JBL CristalProfi e901

Guten Morgen,

seit ein paar Tage habe ich meinen, eigentlich heiß ersehnten, Außenfilter e901. Dieses Modell wird ja bekanntlich mit extremer Laufruhe beworben, was für mich auch ein sehr großer Faktor bei der Kaufentscheidung war.
Nun, beim Start des Filters musste ich feststellen, dass dieser doch deutlich Lauter war als ich mir so ein Teil vorgestellt habe. Leider habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten, davor war ein HMF im Becken und der war wirklich unhörbar, außer ich habe mein Ohr ans Becken gelegt. Der Außenfilter ist jedoch vergleichbar mit einem Kühlschrank, wobei es da mittlerweile auch schon leise gibt ;)

Deshalb wollte ich euch fragen, hat jemand den gleichen Filter (bestimmt) & noch viel wichtiger, wie laut ist dieser bei euch? Man beachte das mein Filter momentan in keinem Schrank steht.

Beste Grüße Max
 

Korny

Member
Wasserfloh":1wrle0ly schrieb:
Hallo
Wenn du einen unhörbaren Filter willst gibt's nur eine Antwort , Eheim !
lg. Heiko

Moin Heiko,

Ganz sicher nicht.
Haben im 160er einen Prof3 - 600 und daneben im 64er einen JBL e901.
Der JBL ist wesentlich leiser als der Eheim!
 
Korny":1bgow5vr schrieb:
Ganz sicher nicht.
Haben im 160er einen Prof3 - 600 und daneben im 64er einen JBL e901.
Der JBL ist wesentlich leiser als der Eheim!

Moin Manuel,
laut Amazon sind ja auch sehr sehr viele Leute von dem JBL überzeugt bezüglich der Lautstärke, ich bisher leider noch nicht. Ich habe dem Service mal geschrieben und bin gespannt auf eine Antwort.

Grüße Max
 

Nukolar

Member
Moin,

ich habe den selben Filter e901 und auch ich finde, dass dieser nicht gerade leise ist. Habe auch schon einen Ersatzrotor bekommen, aber auch damit keine Besserung.

Grüße,

Michi
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo zusammen,

Korny":jpq4k05p schrieb:
Haben im 160er einen Prof3 - 600 und daneben im 64er einen JBL e901.
Der JBL ist wesentlich leiser als der Eheim!
na ja, der Prof III 600 ist für Becken bis 600l und mit 16W Leistung, der e901 für Becken bis 300l und 11W Leistung. Ja ja, ich weiß, viel hilft viel. ;) Da hat der leistungsschwächere Filter bezüglich Geräuschentwicklung einen grundsätzlichen Vorteil. der Prof III 250 mit 12W wäre mit dem e901 eher eine Klasse und vergleichbar.

Bei gleichartigen Pumpen ist die leistungsstärkere immer "brummiger" als eine mit geringerer Leistung.
Wenn ich also einen leisen Außenfilter haben will, dann nähme ich den bezüglich Leistung so schwach wie möglich. Inwieweit das Sinn macht, Filter unterschiedlicher Hersteller entsprechender Leistung miteinander zu vergleichen, weiß ich nicht. Ich habe nur kleinere Eheim (nur Thermofilter) und die sind so leise, dass die offen im Schlafzimmer stehen konnten. Aber die Geräuschempfindlichkeit ist auch nicht bei jedem gleich.

Gruß, Nik
 

Korny

Member
Hey nik,

tja das stimmt wohl. Hab ich irgendwie verdrängt dass die Pumpenleistung so unterschiedlich ist. ;-)

Bezüglich der Größe:
- Der Eheim ist realtiv günstig ins Haus geflattert. Zu der Zeit wollte ich noch auf 375L upgaden.
- Den JBL hatte ich vorher als e401. Der war mir jedoch zu matt.
 

cyjo5

Member
Hallo

Ich habe bisher an verschiedenen Becken von JBL die 701e, 901e und 1501e dran hängen gehabt. Habe alle drei wieder ausgetauscht gegen entsprechende Modelle von Eheim weil die deutlich leiser sind als die JBL; leider auch deutlich teurer.
Wie Nik schon gesagt hat, durchaus Schlafzimmertauglich. Da steht momentan ein 360 Liter Becken mit Eheim 2075, im Keller fährt momentan ein 300 Liter Becken ein mit Eheim2073, selbst da war mir der JBL zu laut für. Im Kinderzimmer hatte ich den 701 dran und die Kurzen kriegten Nachts kein Auge zu, ausgetauscht gegen einen Eheim 2224 und Ruhe ist.
3 mal versucht Geld zu sparen und 3 mal Pech gehabt. Mir kommt kein JBL mehr ins Haus.

