Neueinsteiger Betta...

Öhrchen

Active Member
Hallo,

sehr cool gemacht, mit der Abdeckung :thumbs:

Deine Wasserwerte erklären sich dann wohl durch sehr hartes Ausgangswasser. Der Soil schafft es nicht, das auszugleichen, und ist damit bald so zu werten, wie neutraler Bodengrund. Zumindest, was die Wasserhärte und den pH angeht. Die Pflanzen werden darin wohl trotzdem gut wachsen, aber natürlich profitiert auch das Grünzeug von weicherem Wasser.

Auch, wenn das von den Anbietern nicht so deutlich gesagt wird - so richtig Sinn macht Soil nur mit weichem bis höchstens mittelhartem Wasser. Ansonsten bleibt man lieber bei neutralen Bodengrund, oder verwendet destilliertes/entzalztes/Osmosewasser in Kombination mit aktiven Bodengrund.

Der Stein könnte auch aufhärten, das solltest du vielleicht noch herausfinden. Abgesehen davon wirkt er für mich zu wuchtig in dem Layout und nimmt die Tiefe, aber dir muß es gefallen.
 

Lons

New Member
Danke, Danke

D.h. könnte ich einen Teilwasserwechsel mit destilliertem Wasser machen?
Ich denke nach jedem Wasserwechsel mit Leitungswasser werde ich wieder so hartes Wasser haben?
Von daher wäre es wahrscheinlich sinnvoll mir so ein PH minus zu kaufen.

Was auf alle Fälle noch reinkommt ist Froschbiss oder ähnliches und eine Vallisnerien.
Kann man den Pflanzenwachstum irgendwie beschleunigen?
 

Öhrchen

Active Member
Hallo,
das kannst du machen mit dem destillierten Wasser. Allerdings wirst du das Wasser im Aquarium dann nach und nach komplett austauschen. Auch das kann man machen, allerdings braucht es dann ein Mineralsalz, um dem Wasser wieder Mineralien zuzuführen. Oder du verschneidest das Wasser, z.B 50:50 Leitung/destilliert (oder Osmose - eine kleine Anlage kostet nicht die Welt). Damit halbierst du GH und KH. Den Rest macht der Soil - welcher ist es eigentlich? Auch der pH wird vom Soil eingestellt, da mußt du nichst machen.
Solllte das Wasser dann immer noch ungewöhnlich hart sein, ist es der Stein, der aufhärtet.
 

Öhrchen

Active Member
Hi
Lons":16zrnpuo schrieb:
Ich habe ein JBL Manado DARK verwendet

Dann vergiß alles, was ich in Bezug auf Soil geschrieben habe. Manando ist ein neutraler Bodengrund. Der verändert weder den pH, noch die Wasserhärte.
Ich wußte nicht, daß es Manando auch dunkel gefärbt gibt, darum bin ich nicht früher auf die Idee gekommen, zu fragen.
Bei dem Manando, den ich kenne (rötlich/hellbraun) ist es sogar so, daß er zunächst aufhärtet, was sich aber im Verlauf durch Wasserwechsel gibt.

Dein Ausgangswasser ist insgesamt so hart, daß es trotz allem eine Überlegung wert ist, es mit destilliertem Wasser zu verschneiden.
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben