Inline Reaktor

Ma00aM

Member
Hi,

ich hatte da gerade eine Idee und zwar habe ich vorhin das hier geschrieben:

Ma00aM":1xsbvc70 schrieb:
Hallo,

ich muss dieses Thema hier nochmal aufgreifen, da ich leider ein Problem mit meinem
Inline Atomizer habe. Ich habe von 1,5 - 2, 5 Bar inzwischen alles durch und bekomme einfach nicht das gewünschte Ergebnis, wenig Nebel mit hellgrün bis günem 30mg/l AR Dauertest.
Mein Nadelventil habe ich auch schon X-Mal hin und her gedreht, es ändert eigentlich kaum was.

Um das Problem mal genauer zu beschreiben hier ein paar Beispiele:
  1. 1,5 - 1,7 Bar, Nadelventil ganz offen: Es passiert nichts.
  2. [tab=29]1,8 Bar, Nadelventil ganz offen: störender aber erträglicher Nebel, Dauertest grün bis Türkis. (z.Z.)
  3. 1,9 - 2,1 Bar, Nadelventil nicht ganz offen: störender aber erträglicher Nebel, Dauertest eher Türkis als grün.
  4. 1,9 - 2,1 Bar, Nadelventil ganz offen: störender Nebel, Dauertest grün bis Türkis.
  5. 2,1 - 2,5 Bar, Nadelventil halb offen: stark störender Nebel, Dauertest grün.
  6. 2,1 - 2,5 Bar, Nadelventil ganz offen: sehr stark störender Nebel, Dauertest hellgrün.

Also um es mal klar zu sagen: Bei Punkt 5 sehe ich noch Fische und Pflanzen, bei Punkt 6 nicht mehr.

Der Dauertest hängt inzwischen am Filtereinlauf. Bis vor einer Woche hing er am Auslauf, trotzdem erkenne ich keine Veränderung.
Habt ihr eine Idee, was das Problem sein könnte? Ich habe auch schon mit Spüliwasser auf Dichtigkeit geprüft und kein Leck gefunden.

Danke
Quelle: UP Inline Atomizer

Also nun zu meiner Idee:

wenn ich meinen Inline Atomizer vor einen Inline Reaktor baue könnte ich dann nicht den Inline Difusor weglassen?

Ich stelle mir das so vor:
- Aquarium
- Filter
- Inline Atomizer
- Inline Reaktor evtl mit grünem 'Gras' drin und Entlüftungsventil im Deckel
- Aquarium

Was haltet ihr von diesem Aufbau? Meint ihr es könnte funktionieren?

Für mich hätte es den Vorteil das ich nicht unnötig viel basteln müsste und meinen bereits angeschlossenen Atomizer weiter nutzen könnte.

Danke
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Markus,

ja würde in etwa gehen, wobei du mit einem klassichen Außenreaktor ja mit dem Gegenstromprinzip arbeitest und somit wieder eine größere Strömungsreduzierung produzierst.

Nicht im Gegenstromprinzip angeschlossen, sollte ein solcher Reaktor dennoch durch das grüne Filtermaterial helfen, da sich dort viele kleine Bläschen absetzen und dann mit der Strömung gelöst werden.

Ich würde aber eher den IA Aufbau nochmal kontrollieren (wie im IA Thema eben von mir niedergeschrieben). Viel Erfolg.
 

Ma00aM

Member
Hey,

also ich hab nu nochmal alles ganz gewissenhaft gespühlit ein Leck ist es auf keinen Fall.
Demnach bin ich drauf und dran den Außenreaktor dazwischen zu basteln.

Zum Gegenstromprinzip habe ich mal ne Frage wenn ich das so aufbaue:

- Aquarium
- Filter
- Inline Atomizer
- Inline Reaktor evtl mit grünem 'Gras' drin und Entlüftungsventil im Deckel
- Aquarium

und den Reaktor von oben nach unten durchströhmen lasse ist das dann nicht das Gegenstrohmprinzip?
Die CO2-Bläschen werden erzeugt und in den Reaktor mitgerissen dort drückt die Ströhmung nach unten aber die Bläschen wollen nach oben, weil sie ja leichter sind als das Wasser.
Also wenn der Durchmesser des Rohres stimmt stehn sie auf der Stelle richtig?
Welchen Durchmesser müsste so ein Rohr denn ca. haben der Filter hat einen Durchsatz von 440l/h (Herstellerangabe also schätze mal weniger).

