löchrige Blätter bei staurogyne repens

robox

Member
***
Problembeschreibung
Hallo,

auf Anregung von Nik habe meinen ursprünglichen Thread jetzt mal hier ins 1.Hilfe Subforum gestellt und den Fragebogen so gut es ging ausgefüllt.
Die Messwerte sind am Montag gemessen worden, WW und Aufdüngung waren einen Tag vorher am Sonntag.

Ich habe eine Frage zu der Staurogyne Repens in meinem Aquarium, vielleicht hat ja einer von euch eine Idee hierzu.
Diese hat leider stark löchrige Blätter und ich bin mir nicht sicher, woher das kommt.
Anbei ein Foto hiervon. Liegt es an einem Nährstoffmangel oder handelt es sich eher um Schneckenfrass ( hab leider einige kleine Arten mir durch neue Pflanzen eingeschleppt ).
Bei der Ludwigia habe ich auch das Problem, das diese viele Blätter im unteren Bereich verliert (dort wo wenig Licht hinkommt ) und diese dann immer wieder die unteren Ansaugschlitze vom Skimmer verstopfen
Da ich in letzter Zeit den CO2 Check etwas vernachlässigt habe ( war längere Zeit eher auf blau-grün statt auf gelb-grün ), habe ich die CO2 Zufuhr heute erstmal erhöht.

Desweiteren bin ich mit dem generellen Look nicht wirklich glücklich. Leider fehlt mir etwas das Händchen fürs Gestalten und leider sind auch Algen ( insbesondere auf dem Kies ) immer wieder ein Problem.
Falls also jemand eine gute Idee hat, wie man das Becken idealerweise mit den bestehenden Pflanzen schöner gestalten könnte, freue ich mich über Anregungen.
Ich habe hier auch schon bereits seit einigen Monaten drei große Säcke von dem Tropica Soil hier liegen, traue mich aber nicht so richtig an den Austausch vom Bodengrund, da ich auch nicht genau weiß,
was ich in der Zwischenzeit mit den Tieren machen soll ( Zweitbecken leider nicht vorhanden ).

Besten Dank für eure Hilfe & Grüße
Sind in letzter Zeit Änderungen am Aquarium erfolgt?
nein
Allgemeine Angaben zum Becken
Standzeit des Aquariums: 5 Jahre
Maße des Aquariums LxBxH: 80 x 35 x 40
Bruttoliter: 112
~Nettoliter:
Bodengrund, evtl. -aufbau: JBL Kies
Sonstige Einrichtung, Wurzeln, (aufhärtende) Steine, etc.: Wurzeln, ein Stein
Beleuchtung
Leuchtstofflampen/Reflektoren, HQI oder LED: LED
Gesamt Lumen / Bruttoliter in lm/l: ca. 40 Lumen / Liter
Mittelwert Farbtemperatur in K(elvin)
Beleuchtungsdauer: 9 Std.
mit Dimmphasen? Wie lange?
Filterung
Filter, Hersteller&Modell; andere Filterung? JBL CristalProfi e902
Filtermaterialien? Vlies
Durchsatz lt. Hersteller in l/h? (Wenn bekannt) effektiv?
CO2-Versorgung
Bio-CO2
Druckgas ohne Magnetventil, mit MV oder geregelt? HIWI CO2 Druckminderer mit Nachtabschaltung
Art der CO2 Zugabe? JBL ProFlora Direct als CO2-Diffusor.
CO2 Dauertest befüllt mit 20 od. 30 mg/l Lösung? : AquaRebel 20 mg
Farbe des Dauertests? eher grün-blau
Heizer, Bodenfluter, UV-C, sonstige Technik?
Bodenfluter + Heizstab
Trinkwasseranalyse des lokalen Wasserversorgers
KH °dH : 5,7
GH °dH : 11
Ca in mg/l : 75
Mg in mg/l : 5,8
K in mg/l :
NO3 : 2,8
Wenn angegeben:
PO4 in mg/l : < 0,2
Kieselsäure/Silikat in mg/l
Hydrogencarbonat in mg/l
Wasseraufbereitung?
Wenn ja, bitte beschreiben wie? Entsalzung, verschneiden mit LW, Aufhärtesalze, Bittersalz, etc.
-
Wasserwechsel, Menge/Intervall
wöchentlich, 50 %
Womit wird wieviel pro Woche gedüngt
Tropica Specialised Nutrition ( ca. 15 ml ) & Premium Nutrition ( ca. 5 ml )
Ermittelte Wasserwerte im Aquarium
rechnerisch ja/nein
Wassertests, welche NO3 von Macherey-Nagel, Rest von JBL
pH : ca. 6,5
GH > 12
KH > 6
Fe : 0,25
NO3 : 25 -30
PO4 : ca. 0,3
wenn vorhanden (oder rechnerisch)
K > 10
Mg
NH4
NO2
Liste Pflanzen
  • Wassernabel, staurogyne repens, ludwigia arcuata ( ? ), Bucephalandra ( ? ), Glossostigma elatinoides, Moose
"Blubbern" die Pflanzen im Laufe des Tages? z.B. nach 5 von 8h Beleuchtungsdauer?
Besatz
20 blaue Neon, 2 Schmetterlingsbuntbarsche, 3 Ohrgitterharnischwelse, 7 corydoras axelrodi, 15 Armanos, ca. 50 orange Sakura
Allgemeine Beschreibungen und Bilder


