Iwagumi Naturaquarium

regenwurm95

New Member
Hallo Chris,

ich habe noch ein 9W UV-Gerät von JBL bei mir rumstehen. Hatte auch zu Beginn eine Trübung und keine Gelegenheit, mir eine zu leihen.

Deswegen mein Angebot : Wenn du willst, verleihe ich sie dir, im Moment brauch' ich sie nicht. :)

Gruß
Gerd
 

ChrisWerner

Member
Hallo Zusammen!

@ Gerd
Ich habe dir ne PN geschickt.

@Werner
Ist eine Infusorientrübung und eine Bakterientrübung nicht gleichzusetzen?

@Tobi
Ich habe jetzt den Filter mal auf beinahe volle Leistung gestellt. Hoffe nur, die Bakterienkultur kommt so auf die Schnelle mit der höheren Durchflussgeschwindigkeit klar. Die stärkere Oberflächenbewegung ist natürlich auch wichtig, da verstärkt Sauerstoff benötigt wird durch die Bakterientrübung. Will ja nicht, dass meine Fuschi's darunter leiden.

Ich habe jetzt doch einen Bekannten gefunden, der mir das Wasser netterweise untersuchen kann. Ich bin gespannt auf das Ergebnis, es wird nur ein paar Tage dauern.
 
A

Anonymous

Guest
Hi Chris,

ich meine Infusorien sind Einzeller z.B. Rädertierchen,Pantoffeltierchen unsw. Bakterien sind viel kleiner.
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Chris
Vielleicht Interessantes zum Thema Wasser-Qualität. (Kurzfassung)

Leitorganismen , Wassergüteklassen/die Selbstreinigung.
Jedes durch Organische Stoffe verunreinigte Wasser wird nach einer gewissen Zeit wieder sauber.
Organismen zeigen die Wasser-Qualität an.

Beispiel:
Wassergüteklasse 3, α-mesosaprobe Zone

Die Selbstreinigung ist in dieser Zone schon so weit fortgeschritten das die Oxidationsprozesse überwiegen.

Das Wasser ist Sauerstoffreich doch gibt es durch Tätigkeit vieler Bakterien eine starke Sauerstoffzehrung.

Höhere Tiere und Pflanzen sind selten, aber Kieselalgen, Grünalgen, Geißel u. Wimperntierchen leben im Wasser.

α-mesosaprobe Tümpel u. Teiche erfreuen jeden Mikroskopiker aber zum Baden ungeeignet.



Wassergüteklasse 2, β-mesosaprobe Zone

Die Bakterien sind stark zurück gegangen, Wasser ist Sauerstoffreich und klar wenn nicht durch Wasserblüten getrübt.

In Seen ist das Plankton sehr artenreich, es gibt Kieselalgen,Dinoflagellaten,Rädertiere,Kleinkrebschen,Grünalgen,

und viel Pflanzenwuchs. Zum Baden geeignet.

Starke Algenbildung führt bei stehenden Gewässern unter Umständen zu Wasserverschlechterung.



Wassergüteklasse 1,oligosaprobe Zone

Der Selbstreinigungsprozess ist abgeschlossen, das Wasser ist rein, klar und sauerstoffreich, frei von organischer Substanz.

Es ist arm an Individuen weil es nicht nur rein sondern auch nährstoffarm ist. (Gebirgsbäche)



Dieser Ablauf sollte mit einer guten Filterung im Aquarium (aber sehr viel schneller) übertragbar sein.


Anmerkung.
Habe ein Mikroskop ist einfach zu interessant um darüber hin weg zu sehen und die Neugier war zu groß.
 

Beetroot

Active Member
Hallo Chris,

die Bakterienblüte dürfte doch den Bewohnern nicht so viel ausmachen denke ich.
Ansonsten konnte ich so etwas mit ToruMin immer ganz gut für die Zeit unterdrücken.

Gruß
Torsten
 
A

Anonymous

Guest
hallo chris,
habe dir noch gar_ net geschrieben, dass das layout spitze ist! die schwebealgen_plage - oder algenblüte - denke das es eine ist oder *gar blaualgen die du dir eingehandelt hast schadet aber net den pflanzen. ich würde hier UV- licht einsetzten danach min. 90% wasserwechsel machen.

bernd hat es auch hier sehr gut beschrieben...
http://www.aquamax.de/HG06UG06.htm

ganz unten auf der HP.
 

diditsch

Member
Hallo Chris,

jetzt hagelt es nur so gut gemeinte Tipps.
Ich habe am letzten Sonntag bei und mit einem Freund in einen 300l Becken eine Algenblüte bekämpft. Er hatte diese schon seit ca. 6Wochenund bei ihm konnte man höchsten 10cm tief ins Becken schauen. Wie haben ca. 70% des Wassers gewechselt und einen Innenfilter (600l/h) mit einem speziellen Feinflies von (ich glaub es war) JBL eingesetzt. Ich habe heute Rückmeldung bekommen, dass das Wasser ganz klar sei. Damit hätte ich nie gerechnet. Die nächste Aktion bei ihm wäre auch eine UV- Behandlung geworden. Vielleicht ist das noch eine Option für dich. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück.

Gruß

Dieter
 

diditsch

Member
Hallo Chris,

das Flies ist JBL SymecMicro und scheint in Kombination mit dem WW geholfen zu haben. Das Wasser ist kristallklar.

Gruß

Dieter
 

ChrisWerner

Member
Hallo Zusammen!
Vielen Dank für all die Tip's.

Ich habe mich dazu entschlossen mit einem UV-Klärer und einigen Wasserwechsel zu arbeiten (Danke nochmal an Gerd fürs leihen!)
Derletzte Stand ist:

Seit gestern Abend läuft der UV-Klärer und heute habe ich einen 50%WAW gemacht. Mal sehen wie es sich entwickelt.
Mittlerweile ist das Wasser auch nicht mehr NUR weiß, sondern auch grün, was auf eine Algenblüte hindeutet... gibt es auch beides? Algen und Bakterienblüte?`Mich würde es dev. nicht mehr wundern :)

Grüße
Chris
 

Ingo

Member
Hallo Chris, sieht echt schlimm aus. Ich hatte bei meinem Becken nach der Neueinrichtung auch erst Bakterientrübung und dann wurde es immer grüner. GEHOLFEN HAT DANN Lichtreduzierung und Tagesdünger weggelassen und FB7 zugegeben.In einer Woche war alles wieder im Lot :D

Gruß

Ingo
 

styro

Member
Hallo Chris

Mit dem UV-Klärer solltest Du das eigentlich wieder hinkriegen. Würde den Klärer im Bypass betreiben, und lieber mit weniger Durchfluss als zuviel laufen lassen - damit es auch die Wirkung nicht verfehlt. Zusätzlich dazu über feine Filterwatte gefiltert (besser täglich wechseln), und das Becken wird wieder.

Gruss

Georg
 

ChrisWerner

Member
Hallo Zusammen!

Nach 2 Tagen am UV- Klärer und zwei großen WAW sieht das Becken schon wieder annehmbar aus. Die Trübung verschlimmert sich nicht mehr und bleibt im Moment konstant bzw. wird besser. Habe auch gleich die Chance genutzt und die Hemianthus wieder frisiert:


Den UV-Klärer lasse ich auf jeden Fall noch mal 1-2 Wochen am Becken laufen und hoffe, dass danach der Mist erledigt ist :)

Grüße
Chris
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Chris,

mit UV sieht das Ganze ja schon viel besser aus :). Drück dir die Daumen, dass es bald komplett verschwunden ist.
 

Ähnliche Themen

Oben