Innerhalb von weniger als 20 Stunden knapp 40 Fische gestorben

AnYoNe

Member
Hallo Zusammen,
also das die Welse diese gejagt und gefressen haben, glaube ich eher nicht. Es sind Synodontis multipunctatus und die haben sogar den Barschnachwuchs in Ruhe gelassen und wären für die Schmetterlinge auch zu kein. Wenn sind die ganzen Fische verendet und wurden dann gefressen oder weggelutscht. Waren halt noch alles Jungtiere.

Aber dann stellt sich immer noch die Frage was die Fische innerhalb weniger Stunden hingerafft haben kann. Da bin ich weiter planlos ....

Grüße Michi


IMG_20210111_193616.jpg
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,

Ist es ein offenes oder gut geschlossenes Becken?
Rausspringen passiert immer wieder und es reichen kleine Löcher in den Ecken um verschreckte Fische in den Tod springen zu lassen.

Viele Grüße

Alicia
 

AnYoNe

Member
Hallo Alicia,
ist nichts aus dem Becken gesprungen, da würde es glaub ordentlich fischeln bei 40 Stück :)
Grüße Michi
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Alicia,
ist nichts aus dem Becken gesprungen, da würde es glaub ordentlich fischeln bei 40 Stück :)
Grüße Michi
Hallo Michi,

Nicht unbedingt. Bei geringer Luftfeuchtigkeit und so kleinen Tieren passiert da nicht viel. Wirklich mal hinter den Schrank gucken...

Viele Grüße

Alicia
 

Borneoboris

New Member
Hallo Michi,

wie sieht es denn mit dem pH-Wert aus? Ich würde tippen, es stimmt irgendwas mit dem Wasser nicht - pH-Wert alkalisch und somit Ammoniakvergiftung.
Die Welse kommen aus dem Tanganjikasee dort herrscht ein basischer pH-Wert....
Auch möchte ich nicht ausschliessen, dass sich die Welse gerne Neons einverleiben. Wie gross sind die Welse?
Der Besatz passt überhaupt nicht zusammen.

Gruß,
Boris
 

AnYoNe

Member
Hallo Boris,
pH bei 7,5 und Kh bei 16. Welse Nachzuchten aus diesem Becken mit diesem Wasser, der rest wurde ebenfals in Münchener Wasser gezüchtet und gehalten. Geografisch vielleicht nicht nicht passend, sonst okay.
Größe 8cm vielleicht.
Gruß Michi
 

Borneoboris

New Member
Hallo Michi,

ich denke, in Deinem Fall musst Du dich entscheiden, ob Du Tiere aus weichem, saurem Wasser oder welche aus hartem, alkalischem Wasser halten möchtest, dementsprechend solltest Du das Wasser aufbereiten.
Ich bin auch davon überzeugt, dass die 8cm langen Welse, die Neons weglutschen - ob tot oder lebendig.

Gruß,
Boris
 

AnYoNe

Member
Hallo Boris,
alles klar, ich denke darüber nach.
Ich habe eigentlich die Wurzel in Verdacht hier etwas abgegeben zu haben wo die Fische hat sterben lassen. Ich denke darüber nach die Wurzel mit Wasserstoffperoxid zu desinfizieren, allerdings ist die Wurzel sehr 100x40x50 cm in etwa. Hat Jemand Erfahrung ob das in der Badewanne möglich ist. Also mit Wasser befüllen bis die Wurzel abgedeckt ist und dann das Wasserstoffperoxid dazu geben? Kann man das einfach mischen? Und welche % Lösung sollte dann hier in der BW vorhanden sein.
Grüße Michi
 
Hey,

mit dem Peroxid machst du es eher noch schlimmer, da du dann vermeintliche Giftstoffe freisetzt. Als Privatperson bekommt man mWn max. 3% H2O2, das ist zu schwach um ernsthaft Schadstoffe abzubauen. Ich würde die Wurzel wenn dann großzügig und lange in Wasseraufbereiter baden. Aquarienwasseraufbereiter komplexieren Metalle (Kupfer z.B.) und bauen Chlor ab. Die meist zugesetzten Aloe Vera Extrakte schützen die Schleimhaut der Fische.

