HQI Osram 4200K vs. Brigelux Thrieve 5700K

Roby

Well-Known Member
Liebe Freunde des Lichts :cool:.

Nach dem ich nun fest entschlossen bin auf LED umzusteigen hier mal ein erstes Fazit.
Habe zwei Vergleichsbilder geschossen.
Beide Bilder Canon G12 manuell bei f8, 1/10s, ISO500, Whitebalance=Sonne.
Interessanterweise schafft das Meanwell die Einstellung 1050mA
(gibt gemessen 1100mA) bei 60,1V laut Datenblatt wäre bei 57V Schluss.

1. 2x70W = 140W HQI Osram Powerball 4200K - meine alte Leuchte.
2. 3x Led-Tech 50cm Bridgelux Thrieve 5700K @1100mA/60.1V, 66W - mein neues Bastelwerk.


Geplant sind endgültig 3x3 50cm Streifen, also 3x soviel.

Leider bin ich mit den gehypten Bridgelux 5700K nicht wirklich zufrieden,
das Licht ist deutlich zu kalt. Im Vergleich zu den HQI's auch etwas kontrastarm,
besonders die Rottöne leiden. Irgend wie ein wenig steril.

Was ist zu tun?
Bridgelux 4000K?
Rote LED's extra?

Was meint Ihr?

LG Robert
 

steppy

Active Member
Hallo Robert,
mit den HQIs wirkt es durch die Schattigeren Bereiche Stimmungsvoller. Du kannst ja mit 2 Streifen arbeiten um weniger gleichmäßig auszuleuchten ;)

Da du sowieso mit mehreren Kanälen arbeitest bietet es sich an mindestens einen als 4000k auszuführen. Vielleicht sogar eher zwei. Dann kannst du dir die gewünschte Lichtfarbe mischen. Die Thrive machen schon viel Rot im Vergleich zu anderen LEDs, habe es mit eigenen Augen gesehen. Ich denke dich täuscht hier auch die Lichtfarbe. Extra Rote LEDs würde ich nicht einsetzen. Die musst du sonst sehr nah an die anderen Lichtstreifen bringen und gut verteilen um rote Spots oder Schatten zu vermeiden.

Gruß Stefan
 

Roby

Well-Known Member
Hi Stefan

die Schattigeren Bereiche Stimmungsvoller

Das stimmt nur teilweise, in den schattigen Bereichen kümmern die Pflanzen leider vor sich hin.
Die Ludwigia (rubin ?) z.B. kann ich derzeit nur im zentralen Bereich halbwegs pflegen, am Rand vergammelt sie.
Ich hoffe ja mit mehr Licht einen dichteren Bewuchs zu erreichen.


Darauf wird es wohl hinauslaufen, wobei ich ohne es gesehen zu haben eher glaube, dass ich komplett auf 4000K wechseln sollte als mit 5700K zu mischen. Werde wohl einen kompletten Satz, 9 Stk. Streifen in 4000K bestellen und die 5700K großteils (alle?) zurückgeben.

LG Robert
 

omega

Well-Known Member
Hallo Robert,

ich bin auf 130cm Aquarienlänge von zuerst 2x125W HQL über 2x und dann 3x70W Osram HCI 942 zu LEDs (21x Bridgelux Vero 13 5000K CRI 90, gesamt 295W) gekommen. Die zwei HQL- bzw. HCI-Leuchten waren auf diese Länge zu wenig.
Das sehr natürlich wirkende Licht der HCI vermisse ich schon ein bischen. Aber die erheblich gleichmäßigere Ausleuchtung der LEDs und der dadurch gleichmäßigere Pflanzenwuchs kompensiert diesen leichten Mangel ein wenig. Die 5000K finde ich abends auch noch halbwegs Wohnzimmer-tauglich, wobei bei mir aber kaum Licht am Aq. vorbeistrahlt, also kaum das Wohnzimmer aufhellt. Kältere Lichtfarben kämen für mich nicht in Frage.

Grüße, Markus
 

aquapax

Active Member
Moin Robert!

Wie du weißt, habe ich die 4000K Bridgelux überm Becken. Im großen und ganzen bin ich damit zufrieden, Rottöne kommen in der Tat gut und natürlich raus, dafür fehlt mit ein bisschen das knackige beim Grün - hellgrüne Blätter wirken etwas matschig-gelblich. Einen Tod muss man wohl sterben...
Probier erstmal 1/3 5700K und 2/3 4000K.

Gruß, Patrick
 

Damian

Active Member
Hi Robert

Es ist halt schon so: es gibt unterschiedliche Vorlieben!

In meiner Leuchte, die noch aufs passende Aquarium warten muss, habe ich Bridgelux Thrive mit 5700k und mit 3500k kombiniert (im Verhältnis 2:1), damit ich abmischen kann, wie ich möchte. Testweise habe ich festgestellt, dass mir die Lichtfarbe gut gefällt, wenn beide Kanäle gleich stark gedimmt sind, dürfte rund 5000k sein. Die Wiedergabe der Rottöne ist mir sehr positiv aufgefallen im Testgebrauch. Die Roten Flossenbereiche von Mikrogeophagus altispinosa leuchteten regelrecht auf.

Deswegen würde ich auch anregen, ob du mischen willst mit separat ansteuerbaren Kanälen. Wenn‘s eher wärmer sein soll z.B. im umgekehrten Verhältnis, wie ich das habe, also mehr warmtönige LEDs.
Edit: Patrick hat während ich diesen Beitrag verfasste ins gleiche Horn geblasen. Dürfte also eine überlegenswerte Idee sein für dich.

