High CRI LED Leuchte für 60cm Tiefes Becken

Bruzzzler

Member
Ich werde mich mal durchs netz wurschteln. Feuchtigkeit ist kein Problem da die LEDs Wasserdicht auf dem Kühlkörper verbaut wurden. Werde mir das mit der Wakü nochmal überlegen. Danke
 

omega

Well-Known Member
Hi Johannes,

bei 160x60x70cm wirst Du mit so kleinen LEDs wie XP-G und XM-L ohne effiziente Optik nicht viel erreichen, außer viel Geld für eine fragwürdige Leistung auszugeben.
Ohne Optiken/Reflektoren ausgestattet müssen die LEDs nah ans Wasser. Mit Optiken/Reflektoren ausgestattet können sie dagegen viel höher aufgehängt werden, was zwei Vorteile ergibt:
- die Leuchte muß nicht mehr wasserdicht sein
- man kann von oben ins Aquarium reinsehen

Dort hat einer eine Hängeleuchte mit COBs und Reflektoren gebaut:
http://laus-hiel.de/led-leuchte/default.html
Ist zwar nicht gerade ein Hingucker, und ein großer Kühlkörper statt für jeden COB ein eigener würde auch funktionieren, nicht aber ohne Reflektoren bei diesem Abstand zur Wasseroberfläche.
Die Leuchte dort ist sicher überdimensioniert, die COBs könnte man auch niedriger bestromen, blieben dann kühler, hielten dann noch länger. Und effizientere COBs als die dort verbauten gibt es auch.
Aber diese Leuchte zeigt, was mit COBs geht.

Grüße, Markus
 

Bruzzzler

Member
Guten Morgen zusammen,

ihr habt mich überzeugt. Ich denke ich werde insgesamt 16 stk. COPs mit Reflektor einsetzen. Da hab ich auch genug power nach oben. Allerdings muss ich noch klären ob der Reflektor auf meine LED passt. Kann mir einer sagen nach welcher LED ich bei LEdil filtern muss um passende angezeigt zu bekommen? Gibt nur COP L Typ etc zur Auswahl. :?

Auch ist trotz höherer Lichtleistung die Verlustenergie niedriger als jetzt. Damit bleibt die Leuchte passiv.
Leider ist die Leuchte in die Abdeckung verbaut. Dadurch hängt sie recht nah an der Wasseroberfläche. Aber wasserdicht bauen ist kein Problem. Ich werde später mal Fotos von der jetzigen Lampe machen. :tnx:


Grüße Johannes
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Morgen…

Schön, daß Du Dich zu Chip-On-Poard-Modulen durchringen konntest :thumbs: .

Bruzzzler":15552tic schrieb:
Kann mir einer sagen nach welcher LED ich bei LEdil filtern muss um passende angezeigt zu bekommen?
Dem bereits verlinkten Datenblatt der LED entnimmt man, daß deren lichtaustrahlende Fläche (Light Emitting Surface) einen Durchmesser von 11 Millimetern besitzt. Also musst Du bei Ledil nach "COB L-Type (LES 11)" filtern.


Grüße
Robert
 

omega

Well-Known Member
Hallo Johannes,

Bruzzzler":1poc4jet schrieb:
Leider ist die Leuchte in die Abdeckung verbaut. Dadurch hängt sie recht nah an der Wasseroberfläche.
hmm, 16 COBs auf eine Fläche von 160x60cm² verteilt ergibt zwei Reihen á acht Stück? Die acht wären dann 20cm auseinander mit 10cm Abstand links und rechts zu den Seitenscheiben. Die beiden Reihen wären 30cm auseinander mit 15cm Abstand zur Front- und Rückscheibe.
Mit 70° Reflektor nahe der Wasseroberfläche ergibt das keine gute Ausleuchtung. Das sähe von der Seite gesehen ungefähr so aus, der steilere Winkel im Wasser käme noch dazu:
Es sollte aber eher so aus sehen (denk Dir die mittlere weg):

Grüße, Markus
 

Anhänge

  • led-layout2_70-test.jpg
    led-layout2_70-test.jpg
    24,1 KB · Aufrufe: 438
  • led-layout2_50_70.jpg
    led-layout2_50_70.jpg
    39,4 KB · Aufrufe: 438

Bruzzzler

Member
Guten Abend,

auf ein ähnliches Ergebnis bin ich auch gekommen. Aber ganz so negativ würde ich es nicht sehen. Ist ja auch nicht so dass es an diesen Stellen komplett dunkel ist. Ich werde die Tage einmal paar COBs Bestellen und einfach einmal Testen.

