leichte Wassertrübung - Lichtabhängig

Grimbadon

Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Hallo zusammen,

ich habe nun seit rund 5 Wochen mein neues 350l Becken am laufen.
eigentlich seit der ersten Woche stelle ich täglich eine Zeitabhängige minimale Trübung des Wassers fest.
Kurz nachdem das Licht angeht habe ich sozusagen sehr klares Wasser. Aber mit jeder Stunde wird das Wasser etwas trüber.
Ich weiß nicht ob man wirklich von einer Trübung sprechen kann da das Wasser nicht wirklich milchig wird. Allerdings finde ich dann feine weiße Schwebeteilchen (minimal)
Es verhält sich quasi so:

Blick seitlich ins AQ auf die gegenüberliegende Scheibe...
-> Licht aus, bzw. 1 Stunde nach Licht an = klar
-> 2 + X Stunden Licht an = eben nicht mehr so klar, aber auch nicht undurchsichtig

Da das Ganze jetzt schon seit ca. 4 Wochen so geht, dachte ich mir ich frage euch mal ob ihr da ne Idee habt...
Ich hatte es anfangs auf den Filter geschoben, aber so wirklich sicher bin ich mir da nicht.
Kann es an den Temperaturen der letzten Zeit liegen? Hatte Schwierigkeiten das Becken auf Temperatur zu halten - teilweise 29°C

Die Pflanzen wachsen im allgemeinen sehr gut und auch schnell (zumindest würde ich das so beurteilen).

Vielleicht könnt ihr mir da ein bisschen unter die Arme greifen...


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Becken vor 5 Wochen eingerichtet.

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 5 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 120x50x60 / 350l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Tetra Complete Substrate / Dennerle Kristallquarzkies

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Moorkienwurzel, Findlinge (Kalkfrei)

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 8 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

4x T5 - 54W mit Reflektoren

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Juwel Bioflow 6.0 Innenfilter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> Blaue Filterschwämme, Vlies, Juwel Cirax-Korb

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 1000l/h (Nennleistung)

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): JBL Taifun - 35cm

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 65

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] JBL Dauertest

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] JBL

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Juwel Heizer 300W (aktuell nicht in Betrieb)

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 18.08.

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL - Tropfentests


pH-Wert: 7,3

KH-Wert: 14

GH-Wert: 20

Fe-Wert (Eisen): 0,05

NH4-Wert (Ammonium): -

NO3-Wert (Nitrat): 20 mg/l

PO4-Wert (Phosphat): 0,1 mg/l

K-Wert (Kalium): 8,x mg/l

Mg-Wert (Magnesium): -

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

wöchentlich:
30ml - AR Eisenvolldünger
30ml - AR Phosphat
60ml - AR Kalium


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> wöchentlich 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: nein

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Rotala sp. "Colorata"
Heteranthera zosterifolia
Hygrophila polysperma 'Rosanervig'
Bacopa monnieri 'Compact'
Anubias barteri "Round Leaf"
Pogostemon helferi
Microsorum pteropus
Vallisneria australis
Ceratophyllum demersum


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 70-80%

[h3]Besatz:[/h3] 1 Ancistrus spec.
15 Corydoras Panda
15 einfache Neonsalmler
15 Feuertetras
10 Otocinclus
6 schwarze Phantomsalmler
2 Honigguramis


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 14

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 21

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 114

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 14,9

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 1,2

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 31

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Aufgedüngt wird wöchentlich auf:
0,5mg/l PO4
0,1mg/l Fe
10mg/l K

aktuell bekämpfe ich noch den Rest eines Bartalgenanfluges mit 6ml EC täglich (erst seit ner Woche) und mechanischer Entfernung. :keule:
Aber so wie es aussieht ist dieses Problem auf dem Weg zur Besserung.
Wichtig wäre mir diese Trübungskiste...
In meinem letzten Becken hatte ich sowas nicht und wenn ich nach Trübung im Forum suche finde ich immer Extremfälle. Da das bei mir aber nicht der Fall ist, dachte ich ich frag mal nach.

Ein Bild würde hier nix bringen das ich nicht wüsste wie ich das fotografieren soll... :?

Ich kann auf Wunsch noch ein aktuelles knipsen und nachreichen.

:tnx:
 
Hallo!
So eine richtige Antwort hab ich auf deine Frage nicht, nur eine Idee dass es vielleicht mit dem eingebrachten CO2 was zu tun hat? Die ganzen assimilieren Pflanzen, kleine Co2 Bläschen könnten vielleicht auch die Lichtbrechung ändern. Also so ist bei mir zb auch aber ich verwende auch eine Diffuser.