Grüsse
Damian
 

Roby

Well-Known Member
... dann wären da natürlich auch noch die Samsung CRI90 4000K LMB301B,
gegen die Samsung hatte ich mich zunächst wegen der bei led-tech nicht verfügbaren 5000K / 5700K entschieden :mad:.

Vielleicht 2x Samsung 4000K, 1x Bridgelux 5700K ???

LG Robert
 

Wuestenrose

Well-Known Member

M.Darko

Member
Hallo

4000k und 5700K mischt man nicht das Farbspektrum ist ziemlich gleich.
Bringt im Endeffekt nichts fiel.

Mischen tut man mit 2700-3000K und 6500--8000K in der Form machen das die Großen Lampen Hersteller so.
Mit einer einzel Ansteuerung der Streifen bist du auf der sicher Seite . Damit kannst dann jeden Streifen Dimmen wie du möchtest.
Pflanzen Brauchen eigentlich nur Rot und Blau das Farb Spektrum dazwischen ist nur damit wir die AQ Bewohner auch gut sehen könne.
Was noch geht RGB zwischen der 2700-3000 und der 6500-8000K mit der kannst du dann die Farben anpassen wies dir gefällt.

Das in der Mitte ist Vollschpektrum wies sein sohlte gefällt aber nicht jedem mir Persönlich auch nicht.
Ich hab auch etwas rum Experimentiert jetzt passt es für mich .

Grüße
 

Anhänge

  • LEDspectra.png
    LEDspectra.png
    98,5 KB · Aufrufe: 16
  • spectrum_x8_547x400.jpg
    spectrum_x8_547x400.jpg
    72,4 KB · Aufrufe: 15
  • 60fa4554b4249.png
    60fa4554b4249.png
    92 KB · Aufrufe: 16

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

Mischen tut man mit 2700-3000K und 6500--8000K in der Form machen das die Großen Lampen Hersteller so.

Kann man sich aber genausogut auch getrost sparen.


Pflanzen Brauchen eigentlich nur Rot und Blau das Farb Spektrum dazwischen ist nur damit wir die AQ Bewohner auch gut sehen könne.

Etwas falsches wird durch Wiederholung nicht richtiger. Zudem sind noch einige Fragen an dich aus dem alten Thread offen.


I.d.S.
Robert
 
  • Like
Reaktionen: nik

M.Darko

Member
Hallo
Hab ich dir doch schon erklärt mit Leuten die nur recht haben wollen und das unter jedem Preis Diskutier ich nicht
Zweitens wen´´s dir nicht Past wende dich an die hier.
Ein kleiner ausschnitt:

Welches Licht brauchen Pflanzen?
Das Bild oben zeigt die Spektralverteilung im Tageslicht. Tageslicht enthält mehr oder minder gleiche Anteile an blauem, grünem und rotem Licht.

Pflanzen benötigen allerdings nur blaues und rotes Licht (siehe Abbildung, die die Absorption der verschiedenen Wellenlängen durch Chlorophyll zeigt). Deshalb werden in modernen Gärtnereien immer mehr Topfpflanzen unter blauem und rotem Diodenlicht gezogen, da dies genau die Lichtspektren sind, die Pflanzen für die Photosynthese benötigen. Pflanzen brauchen dagegen KEIN grünes Licht, das lediglich reflektiert wird. Deshalb sehen Pflanzen für uns grün aus.

Als Aquarianer benötigen wir jedoch auch das grüne Licht, damit die Farben im Aquarium richtig wiedergegeben werden. Ohne das grüne Licht würde das Aquarium violett aussehen. Deshalb empfehlen wir Lichtquellen, die so nah wie möglich am Tageslicht liegen und eine Farbtemperatur von 5500 bis 6500 °K aufweisen. Mehr zu diesem Thema finden Sie unter Farbtemperatur und Ra-Wert.

Auszug Ende

Etwas falsches wird durch Wiederholung nicht richtiger.
Stecht bei Tropica so und bei Wikipedia. Wen du schlauer als die Bist dann melde dich bei denen und stehle es richtig. Und Bitte warum ist die Aussage ( Pflanzen benötigen allerdings nur blaues und rotes Licht ) den falsch.


Zweitens sohl ich dir noch Hersteller nennen die genau so die Farben Mischen
Kannst sie ja dann Anschreiben und miteilen das man so keine LED´s Mischt und denen dann miteilen wie sie es richtig machen sohlen.
Hier schon mal einer . https://aqua-grow.de/lampen/solid-ls/?sPartner=aquaowner
oder Hier: Neue LED von Aqua-Grow | AquaOwner
Und Bitte erzähl ihm und mir wies Richtig gemacht wird.
Ich will ja nicht Dumm sterben sonder von den voll Profi Lernen

Grüße
 

Anhänge

  • Chlorophyll-absorption-spectrum von Tropica.jpg
    Chlorophyll-absorption-spectrum von Tropica.jpg
    19,8 KB · Aufrufe: 12
Zuletzt bearbeitet:

Roby

Well-Known Member
Hi Darko
Pflanzen Brauchen eigentlich nur Rot und Blau
Was die Pflanzen brauchen ist schön und gut interessiert mich aber nur zweitrangig.
Für mich zählt die farbliche Schönheit des ganzen Aquariums, ich will ja keinen Hanf züchten, sondern etwas schönes für mein Auge.

Was genau mischt du denn im mittleren Bild?
Welche LED macht "deep red" bei 660nm?

LG Robert
 

Ähnliche Themen

Oben