Wo hast du die Wurzel her? Ich würde ggf. mal bei der Quelle nachfragen ob noch mehr Fälle bekannt sind.

Ich persönlich glaube aber nicht an die Wurzel als Ursache. Vielleicht doch eher Umzugsstress und die Synodontis haben die Fische entsorgt. Die Neonfische bei pH 7,5 sind auch eher suboptimal, die brauchen ph <7 und weiches Wasser. Auch wenn sie im harten Wasser geschlüpft sind, ihre Nieren machen das nicht lange mit.
 

AnYoNe

Member
Hallo Seb,
ist vielleicht auch eine Möglichkeit. 11,9% ist das höchste wo man so bekommen kann. Aber damit die Badewanne zu wässern, wäre sehr teuer.

Wurzel ist von Privat von einem Aquarianer. Denke nicht hier relevante Rückmeldung zu bekommen. Fische waren schon ein paar Tage drin und haben sich deutlich entspannt nach dem Umzug. Denke nicht das es hiervon Nachwirkungen waren.

Gut zu wissen mit den Wasserwerten, sind Neonsalmer, aber das macht wohl keinen Unterschied.

Grüße Michi
 
War die Wurzel bei dem anderen Aquarianer auch schon im Einsatz? Ist dort vielleicht was im Becken gewesen?

Neonsalmler, meine ich ja.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
F Po4 verschwindet innerhalb von Minuten Nährstoffe 0
K Neue Pflanzen innerhalb von 48 h Stunden entlaubt Pflanzen Allgemein 7
L Pflanzen lösen sich innerhalb von Stunden auf Erste Hilfe 12
D Erste Verwendung eines Sediment + Carbonblocks 0,3 mcr zum Wasserwechsel. Dannach ca 95% aller Garnelen innerhalb weniger Stunden tot Garnelen 4
Besser0711als0815 Becken wuchert innerhalb weniger Tage mit Algen zu.. Erste Hilfe 8
T Phosphat verschwindet innerhalb eines Tages !? Nährstoffe 3
F Kalium steigt extrem an innerhalb 2 Tagen Nährstoffe 6
PatrickMuc Warum verfault "Limnophila sessiliflora" innerhalb 1 Woche? Pflanzen Allgemein 4
S Neuer Einsatz von Filter! Wasser fing nach drei Tagen an zu stinken! Erste Hilfe 15
ToTec Bestimmung von Pflanzen Artenbestimmung 0
Matz Auch hier die Info zum selbstständigen "Erledigen" von "Biete-/Suche-/Tausche-Angeboten" Tauschbörse 2
Matz Info zum selbstständigen "Erledigen" von "Biete-/Suche-/Tausche-Angeboten" Ankündigungen 0
F Von Dennerle zu Aqua Rebell wechseln? Kein Nitrat im Gesellschaftsbecken Nährstoffe 16
Matz Method of Controlled Imbalances (Wiederherstellung von Tobi's damaliger Übersetzung). Algen 1
L Helle Blase am Maul von Fünfgürtelbarbe Fische 3
E DESINFEKTION VON AQUARIEN Pflanzen Allgemein 3
Witwer Bolte Neuer Eintrag in Datenbank Pflanzen von mir wird abgeblockt.: Schlüters Froschlöffel, Echinodorus schlueteri Ankündigungen 2
G Unsere fünf von 40 bis 864l Aquarienvorstellungen 2
E könnte mir jmd beim Aufhärten von Osmosewasser helfen Nährstoffe 4
meiner einer Cookie/ Cookie+ Von ATLEDTiS Suche Technik / Zubehör 0

Ähnliche Themen

Oben