entscheiden, was für einen Bodengrund du nehmen möchtest. Davon ist dann abhängig welche Filtermöglichkeiten dir bleiben.

Wasserwerte sind mittelhart und okay. Nix für ganz empfindliche Arten wie Red/Black Bee... aber alles andere (Tiger, Red Fire, Sakura, White Pearl, Yellow Fire, Blue Pearl, Crystal Red etc. pp.) kannst du da gut drauf halten. Kannst du rausfinden wie deine KH ist?

Edit: Wegen Dario Dario würde ich mal im Fische-Bereich (fische/) nachfragen, ich kenne mich mit denen nicht aus. Aber gibt glaube ich paar Hobbyzüchter hier auf Flowgrow
 

HansAPlast

Member
Hi Marian,

wie Anni schon schrieb, wir widersprechen uns nicht unbedingt, es funktioniert beides.
Meine ganzen Becken laufen mit HMF's und eines habe ich jetzt mal versuchweise auf
Bodenfilter umgestellt und bin absolut angetan davon. Etwas pflegeleichteres gibts wohl kaum,
und seit der Umstellung gefällts meinen schwarzen Tigern so gut, das ich zum ersten Male viele Jungtiere
habe. Ich habe auch keinerlei Probleme mit übermäßigen Düngerverbrauch durch Bodenfilter oder HMF, das
funktioniert hier einwandfrei. Hier mal ein Bild von dem Bodenfilterbecken:


Bodengrund ist Poolfilterkies und es wird CO2 zugeführt, gedüngt wird nur das absolute Minimum um
alle Werte im nachweisbaren Bereich zu halten. Wie man sieht muss ich mal wieder gärtnern...

Gerd
 

Anhänge

  • bodenfilter.jpg
    bodenfilter.jpg
    113,6 KB · Aufrufe: 1.457

Marian89

New Member
Hey,

also zwecks Wasserwerte:1,2 – 2,1mmol/l CaCO³ ist da noch angegeben, mehr finde ich allerdings nicht und was zum Testen hab ich natürlich auch nicht daheim^^

Für was ich mich jetzt als Bodengrund und Filter entscheide weiß ich noch nicht, zu funktionieren scheint ja offensichtlich beides^^
Eventuell gibt es ja auch jemanden, der einer der Varianten widerspricht- aus den Gründen XYZ...^^


Gut, dann nochmal Danke bis hierhin, ich meld mich bestimmt bald wieder, bin jetzt auf jeden Fall schlauer...:D

Apropos schlau, ich muss mal für die Klausur lernen :?
 

Marian89

New Member
Soooooooo :D :D :D

ich wurde also entschieden...

Zunächst einmal wünsche ich euch ein schönes Weihnachtsfest gehabt zu haben :smile:

Viel Zeit ist seit meinem letzten Besuch vergangen, bis vorgestern war das Projekt "Nano-Becken" auch bis kommenden Sommer auf Eis gelegt.. Die Gründe dafür würde allerdings den Rahmen hier sprengen sind ja auch OffTopic :irre: :pfeifen:

Nun denn, ich bekam also am heiligen Abend ein relativ großes Geschenk von meiner Freundin..
Es entpuppte sich als ein EDGE von Flu**l - 25 l

Also aufgemacht, alle Teile rausgeholt und den Kleinen aufgebaut:



Auf den ersten Blick ja zumindest ein rest stylisches Teil.
Auf den zweiten Blick musste ich dann doch schlucken:

Bei den beiden Funzeln dachte ich mir ja noch: "Ach da kaufste dir einfach zwei Lampen links und rechts a 13W dazu und gut is" - dann jedoch die verklebte Abdeckplatte.. wie in Gottes Namen soll man denn da die mir in Erinnerung gewesenen Lampen dort anbringen?!

Schnell gecheckt und ich hatte es richtig in Erinnerung - irgendwie müssten die Lampen am Beckenrand befestigt werden. Damit war diese Lösung also gestorben (?)

Hab dann das Forum durchsucht und bin recht schnell auf dieser Seite gelandet. "Beleuchtungsumbau (7er Spot) vom EDGE..

Na wunderbar!!!! ... hätte ich ein klein wenig Ahnung, wie man das machen kann :D :D :? Auf den Bildern sieht das alles ja ganz leicht aus... aber ich kenne meine zwei linken Hände leider zu gut, weshalb ich mich nun erstmal nach Alternativen umhören würde..

Bevor ich mich also überhaupt weiter mit dem Rest beschäftige...
Gibt es irgendwelche von alleine stehende Lampen, die ich links und rechts von der Abdeckung benutzen könnte?
Sind diese im Set enthaltenen (ich vermute mal) Halogenlampen überhaupt zu etwas nutze?
Reichen die Lampen vielleicht unerwarteter Weise doch aus? :sceptic:



Vielleicht hat ja der ein oder andere Erfahrung mit diesem Becken und kennt da die ein oder andere Möglichkeit, Licht ins Dunkel zu bringen - ich beseitige dann mal mein Weihnachtschaos :putzen:
 

Anhänge

  • DSC_0155.jpg
    DSC_0155.jpg
    80,2 KB · Aufrufe: 1.080

Marian89

New Member
Grüß dich,

gesehen ja, wirklich weitergeholfen hats mir nicht^^

Ich bin mittlerweile bei diversen Um- bzw. Anbauvarianten für das EDGE gelandet, allerdings scheitert es da bei mir eigentlich auch schon. Ich bekomm sowas ohne Anleitung niemals auf die Kette. Und die Anleitung müsste schon sehr genau sein :D
Ich überlege mir gerade, ob zwei Standleuchten von hinten rüber nicht meine Lösung wären... :pfeifen:

Mal schaun, was der Besuch im Baumarkt heute bringt :wink:

Trotzdem dankschön!
 

Aqua-Man

Member
Moin Marian,

ich bin ganz ehrlich.
Versuch das Becken gegen einen Cube oder anderes kleines Becken umzutauschen, du wirst damit sicher mehr Freude haben.
Die Gestaltunsmöglichkeiten und evtl. technischen Veränderungen sind mit dem Edge teilweise nur sehr schwer umsetzbar

Liebe Grüße Mathias
 

Chacco

New Member
Hi Marian,
also ich würde mir um die Beleuchtung keine Gedanken machen!!
Das reicht absolut aus! Eine Bekannte von mir hat das Becken seit langem und ihre Pflanzen wachsen wunderbar und sie hat Bienengarnelen drin mit Osmosewasser, aufgesalzt
auch hat sie keine CO2 Anlage.
Mach schönen dunklen Boden rein (kannst auch soil nehmen) ich habe schwarzen kies von denn*** und meine Garnelen sind mega happy und vermehren sich. Bilder hab ich eingestellt in meinem Profil.

Man kann sich auch verrückt machen :cool: ich denke mal, solang man kein Züchter sein will ist das alles eine einfache geschichte. und wenn du einfach nur krabbeltierchen haben möchtest, setz dir red fire rein. die verzeihen dir auch jeden fehler :)
also nochmal: Lass Dich wirklich nicht kirre machen. Alle Empfehlungen sind immer Ideal-Werte, Nice-to-have oder wie man das auch nennen soll, es gibt aber immer eine Spannweite drumherum.

viel spaß und entspann dich :) das becken ist GEIL!!! ich hab mir gerade das fl**al spec 5 geholt :grow:
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben