mehrere Algenprobleme

hoermy

Member
Hallo Leute,

hab ein kleines Problem mit mehreren Algen :( und weiß so langsam nicht mehr was ich machen soll. Hab ein 200l Becken und gerade eben frisch Werte gemessen. Die Werte sehen wir folgt aus:

gH 11
kH 9
NO3 20 mg/l
PO4 1 mg/l
Fe 0,1 mg/l
pH 7
CO2 abgelesen mit Dennerle Dauertest 20 mg/l

So und jetzt zu meinem Problem:

Habe mehrere Algen und zwar extrem viele grüne Punktalgen auf Pflanzen und Scheiben und extrem viele Fadenalgen.
Desweiteren ein Paar Pinselalgen.

Hab letzte Woche 60l Osmosewasser gewechselt. Seit diese Wasserwechsel ist zusätlich eine Kammhaut aufgetreten.

Die Düngung ist meines Wissens nach OK, da die Werte in Ordnung sind. Habt ihr eine Idee.

Wäre froh wenn mir jemand helfen könnte. :D
 

Roger

Active Member
Hi Jens,

ich habe mir gerade noch einmal Deine Trinkwasseranalyse angesehen.

Gesamthärte 21,2 °dH
Calcium 91 mg/l
Magnesium mg/l 36 mg/l
Natrium 25 mg/l
Kalium 3,1 mg/l
Eisen 0,01 mg/l
Mangan < BG mg/l
Ammonium mg/l < BG
Nitrat 26 mg/l
Nitrit < BG mg/l
Sulfat 77 mg/l
Chlorid 51 mg/l
Phosphat 0,6 mg/l
Fluorid < BG mg/l
pH-Wert 7,4
Leitfähigkeit mS/m 69,1 250

Ich nehme an, das Du das LW mit Osmose verschneidest. Ergänzt Du dabei Kalium?

Welche Dünger in welcher Menge benutzt Du?
Wie ist das Becken beleuchtet und gefiltert?
Bodengrund?

Stell doch bitte mal ein Bild ein!
 

hoermy

Member
Hallo Roger,

leider komme ich erst jetzt dazu zu antworten. :oops:

Ich verschneide das Osmosewasser im Verhältnis 5:1. Zur Düngung ist zu sagen, dass ich momentan

Makro Basic Nitrat 8 ml
Makro Basic Phosphat 8 ml
Mikro Basic - Eisenvolldünger 4ml
Makro Basic Kalium --> Hatte die Düngung vor ca. 3 Wochen eingestellt, da die Pflanzen das Wachstum eingestellt hatten.

Gedüngt wird immer morgens.

Als Spurenelemten gebe ich beim Wasserwechsel eine geringe Menge Tropic Marin Pro Discus Mineral dazu und 1 TL Bittersalz.

Mein Bodengrund besteht aus einer Schicht des Dennerle-Düngegrund und Kies in der Körnung 1-2 mm.

Ich habe versucht ein paar Bilder zu machen. Die Qualität ist leider nicht so gut, da ich keine sehr gute Digitalkamera besitze.
 

Anhänge

  • P1010068.JPG
    P1010068.JPG
    394,9 KB · Aufrufe: 932
  • P1010082.JPG
    P1010082.JPG
    424,5 KB · Aufrufe: 932
  • P1010070.JPG
    P1010070.JPG
    422,8 KB · Aufrufe: 932

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Jens,

ich glaube du hast nichtmal ein wirkliches Problem mit Algen, sondern eher mit dem Pflanzenwuchs.

Ggf. mehr oder auch weniger vom Mikro Basic dosieren (ausprobieren) oder den Volldünger mal wechseln.

Ansonsten CO2 optimieren. PO4 würde ich auch erstmal weg lassen, um dich einer PO4 Limitierung zu nähern. Denke das sollte in deiner aktuellen Situation besser kommen.
PO4 also eher nur einmal pro Woche dosieren, um ein wenig ins System zu bringen. Ansonsten kann PO4 auch mal gegen 0 tendieren.
 

hoermy

Member
Hallo Tobi,

danke für die Antwort. Wenn ich mich zu einem Wechsel des Volldüngers entscheide, zu welchem würdest du mir raten?

