Fragen zu Chemie, Co2, Torf

ESSWS

Member
Hallo,

ich hoffe ich bin hier im richtigen Unter Forum, da alle Fragen auf guten Pflanzenwuchs aus sind denke ich schon.

Ich entschuldige mich auch schon mal im Vorfeld für ev. leichte Fragen bzw. Irrtümer.

Also (eig. ist nur 3-4 wichtig):

1. Gibt es ein PH-Dauertest? Also so einen wie für Co2?
2. Rüstet ihr eure Becken mit FI-Schaltern aus? Ist nicht jedes Hochhaus ab 1970 mit sowas ausgerüstet?

3. Meines Wissens lässt sich Wasser mit wenig KH besser mit Co2 anreichern als hohes. Da macht es doch Sinn, dass mit Torf oder Ionenaustauschharz (Lewatit) anzusäuern? Gleichzeitig kann Wasser mit wenig KH auch stark im PH-Wert schwanken, oder? Was wäre also das Mittel der Wahl? Eig. müsste ja Saures Wasser auch schon besser Co2 durch die Luft aufnehmen... .

4. Wird Zeolith oft als Phosphatbinder verkauft. M. W. n. kann es das aber gar nicht, da es die gleiche elekt. Ladung besitzt? Bitte nur bei sicherem Wissen antworten.

Danke

Andy

P.s.: Ich habe ein 720l Becken mit viel Pflanzen und Goldguramis/Panzerwelsen.
 

Lixa

Well-Known Member
ESSWS":35hdfp6x schrieb:
Also (eig. ist nur 3-4 wichtig):

1. Gibt es ein PH-Dauertest? Also so einen wie für Co2?
2. Rüstet ihr eure Becken mit FI-Schaltern aus? Ist nicht jedes Hochhaus ab 1970 mit sowas ausgerüstet?

3. Meines Wissens lässt sich Wasser mit wenig KH besser mit Co2 anreichern als hohes. Da macht es doch Sinn, dass mit Torf oder Ionenaustauschharz (Lewatit) anzusäuern? Gleichzeitig kann Wasser mit wenig KH auch stark im PH-Wert schwanken, oder? Was wäre also das Mittel der Wahl? Eig. müsste ja Saures Wasser auch schon besser Co2 durch die Luft aufnehmen... .

4. Wird Zeolith oft als Phosphatbinder verkauft. M. W. n. kann es das aber gar nicht, da es die gleiche elekt. Ladung besitzt? Bitte nur bei sicherem Wissen antworten.

Hallo Andy,

1. Ja, gibt es. Der CO2 Dauertest ist allerdings auch nur eine PH Messung reduziert auf Änderungen durch CO2.
2. Die FI Schalter sind meist nur für Bad+Küche.
3. Nein. In Wasser mit wenig KH ist weniger Pufferwirkung und der PH sinkt bei gleicher Menge Säure (oder CO2) mehr als in Wasser mit hoher KH. Die Löslichkeit von CO2 (>1000mg/L) ist in den niedrigen Werten die wir in der Aquaristik haben nicht das Problem.
4. Das ist richtig. Phosphat ist ein Anion, Zeolithe sind Kationentauscher. Dass Phosphat da reingeht, ist Wunschdenken.
Hier der relevante Abschnitt aus Wikipedia:
Mn+x/n [(AlO2)−x (SiO2)y] . z H2O
Der Faktor n ist die Ladung des Kations M und beträgt meistens 1 oder 2.
M ist typischerweise ein Kation eines Alkali- oder Erdalkalimetalls. Diese Kationen werden zum elektrischen Ladungsausgleich der negativ geladenen Aluminium-Tetraeder benötigt und nicht in das Haupt-Gitter des Kristalls eingebaut, sondern halten sich in Hohlräumen des Gitters auf – und sind daher auch leicht innerhalb des Gitters beweglich und auch im Nachhinein austauschbar.

Zeolith bindet Natrium, Aluminium, Kalium, Magnesium, Ammonium, Blei usw. Allerdings nur solange sich kein dicker Biofilm gebildet hat, was im Aquarium meist nicht lange dauert.

Problematisch sind bei Zeolithe vor allem, dass einige mit Blei, Aluminium und ähnlichem belastet sind.

Bei Becken mit wenig Besatz ist für gutes Pflanzenwachstum oft eine Düngung mit NP notwendig. Diese sind leider noch nicht überall im Aqzaristik Fachhandel zu bekommen, weil N und P immer noch als Auslöser von Algen gelten. :roll:

Viele Grüße

Alicia
 

ESSWS

Member
Danke Alicia.

Zu 3.: Ist mir im Nachhinein auch wieder eingefallen. Wenn man aber mit CO2 saures Wasser hinkriegt, müsste doch eine Ansäuerung den CO2 Gehalt steigen lassen? Glaube es ist nicht so, aber warum? Sonst wäre ja Eichenextrakt ein wirklicher indirekter CO2 Dünger.

Gruß
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

ESSWS":3tgujes0 schrieb:
Ist mir im Nachhinein auch wieder eingefallen. Wenn man aber mit CO2 saures Wasser hinkriegt, müsste doch eine Ansäuerung den CO2 Gehalt steigen lassen? Glaube es ist nicht so, aber warum?
Weil der pH in Abhängigkeit von KH und CO2 steht. Du kannst das Wasser auch saurer werden lassen durch absenken der KH ohne am CO2 zu drehen.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

Lixa":2u9olboh schrieb:
2. Die FI Schalter sind meist nur für Bad+Küche.
Nicht ganz. Seit 1984 ist ein Personenschutz-RCD (Residual Current Device, umgangssprachlich "Fehlerstromschutzschalter", "FI") für Räume mit Badewanne und/oder Dusche und für Steckdosen im Außenbereich vorgeschrieben.

Seit 2009 müssen alle Steckdosen in Neubauten mit einem RCD ausgerüstet sein. Für Altanlagen gilt Bestandsschutz, der aber auch nur solange, wie an der Bestandsinstallation nichts geändert wird. Wird beispielsweise nur eine Steckdose nachgerüstet, muß der Elektriker alle Steckdosenkreise mit einem RCD nachrüsten.

Viele Grüße
Robert
 

Lixa

Well-Known Member
Wuestenrose":1pi91wet schrieb:
Seit 2009 müssen alle Steckdosen in Neubauten mit einem RCD ausgerüstet sein. Für Altanlagen gilt Bestandsschutz, der aber auch nur solange, wie an der Bestandsinstallation nichts geändert wird. Wird beispielsweise nur eine Steckdose nachgerüstet, muß der Elektriker alle Steckdosenkreise mit einem RCD nachrüsten.
Hallo Robert,
Danke für die Aktualisierung. Bisher habe ich noch nirgends eine solche Komplettsicherung gesehen. 2009 ist ja nicht so lange her und die meisten Wohnkonzerne machen wenn möglich nur alle 30 Jahre oder noch später was. :nosmile:

Ich habe FI Sicherungen für Steckdosen gefunden, ähnlich groß wie Zeitschaltuhren. Das wäre wahrscheinlich die Lösung für alle die nicht im Eigenheim wohnen. Gesetz ist das eine, Kontrolle und Durchsetzung... keine.

Viele Grüße

Alicia
 

ESSWS

Member
"Weil der pH in Abhängigkeit von KH und CO2 steht. Du kannst das Wasser auch saurer werden lassen durch absenken der KH ohne am CO2 zu drehen."

So wird ein Schuh draus.

Das mit dem FI Schalter hatte ich eig. gefragt, weil im GU Ratgeber steht man solle ihn fürs AQ anschaffen.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

ESSWS":2m3bo290 schrieb:
"Weil der pH in Abhängigkeit von KH und CO2 steht. Du kannst das Wasser auch saurer werden lassen durch absenken der KH ohne am CO2 zu drehen."

So wird ein Schuh draus.
Warum? Versteh ich ned…

Viele Grüße
Robert
 

Lixa

Well-Known Member
ESSWS":1xnghjhr schrieb:
Das mit dem FI Schalter hatte ich eig. gefragt, weil im GU Ratgeber steht man solle ihn fürs AQ anschaffen.

Hallo Andy,

Kein schlechter Rat und besser als "Licht aus bevor man ins Wasser fasst" denn das macht kaum einer wenn er etwas umpflanzen möchte.

Es ist Grundsätzlich richtig, dass alle Gleichgewichte in beide Richtungen gehen können, aber bei den CO2 Konzentrationen und normalen pH Werten im Aquarium treibt man kein CO2 aus. Mit Sprudelwasser geht das allerdings schon, z.B. Zitronensaft rein und in Deckung gehen :D

Viele Grüße

Alicia
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben