Haru kiryoumake

Hardy

Active Member
Hi Marco
Ich glaube nach wie vor nicht an eine einfache "Reflektion des Lichtes an der Glasstrebe".
Kannst Du den Querschnitt des Beckens inkl. Wasser(oberfläche), Strebe, Röhrenpositionen, Reflektorquerschitten ausmessen und (mit den Maßen) aufzeichnen?
Dann ließe sich das zweifelsfrei klären.
 

moeff

Member
Hi,

danke schonmal für den Hilfeversuch, hab es mal schnell ausgemessen und auf ein Blatt Papier gebracht. Nur der hintere Leuchtbalken wurde dabei ausgemessen! Bei Bedarf mal ich das ganze nochmal als CAD Skizze, dann muss ich mir aber mehr Zeit nehmen!


mal als Link, da doch etwas groß:

Leuchtbalkenanordnung

Grüße Marco
 

Hardy

Active Member
Hi Marco
Die Skizze reicht schon so, bis auf ein paar Maße:
Position des "Lichtbalkens" an der Wand (wie weit unter Strebe, Abstand Wand<->Rückscheibe).
Glastärke (Strebe = 8mm? oder 8mm über WOF?).
Bei den Reflektoren nehme ich an, dass der etwas längere (breitere) Flügel auf der Innen-(Balken-)Seite ist.
 

moeff

Member
Hi,

die Reflektoren haben auf beiden Flügelseiten die selbe Länge, die Glasstreben sind 8mm dick. Je nach Wasserstand - Wasserstand direkt unter der Strebe bis bündig mit Strebe, war aber auch schon mal überflutet (bei allen 3 Versionen die selbe Problematik)

Position des "Lichtbalkens" an der Wand (wie weit unter Strebe, Abstand Wand<->Rückscheibe).

Was meinst du konkret damit, stehe grad auf dem Schlauch! Welche Wand? :D

Der aktive Lichtkegel des Reflektors trifft nicht direkt auf die Strebe...

Grüße Marco
 

Hardy

Active Member
Ach so, dann entsteht dieser "Lichtbalken" nicht an der Zimmerwand sondern an aufgeklebter Rückwandfolie?
 

moeff

Member
Hi,

ich glaube wir kommen dem Problem nahe, die Rückwand ist nicht geklebt und besteht aus einer direkt an dem AQ befindlichen Kartonplatte.

Grüße Marco
 

Hardy

Active Member
"nicht geklebt" sehr wichtiger Hinweis! Wenn die Unterkante des "Lichtbalkens" sich (bei den Maßen, wie sie sonst in Deiner Zeichnung angegeben sind) zwischen 4 und 7 cm unter der Strebe befindet ...
Irgendwas an den Maßen passt nicht 100%ig, aber ich bin fast sicher, dass die Unterkante den Grenzwinkel für Totalreflektion markiert ...
Der aktive Lichtkegel des Reflektors trifft nicht direkt auf die Strebe...
müsste er aber nach Deiner Skizze
Der "Lichtbalken" müsste sogar recht empfindlich auf eine Drehung des Reflektors der hintersten Röhre reagieren.

Hattest Du schon ausprobiert, die hinterste Röhre 4.5cm nach hinten zu verschieben?
 

moeff

Member
Hi,

glaub ich dreh durch! Die Skizze ist null maßstabsgetreu.

Die Röhren hängen ca 6cm über dem Wasserspiegel (Unterkante des Reflektores ca 5cm), der Winkel des Reflektors wäre noch entscheidend (schätze ihn auf 120°). Der Abstand der Außenkante des Reflektors zur Strebe beträgt 4.5cm (zur Beckenkante 9cm). Würde ich den Reflektor verlängern würde er ins Wasser tauchen und nicht auf die Strebe treffen.

aber ich bin fast sicher, dass die Unterkante den Grenzwinkel für Totalreflektion markiert ...

Was sagt mir das? :D

Hattest Du schon ausprobiert, die hinterste Röhre 4.5cm nach hinten zu verschieben?

Der "Lichtbalken" wurde schmaler aber sonst änderte das nichts, waren aber mehr als 4.5cm (Reflektorspot beleuchtete aktiv die Strebe), kann in der Stratos Abdeckung leider nur feste Schienen nutzen!

