hqi beleuchtung für 54l becken

growflow

Member
Hallo zusammen,
ich bin neu hier im Forum und versuche, auf diese Weise ein paar gute und vor allem preisgünstige Vorschläge zu bekommen (bin noch Azubi;-))

Also folgendes. Ich habe ein 54l Aquarium mit 60x30x30 cm. Dieses möchte ich mit einer HQI Lampe bestrahlen, deswegen HQI, weil diese relativ klein sind und mir die Röhren einfach nicht so gut gefallen. Der Strahler soll über das Becken gehängt werden. Nach oben hin habe ich etwa 40 cm Platz, kann also so weit mit dem Strahler vom Becken weggehen, dann beginnt die Mansade.
Ist für mein Becken ein 50 Watt HQI Strahler zu stark? Oder besser, welcher wäre denn für mich angebracht? Und woher bekomme ich den? Ich habe jetzt schon mal die Brenner selber auf dieser Seite gefunden http://www.stamm-licht.de/metalldampflampen.htm
Da wäre gleich der Zweite der, den ich mir als passend vorstellen kann. Jedoch bin ich mir eben nicht so sicher. Und woher bekomme ich dann ein schönes Gehäuse, falls der Brenner passt.
Vielleicht weiß auch einer von euch eine Seite, wo ich genau das passende für mein Becken komplett bestellen kann.
Ich suche schon eine Weile bei ebay rum, aber ehrlich gesagt will ich auch nicht recht viel mehr als 50, vielleicht max. 60 Euro ausgeben.
Ich war heute im Baumarkt, aber da hätte ich auch einen Automechaniker nach schönen Fischen fragen können. Absolutes Nullwissen, ähnlich wie bei mir leider auch:-(
Ich wäre sehr dankbar um ein paar gute Vorschläge. Sollte ich irgendwelche Daten vergessen haben, die ihr noch benötigt, um mich zu beraten, so schreibt mir bitte. Dafür entschuldige ich mich gleich vorher. Ach ja, ist ein Süßwasserebecken.
Ich möchte mit der Beleuchtung erstens erreichen, dass ich das Aquarium von der hässlichen Abdeckung befreien kann und zweitens würde ich (deswegen suche ich ne relativ starke Beleuchtung) gerne am Boden viel kubaseegras anpflanzen, damit das wie ein Rasen entlang wächst. Allerdings möchte ich nicht unbedingt mehr als 50 Watt haben, wenn das denn überhaupt funktioniert??? ICh will nämlich auch nicht, dass meine Pflanzen zwar explosionsartig wachsen, aber wegen mangelnder Düngung dann trotzdem eingehen. Also ich will nicht jeden Tag mehrere Stunden nur mit der Pflanzenpflege beschäftigt sein. So ein gesundes Mittelding aus schön ausschauen und nicht ZU viel arbeit. Natürlich darf etwas arbeit dranhängen, aber ich schau auch gern einfach nur rein, ohne laufend drin mit den Händen rumstochern zu müssen. Ich denke, ihr wisst schon, was ich meine.
Besten dank gleich mal
Florian
 

Vlad

Member
Grüß dich Florian und willkommen,
50W hqi sind sehr selten und keine typische Aquarienbeleuchtung. Gibts überhaubt 50w-Brenner mitm Spektrum über 4200k? Hab noch nie welche gesehen.
So einfach wie du es dir machen möchtest, würde ein 35w-Brenner föllig ausreichen. 60€ für HQI ist ziemlich mager. Dafür bekommst du ja nichtmal ein nacktes Vorschaltgerät. Wirst dir wohl was gebrauchtes suchen müssen, bei den 40cm Platzangebot wird das nicht einfach. Nimm doch lieber T5!

MfG
Vladi
 

wolbro

Member
Hallo Florian,

also HQI bei dem kleinen Becken ist etwas ungewöhnlich. Aber gut, nur mit 50-60€ wird das schwer werden.
Ich würde dir auch, wenn dann eher zu 35W raten. Schau dich mal hier um: http://www.gebrauchtlicht.de/
Eventuell findest du dort was in deinem Finanzellen Rahmen.

Oder du schaust mal in eine andere Richtung. Kleine Becken kann man wohl inzwischen recht gut mit LED`s beleuchten.
Eventuell ist das ja was für dich.


Gruß
Wolfgang
 

Daniel_F.

