JBL e901 undicht - Empfehlung für Ersatz

Moin,

leider kämpfe ich seit gestern zum zweiten mal mit einem undichten JBL e901 Greenline Außenfilter seitdem ich diesen Filter habe. Den Support von JBL habe ich bereits angeschrieben und um Unterstützung gebeten, aber möchte mich vorsorglich schon für einen evtl. Ersatz informieren, sofern mir JBL nicht helfen kann.

Da ich jetzt in der Vergangenheit bereits 3x JBL Außenfilter (JBL CristalProfi 250 - Probleme mit Pumpenkopf der immer gerattert hatte, JBL e900 - Undicht, JBL e901 - Undicht) hatte, und trotz größer Sorgfalt beim befüllen, reinigen und verschließen immer wieder mit Undichtigkeit zu kämpfen habe, überlege ich der Firma jetzt endgültig den Rücken zu kehren. Als Ersatz kommt eigentlich auch nur Eheim in Frage.

Folgende beiden Filter hätte ich im Auge:

Eheim professionel 4+ 250 (108€ bei einem örtlichen Baumarkt mit Preisgarantie)

oder

Eheim professionel 4+ 350 (127€ bei einem örtlichen Baumarkt mit Preisgarantie)

Betreiben möchte ich den Filter an einem Lido 200 (40 Rote Neons, 1 Pärchen Kakadu-Zwergbuntbarsch (ziehen bald aus) sowie 15 Amano Garnelen). Das Becken sollte eigentlich primär als Pflanzenaquarium betrieben werden, da ich aber aktuell mit Bart- und Grünalgen kämpfe bin ich von einer üppigen Bepflanzung (mind. 80-90%) noch sehr weit entfernt.

Jetzt meine Frage an euch: Wie ist eure Erfahrung mit der aktuellen bzw. Vorgängerreihe der Filter? Würdet ihr eher einen zu groß dimensionierten Filter nehmen und drosseln, oder einen passend dimensionierten Filter? Es steht wahrscheinlich auch in knapp einem Jahr ein Umzug in eine größere Wohnung mit stabileren Boden an und dort möchte ich dann gerne auf ein 120 - 130cm langes Becken mit 300 - 400 Liter wechseln. Den Filter würde ich dann gerne mitnehmen und durch einen zweiten Ergänzen.

Danke schon mal für eure Ratschläge

Gruß

Felix

EDIT:

Übersicht der Technik

Lido 200
JBL e901 (12/16mm Schläuche), Bestückung: 1. Korb = leer, 2.+3 Korb = grobe Filtermatten, 4. Korb = etwas feinere Filtermatte
2KG CO2-Anlage mit Nachtabschaltung und passenden Inline-Atomizer
 

Plantamaniac

Active Member
Hallo, deswegen hab ich nurnoch innenfilter. Hinter den pflanzen sieht man sie eh nicht.
Sie tun ihren dienst super und werden auch fast ein bisschen dem anspruch der geringfilerung gerecht.
Wobei ich die größe der "schmutzfracht" anpasse.
Übrigens... ims 240 liter hab ich einen rausgeschnittenen juwel boipower.

Einer meiner lieblingsfilter. Extrem zuverläßig, lange standzeit, unauffällig, pflegeleicht, richtig wumms u nd schlucktichti was weg.nebenbei noch relativ garnelensicher, wenn man oben eine mittelgrobe vorfiltermatte dicht reinquetscht.
Chiao moni
 
Hallo Moni,

von Innenfilter bin ich weg, auch wenn die von Juwel sicher nicht schlecht sind, aber sie nehmen mir gefühlt zu viel Platz weg. Gerade im Lido hat man eh schon wenig Bodenfläche auf viel Höhe. Ich war also froh, als ich den Filter von Juwel endlich draußen hatte.

Innenfilter kommt also leider nicht mehr in Frage!

Gruß

Felix

EDIT:

Habe gerade gesehen, dass die Schläuche von EHEIM auch beim 250er Modell schon 16/22mm sind. Das ist natürlich ein Problem, weil ich dann nicht ohne weiteres mit meinem 12/16er Schläuche sowie den Inline-Atomizer arbeiten kann. Da müsste dann ein Reduzierstück her, welches ggf. wieder die Durchflussmenge reduziert
 
Moin,

also ich würde es halt so machen

Ausgang Filter 16/22 --> Schlauch 16/22 --> Reduzierstück auf 12/16 --> Schlauchstück 12/16 --> Inline Atomizer --> Schlauch 12/16 --> und dann ins Becken rein, oder ich wechsel hier noch mal zurück auf 16/22 um das Eheim Zubehör zu verwenden.