***
 

Anhänge

  • IMG_0637.jpg
    IMG_0637.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 63
  • IMG_0642.jpg
    IMG_0642.jpg
    677,3 KB · Aufrufe: 55
  • IMG_0641.jpg
    IMG_0641.jpg
    500,6 KB · Aufrufe: 52
  • IMG_0640.jpg
    IMG_0640.jpg
    582,4 KB · Aufrufe: 48
  • IMG_0639.jpg
    IMG_0639.jpg
    652,3 KB · Aufrufe: 53
  • IMG_0638.jpg
    IMG_0638.jpg
    645,2 KB · Aufrufe: 59
Zuletzt bearbeitet:

Namron

Member
Hallo Robin,

aufgrund Deiner Messwerte würde ich dazu tendieren, dass Du zu viel Dünger im Wasser hast. Ein Versuch wäre daher ein Wasser wechsel und eine Woche nicht düngen. Gerade das Moos sieht schon etwas braun aus, das hatte ich bei zu viel Dünger.

Vg
Norman
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Robin,

mit fällt der zu korrigierende, zu niedrige Wert für Magnesium auf.

Dann hast du ja schon recht tüchtigen Besatz im Becken.

Und vielleicht beschreibst du deinen Filter noch ein wenig genauer. ^^ JBL 902 ist ja okay, aber was darf der geneigte Leser sich unter "Vlies" vorstellen?

Gruß Nik
 

PygmaeusMatze

Active Member
Hi,

Ich schließe mich bei Magnesium an. Meine Staurogyne wollte anfangs auch nicht. Nachdem ich Stickstoff und Magnesium eingebracht habe gings los. Stickstoff hast du ja schon satt.
Zudem passt die Erscheinung zum Mangel. Und ja ich finde es ist ein eindeutiges Mangelsymptom also würde ich eher nicht gar nicht düngen. Meine Meinung

Mfg
Matze
 

robox

Member
Und vielleicht beschreibst du deinen Filter noch ein wenig genauer. ^^ JBL 902 ist ja okay, aber was darf der geneigte Leser sich unter "Vlies" vorstellen?
Euch allen erstmal besten Dank für die Hinweise.

@nik: hab mich beim Filter etwas vertan, ist der 901, also das Vorgängermodell. In den oberen beiden Körben habe ich das mitgelieferte blaue "Biofiltervlies", die unteren beiden Körbe sind leer ( habe die zugehörigen Biofilterkugeln nicht benutzt, ebenso eine Lage vom blauen Vlies für Korb 3. Hatte das bei der Ersteinrichtung vor einigen Jahren mal in einem Forum als Empfehlung gelesen, seitdem ist der Filter so bestückt....macht das Sinn ? ).