Member
Von der Ausleuchtung ist das gewählte Gehäuse wohl eher Mist, weil rund. Da benötigst Du etwas wie einen 150W Halogenstrahler... 70W mit gutem Reflektor ohne CO2 kann man wohl so ziemlich vergessen. Dazu sollte Dein Ausgangswasser dann schon ziemlich gut und/oder ausreichend und passend Dünger vorhanden sein.

Machen wir uns mal nichts vor, das was Du möchtest ist kaum zu erreichen. Zumindest nicht ohne die entsprechenden Fachkenntnisse, sei es elektrisch, elektronisch oder "nur" chemisch.

Als Azubi muß man halt etwas länger sparen um sich den Traum eines Rasenteppichs erfüllen zu können. Lieber sparen als unnötig Kompromisse eingehen.

@Wolfgang

LED? Hast Du Dir das Budget mal angeguckt? Für das Geld bekommst Du gerade einmal die Spannungsversorgung für die LED´s.

Auch LED´s sind nicht das zukünftige Allheilmittel! Alleine der notwendige Wärmetransport ist ausreichend teuer.
 

Wuestenrose

Active Member
Hallo,

mein 30-Watt-LED-Modul:



Kühlkörper: 24 €
LED: 35 € (hiesiger Preis, im Produktionsland bekommt man die Dinger für ein Drittel)
Linse: 1 €
Konstantstromquelle: 25 €
Summe: 85 €

Überschreitet zwar das Budget des Threadstarters ein bißchen, halte ich aber trotzdem für eine Überlegung wert.

Viele Grüße
Robert
 

Anhänge

  • 30-Watt-LED.jpg
    30-Watt-LED.jpg
    20,9 KB · Aufrufe: 1.277

Daniel_F.

Member
Hallo Robert,

mach doch mal Vergleichsbilder, damit man sich mal einen Eindruck machen kann :)
 

growflow

Member
Also unter dem LED Dings kann ich mir grad gar nichts vorstellen, tut mir leid, aber das sieht schon sehr mysteriös aus;-)
Ich werde wohl den Rat von Daniel beherzigen (leider zwangsweise) und ein wenig sparen.
Jetzt habe ich mir als Alternative zu HQI diese T5 Leuchten bei ebay gesucht und möchte mal eure Meinungen hören.
Beide Lampen (relativ ähnlich) haben Ein- und Ausschalter für die Hälfte (einmal 2 und einmal 1) der Röhren und wären ja somit auch nicht zu stark für mein Becken, oder?
Ich denke mal, Preis-Leistung ist hier warscheinlich schon top. Auch wenn es Made in Sonstwo ist, so schlecht können die doch gar ned sein, oder lieg ich da falsch. Der Preis wäre noch akzeptabel für mich wenn ich etwas spare.
Also hier die mit 4 Röhren:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... K:MEWAX:IT
Hier die mit 3 Röhren, hab mich vorher vertan, natürlich kann man bei 3 dann nicht die Hälfte wegschalten, sondern nur eine oder zwei:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 840wt_1141
Und hier noch eine, mit nur einer Röhre, aber dafür mit 55W, die wäre mein Favorit:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 240wt_1141

Was würdet ihr sagen? Ist da das richtige für mich dabei?
 
Hallo,

also wenn T5 dann die 3x 24 Watt version!
Vorrausgesetzt du kennst dich aus im Thema CO² und Düngung!

Warum 3 x 24Watt?
4x24Watt is wohl für Süßwasser deutlich zuviel!
1x 55Watt finde ich von der Ausleuchtung her nicht unbedingt optimal!
Und ich weis auch nicht wie flexibel man dann ist in bezug auf die Röhren, weil da ja glaube kein ganz übliches Mas ist!
Evt. wäre auch 2 x 24Watt schon völlig ok, kommt drauf an wie du dich bereits im Thema Düngung und CO² auskennst.
Ich hatte mir das auch einfacher vorgestellt, und mich hier bereits informiert und belesen, aber trotzdem lief nicht alles glatt!
Bei 3x 24 Watt würde ich sogar fast eine Co2 Druckgasanlage vorraussetzen, und das bei deinem Azubi Budget?