Aber beim reduzieren von 16/22 auf 12/16mm müsste doch der Druck steigen und damit müsste am Ende ja dann auch die Strömung die im Becken ankommt höher sein? Bei meinem jetztigen JBL-Filter habe ich ungedrosselt eine Menge Strömung im Becken. Für meinen Geschmack deutlich zu viel ...

Gruß

Felix
 

Lokalrunde

New Member
Hast du schonmal die Dichtungsgummis eingefettet?
Wenn nein, einfach mal gründlich mit Vaseline einschmieren.
Hatte das Problem auch mit dem Filter, einfetten hat geholfen.

Gruß Niels
 
Moin,

mit was würde man das am besten machen? Mit Vaseline?

Ich hab gestern noch eine 0815 E-Mail von JBL bekommen in denen die ganzen Sachen, die in meiner Supportanfrage standen nochmal abgefragt wurden. Daran sieht man ja schon sehr gut, dass man mit vorformulierten Mails einfach abgespeist wird, ohne sich mit den gegebenen Informationen auseinanderzusetzen. Ich habe jetzt nochmals alle Informationen geliefert inkl. Seriennummer und Kassenzettel wegen der 4 Jahres-Garantie und warte jetzt auf die erneute Antwort.

Ich bin eigentlich jetzt schon so genervt von dem Thema, dass ich vermutlich den Filter instandsetzen lassen und dann trotzdem in der zwischenzeit den undichten Filter durch einen EHEIM-Filter ersetze. Es kann ja nicht sein, dass man bei einem undichten Filter der sowohl die Tiere / Pflanzen im Becken gefährdet und auch den Wohnraum an sich bis zu 36h auf eine Antwort warten muss. Telefonhotline gibt es scheinbar nicht, bzw. es wird einem ohne Ticketnummer nicht geholfen.

Danke schon mal für eure Tipps.

Gruß

Felix
 
Moin,

so war gestern dann noch mal beim örtlichen Baumarkt wo ich den Filter damals gekauft habe. Die haben den alten Filter sofort und ohne Probleme zurückgenommen und ich habe mir unter Verrechnen des damaligen Kaufpreises einen Eheim Prof. 4+ 350 zugelegt. Der Einbau verlief problemlos.

JBL hat sich dann nach 48 dann doch gemeldet und einen Ersatzfilter für den Reperaturzeitraum angeboten. Das habe ich dann natürlich in Anbetracht des Eheimfilters auch dankend abgelehnt.

Meine Frage noch an euch. Würdet ihr die folgenden Teile verwenden im Filter oder lieber weg lassen?

Eheim MechPro
Ehfishsubtrat
Eheim BioMech

Ich habe jetzt erst einmal folgenden Aufbau

4. Korb Filterschaumstoff + Filterflies
3. Korb 50% mit Filterschaumstoff aus alten Filter
2. Korb leer
1. Korb Eheim MechPro

Ich habe mit schlechten Pflanzenwachstum sowie Algen zu kämpfen, was vermutlich am harten Wasser und am ausfällen im Filter liegen könnte. Aus dem Grund möchte ich so wenig wie möglich Filtermaterial verwenden, da aber doch Besatz da ist, kann ich nicht gänzlich darauf verzichten.
 

omega

Active Member
Hi,

Bambule03":1j0cxfat schrieb:
ich empfehle dir mal von dem JBL weg, die taugen nix und wirklich einen Eheim zu nehmen.
na ja, mein Eheim Professional 2228 war nach ein paar Jahren auch nicht mehr dicht zu kriegen.

Grüße, Markus
 

phlnx

Member
Mein Eheim Professionel 3 250T ist mir vor paar Tagen auch kaputt gegangen. Er ist regelrecht ausgelaufen, wenn ich ihn im Betrieb leicht gekippt habe. Das war aber weniger das Problem, weil man das ja eigentlich nicht macht. Nun ist mir die Schlauchkuplung kaputt gegangen. Sie lässt sich nur noch etwa zur Hälfte öffnen und nicht mehr rausnehmen. Und generell, war ich von der Verarbeitungsqualität nicht begeistert. Knacken und quitschendes Plastik... zu den Preisen erwartet man etwas besseres.

Wenn ich mich schaffe zu überwinden, wird der ADA Super Jet bestellt.
 
Moin,

danke für eure Rückantwort. Ich habe den Filter jetzt erst mal in Betrieb und hoffe, dass ich ihn so schnell nicht wieder zum reinigen aufmachen muss. Der Filter ist ja schon recht groß dimensioniert, so dass ich mind. 6-9 Monate ruhe haben sollte. Filtermedien sind auch nicht viele drin, die zu machen könnten.

Gruß

Felix
 

Ähnliche Themen

Oben