VG

Frank
 

hans66

Member
Hallo,

ich habe den e401, der Filter ist absolut leise. Da sind meine mechanischen Schaltuhren lauter.

Grüße
Hans
 

Biotoecus

Active Member
Moin,

ich habe mich schon lange von dem Gedanken verabschiedet, dass die Serienfertigung von aquaristischen Kunststoffteilen irgendwie zur Beruhigung im Schlafzimmer führen könnte.

Meine Aussenfilter sind alle nicht hörbar.
Liegt aber vermutlich an dem Seitenkanalgebläse im Keller......

Gruß Martin
 
n Abend zusammen,

ich habe heute einen neuen Pumpenkopf von JBL erhalten. Leider hat dieser noch nicht zur gewünschten Besserung des Brummens geführt. Mal sehen was ich jetzt machen werde. Erst werde ich wohl abwarten und mal schauen wie sich das Geräusch entwickelt. Sollte ich das nicht verändern, werde ich es wohl mit dem doch deutlich teureren Eheim Prof 4+ 250 probieren. Hat jemand Erfahrungen mit dem Ding? Als doch sehr oft mit Tinnitus geplagtem Mensch bin ich was Geräusche angeht doch sehr hellhörig.

einen schönen Abend noch
Max
 

frankHH

New Member
moin,

ich lese hier eigentlich nur mit und bewundere einige becken, aber das thema jbl christalprofi habe ich auch grad durch.

ich habe den 701 gekauft und war eine woche lang am überlegen ihn wieder zurück zu bringen, weil ich ihn auf 20m entfernung noch hören konnte.

nach einer woche wurde er aber langsam ruhiger und jetzt nach 2 wochen ist er absolut leise.

geholfen hat bei mir auch noch den entlüfterknopf während die pumpe läuft zu drücken, da kam nach einer woche nochmal jede menge luft raus.

gruß frank
 

java97

Active Member
Hallo Frank, Hallo Max,
Geräusche durch Luft im Filter und Motorbrummen haben unterschiedliche Ursachen.
Leiser kann die Pumpe dadurch werden, dass sich mit der Zeit ein "Bio-Gleitfilm" bildet.
Ob das die Geräuschkulisse aber zufriedenstellend reduziert, bleibt abzuwarten.
Wenn der Filter im Unterschrank steht, könnte man diesen evtl. mit Styropor o.ä. schalldämmen.
Helfen kann evtl. auch, den Filter auf eine vibrationshemmende Unterlage (Gummimatte oder Schaumstoff) zu stellen, um Resonanzgeräusche zu unterbinden.
Meinen Eheim Prof. 3 höre ich eigentlich nur, wenn ich mich darauf konzentriere oder direkt vor dem Aquarium hocke. Hört sich tatsächlich ein wenig wie ein seeehr leiser Kühlschrank an.
Er ist also nicht lautlos aber schon sehr leise, doch im Schlafzimmer würde ich ihn nicht haben wollen.
Davor hatte ich mal einen kleineren Eheim-Außenfilter (2024?). Der war tatsächlich nicht zu hören.
Man könnte also, wenn man extrem geräuschempfindlich ist, einen kleineren Eheim-Außenfilter mit einer sehr leisen Strömungspumpe kombinieren. Ich habe hier einen Aquael Unifilter 500 (Innenfilter). Den hatte ich mal ganz am Anfang im Einsatz. Das Teil ist extrem leise und kostet unter 20 Euro. Wenn ich irgend wann mal auf ein größeres Aquarium wechseln sollte, werde ich mir bestimmt keinen größeren Außenfilter zulegen sondern diesen preiswerten Innenfilter ohne Filtermaterial als zusätzliche Strömungspumpe einsetzen.
 
Oben