Ich benutze bei meinem 60x30x30 auch die 3x 24Watt (mit vernünftigen Reflektoren) und erachte das für mehr als Ausreichend!

mfg André
 

growflow

Member
Das klingt ja schonmal ganz gut.
Dann werd ich mir wohl auch ein bisschen Geld sparen für die 3er Röhre.
Mit Düngung kenne ich mich leider nur bedingt aus. Ich habe eine Biogas CO2 Anlage drinnen und werde, wenn das Licht drinnen ist, fleißig mit Flüssigdünger nachhelfen. Ein Freund von mir, der hier auch im Forum aktiv ist, kennt sich da recht gut aus. Der hat mir auch schon einen bestimmten Dünger empfohlen, den ich dann verwenden werde. Hab den Namen grad nicht im Kopf.
Was wäre denn von eurer Seite her Dünge-technisch angebracht? Also Flüssigdünger meine ich. Irgendwelche Empfehlungen?
Eine richtige CO2 Anlage ist erstens aus Geldgründen einfach nicht drin und zweitens, was für mich noch ein viel stärkerer Grund ist (das Geld könnte ich schon irgendwie zusammensparen), ist, dass diese Flipper einfach unheimlich hässlich und sehr groß sind. Das will ich nicht in meinem Becken haben. Auch wenn es natürlich besser wäre, komme ich gerne ohne diese riesigen Teile aus.
Ich weiß schon dass man manchmal nicht so sehr sparen soll und lieber was gescheites kaufen soll, was ich auch versuche, irgendwie durch sparen umzusetzen. Aber eine richtige CO2 Anlage will ich einfach nicht.
Also, Düngevorschläge? Evtl sogar einen zweiten Biogas Reaktor? Wie auch vorhin habe ich wieder recht wenig Ahnung und ersuche mir hier die richtigen Tipps. gleich mal Danke an alle, die mir mit dem Licht schon geholfen haben und an alle, die jetzt ein paar gute Sachen vorschlagen.
 
Hallo,

also das mit dem Dünger da musst du dich wirklich informieren!
Ich habe erst das Drak Sortiment benutzt und verwende jetzt noch den Mikro Basic Eisenvolldünger und Mikro Basic Nitrat!
Wie das mit der Bio CO² Anlage is weis ich ned genau weil ich sowas nicht benutzt habe, und kann daher nicht sagen ob die erforderlichen Mengen eingebracht werden können.

Zum Thema Flipper, wie willst du den das BioCo² einbringen?
Da gibt es auch nette sachen die nicht im Becken sind (Außenreaktor)!

mfg André
 

flashmaster

Member
Hy
Bio Co2 ist bei der Beckengröße kein Problem , ich hatte selbst an meinem 480er zuerst eine Bio Co2 Anlage laufen .
Erst mit Innenreaktor , dann mit einer Paffrathschale
letztere ist für Bio Co2 , meines Erachtens nach, die optimale Lösung
da die Co2 Produktion relativ unregelmäß abläuft und durch die Schale immer genau soviel Co2 gelöst wird wie benötigt wird
Berechnungen dafür findest du bei Tante Google :D
 

growflow

Member
@ Andre: ich habe einen flipper, aber mehr eine kleine glocke als ein richtiger flipper. das teil ist wesentlich kleiner als ein richtiger flipper und lässt sich dementsprechend besser hinter pflanzen verstecken.

@ Bryan: Danke für den Tipp, ich werd gleich mal meine passenden Werte berechnen.
 

Biotoecus

Active Member
Hi,

kann mir mal jemand sagen was hier eigentlich los ist?

Allerdings möchte ich nicht unbedingt mehr als 50 Watt haben, wenn das denn überhaupt funktioniert??? ICh will nämlich auch nicht, dass meine Pflanzen zwar explosionsartig wachsen, aber wegen mangelnder Düngung dann trotzdem eingehen. Also ich will nicht jeden Tag mehrere Stunden nur mit der Pflanzenpflege beschäftigt sein.

Dann kommen "Empfehlungen" vom 3 x 24W T5, wobei ja nachgewiesener maßen 2 x 24W T5 für jeden Kram ausreicht.

Was soll das hier werden? Die extrem scaping Beratung in oversized dosis?
Manche Leute sollten mal ganz schnell nen Gang zurück schalten!

Beste Grüße
Martin
 

growflow

Member
jaaa, da ist endlich der erste nörgler, der in jedem forum jede anständige diskussion durch seine aggresive art zu nichte macht. auch wenns gut gemeint ist, der ton macht die musik und tipps, die so formuliert sind, kann sich jeder sparen. nichts desto trotz habe ich mich jetzt für eine 4x24w t5 60cm röhre entschieden, bei der ich 2 röhren ausgeschaltet werden. die hat 62 euro gekostet und ich habe mich aus kostengründen dafür entschieden. sogar 2x oder 3x24w wären teurer. irgendwann wird bestimmt mal das becken größer, dann kann ich evtl sogar alle 4 nutzen. ansonsten habe ich vorerst halt 2 ersatzleuchten;-)
 
Oben