Mulm Absaugen

DJNoob

Active Member
Hi Leute, habt ihr eine Idee, wie ich am besten den Soil vom Mulm befreien kann? Ich habe den Soil bisher noch nicht gereinigt und würde ihn mal soweit es geht bis max 1cm unter dem Soil vom mulm entfernen wollen.
Ich würde mir am liebsten mal den elektrischen Mulm Sauger von Eheim holen wollen, allerdings befürchte ich, das ich damit mehr dreck anrichte, das dass ich den feinen Mulm absauge.
 

Anhänge

  • 20201213_161331.jpg
    20201213_161331.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 78

Neuling

Active Member
Hi Bülent,

ne einfache Mulmglocke reicht doch, ich nutze denn von Marina ( Marina Easy Clean ), habe aber nur ein 45 Liter Becken.
Mache dies aber jede Woche, immer in kleinen Etappen bis ich mal durch bin und von Vorne anfange.
 

DJNoob

Active Member
Danke Daniel, ich habe diese Arbeit an Mulmsaugen das letzte mal vor min 4 Jahren gemacht.
 

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

Hi Leute, habt ihr eine Idee, wie ich am besten den Soil vom Mulm befreien kann? Ich habe den Soil bisher noch nicht gereinigt und würde ihn mal soweit es geht bis max 1cm unter dem Soil vom mulm entfernen wollen.
Ich würde mir am liebsten mal den elektrischen Mulm Sauger von Eheim holen wollen, allerdings befürchte ich, das ich damit mehr dreck anrichte, das dass ich den feinen Mulm absauge.

@ Bülent,
habe Kiesboden, müsste doch auch bei Soil funktionieren.
Mulm/Dreck/Algen/Schnecken absaugen mache ich grundsätzlich mit dem elektrischen Mulm Sauger, ein bisschen modifiziert und fertig.
Vor allem kannst du dir Zeit lassen :cool: , anders wie beim absaugen mit Wasserwechsel.

Filtersack:
Die Originalen sind passabel, mir waren sie aber nicht fein genug.
Habe selbstgefertigte aus Mikrofasertuch (Wasser bleibt dadurch ganz klar).
Der eingenähte Gummibund ist nicht nötig, klemme von außen mit einen normalen Gummiring fest.
Am besten mehrere Säcke (sind waschbar) nähen, Länge nach Wunsch.

Ansaugrohre aufsteckbar:
Je nach Absaugungsvorhaben Sieb vorne bzw. hinten (für Schnecken) einsetzen.
Der Siebeinsatz ist einfaches Edelstahldrahtgewebe passend gebogen und nur eingeklemmt,
Evtl. dahinter noch eine dünne Lage Eheim Fix, (ist ein grobes grünes Kunststoffgewebe/fasern).


Mulmabsauger lang.jpg
Mulmabsauger 3.jpgMulmabsauger 1.jpgMulmansauger Sieb.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

DJNoob

Active Member
Danke Kurt, sieht genial aus. Habe jetzt mal was von Sera bestellt.
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Bülent,

Danke Kurt, sieht genial aus. Habe jetzt mal was von Sera bestellt.

hmm…ich würde eher bei Ebay/evtl. Kleinanzeigen suchen.
Manchmal wird die alte Trafo Version noch angeboten, wird aber immer seltener.

Die neuen, was soll ich sagen, sind nicht das richtige.
Die 12 Volt alte Version 35 30 00 wird leider nicht mehr hergestellt, frage mich nicht warum (Preisfrage?).
Ich habe mir zur Sicherheit (schon länger her) deshalb eine als Ersatz zugelegt.:)
 

Sementis

Member
Servus Bülent,
habt ihr eine Idee, wie ich am besten den Soil vom Mulm befreien kann
Ich habe eine super geniale Methode zum Mulm absaugen bei meinem Namensvetter Dennis gefunden. Man nehme eine Bratenspritze und wirbel damit den Mulm auf, um ihn dann mit einem Schlauch abzusaugen.
Water change this way

VG
Dennis
 

Anhänge

  • bratenspritze.jpg
    bratenspritze.jpg
    178,2 KB · Aufrufe: 43

chrisu

Active Member
Hallo Bülent,

hast du eine Veränderung beim Pflanzenwuchs festgestellt im Vergleich zu frischerem sauberen Soil?
 

DJNoob

Active Member
Hi Chris, ist jetzt gerade mal eine Woche um. Habe bisher noch nie auf diese art und weise den Mulm weggemacht.
10.2015 war es gewesen, wo ich mit Soil anfing. Irgendwann habe ich dann den Hintergrund nochmal erhöht gehabt. Das war 07.19. Vor 6 Monaten bin ich umgezogen und hatte den Soil mit Schaufeln in Eimern Transportiert gehabt.
Ich muss sagen, ich hatte seid einem Jahr sehr aufdringliche Pinselalgen. Aufgrund dessen und neugestaltung musste ich einfach mal den Mulm absaugen, um den überschuss an Organischen Abfällen entgegen zu wirken. SOnst machen das meine Turmdeckel Schnecken, aber es war einfach zu viel.

Zu deiner frage, ob es dadurch besser wächst, kann ich nur verneinen. Bis auf die Cryptocryne habe ich keine Wurzelverzehrer und es wächst alles unabhängig vom Bodengrund. Ich habe meine Düngung seid über 5 jahren beibehalten und mein letzter Wassertest ist nun min 2 Jahre her :eek:. Es wächst alles nachwievor schnell und Gesund. Mein einziges Problem was ich bis heute nicht loslassen konnte, ist die dichte Bepflanzung :D
 

Anhänge

  • BF0_0346.jpg
    BF0_0346.jpg
    443 KB · Aufrufe: 36

Ähnliche Themen

Oben