"Gates of Argonath" – 30l Cube

Aniuk

Active Member
Hallo liebe Flowgrower,

nun ist es endlich soweit, mein neuer Cube wurde geflutet und ist nun bereit für die Vorstellung. Einigen von euch dürfte er bereits aus dem Topic zur Hardscape-Planung bekannt sein.



Layout Idee:
Das Layout ist aus der Idee heraus entstanden, dass ich mir das problematische Format der Cubes zu Nutze mache und die Höhe des Beckens optimal ausnutze. Die Anordnung des Hardscapes erinnert an "Gates of Argonath" aus Herr der Ringe - daher der Name (Danke an Nicole für die Inspiration!)

Becken:
30 x 30 x 35 – Dennerle Nano Cube
Brutto: 30l
Netto: nur ca. ~20l durch das massive Hardscape

Technik:
Eden 501 Außenfilter mit Plexiglaswaren (geplant)
Bio CO2 mit Dennerle Mini-Topper als Paffrathschale

Beleuchtung:
Hängeleuchte mit 4x 24W T5 in Lichtfarbe 840 und 865
Das Becken teilt sich die Beleuchtung mit einem zweiten Cube



Hardscape:
Afrikanischer Pagodenstein (Bezugsquelle: Kölle Zoo)
~6,5 Liter ADA Aqua Soil Amazonia Powder mit Power Sand Special S

Das Becken hat einen starken Substratanstieg, hinten links ist das Substrat auf 2/3 der Beckenhöhe aufgeschichtet (etwa ~20cm) . Den Substratanstieg erreiche ich durch die terrassierte Anordnung der Steine, es wurden keine weiteren Hilfsmittel verwendet. Der Mainstone links ist mit 2-K-Epoxid Knetmasse befestigt, da er sonst zu unsicher gestanden hätte.

Pflanzenliste:
Elatine hydropiper
Hemianthus callitrichoides "Cuba"
Plagiomnium cf. affine (?) - Perlenmoos

Geplanter Besatz:
Caridina cf. cantonensis "Tiger OE"


Das Becken wurde als "Dry Start" gestartet, um den Substratanstieg zu schonen. Mit den durchgewurzelten Pflanzen war das Befüllen des Beckens dann tatsächlich sehr unproblematisch. Die Elatine hatte ein paar Startschwierigkeiten, aber sie wächst recht ordentlich seitdem ich zumindest das Tal geflutet habe.

Hier die Entwicklung im Zeitraffer:

Leider habe ich alle Bilder aus unterschiedlicher Perspektive und mit verschiedener Beleuchtung aufgenommen. Aber man kann sich trotzdem etwas darunter vorstellen, oder?

Die Entstehung des Layouts kann in meinem anderen Topic nachgelesen werden.
 

Anhänge

  • timeline.jpg
    timeline.jpg
    146,7 KB · Aufrufe: 2.588
  • gates_1_0.jpg
    gates_1_0.jpg
    204,8 KB · Aufrufe: 2.587
  • gates_1_1.jpg
    gates_1_1.jpg
    725,4 KB · Aufrufe: 2.590
  • gates_1_2.jpg
    gates_1_2.jpg
    871,2 KB · Aufrufe: 2.582

Aniuk

Active Member
Huhu ihr Beiden,

*rotwerd* Danke fürs Lob :eek:ps:

Ich bin mal gespannt wie sich der Cube entwickelt. Nach der Umgewöhnung des HCC auf submers werde ich das erste Mal gärtnern müssen. Naja schauen wir mal :)
 

Frederic G

Member
Echt klasse!
Sieht wirklich super aus!

Jetzt nur noch das HCC radikal runterschneiden, damit es wieder einen flacheren Teppich bildet... dann ist es perfekt!!! :thumbs:

Liebe Grüße
 

Manni13

Member
Huhu!

Dominik009":1rv3aoz0 schrieb:
Kurz und knapp: PERFEKT!!!

Gruß Dominik

Dem schließe ich mich an, allerdings ist es mir persönlich zu perfekt. Der Mainstone steht kerzengerade, und das einheitliche knallige grün empfinde ich auch als etwas...unruhig.
Vielleicht würde sich das durch ein wenig Fissidens an der ein oder anderen Stelle etwas auflockern. Aber mal schauen, vielleicht sieht es auch schon wieder anders aus wenn das Plagiomnium ein bisschen zugelegt hat. :wink:

Aber das ist halt mein persönlicher Geschmack, ändert nichts an der Tatsache das dein Würfel ziemlich genial ist. :flirt: :thumbs:

Frederic hat vorgeschlagen das HCC radikal runter zu schneiden, würde mir nicht gefallen. :wink: Wäre schade wenn das Teil zu unnatürlich wird.

