Mein erstes Aquascaping Projekt!

Korni

New Member
Hallo!

Nachdem ich mich gestern hier angemeldet habe, will ich gleich mal das Projekt vorstellen, wes wegen ich mich hier überhaupt angemeldet habe :D

Also:

Ich habe ein 80x35x40cm Becken mit 2x 20 Watt (1x Sun-Glo und 1x Aqua-Glo) rumstehen gehabt. Da meine Garnelen immer Keller immer mehr werden, und ich unbedingt mal wieder einen neuen Ansatz mit Rot&Weißen Vierbändern starten will, habe ich mich entschieden auch mal ein bisschen mehr Aufwand bei einem Becken zu betreiben als nur Luftheber dran, Javamoss reingeschmissen und noch einen Stein mit Javafarn irgendwie rein.

Deshalb habe ich mir ein wenig Zeit genommen und überlegt wie ich es machen soll. Ich kam zu dem Schluss, das Becken, da es von links und Vorne einsehbar ist und mit der rechten hinteren Ecke in einer Raumecke steht, dorthin ansteigen zu lassen.

Diese Hügel haben mich schon immer fasziniert, da ich habe das ganz Becken nicht mit ADA machen wollte (zu teuer) aber das für die Bienengarnelen ja von vorteil ist, habe ich mich entschlossen den Hügel komplett mit feinem weißem Sand zu füllen. In der Mitte liegt ein großer Basalt stein, der aber zu 60% von Sand bedeckt ist. Die Flache zone habe ich dann mit einer dünnen Schicht ADA Amazonia befüllt.

An bepflanzung habe ich bis jetzt nur eine kleine Echinodorus und eine Tigerlotus. Die Tigerlotus sitzt am übergang von ADA zu Sand. die Echinodorus habe ich am übergang auf ganzer länge und im hinteren Bereich um den Basalt gesetzt. Des weiteren werde ich nächste Woche in Duisburg mal schaun, was es so an günstigen Pflanzen und schönen Moorkienwurzeln gibt.

Ich wollte die Grenze von ADA und Sand noch mit HCC bepflanzen, das es ein etwas weicherer Übergang wird. Da brauch ich dann mindestens nochmal 3 Töpfchen. Außerdem habe ich noch den normalen Javafarn, den "Narrow" und "Windelov" im Haus, den ich gerne auf eine Wurzel, die dann über den Stein herrausragt setzten wollte. Im rechten Bereich müssten dann die Echinodorus noch etwas umgesetzt werden. Aber das sehe ich dann, wenn ich in Duisburg bin :D

Jetzt noch ein Bild, wie das Becken 2 Tage nach dem Einrichten aussah:



(die Tigerlotus ist noch nicht mit drauf. die ist heute erst dazu gekommen. Habe allerdings gerade keine Kamera zu Hand.



Heute habe ich dann auch noch eine Bio-CO2 Anlage gebastelt und einen ersten Tortenguss versuch gestartet :D Das ist das erste Becken das ich mit CO2 zusätzlich versorge. Mal schaun wie das so wird.

Da ich aber keinerlei Bodendünger, etc. eingebracht habe, wurden heute noch kleine Lehmkügelchen an die Pflanzen in den Boden gesetzt. Mal schaun was ich in Duisburg noch an Flüssig Dünger finde, bzw. ob der Lehm nicht erst einmal reicht.

Was sagt ihr dazu :?:
 

Korni

New Member
Hallo!

Hier mal ein erstes Update :D
Das Becken ist jetzt kristall klar und die kleine CO2 Anlage läuft langsam an. (alle 45 Sec eine Blase :lol: )




Ich habe mir jetzt auch was für die linke Seite überlegt :D

relativ weit in die Ecke wollte ich 2 - 3 Blyxa japonica setzten. Davor als Abstufung Pogostemon helferi und als übergang zur freien Fläche dann einen rand aus HCC

hier mal eine Ansicht, wie ich es mir später mal vorstelle:





Also dann werde ich in Duisburg wohl einiges an Geld für Pflanzen lassen müssen.... :?

Was meint ihr wie viele Töpfe ich da brauch?

6 HCC
3 Blyxa japonica
6 Pogostemon helferi
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Leo,

netter Gedanke mit dem dicken großen Stein, jedoch ist die Ausführung doch etwas suboptimal.
Dein Becken sieht total flach aus und diese Ansteigung hätte nicht im vorderen Bereich des Beckens stattfinden dürfen.

Ich würde daher unbedingt probieren die Anhöhe an der Frontscheibe zu verringern, so dass der Hügel nach hinten und nach recht hinten ansteigt. Das wird viel merh Plastizität im Becken schaffen.
 

Korni

New Member
Hallo!

Ihr habt es geschafft, das ich mein Layout, wenn ich das jetzt schon so nennen kann, von einem zum anderen Moment schrecklich fand :?

Naja ich habe es jetzt etwas verändert, und vorne knapp 4cm Sand entfernt. Ich weiß, das es noch nicht reicht um das zu erreichen was ihr gemeint habt. Aber da das Becken in einer Niesche steht, guckt man sowieso nur sehr selten wirklich frontal auf die Frontscheibe, sondern von Links, also gegen den Hügel :D
 

Korni

New Member
sooooo

mal ein kleines Update:

Ich habe vorne noch etwas Sand entfernt, um nicht einen so extremen haufen im vordergrund zu haben.

Außerdem habe ich Pogostemon helferi und Hcc (Kubaperlkraut) eingesetzt.

Jetzt fehlt nur noch eine Wurzel, wo mir die perfekte bisher noch nicht über den weg gelaufen ist, und Blyxa japonica. Die Blyxa sollte ich aber nächste woche bekommen.

Hier mal ein aktuelles Bild:



Wie man sieht, sind die Echinodorus schon ganz schön gewachsen oO
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben