Frage zum Green Neon Zwergrasbora

Hallo Ihr Lieben,

heute sind die Green Neon und meine Taiwan Shadow Blue Bolts gekommen, die eigentlich hätten zusammen ins 60er Becken sollen. Sie sitzen im Augenblick im Eimer mit Minifilter in meinem Büro.

Im Gegensatz zur Beschreibung bei Garnelio, schreibt mir der Inhaber nun auf Anfrage, dass der Nachwuchs der Garnelen evtl. doch gefressen wird und in anderen Foren lese ich nun, dass die kleinen Zwergrasbora größere Becken bräuchten, obwohl als Nanofisch angeprießen allgemein.

Aus der Traum.
Kann ich den Green Neon evtl. bei KH6 und GH 10/PH 7,5+ halten, also im 180 Ltr-Becken? Die brauchen ja eigentlich nur GH und niedrigen PH, wobei man hier auch auf widersprüchliche Aussagen trifft. Wenn ja, verträgt sich mein Besatz (Endler + 3 Zebrabärblinge) mit den Kleinen Schwarmfischen?
Zudem musste ich gestern feststellen, dass die Guppy nun zum 3. Mal trotz männlicher Abwesenheit geworfen haben. Da wirds dann irgendwann doch etwas eng. Sind jetzt etwa 14 Endler, 3 Zebrabärblinge und etwa 35-40 Zwerggarnelen plus Schnecken und Wasserasseln. Gehen da noch 16 von den Nanofischlein rein, wenn nochmals Guppynachwuchs anfällt? Die Männchen muss ich davon auf jeden Fall abfischen, sobald das Geschlecht erkennbar ist.
So schnell kann es gehen. Egal, wie man plant im Voraus.

:tnx:
Brigitte
 

Lecker_kuchen

New Member
Hallo Brigitte,

Wenn du den Microdevario Kubotai meinst: Ich halte den jetzt schon länger, zuerst als kleine Gruppe im 60er Cube und jetzt als größere in nen 70cm Becken.
Die Fische nehmen ihre Nahrung zum Großteil von der Wasseroberfläche da die typische fresser von Anflugnahrung sind, das sieht man auch schon am nach oben gerichteten Maul. Weiters füttere ich sie mit Artemia Nauplien und Sommers mit Mückenlarven aus der Regentonne (die werden nur in der Mikro-Variante zuverlässig gefressen).

An meinen Garnelennachwuchs sind sie bisher noch nie, auch keine vorbeischwimmenden Baby-Garnelen, die werden einfach ignoriert. Jungfischen wird auch nicht nachgestellt. Das ist der harmloseste Fisch den ich je erlebt hab. Ich mag sie aufgrund ihrer "Gutmüdigkeit" sehr gern.

Aber sie sind sehr schwimmfreudig und neigen bei einem Neubesatz zum springen. Wenn sie richtig eingewöhnt sind gibt sich das wieder. Vor dem Gärtnern im Becken aber sicherheitshalber 10cm Wasser rauslassen, das beugt jeder Eventualität vor.
Um die Fische mal strecke machen zu lassen schalte ich ihnen regelmäßig den Skimmer ein, da stehen sie dann alle davor in der Strömung und überholen sich gegenseitig

Bis hierhin wünsch ich dir viel Spaß mit den aufgeweckten kleinen Kerlchen.
 
Danke Thomas
Du meinst, ich kann wie geplant vorgehen? Das wär schon schön. Eine Zusatzströmung kann ich mit ner 200er Kreiselpumpe erzeugen. Das ginge. Dann wär auch gleich eine bessere Belüftung für die Taiwaner im Beçken.
Es sind 16 Stück und 30 Garnelen.

Ich habe noch gefrorene Artemia. Ginge das auch oder muss ich die zusätzlich schreddern? Wo bekomme ich geschälte Nauplien her? Ansonsten dachte ich an das Staubfutter, das ich für die Zwerggarnelen und Guppybabys da habe.
 

Lecker_kuchen

New Member
Hi nochmal, die Fressen eigentlich alles.... ich geb abwechselnd: Weiße Müla, Bosmiden, Artemia und feines Granulatfutter (schwimmend) und dann frisch geschlüpfte Artemia im wechsel. Ich weiß ist n bisschen übtertrieben, aber ich hab nur die Paar Fische, das isses mir Wert. Die Garnelen nehmen alle Reste! Wie groß ist denn dein Nano Becken? 60cm Kantenlänge solltens schon sein, die Fische werden bis 3cm groß!
 
Ja, es ist ein 54 ltr-AQ mit 60 cm.

Aber wenn ich es so betrachte, ist das schon ein Gewusel. Vielleicht drücke ich im 180er noch den KH grenzwertig nach unten und setze um.
Die Lebendartemia vom Hundeleben heute Abend waren zu gross für die Zwerge. Das Mikrogranulat von dort sank nach unten. Wieder ein Futter unnötig andrehen lassen. Ärgerlich.
 

Anhänge

  • 20201103_203318.jpg
    20201103_203318.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 141
Guten morgen

Ich hab jetzt eine Methode zum Füttern.
ShrimpBaby von Glasgarten angerührt und mit Spritze knapp unter der Wasseroberfläche verteilen. Sinkt langsam genug, damit sie es fressen können und die Shrimps bekommen auch ihren Anteil. Von der Wasseroberfläche nehmen die Rasbora das Futter nicht und vom Boden sowieso nicht.

Die Pumpe ist übrigens zu stark. Das ist dann wieder zu viel des Guten an Strömung :lol:

Habe jetzt nen Mini Flachfilter von eheim neben dem JBL.
 
Guten Morgen,

der Filter läuft nach nochmaliger Reinigung nun zwar besser, aber nicht ausreichend. Den Flatfilter bräuchte ich demnächst fürs Baby-Becken (habe nun 16 Jung-Guppy-Endlers gezählt), so dass ich mir eine kleinere Halalia-Strömungspumpe mit Diffusor bestellt habe. Die bringt dann auch Sauerstoff für die Nelen rein.
Für die Baby-Guppys habe ich schon eine Anfrage. Der möchte alle Endler haben zur Zucht. Mal sehen, ob ich sie eingesammelt bekomme demnächst.
Den Zwergrasboras geht es gut. Ich habe die Gruppe halbiert. Das war mir doch etwas zu voll im 60er AQ.
 

Ähnliche Themen

Oben