Phosphat verschwindet innerhalb eines Tages !?

timlillien

New Member
​Hallo Gemeinde,

ich habe folgendes Problem, habe gestern Wasserwechsel (80%) gemacht und mit Easy Life Fosfo Pflanzendünger ​PO4 gedüngt (3ml auf 30l Cube). Anschliessend mit einem Macherey und Nagel Küvettentest beprobt, Ergebnis 1,14mg/l. Heute eine Wasserprobe entnommen und gemessen, Ergebnis PO4 nicht messbar da nicht mehr vorhanden.

Nun meine Frage, nehmen die Pflanzen den PO4 so schnell auf z.b durch Mangel ? Bewuchs sieht eigentlich sehr gut aus und zeigt keine Mangelerscheinungen. Soll ich nochmals nachdüngen (wieder 3ml auf 30l) ?

Der Nitratwert ist übrigens bei 19mg/l, Kalium 16mg/l (heute gemessen), achja CO2 Düngung ist vorhanden ;-)

VG aus Mainfranken

Jörg
 

timlillien

New Member
Hallo Nik,

ich habe als Bodengrund/aufbau

- Nano Garnelenkies Sulawesi Schwarz
- ProScape Volcano Mineral

verwendet.

VG Jörg


nik":wcki17c3 schrieb:
Hallo Jörg,

das kann verschiedene Ursachen haben, hängt auch von der Betriebsweise ab. Verwendest du ein toniges Soil?

Gruß Nik
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, das Phosphat ist zwar nicht mehr messbar, aber es ist noch da.
Es versteckt sich in den Pflanzen, die das recht schnell aufnehmen können, bis sie "voll" sind.
Es kann mit Eisen oder Calcium ausfallen und sich in Boden oder Filter anreichern, oder von absorbierenden Materialien (Lava, Tonminerale ) gebunden werden.
Das kann sich ziemlich lange anreichern und dann aus irgendwelchen Gründen irgendwann wieder frei werden.
Dann zeigen Deine Tests Anschlag an und Du kriegst die Algenpest.

Deswegen schätzen, wieviel Phosphat Dein Becken benötigt und das gezielt nachdüngen.
Nicht mehr.

Es ist noch da, nur nicht messbar.
Wenn Aquascaper das messbar halten wollen, dann is das bei denen nicht so schlimm. Weil meistens reißen sie das Becken nach einzwei Jahren wieder ab und beginnen von vorne.
Wenn das Becken länger stehen soll, macht es keinen Sinn.
Chiao Moni
 

Ähnliche Themen

Oben