G23 Vorschaltgerät v. Schreibtischlampe?

kiko

Active Member
Hi,
habe hier eine Schreibtischlampe, steht außen drauf max 9W aber größere passen auch ohne modifikation nicht rein, da der Schirm auch entsprechend klein ist - denn könnte man aber ja entfernen und eine 11W dann stecken, weiß nur nicht ob man das tuen sollte ...
Das Ding hab ich nun mal aufgeschraubt, unten ist so ein Teil drin (wohl ein Vorschaltgerät oder so, siehe Bild hab da kein Plan von :oops: )
Die Kabel führen jedenfalls von dem Teil dann halt nach oben zur G23-Fassung, wo ich keine elektrische Bauteile erkennen konnte.

Sehe ich das als Stromunwissender richtig, das auch wenn auf der lampe max 9W draufsteht, das dieses Teil da aber anscheinend bis 13Watt ausgelegt ist und ich somit auch bedenkenlos eine 11W stecken könnte oder müßte ich mir dabei irgendwelche Sorgen machen, das das Ding dabei überhitzt/abfackelt?
 

Anhänge

  • v8.jpg
    v8.jpg
    120,6 KB · Aufrufe: 1.722

philip

Member
Hi,

von 9W auf 11W sehe ich kein Problem, noch dazu wo die Drossel darauf ausgelegt zu sein scheint.

LG
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo,

darf ich ehrlich sein? Ich würde die Schreibtischleuchte entsorgen. Leuchten mit KVG sind erstens nicht mehr zeitgemäß und zweitens bei der Bildschirmarbeit wegen des Flimmerns unergonomisch.

Viele Grüße
Robert
PS. Probleme bei der Bestückung mit 11 Watt sehe ich auch keine...
 

kiko

Active Member
hi,
alles klar danke euch beiden, dann werd ich mich mal ans basteln geben. :)

@Robert
brauche die Lampe für ein kleines 5L Nano, normallerweise nutze ich dafür T4 Röhren was mir aber adhoc zu unflexibel ist. Mit Schreibtischlampe kann so ein kleines Ding, ja schließlich auch mal wenns im Weg ist schnell woanders hingestellt werden. :wink:
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Peter,

übergangsweise würde ich so was noch machen. Mir fällt bei den KVG gleich die Verlustleistung ein, die beträgt ca. 10W pro Lampe - auch bei dieser kleinen. Macht so 20W Leistung auf 5L - nicht schlecht! :D Oder doch? Da wird LED sinnvoll. ;)

Gruß, Nik
 

kiko

Active Member
Hmm, hab das mal mit einem Strommeßgerät ausgemessen und zieht tatsächlich mehr Strom.
Mit der 9W PL verbraucht die Lampe 12Watt. :eek:
Die 11W habe ich noch nicht drin, mal gucken wie es dann ist.
Vielleicht hab ich ja Glück und es zieht mit einer stärkeren PL nicht so wesentlich mehr, zumindest bei z.b. PC-Netzteilen verhält es sich ja so wenn sie nicht in ihrem optimalen Lastbereich betrieben werden das damit auch deren Effzienz fällt.

Lt. Wiki benötigen G23 angeblich ein KVG. Hieße es, das auch diese ganzen 9W oder 11W Nano-Klemmleuchten mit solchen P/L Stiftröhren dann auch alle so "Stromsauger" wären? :?:

Da wird LED sinnvoll.
Weiß nicht, bin davon nicht so ganz überzeugt wg.der "Spotausleuchtung", zumal ich auch nicht wüßte ob eine herkömliche LED Lampe überhaupt pflanzenlichttaugliche LEDS drin hätte. Sich selbst eine LED-Leiste mit speziell ausgesuchten LEDs basteln, käme hingegen teuer - denn eine T4 mit EVG liegt schließlich bei 9Euro.
Die T4 arbeiten sehr effizient, sind dünner als T5 und haben eine geringere Eigenabschattung.
T4 gibt es in 6W, 12W (sowie 16W), die Längen sind andere als T5.
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi Olaf-Peter,

bei einem bekannten Möbelhaus aus Nordeuropa gibt's doch ganz nett aussehende LED-Schreibtischlampen, die mittlerweile sogar echt günstig geworden sind.