Eine weitere Idee ist dass ich insgesamt vill. bei 6 COBs die Optik weglasse um eine homogeneres Bild zu erhalten. Eine leichte Spot Wirkung fände ich jetzt auch nicht schlimm.

Grüße Johannes
 

Anhänge

  • 2.jpg
    2.jpg
    339,1 KB · Aufrufe: 418
  • Bauteil2.jpg
    Bauteil2.jpg
    344,7 KB · Aufrufe: 418

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

Bruzzzler":1l0eizue schrieb:
auf ein ähnliches Ergebnis bin ich auch gekommen.
Es hat nur einen Schönheitsfehler: Aufgrund der Brechung an der Wasseroberfläche werden aus 70° über Wasser 51° unter Wasser.


Grüße
Robert
 

Bruzzzler

Member
Wuestenrose":33byvnga schrieb:
Es hat nur einen Schönheitsfehler: Aufgrund der Brechung an der Wasseroberfläche werden aus 70° über Wasser 51° unter Wasser.

Wenn man bei mir genau hinsieht hab ich das bei meinem Modell berücksichtigt. Hab jetzt auch mal mit der 75° Linse gezeichnet. Da werden es dann knapp 55° im Wasser.

Was meint ihr ist der größte Winkel der noch Sinn macht? Ich tendiere momentan zu dem 75° Reflektor :glaskugel:

Und meint Ihr 45 Lumen/ Liter ist ok. Oder sollte es eher mehr sein?

Grüße Johannes
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Morgen…


Bruzzzler":3m60hqk7 schrieb:
Wenn man bei mir genau hinsieht…
Schtimmt, ich habs zunächst nicht gesehen :eek:ops2: .

Rein aus dem Bauch raus würde ich auch den 75-Grad-Reflektor nehmen. Von der Lumen-pro-Watt-Regel halte ich nicht viel, für mich viel griffiger ist die auf der Wasseroberfläche erzielte Beleuchtungsstärke. Ich weiß nicht, wie hoch Du die LEDs bestromen willst. Nehmen wir mal die Angabe von Lumitronix von 1550 Lumen × 16, das macht auf 1,6 × 0,6 m² Wasseroberfläche knapp 26 Kilolux. Das ist ganz nett, aber Du hast ja auch 60 Zentimeter Wasserstand.

Ich selber würde wahrscheinlich eher in die Richtung 35 klx gehen, man kann ja immer noch runterdimmen, falls das zuviel sein sollte.

Grüße
Robert
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Achso,

ich würde mit maximal 90 % des Lichtstroms der LEDs rechnen, die die Wasseroberfläche auch erreichen. Hab ich im vorherigen Beitrag vergessen…


Robert
 

Bruzzzler

Member
Guten Morgen,

Wuestenrose":2irb7yc0 schrieb:
Ich selber würde wahrscheinlich eher in die Richtung 35 klx gehen, man kann ja immer noch runterdimmen, falls das zuviel sein sollte.

Ich hätte jetzt die 260mA von Lumitronix angepeilt. 35klx wären dann in etwa 20 Module. Oder ich nehme 8x die 16W Variante und bestrom diese entsprechend weniger.

Ich habe jetzt auch mal Bilder von der aktuellen Leuchte Angehängt. Anders als am Anfang geschrieben hab ich nachgesehen und es sind aktuell 26. Stk XP-L V6 auf Kupfer Star Platine @840mA ein. Fischer Elektronik gibt leider für 1600mm kein Rth mehr an.

Aber wenn ich mit der jetzigen Praxis rückwärts rechne ergibt sich.

3.02V * 0.84mA = 2.54W --> Ich würde sagen 70% sind Verlust (Bitte korrigieren wenn falsch) --> 1,78W Verlust/LED
26LEDs * 1,78W = 46,3 W Gesamt Verlust
Bei 22° Umgebung habe ich eine KK Temperatur von 36°C
Daraus würde ich sagen dass mein Kühlkörper mit 1600mm Länge ein Rth= 0,3K/W hat :eek: (Ist das richtig?)