Den Magnesiumwert habe ich von den Wasserwerten des Versorgers entnommen ( nicht selber gemessen ).
Ich habe hier aber noch eine ungeöffnete Packung Aquasabi Magnesiumsulfat. Hatte vor einigen Jahren schon mal was über ein sinnvolles Calcium - Magnesium Verhältnis bei flowgrow gelesen, aber dann aufgrund des bereits recht hohen GH-Wert vom Leitungswassers davon Abstand genommen.
Habe jetzt aber erneut mal mit dem Nährstoffrechner rumgespielt und bei einem anvisierten Verhältnis von 4:1 ( Ca zu Mg ) müsste ich dann ja ca. 15 Gramm zufügen.
77 : 4 - 6 = 13,25 mg/l = 14,7 g
Nachteil wäre dann aber , dass durch die Zugabe von Magnesiumsulfat der GH Wert sich um 3,0 ° erhöht , also Richtung 15 dann geht?
Ich hatte mir noch die Düngerkapseln von Tropica bestellt. Könnten diese evtl. sonst schon ausreichen, um den Mangel bei der Staurogyne zu beheben ?

Danke & Grüße

Robin
 

Anhänge

  • vlies_901.png
    vlies_901.png
    969,3 KB · Aufrufe: 37
Zuletzt bearbeitet:

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Robin,

danke dir für das Filterbild, das macht es eindeutig. Da sind Schwämme drin. Vlies ist idR. weiß, wie grobe Watte.

Nächste Fragen zur Filterung: wie oft reinigst du den Filter? Wie sehen die Schwämme aus, sind die voll/schwer?

Du hast Kies, hast du den regelmäßig durchgemulmt? Regelmäßig meint so halb-, jährlich.

Mach das mit dem Bittersalz, das ist alternativlos. Die höhere GH stört nicht.
Ich hatte mir noch die Düngerkapseln von Tropica bestellt. Könnten diese evtl. sonst schon ausreichen, um den Mangel bei der Staurogyne zu beheben ?
Lösen die dein Mg-Defizit?. Ich nutze Sand und der ist schon so durchlässig, dass alles was im Sand gedüngt ist im Grunde das Freiwasser düngt. Deshalb dünge ich das Wasser und niemals den Sand. Schau in meine Gallery, Bodendüngung kann man machen, sicher ist, notwendig ist sie nicht! Häufig wird der Bodengrund nachträglich mit Nährstoffen versehen, weil irgendetwas anderes nicht funktioniert.

Mit manchen meiner Fragen versuche ich mir ein Bild der eingebrachten organischen Fracht zu machen. Das ist für den Betrieb eines Pflanzenaquariums, was ich als deine Intention annehme, eine grundsätzliche Belastung.

edit: Und noch etwas, ist die G. elatinoides frisch gesetzt? Das die bei 40 m/l und 9 h hoch wächst, passt nicht. Wenn das Wasser in der Längsdurchsicht gelb ist, passte Purigen ganz gut. ^^

Gruß Nik
 

robox

Member
Hi Nik,
den Filter reinige ich ca. 2 x im Jahr. Die Schwämme sind dann nicht besonders voll / verschlammt, spüle diese dann nur kurz mit lauwarmen Wasser aus.
Unter im Filter setzt sich dann immer etwas leichter Schlamm ab, einen Teil davon kippe ich dann aus.
Würdest du eher einen Vollbesatz der Körbe empfehlen ( Kugeln + weitere Matte in Korb 3 + 4 ) oder passt das schon so mit der reduzierten Filterung ?

Die Reinigung des Kies ist so ne Sache. Habe hier zwar einen Mulmsauger, aber ist immer etwas zäh damit zu hantieren. Halbjährlich sauge ich aber den oberflächlichen Mulm damit ab.
Ich habe damals unter dem Kies einen Bodengrund geschüttet, glaube es war JBL Manado. Wenn ich zu tief mit dem Mulmsauger komme, wird dieser dann natürlich auch immer mit aufgesaugt.