Liebe Grüße, Fabian
 

Aniuk

Active Member
Huhu,

Frederic G":axl2h4qt schrieb:
Jetzt nur noch das HCC radikal runterschneiden, damit es wieder einen flacheren Teppich bildet... dann ist es perfekt!!! :thumbs:

Damit möchte ich noch etwas warten bis sich das HCC auf die neuen Bedingungen umgestellt hat ;) - Dann bekommt es mal eine Rasur. Muss ja sein, leider. Sonst ist das bald mehrere Zentimeter hoch und überwuchert die Steine :)

Manni13":axl2h4qt schrieb:
Dem schließe ich mich an, allerdings ist es mir persönlich zu perfekt. Der Mainstone steht kerzengerade, und das einheitliche knallige grün empfinde ich auch als etwas...unruhig.
Vielleicht würde sich das durch ein wenig Fissidens an der ein oder anderen Stelle etwas auflockern. Aber mal schauen, vielleicht sieht es auch schon wieder anders aus wenn das Plagiomnium ein bisschen zugelegt hat

Ein gekippter Mainstone hätte auf Grund der Schichtung des Gesteins nicht gepasst :) . Als Bildreferenz ist da die sächsische Schweiz ein Beispiel aus der Natur. Die Gesteinsschichten verlaufen waagerecht und werden durch die Auswaschung des Kalks so gebildet. Aber das ist natürlich Geschmackssache ob einem das gefällt :) .

Das einheitliche Grün kann an meiner etwas bescheidenen Kamera liegen :)
 

ceffi

Member
also da bleibt nur Eines zu sagen:

R E S P E K T!

Was auch immer wie gerückt werden könnte, heb es Dir für später auf und genieße Dein Werk! :thumbs:

Es ist einfach in sich völlig stimmig und ich zumindest genieße die Bilder.

Schade, dass unter Deiner Beleuchtung nicht mehr genug Platz für ein drittes Wasserglas ist :gdance:

Frohe Weihnachten und weiterhin ein glückliches Händchen

lg
carsten

P.S. was ist aus Deinem Hannoverprojekt geworden?
 

Aniuk

Active Member
Huhu,

Danke dir :) !
Ja ich lasse erst mal die Finger aus dem Becken. Etwaige Verbesserungen kann man ja immer noch durchführen ;) - Das soll jetzt erst einmal stabil laufen.

Ja mehr als 2 Becken passen nicht unter die Lampe :flirt: - da rechts davon ist auch eine Dachschräge, eine größere Hängeleuchte wäre also ohnehin nicht gegangen. ;)

Bezüglich Hannover: Ich bin einfach nicht dazu gekommen. Ich bin zwar für den Nano Contest angemeldet, aber ein großes Wunderwerk bekomme ich dieses Jahr nicht hin ;) . Aber ich schau natürlich vorbei. Dabei sein ist alles :gdance:
 

Pere

Member
Hallo,
ein wirklich tolles, nein, perfektes Becken :thumbs:
Als ich das erste Bild gesehen habe, dachte ich gleich "Wow, mal was Anderes!"

Gruß,
Stephan
 

GeorgJ

Active Member
Huhu Anni,

ich würde sagen, zweimal zurückschneiden und dann Foto machen :rasen:

Schöne Umsetzung, gute Ausnutzung der Beckenhöhe - das Layout hätte lediglich noch ein bis zwei Zentimeter noch höher werden können. Sehr stimmig! Und geile Steinauswahl :flirt: :thumbs:
 

epinephrin

Active Member
Hi Anni,

ich finde deinen Cube super!
gerade die Mainstones in dieser Anordnung machen das Becken so interessant. Das Cubakraut ist ja auch super gewachsen, ich finds noch nicht wirklich störend, aber wenns geschnitten ist siehts bestimmt nochmal besser aus, wenn die Steine noch mehr zur geltung kommen.

LG

Daniel
 

Japanolli

Active Member
Moin Anni,

feiner Cube!

Gefällt mir sehr gut.
Etwas mehr Substratanstieg hätte dem Tal noch besser getan.

Pflanzenfrei wäre das Tal vielleicht auch interessant ;-)

Fleißig updaten!
 

SebastianK

Active Member
Huhu Annika,

super Umsetzung :thumbs:
Die beiden Becken machen sich nebeneinander echt super.

Viele Grüße

Sebastian
 

Aniuk

Active Member
Huhu zusammen,

danke für euer zahlreiches Feedback, das Lob und die Verbesserungsvorschläge :thumbs: !

@Georg:
Das Rasenmähen wird dann gemacht ;) - Sollte ich damit warten bis sich das HCC vom Drystart erholt hat oder sofort? Ich wollte ja warten, aber vielleicht hat einer von euch andere Erfahrungen gemacht?

@Olli
Mit dem Tal hast du recht. Ich betrachte das Becken normalerweise von leicht oben - darauf ist es optimiert. Wenn man frontal fotografiert, kommt das nicht ganz so gut rüber. Einen "Sandweg" etc. im Tal wollte ich nicht unbedingt. Das wird mir momentan zu inflationär bei jedem Becken gebraucht - auch wenn es bei mir vielleicht sogar gepasst hätte :)
 

Ähnliche Themen

Oben