Können durch den PO4 wert auch Fadenalgen vermehrt wachsen? Als Beispiel: Hab am Sonntag Fadenalgen entfernt. Gestern abend sind erneut mehrere Fadenalgen gewachsen, die bereits schon wieder 6-8 cm lang waren.

Danke.
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

ich würde den AR Spezial Flowgrow empfehlen. Total konträr zu dem Mikro Basic aufgebaut, kann er sehr viel schneller die Nährstoffe für die Pflanzen zur Verfügung stellen. Wäre auf jeden Fall einen Versuch wert.

Also so wie deine Pflanzen aussehen, müssen die erstmal richtig anfangen zu wachsen, bevor man weitere gezielte "Algenmaßnahmen" ergreift.
 

hoermy

Member
Hey,

ich werde als erstes mal versuchen, die Dosis meines Volldüngers zu erhöhen und den PO4 Wert zu verringern. Desweiteren schraube ich meien CO2-Versorgung hoch. Warten wir mal ab, was passiert. Ich melde mich dann nochmal und gebe Rückinfo. Danke schon einmal für die Ausführungen. :D
 

Roger

Active Member
Hallo Jens,

ich sehe die CO2 Optimierung und PO4 Limitierung schon als durchaus richtige Maßnahme, jedoch sind sie meiner Meinung nach nicht so gravierend das sich damit ein großes Wunder vollbringen ließe und auf einmal alles prächtig bei Dir wächst. :roll:

Probier mal den AR Mikro-Spezial-Flowgrow! Damit wärst Du an einem Wunder schon näher dran, da er wirklich völlig anders funktioniert als es der Mikro-Basic tut. :wink:
 

hoermy

Member
Hallo Roger, hallo Tobi,

danke für eure Ausführungen. Habe meine PO4 Düngung reduziert und dünge jetzt nur noch 8 ml wöchentlich. CO2 wurde erhöht.
Die Fadenlangen wachsen weiterhin. Momentan sieht es aber auch so aus, also ob die Pflanzen bissi besser wachsen. Wobei man das zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau sagen kann. :shock:

Euren Antworten entnehme ich, dass ihr es für sinvoll haltet, den Eisendünger zu wechseln. Vielleicht wäre es mal ein richtiger Schritt in die richtige Richtung. :D

Haltet Ihr häufige Wasserwechsel für sinvoll? Welchen Zeitraum würdest Ihr empfehlen :?:
 

gartentiger

Active Member
Hallo Jens,

Haltet Ihr häufige Wasserwechsel für sinvoll? Welchen Zeitraum würdest Ihr empfehlen

Kommt auf deine Möglichkeiten an. Ich wechsel für gewöhnlich wöchentlich 40/50%, kann aber auch mal passieren das durch Urlaub mal 3 Wochen nix passiert.

lg Chris
 

hoermy

Member
Hallo Chris,

40 -50 % in der Woche. Oha das ist ja ziemlich häufig. Ich werde mich mal auf alle 2 Wochen 40-50 % Wasserwechsel einrichten.
 

hoermy

Member
Hallo Leute,

wollte noch einmal eine Rückmeldung zu meinen Problemen geben. Habe mittlerweile mit einem Kollegen mein Becken ein bißchen umgestaltet. :D Ein kleines Bild (was nicht gerade sehr schön ist) kurz nach dem wiedereinrichten seht ihr unten.

Meine Algen sind bis auf die Fadenalgen langsam auf dem Rückzug. :lol:

Ich dünge momentan 4 ml Nitrat täglich, 5 ml Eisenvolldünger täglich, 8 ml Phosphat und 8 ml Kalium einmal in der Woche.

Jetzt ist mir aufgefallen, dass nach einem Wasserwechsel mit 50 l Osmosewasser und zugeben von Bittersalz und ProDiscus Mineral, als Lieferant für die Spurenelemente, die Fadenalgen schneller wachsen als zuvor.

Könnt ihr euch das erklären bzw. gibt es dafür eine Erklärung.
 

Anhänge

  • P1010137.JPG
    P1010137.JPG
    402 KB · Aufrufe: 586
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben