Frage zum Magnetventil + Diffusor

Erwin

Well-Known Member
Hallo Julian,

wenn du es bereits auseinander gebaut hast, kannst du mit dem Verlängern der Feder mehr Druck auf die Dichtung geben. Das würde ich vorsichtig versuchen.
Und sauber machen. Und einen Hauch Silikonspray auf Feder. Vorsicht bei Schweißfingern - führt unweigerlich zum rosten.

MfG
Erwin
 

JulianMoe

Member
Hallo,
Das geht schon zu, siehst du am Licht. Allerdings braucht es (wie oben beschrieben) ein wenig, bis der Druck abgebaut ist.
also das Ventil war jetzt auf geringer Blasenrate nochmal ca. 4 Stunden aus die Rate hat sich nicht reduziert. Als test habe ich das Nadelventil nochmal aufgedreht und die Rate hat sich sofort erhöht.

Es verhält sich für mich genauso als wäre das Ventil an also offen oder liege ich jetzt völlig falsch und das Ventil muss an sein damit es schließt?

Gruß und danke für die Antowrten!
 

JulianMoe

Member
Hallo Erwin,
wenn du es bereits auseinander gebaut hast, kannst du mit dem Verlängern der Feder mehr Druck auf die Dichtung geben. Das würde ich vorsichtig versuchen.
Und sauber machen. Und einen Hauch Silikonspray auf Feder. Vorsicht bei Schweißfingern - führt unweigerlich zum rosten.

alles schon passiert bis auf das mit dem Silikonspray leider keine Verbesserung :(

Danke und Gruß

Julian
 

JulianMoe

Member
Moin,
das ist komisch. Wenn das MV rot leuchtet, ist's auf - wenn es nicht leuchtet, ist's zu.

okay ich dachte schon einen moment ich hätte es immer falsch herum gemacht.

Ich frage mich ob sich das Teil austauschen lässt. Ich habe gesehen das CO2 Art die "Spule" als Ersatzteil anbietet aber das wäre ja der Fall wenn es nicht mehr richtig öffnet.

Ich sehe sonst keine andere Möglichkeit als zwischen dem Blasenzähler und dem Diffusor nochmal ein externes Magnetventil zwischen zu schalten.

Gruß Julian
 

DOS

New Member
also das ganze ist ein komplettsystem der Druckminderer hat das Magnetventil fest verbaut da dürfte es mit der Richtung keine Probleme geben denke ich, Rückschlagventile sind ebenfalls integriert.

Hallo Julian,

bist Du Dir sicher das in Deinem Komplettsystem schon ein Rückschlagventil integriert ist? Ich konnte diesbezüglich keine Angaben finden.
Aber es wäre logisch, ansonsten würde es ja das Wasser aus dem Blasenzähler rausziehen.

Produktbeschreibung PRO-SE-Serie - Aquarium CO2 Zweistufiger Regler mit integriertem Magnet
Produkthandbuch PRO-SE-Serie


Zum Diffusor:
Hatte ich auch im Einsatz (JBL PROFLORA Direct), ist bei mir aber wieder rausgeflogen. Prinzipiell hat dieser funktioniert aber mich haben immer die vielen Bläschen gestört.
Auch wird immer angegeben, das man damit CO2 einsparen kann. Das hatte sich bei mir auch nicht bestätigt. Der CO2 Verbrauch war fast genau so hoch wie vorher bei meinem verwendeten JBL Taifun.
Ich verwende jetzt einen CO2 Reactor von JDAquatec und bin voll zufrieden damit.

2. Inline-Diffusor
Der Seitenarm mit integriertem Blasenzähler ist fast komplett mit Wasser gefüllt und auch ein Teil der Membran liegt im Wasser.
Ist das normal oder kann es zu Problemen bei der Zerstäubung des CO2 in das Wasser geben, wenn die Membran von außen im Wasser liegt?
Das sich der Diffusor komplett mit Wasser füllt, wenn kein Druck mehr ansteht, ist normal. Sobald das CO2 wieder anläuft, drückt dieses das Wasser um die Membran herum wieder raus. Nur im integrierten Blasenzähler bleibt Wasser zurück. Eigentlich muss man diesen gar nicht manuell mit Wasser befüllen, da sich dieser nach einem Durchlauf selbst befüllt ;).
Der Diffusor wird eigentlich vertikal montiert und nicht horizontal so wie bei Dir. Kann also gut sein, das dadurch nicht mehr das komplette Wasser um die Membrane herum herausgedrückt wird und somit die Funktion beeinträchtigt.

Eigentlich wollte ich das System mit noch mehr Druck eher in Richtung 30 Psi betreiben da ich gelesen habe das manche Diffusoren erst mit etwas höhrem Druck richtig arbeiten.
Ja, der Diffusor braucht einen Arbeitsdruck von 1 - 1,5 bar.
Du solltest daher Deinen Arbeitsdruck etwas erhöhen, z.B. auf ca. 18 - 20 psi, das wären dann ca. 1,25 - 1,38 bar.
 

Ähnliche Themen

Oben