Man komme mir vor als würde ich einem Geist hinterherjagen. Vor allem hab ich das Problem bei noch keinem gesehen! :roll:

Danke für die Zeit und Mühe die du mit mir hast!

Grüße Marco
 

Hardy

Active Member
moeff":2mypjqog schrieb:
Würde ich den Reflektor verlängern würde er ins Wasser tauchen und nicht auf die Strebe treffen.
Das ist klar, aber das Licht, das zwischen den Flügeln raus kommt, trifft auch auf die Strebe.
Ich setz Dir die Erklärung - ist jetzt schlüssig - als Bildchen rein.
Höher in der Abdeckung (also mehr als die 6cm über WOF) kannst die Röhre wahrscheinlich nicht positionieren?
moeff":2mypjqog schrieb:
Grenzwinkel für Totalreflektion
Was sagt mir das? :D
Dass unterhalb dieser Linie das Licht, das von innen auf die Rückseite der Rückscheibe trifft, total ins AQ zurück reflektiert wird (und nicht direkt den Hintergrund beleuchtet), das Licht oberhalb der Linie fällt in steilerem Winkel von innen auf die Rückseite des Glases und geht durch, beleuchtet direkt den Hintergrund.
Die praktikabelste Lösung (da die Röhrenposition wohl wenig variabel ist) wird sein, den hinteren Reflektorflügel mit einem Streifen eines dazugekauften Billigreflektors Richtung WOF zu verbreitern (ankleben)... (für einen Test tuts auch ein Streifen Alufolie)...
... und zwar in geradliniger Verlängerung das hinteren Flügels um 4 cm.
 

Hardy

Active Member
Hi Marco

Hier also die versprochene Illustration Deines "Lichtbalkeneffekts":
(Und sorry für die Verzögerung: mir ist Sa-vormittag der Rechner abgeraucht, Ersatzteil konnte ich erst Mo beschaffen und wurde mit der Reparatur nicht fertig, bevor ich dann noch 3 Tage weg war ...)


Das vom Reflektor reflektierte Licht spielt für den Effekt keine Rolle (es sei denn, dass der rechte Flügel erheblich steiler steht als in der Skizze) und ist deshalb nicht illustriert.

Die Bereiche der Hintergrundbeleuchtung:
A) Schatten des linken Reflektorflügels
B) Halbschatten des linken Reflektorflügels (nur ein sehr schmaler Streifen der Röhrenoberfläche leuchtet dahin)
C) Schatten der Silikonnaht der Strebe
D) Der "Lichtbalken": Der Bereich, in dem das Licht ankommt, das flacher als mit 29° auf die horizontale Oberfläche (Wasser oder Strebe) trifft und deshalb mit einem kleineren Einfallswinkel auf die Rückseite der Rückscheibe trifft, so dass es diese nach außen/hinten (in der Zeichnung links) verlassen kann, Deinen Hintergrund beleuchtet und so den "Lichtbalken" produziert.
Ob diese horizontale Oberfläche nun Strebe oder Wasser ist, spielt für das Auftreten des Effekts keine Rolle, beeinflusst aber die Höhe (und in der Richtung auch die "Breite") des "Lichtbalkens".
E) Schatten der (vertikalen) vorderen Fläche der Strebe
F) Schatten der Totalreflektion

Du könntest den Effekt durch eine aufgeklebte Rückwandfolie (und damit die Totalreflektion im Bereich F) verhindern. Bereich D wird dadurch nicht dunkler, aber Bereich F wird dann genauso hell.
Inwieweit dann ein (Halb)Schattenstreifen in Bereich E stören könnte ist von der genauen Breite und Stärke der Strebe und der Höhe des Wasserspiegels abhängig. Du könntest es aber mit minimalem Aufwand testen, indem Du einfach ein weißes Klebeband senkrecht hinter die Rückscheibe klebst und Dir dem Lichtverlauf daran anschaust.

ps: *oops* Gerade bemerkt, dass ich die Angabe zur Strebenbreite übersehen hatte (zu schmal gezeichnet). Macht aber für das Prinzip keinen Unterschied.
 

moeff

Member
Hi,

megavielen Dank für die Arbeit die du dir gemacht hast! Leider kann ich den Lösungsvorschlag mit der Folie nicht wahrnehmen, bzw nicht ohne das Becken komplett zu entleeren!

Ich werde versuchen den linken Reflektorflügel zu verlängern oder die Glasstrebe komplett lichtundurchlässig zu bekleben. Derzeit fehlt mir das Material dafür und ich bin am überlegen mir vielleicht gleich neue Reflektoren selbst zu basteln.

Gut das Physik schon einige Jahre her ist, aber ich erinnere mich jetzt düster an den Effekt der Totalreflektion.

Eine Frage stellt sich mir immernoch, warum habe nur ich das Problem? Bin ich der einzigste der genau so eine ungünstige Konstellation der einzelnen Komponenten hat? Bin vom Pech verfolgt!

Und nochmal Respekt, für die detailreiche Auflösung und Darstellung des Problems. Danke!

Grüße Marco
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Marco,

habe versucht das Problem bei mir nachzuvollziehen - geht nicht!

Das hat mit der Strebe nichts zu tun. Voll angestrahlt oder ganz im Lichtschatten warf die Strebe allenfalls einen Schatten an die Rückwand. Keinesfalls wurde das heller! Entweder kommt von hinten Licht vor die Rückwand oder in der Abdeckung kommt es zu zusätzlichen Reflektionen. Letzteres könntest du überprüfen indem du den (hinteren) offenen Seitenbereich abdeckst. Der Bereich wird abgedeckt, wenn du ein passendes Stück Pappe so anbringst, dass es auf der einen Seite auf dem Reflektor und auf der anderen Seite auf der Strebe (diese vollständig abdeckend) aufliegt.

Gruß, Nik
 

Hardy

Active Member
Hi Nik
Dass das nix mit der Strebe zu tun hat, sollte mittlerweile klar sein. Es hängt nur vom Verhältnis der Abstände Röhre-Rückwand / Röhre-Oberfläche (fast egal ob Wasser oder Glasstrebe) (also horizontal/vertikal) ab.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Hardy, hi Marco

das denke ich eben nicht mehr. Meinen Balken kann ich auf den mm genauso anordnen wie Marco das in seiner Skizze dargelegt hat. So oder aber auch anders, egal wie ich es drehe und wende die Glasstrebe macht bestenfalls einen Schatten, aber den helleren Bereich, wie Marco ihn hat, bekomme ich nicht einmal im Ansatz hin. Die Rückwand kann ich bei mir nicht kontrollieren, da das bei dem Becken von hinten auf das Glas gesprühte Farbe ist.
Wenn ich mich nicht täusche, kann man bei der Stratos die abdeckenden Lamellen aufklappen. Das könnte man hinten probieren ob es einen Unterschied macht.
Sonst sehe ich nur die Rückwand als Möglichkeit. In dem Sinne, dass sie vom Glas absteht und von außen Licht hereingerät.
Es wäre leichter man könnte es vor Ort betrachten. :D

Gruß, Nik
 

Hardy

Active Member
nik":2andlqtc schrieb:
... Die Rückwand kann ich bei mir nicht kontrollieren, da das bei dem Becken von hinten auf das Glas gesprühte Farbe ist...
*LOL* - Nik, das ist doch ganz genau der springende Punkt! Natürlich tritt der Effekt ohne Luft hinter der Rückwand nicht auf. S.o.:
tn_muc":2andlqtc schrieb:
Du könntest den Effekt durch eine aufgeklebte Rückwandfolie (und damit die Totalreflektion im Bereich F) verhindern. Bereich D wird dadurch nicht dunkler, aber Bereich F wird dann genauso hell.
Eigentlich beobachtet der Marco keinen Lichtstreifen oben, sondern einen Schatten (den es bei Dir mangels Totalreflektion nicht geben kann) darunter.

ps, gerade gesehen: Bei Hannes' AQ tritt der Effekt auch ein, weil er noch keine Folie hinter die Rückwand geklebt hat und jetzt daher darüber nachdenkt, den Schatten der Totalreflektion mit zusätzlicher Hintergrundbeleuchtung aufzuhellen.
Hannes85":2andlqtc schrieb:
... Problem war, dass eine einfache, weiße PVC-Platte grau aussieht, wenn sie nicht direkt an der Scheibe klebt...
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
J Jbl Pro Haru Rapid Moose & Farne 3

Ähnliche Themen

Oben