Kies gegen Soil im „laufenden Betrieb“ möglich?

Myst

New Member
Hallöchen zusammen,

und erst einmal schöne Weihnachtsfeiertage!

Da nun das bisschen Zeit zwischen den Feiertagen dazu beträgt sich (vielleicht unsinnige) Dinge zu überlegen, möchte ich folgendes fragen:

Ist es möglich im „laufenden Betrieb“ den vorhandenen Kies gegen einen Soilboden auszutauschen?
Ich besitze ein eher unansehnlichen 34l Cube und die eigentliche Idee war, diesen nur umzugestalten.
Da das Pflanzenwachstum etwas stagniert, soll zusätzlich eine CO2 Druckgasanlage hinzu kommen.

Problem: der Besatz, bestehend aus einigen Red Fire Garnelen, Posthorn und Turmdeckelschneken.

Der Filter und das Hardscape (Wurzel und Mini Landschaft) bleiben, genau wie die jetzigen Pflanzen.

Muss das neu gestaltete Becken inkl. Soil zunächst wieder einige Wochen einlaufen oder kann ich den Besatz direkt wieder einsetzen?

Viele Grüße
Robin
 

Thumper

Well-Known Member
Moin Robin,

Einige Soils setzen NH4 frei, welches deinem Besatz nicht gut tut.
Ich würde erstmal nur eine CO2 Anlage hinzufügen und komplett (Stickstoff, Phosphor, Kalium und Mikronährstoffe) düngen. Das klappt auch ebenso gut.
 

Ebs

Active Member
Hallo Robin,

Thumper":lhgypcy8 schrieb:
Ich würde erstmal nur eine CO2 Anlage hinzufügen und komplett (Stickstoff, Phosphor, Kalium und Mikronährstoffe) düngen. Das klappt auch ebenso gut.

da kann ich Bene nur zustimmen. Das kannst du durch ordentliche Düngung einfacher haben.
Die Art des Bodengrundes ist den Pflanzen in der Regel egal, wenn die Düngung stimmt.

Mein Becken steht seit 25 Jahren noch mit dem ersten Kies in nur 1- 4 cm Höhe und Flüssig-Düngung.

Gruß Ebs
 

Anhänge

  • DSCI3003.JPG
    DSCI3003.JPG
    293,1 KB · Aufrufe: 839
  • DSCI3006.JPG
    DSCI3006.JPG
    224 KB · Aufrufe: 839

Myst

New Member
Danke euch beiden.
Ich hab es gelassen und den ursprünglichen Kies behalten und nur umdekoriert.
Zusätzlich gibt es nun noch CO2, AR Eisen und NPK.

VG
Robin
 

Ähnliche Themen

Oben