Das Zungenblatt ( in-vitro ) habe ich frisch gesetzt, ist ca. 10 Tage im Becken. Die gelbliche Färbung des Wassers kommt vermutlich auch durch die Mandelbaumblätter, habe immer eins hinter der linken Pflanze.
Einen Säckchen Purigen habe ich auch immer im Filter, der scheint vermutlich aber wieder aufgebraucht zu sein. Bereite den dann immer eine Nacht in JBL Power Clean wieder auf, danach dann eine Nacht in sera aquatan.

Bzgl. Bittersalz werde ich mich dann da mal rantrauen, hoffe die Garnelen & Fische kommen damit klar. Kommt das mit meiner Berechnung von 15 g auf die 112 L für die Erstaufdüngung von Mg denn hin ?
Hätte dann ja ca. 19 mg/l Mg im Becken......und bei jedem 50 % WW müsste ich dann immer jeweils 7,5 g Bittersalz dazumischen ?

Grüße

Robin
 

Thiemo

Active Member
mit fällt der zu korrigierende, zu niedrige Wert für Magnesium auf.
Moin Nik,

hast du eine Quelle welche wir nutzen könnten um den perfekten Magnesium Wert für unser Aquarium zu ermitteln?
Wie viel Magnesium mg/L würdest du empfehlen und kann auch zu viel Magnesium im Wasser sein?
Würdet du den Magnesium Wert ans Calcium Anpassen oder das Calcium ans Magnesium?
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Thiemo,

... perfekten Magnesium Wert ...
puh, wieder auf der Suche nach der absoluten Wahrheit? Was ist der perfekte Filter, das perfekte Filtermaterial? Nun der perfekte Magnesiumwert? Das hast du noch nicht gesehen? Schon mal in meine Sig geschaut? Die Suchfunktion benutzt? Es gibt eine umfangreiche Betrachtung, die Ca und Mg ins Verhältnis mit Kalium setzt. Vielleicht verlinkt die noch jemand (EDIT Matz: das hier? So etwa ab Seite 7: https://www.flowgrow.de/threads/ludwigia-inclinata-var-verticillata-pantanal.10610/page-7 ).
Ich denke, dass zusätzlich Natrium eine Rolle spielt.

Hm, bin gerade ein wenig überfragt mit dem "perfekten Magnesiumwert". Andere sind da meinungsstärker. ^^

Gruß Nik
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
R löchrige Blätter bei staurogyne repens Pflanzen Allgemein 8
R Löchrige Blätter - Mangel oder Schneckenfraß? Erste Hilfe 11
Zap Braune Algen, langsames Wachstum und löchrige Blätter Nährstoffe 4
S Schlechtes Pflanzenwachstum & verkümmerte löchrige Blätter Erste Hilfe 2
angelsfire Löchrige Pflanzen, durchsichtige Blätter, Punktalgen Erste Hilfe 12
R Löchrige Pflanzen, Blätter lösen sich auf Erste Hilfe 5
MrBaenrae löchrige Blätter - teilweise schlechter Pflanzenwuchs Erste Hilfe 24
Korny Löchrige Blätter, langsamer Wuchs aber keine Algen Erste Hilfe 12
M löchrige, druchsichtige Blätter und schwarze Punkte Erste Hilfe 2
DJNoob Löchrige Blätter und Kaliummangel Nährstoffe 3
W löchrige, gelbe Blätter meiner Echinodorus Erste Hilfe 6
T Löchrige Blätter entfernen oder nicht Pflanzen Allgemein 2
reiser81 Pflanzenprobleme: braune, löchrige Blätter Nährstoffe 23
bunterharlekin Löchrige Stellen, gelbe Blätter, kein sichtbares Assimiliere Pflanzen Allgemein 68
M Braune und Löchrige Pflanzen Erste Hilfe 1
L löchrige Pflanzen und Scheibenbewuchs Algen 3
P Löchrige Pflanzen, Fadenalgen, schlechtes Wachstum Erste Hilfe 1
H Löchrige Pflanzen Erste Hilfe 8
E abgerissene Blätter sollen möglichst schnell braun werden Pflanzen Allgemein 15
T Bucephalandra wirft alle Blätter ab Pflanzen Allgemein 1

Ähnliche Themen

Oben