Oder ein ganz leichter Anflug einer Algenblüte? Als Lösungsversuch könntest du mal Special Blend mal verabreichen, oder wenn du sowas daheim hast einen UVC Klärer.

Noch etwas aus der persönlichen Kiste, lass die Finger von EC immer wenn ich kleine Probleme hatte und dachte das bekomme ich mit EC hin, dann bekam ich große Problem. Bitte sehe aber meine Ratschläge kritisch, weil ich wenig Erfahrung habe mit so hartem Wasser, und mein Becken unter ganz anderen Umständen gut läuft als man es denken würde....

lg John
 

Frank2

Active Member
Hallo

schließe mich John an in den Punkten.Ich brauche seltsamerweise in 3 Becken nie EC und ich habe dabei keinen nennenswerten Algenwuchs, der Bewuchs ist steuerbar über Mikrodüngung da muss ich es übertreiben damit er aufkommt (Grünalgen). Mit EC habe ich ebenfalls langfristig keine guten Erfahrungen gemacht zwecks Stabilität - ist schon länger her. Viele schwören drauf - ich nicht. Verteufeln muss man es sicher auch nicht. In Normaldosierung bei vielen wohl puschend.

Ich kenne es etwas trüber auch nachmittags/abends, wenn alles voll mit Sauerstoff ist.

Wenn Du sagst weiße kleine Schwebeteilchen - hast Du vlt eine Kahmhaut/Schicht, also leicht milchige Wasseroberfläche? Ansonsten kann ich Dir hierzu nichts sagen.

Ich würde bei einem sich so gut anlassenden Becken auch folgende Dinge weglassen (weiß nicht ob du sie hast)

- UV-Klärer (keine pos. Erfahrungen)
- Purigen
- Easy Life Filtermedium (keine pos. Erfahrungen)

Das Wasser wird irgendwann glasklar, Du brauchst das alles dafür nicht. Es geschieht von selber iwann wenn es funktioniert im Becken. Bei vorhandenen Hölzern oder Gerbstoffen, die man für die Fische reingibt kann das Wasser jedoch einen leichten Farbstich bekommen (der mit Purigen wegginge) dennoch würde ich all diese Dinge weglassen. UV-Klärer nur bei Schwebealgen echt sinnig und das Mittel der Wahl, aber das hört sich für mich nicht danach an.

edit und Nachsatz

- keinen Skimmer dauerhaft. Wenn Kahmhaut entsteht - Mikrobe Lift+special blend. Mkrodüngung ggf verändern.Der Zustand der Scheiben und die Klarheit der Wasseroberfläche (nicht Staub!) sagt eine Menge über den Zustand des Beckens aus und ist ein Indikator für einzuleitende Maßnahmen.

Grüße
Frank
 

Grimbadon

Member
Hallo ihr zwei,

Einen Skimmer oder UV-C besitze ich nicht, allerdings Easylife-FFM.
Dazu muss ich aber auch sagen, dass ich es in dem Becken nur ein einziges mal bei Erstbefüllung benutzt habe und seit dem nicht mehr.
Das FFM ist noch ein überbleibsel meines letzten Beckens und selbst da habe ich irgendwann aufgehört es zu verwenden, da ich irgendwann den Wasseraufbereitern abgeschworen habe und eigentlich keine Chlor bzw. Kupferprobleme habe.

Wie gesagt einen Skimmer habe ich nicht, allerdings fällt mir ein, dass mein Bioflow 6.0 wie ein Skimmer funktioniert, da ein Teil des Wassers von oben angesaugt wird, der andere Teil von unten.
Da werde ich wohl mit leben müssen.

Ich werde das Becken jetzt einfach mal in Ruhe lassen und auch kein EC mehr zugeben.
Dies habe ich sowieso nur wegen der Bartalgen verwendet, welche deutlich auf dem Rückzug sind.

Danke euch :tnx:
 

Frank2

Active Member
Ich wusste nicht dass Du Bartalgen hast. Es ist schon sinnvoll diese (in Normaldosis) direkt einzunebeln bis sie weg sind. Würde ich bei Aufkommen auch machen. Sie sollte halt danach auf weg bleiben was sie auch normalerweise tun, wenn der Laden dann läuft. :smile:

Grüße
Frank
 

Grimbadon

Member
Hey Frank,

Grimbadon":360oglu4 schrieb:
aktuell bekämpfe ich noch den Rest eines Bartalgenanfluges mit 6ml EC täglich (erst seit ner Woche) und mechanischer Entfernung. :keule:
Aber so wie es aussieht ist dieses Problem auf dem Weg zur Besserung.

Ich bin nur dabei die letzten Überbleibsel loszuwerden.
 

Ähnliche Themen

Oben