Danke
 

kunzi

Member
Hallo Moritz,

na was kannst du inzwischen zu der Arbeit des Reaktors sagen, benimmt er sich gut?

lg Sebastian
 

MajorMadness

Active Member
Hi,
ja stimmt da war ja noch was. :pfeifen:

Also am Anfang mit dem Langen CO2 Steigrohr hat sich oben immer schnell CO2 gesammelt. Dieses wurde zwar auch im laufe der Zeit gelöst, stellte mich aber nicht zufrieden.
Ich habe daher das Rohr recht kurz geschnitten und die Filterwolle (das grüne Zeug) sehr locker nach oben gepackt. Nun löst sich das CO2 sehr effektiv.
Wenn Ich allerdings den Filter ganz aufdrehe wird CO2 direkt ins Becken gepumpt. Hier sollte dann ein längerer Weg nach unten sein.
Alles in Allem bin Ich von dem Reaktor aber sehr gegeistert. Die Zusammenstellung der Komponenten ist klasse und für jemanden der mit Bohrer umgehen kann und Tangit im hause hat auf jeden Fall sehr gut.
Zur Filterleistung in Verbindung mit Reaktorkapazität muss man evt bisschen testen und ausprobieren. Viel Filterleistung -> Langer weg nach unten, Wenig Filterleistung -> Atomizer weit nach unten.
 

Siggi56

New Member
Hallo

Bin neu hier und habe mir jetzt denn Bausatz des Inline Reaktors bestellt und soweit zusammen gebaut .Der Reaktor ist jetzt seit 24 std. fertig ,er wurde mit Tangit Kleber verarbeitet , trotz mehrmaligen spülen mit Klaren Wasser hat er noch einen leichten Geruch nach Tangit . Jetzt habe Ich bedenken diesen an meinen Filter Anzuschließen . Würde gerne mal erfahren wie lange man denn warten muss bis ich den Reaktor anschließen kann ohne das meine Fische schaden nehmen .

MFG

Siggi56
 

Siggi56

New Member
Hallo

Habe jetzt alles zusammengebaut , leider sind die Mitgelieferten Blauen Schlauchnippel nicht mit Tangit-U Kleber zu verkleben , Habe dies 2 mal versucht wird nicht dicht .
Habe mir dann aus Rohmaterial von PVC-U Scheiben ausgeschnitten und diese mit PVC-U Nippel von Laufhebern verklebt , jetzt ist alles dicht . Auch der Mitgelieferte Difuser geht nicht habe ihn mehrmals mit Salzwasser und Essigwasser versucht zu reinigen , es geht nicht es kommen einfach keine Bläschen raus . Werde es erst mal ohne Difuser versuchen .

MFG
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Siggi,

die blauen Schlauchnippel sollte man einschrauben und mit Teflonband abdichten. Hier brauch man natürlich einen Gewindebohrer.
Schön aber, dass du es dennoch dicht bekommen hast.

Der Atomizer funktioniert erst ab einem Arbeitsdruck von 1,5+ bar. Eine Reinigung des Atomizers mit Salzwasser sollte leider auch nichts bringen, hier müsste man mit Chlorbleiche arbeiten, jedoch muss der Atomizer neu auch so anlaufen.

Grundsätzlich funktioniert der Reaktor aber auch ohne diesen Atomizer.
 

URMEL59

Member
Hallo
habe auch diesen Reaktor als Bausatz von Tobi erworben , läuft prima
Als Kleber habe ich aber keinen Tangit genommen sondern den UNI 100 von Griffon
dieser dichtet sogar ab ,zum Beisp. wenn die Bohrung etwas grösser geworden ist kann man es perfekt dicht bekommen ohne es gleich weg zu schmeißen.

MFG Lutz
 

URMEL59

Member
Hallo
noch vergessen die blauen Anschlussnippel habe ich mit dem Kleber eingeklebt ohne Gewinde zu schneiden
Hält Bombenfest und ist dicht

Lutz
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
kunzi Inline Reaktor 16/22 - Bausatz Technik 2
C Q-Grow CO2 Inline Diffusor Test Technik 4
S Fluval 407 Außenfilter mit Inline Diffusor Technik 2
Valiantly Strömung in einem Fluval Venezia 350 inkl. Qanvee Inline Diffusor Technik 16
AnYoNe Eheim Außenfilter läuft nach Einbau von JBL Inline Diffusor nicht mehr selbstständig voll Technik 13
M Biete JBL Co2 Inline Diffusor, Hydor ETH 200 Biete Technik / Zubehör 0
Berkley CO2-Anlage JBL Proflora u504, inline-Diffusor Biete Technik / Zubehör 0
C CO2 Inline Diffusor und Rückschlagventil Technik 14
G Inline Diffusor unter Wasser? Technik 6
S Co2 Anlage Dennerle Quantum 300 und Inline Diffusor Technik 4
V Jbl inline Diffusor und Dennerle Quantum Problem Technik 10
WilloX Neo CO2 Diffusor vor dem Einlass vom Außenfilter=Inline? Technik 27
L Lauter Außenfilter JBL E902 u. JBL Inline Diffusor (YouTube) Technik 10
Thumper CO2Art Inline Diffusor - Erfahrung Technik 7
S Inline Diffusor Technik 5
T Passender Filterauslauf für Inline Atomizer Technik 3
ScapeWave Co2 Inline Diffusor - Ausströmer wo platzieren? Technik 8
E Q-Grow Inline Diffusor Erfahrungen Technik 7
kapnobatai CO2 Inline Atomizer - hilft ein längere Auslaufweg? Technik 4
S UP Aqua Inline Atomizer Reinigung Probleme bitte dringend um Technik 2

Ähnliche Themen

Oben