Und damit muss ich dir Robert recht geben. Bei 10Stk (9,1W * 0,7 = 6,4 W Verlust) und 35°C Umgebung (worst Case im Sommer) sollte die KK Temperatur in etwa bei 55°C liegen. :glaskugel:

So jetzt bleibt nur noch die Frage, wie ich die einzelnen LEDs richtig mit Strom versorge und am besten mit meinem TC420 Dimmen kann. Die einzige Variante die mir da einfällt ist diese: 5LEDs Parallel an das NPF-60D-54. Damit bekommt jede LED 250mA. Im falle des Ausfalls einer LED 312mA. Wäre jetzt bestimmt denkbar. Kennt von euch jemand eine Bessere Variante, wo ich nicht tausend Kabel zur Leuchte führen muss. :tnx:

Grüße Johannes
 

Anhänge

  • 5ae52ea47040fa7a45b9cbc9605d161a.JPG
    5ae52ea47040fa7a45b9cbc9605d161a.JPG
    95,2 KB · Aufrufe: 337
  • 1e8420cd-b75d-4db3-880e-b78b9a453c88.JPG
    1e8420cd-b75d-4db3-880e-b78b9a453c88.JPG
    77,5 KB · Aufrufe: 337
  • IMG_5511.jpg
    IMG_5511.jpg
    85,7 KB · Aufrufe: 337

Bruzzzler

Member
ich würde mit maximal 90 % des Lichtstroms der LEDs rechnen, die die Wasseroberfläche auch erreichen. Hab ich im vorherigen Beitrag vergessen…

20 Stk. 9W Variante und höher bestromen? Etwa mit 5 LEDs parallel ans LPF-60D-42 ergibt 286mA.

Aber ich werde morgen einmal Versuchen je 3 Stk. 9W COBs mit Ra:83 und Ra:93 zu bestellen. Dazu noch 6 Linsen. Dann kann ich einmal Testen wie gut die Ausleuchtung und der Unterschied der Farbwiedergabe ist.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

Bruzzzler":f1uu658u schrieb:
Daraus würde ich sagen dass mein Kühlkörper mit 1600mm Länge ein Rth= 0,3K/W hat :eek: (Ist das richtig?)
Bei verteilter Montage mehrerer Wärmequellen auf einem gemeinsamen Kühlprofil kannst Du so nicht mehr rechnen. Wie das geht, habe ich hier im Forum schon mal beschrieben.

Kennt von euch jemand eine Bessere Variante, wo ich nicht tausend Kabel zur Leuchte führen muss. :tnx:

Du machst drei Reihen à 7 LEDs. Die LEDs in den Reihen selber schaltest Du in Reihe, dann die drei Reihen parallel an ein Meanwell HLG-185H-C700B oder ein ELG-200-C700B. Die LEDs werden dann zwar nur mit 233 mA betrieben, macht aber nix. Dann machen sie halt knapp 10 % weniger Lichtstrom als beim Nennwert 260 mA, aber damit kann man – ich zumindest – leben. Bei Ausfall einer Reihe bekommen die anderen beiden 350 mA ab, das machen die LEDs immer noch klaglos mit.

Die genannten Netzgeräte sollten mit einem TC420 dimmbar sein, sofern sich dessen Programmierung umdrehen läßt. 100 % beim TC420 bedeuten 0 % an den Netzgeräten. Ansonsten brauchst Du halt noch 'ne Inverterstufe mit'm FET und 'nem Widerstand.

Grüße
Robert
 

Bruzzzler

Member
Wuestenrose":1i2h9z3t schrieb:
Bei verteilter Montage mehrerer Wärmequellen auf einem gemeinsamen Kühlprofil kannst Du so nicht mehr rechnen. Wie das geht, habe ich hier im Forum schon mal beschrieben.

werde ich mir in einer ruhigen Minute nochmal durch den Kopf gehen lassen. Aber du meinst nicht das ich bei 90-100W LEDs (jetzt nur 66W) Probleme bekomme? :shocked:
Wuestenrose":1i2h9z3t schrieb:
Du machst drei Reihen à 7 LEDs. Die LEDs in den Reihen selber schaltest Du in Reihe, dann die drei Reihen parallel an ein Meanwell HLG-185H-C700B oder ein ELG-200-C700B. Die LEDs werden dann zwar nur mit 233 mA betrieben, macht aber nix. Dann machen sie halt knapp 10 % weniger Lichtstrom als beim Nennwert 260 mA, aber damit kann man – ich zumindest – leben. Bei Ausfall einer Reihe bekommen die anderen beiden 350 mA ab, das machen die LEDs immer noch klaglos mit.

Ok auch eine interessante Variante. Das einzige was mir da gar nicht so gut gefällt, ist die hohe Spannung.
Würde aus deiner Sicht (außer dass ich 4 Netzteile benötige) etwas gegen meine Variante sprechen? Weil die hätten deutlich weniger Spannung und SELV .

Grüße Johannes
 

Ähnliche Themen

Oben