Schöne Grüße,
Marcel.
 

kiko

Active Member
Hall Marcel
Das es bei Ikea Lampen gibt, beantwortet nur leider nicht ob diese mit tauglichen LEDs bestückt sind.
Welche LEDs von der Lumen wie Photosyntheseleistung (und auch Farbwiedergabe) mit 6000K LSRs (860er) vergleichbar wären, weiß ich nicht.
Man sieht zudem auch kaum mit LEDs ausgeleuchtete AQs und das wird gewiß alles so seine Gründe haben.
Das sind Faktoren, die ohne genaue LED Kenntnis schwer abzuschätzen sind und erscheint mir zu unsicher.
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi Olaf-Peter.

kiko":nlpdd8ur schrieb:
Das es bei Ikea Lampen gibt, beantwortet nur leider nicht ob diese mit tauglichen LEDs bestückt sind.
Richtig, aber eine Suche schon. :wink:


Schöne Grüße,
Marcel.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo,

kiko":yqht7fzn schrieb:
Weiß nicht, bin davon nicht so ganz überzeugt wg.der "Spotausleuchtung", zumal ich auch nicht wüßte ob eine herkömliche LED Lampe überhaupt pflanzenlichttaugliche LEDS drin hätte.
Komisch, solche Metadiskussionen um die "Pflanzentauglichkeit" von LED-Licht und so einen (IMHO unbegründeten) Argwohn, ja schon dumpfe Ressentiments, gegenüber LED-Licht gibts es nur bei den Süßwasseraquarianer, die Salzigen sind da deutlich aufgeschlossener gegenüber LED-Beleuchtung.

Aber von mir aus: Bitte präzisiere doch: Was ist für Dich eine "pflanzenlichttaugliche LED"? Welche Spezifikationen muß sie aufweisen? Hast Du Pro- und Kontra-Beispiele?

Danke,
Robert
 

kiko

Active Member
18Treffer zu LEDs in einem so großen Forum ist nicht viel und wenn nur wenige Leute etwas nutzen, hat sowas immer Gründe:
# diese Soul sind nicht billig mit 8Euro pro Stück zzgl. div anderer Sachen
# die Ikealampe mit ~30Euro auch nicht unbedingt günstig.
Die LEDs verbrauchen ca. 4-5Watt und den Anschaffungspreis hätte man über die Stromersparnis (im Vergleich zur T4) dann aber frühestens erst nach 5Jahren Betrieb raus.
Das ist eine ziemlich lange Zeit.

Und wie sich eine LED Lampe direkt im Vergleich gegen eine gute LSR schlagen würde in Punkto Ausleuchtung/Farbwiedergabe/Wuchs, das wird man dann erst sehen wenn man das Geld investiert hat. Nicht wahr? Sry, aber um in X Jahren die Erstanschaffungskosten wieder rauszukriegen, ist mir das ganze persönlich doch etwas zu vage.
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi,

die von mir gemeinte Lampe kostet 9,99€. Die Klemm-Varianten sind teurer, warum auch immer.

Außerdem beziehen sich diese 18 Treffer nicht auf das Keyword "LED" sondern auf "+IKEA +LED". Eine Suche Nach "LED" ergibt 1173 Treffer, jedoch beziehen sich diese eben nicht (alle) auf die gemeinte Lampe.


Schöne Grüße,
Marcel.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo,

kiko":3j52ztmg schrieb:
18Treffer zu LEDs in einem so großen Forum ist nicht viel und wenn nur wenige Leute etwas nutzen, hat sowas immer Gründe:
[...]
Aber vor allem einen: T5-Leuchtstofflampen gibt es seit 1996, bis die ersten T5-Aquarienbeleuchtungen auf den Markt kamen, vergingen 5 Jahre (oder sogar mehr). LEDs mit vernünftigen Stücklichtströmen gibt es erst seit 2, 3 Jahren. Einfach mal abwarten, wobei Deutschlands Aquarienbeleuchtungshersteller mal wieder hinterherhinken, die Asiaten, ja sogar die Italiener sind uns da weit voraus.

Das Thema Farbwiedergabeindex von LED-Lampen wird bei der CIE übrigens gerade heiß diskutiert, hier habe ich das schon mal angedeutet.

Viele Grüße
Robert
 

kiko

Active Member
Einfach mal abwarten, wobei Deutschlands Aquarienbeleuchtungshersteller mal wieder hinterherhinken
... Das Thema Farbwiedergabeindex von LED-Lampen...
So sehe ich das eigentlich auch.
Das LEDs die zukunft sind liegt auf der Hand, sehe adhoc aber keinen sonderlichen Vorteil darin darauf nun unbedingt umzuswitchen. Farbwiedergabe ist zudem auch immer was subjektiv, eine 965 hat z.b einen hohen RA-Wert gefällt mir persönlich aber dennoch wesentlich schlechter als eine 6K T4.
Im Web findet man zu den meisten LSRs auch Direktvergleiche (z.b. hier http://plants.aqa.ru/articles/color.htm)
Bei LEDs findet man solche Vergleiche ja eher (noch) nicht, so das man es gut einordnen könnte.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi,

ich hatte da in LED eigentlich gar nichts spezielles im Sinn, aber die ja nun von Marcel konkret aufgezeigte, günstige Ikea Leuchte nähme ich sofort. Die passt zu einem 5l Becken wie A.sch auf Eimer! Auch in Sachen Farbwiedergabe hätte ich keine Bedenken.

Gruß, Nik
 

Ähnliche Themen

Oben