Neuaufbau 250L Becken Bio-CO2 ? Filter und Technik - Hilfe

Innsmouth

New Member
Hallo Zusammen,

dank der lieben Kinder hat mich jetzt die Zierfischaquaristik bzw Pflanzen- und Gesellschaftsbecken wieder.

Geplant ist ein 250l Becken ( 100x50x50 cm )
Beleuchtung 3 x 30 W T8 Röhren 958 ca 0,4 W/L
Bodengrund Sand (evtl. mit einem Lehmnährboden oder Lavagestein )

da das Becken stark bepflanzt werden soll, werde ich wohl nicht um eine CO2 Anlage herumkommen.

Betrieben werden soll das ganze über einen Eck HMF mit Aussenfilter ( Fluval 304 )

Geplanter Besatz werden Trauermantelsalmler oder Diskussalmler, Corydoras, und Ancistren.

Meine Frage ist nun,:

Welche Möglichkeit der CO2 Einbringung ist am günstigsten bzw besten ? ( Paffrathsche Rinne, Difusor, Ausströmer, Flipper )

Welche Möglichkeit birgt die kleinsten Risiken ?

Ich habe gelesen, dass die Paffrathsche Rinne strömungsabhängig wäre ; - inwie fern trifft dies zu ?

Ließe sich die Paffrathsche Rinne als Viertelkreis in den Eck HMF integrieren ?

Viele Grüße

Erich Zann
 

Innsmouth

New Member
Re: Neuaufbau 250L Becken Bio-CO2 ? Filter und Technik - Hi

da ich irgendwie keine Möglichkeit finde, den obigen Beitrag zu editieren, hänge ich noch einen kleinen Anhang hinzu:


Bei der Paffrathschen Rinne wird ja immer angegeben, dass überschüssiges CO2 quasi verpufft bzw in die Raumluft entweicht.
Allerdings bleibt sich die Frage, ab wenn denn CO2 überschüssig ist?

Ebenfalls suche ich nach Erfahrungsberichten zu mineralisiertem Bodengrund / Nährboden oder ähnlichem.
Vielleicht hat ja hier schon der ein oder andere damit experimentiert.

Bezüglich der Düngung spricht mich das PPS Pro System bisher am meisten an. Wie sind euere Erfahrungen damit?
Wo liegen die Vor- und Nachteile ?

Viele Grüße

Erich Zann
 

garnele1234

Active Member
Re: Neuaufbau 250L Becken Bio-CO2 ? Filter und Technik - Hi

Innsmouth":3r6t51an schrieb:
Allerdings bleibt sich die Frage, ab wenn denn CO2 überschüssig ist?

Hi

wenn die Rinne überläuft entweicht das überschüssige Co2, viel größer ist die Frage, wie groß die Rinne bauen um genug Co2 je nach Pflanzenwuchs zu haben. Bei einem Außenreaktor, Flipper..... etc. drehste einfach ein paar mehr Blasen auf, bei so einer Rinne musst du anbauen oder eine kleinere nehmen wenn es zuviel ist.
Meiner Meinung nach Schrott :glaskugel: .

mfg Andreas
 

Innsmouth

New Member
Re: Neuaufbau 250L Becken Bio-CO2 ? Filter und Technik - Hi

Hallo,

Der Vorteil der Paffrathschen Rinne liegt im Grunde bei den Kosten, sowie der besseren Dosierbarkeit bzw CO2 Sättigungskonstanten im Falle einer Bio CO2 Anlage.
Oder sehe ich das falsch?

Bei Verwendung einer Druckgas CO2 Anlage hätte demnach ein Aussenreaktor den höchsten Wirkungsgrad, das eingespeiste CO2 zu lösen.


Ich habe mich dank Welsbecken bisher noch nicht all zu stark mit der Pflanzenthematik beschäftigen müssen. :smile:

Grüße Erich Zann
 
Oben