Fische für 50l Iwagumi

kai.frueh

New Member
Hallo.

Ich habe nun endlich meinen Scaper's Tank fertig eingerichtet und bin nun am einfahren.

An Technik habe ich einen JBL e700, ein Scaper's Light 24W von Dennerle und eine CO2-Anlage mit Außenreaktor und Nachtabschaltung von US-Aquaristics.

Für den Besatz habe ich an Geweihschnecken und Bienengarnelen (oder sonstige Garnelen, keine Red-Fire) gedacht. Allerdings weiß ich auch nicht, wie viele hier sinnvoll wären.

Dazu würde mir nun allerdings noch ein kleiner Schwarm Fische gefallen. Ich bin aber - abseits der Wasserwerte - ziemlich unsicher, ob diese Einrichtung überhaupt für etwas an Fischen geeignet ist. An Pflanzen habe ich nämlich nur HCC und Eleocharis parvula.

Ich habe mal ein Bild dazu angehängt. Würde dieses Becken überhaupt für Fische gehen?


Vielen Dank!

Gruß Kai
 

Arami Gurami

Administrator
Teammitglied
Hallo Kai,
natürlich ist das kein Biotopaquarium, aber Fische kannst du bestimmt darin halten. Durch den hohen Stein gibt es ja auch eine Rückzugsmöglichkeit. Ich würde nur keine allzu scheuen Kollegen einsetzen, sondern welche, die dann auch viel den freien Schwimmraum ausnutzen.
 

kai.frueh

New Member
Hallo.

Ja soetwas habe ich mir auch gedacht. Ich habe oft gelesen, dass Neons wohl eher scheu sind.

Ich persönlich habe nun schon an Feuertetras gedacht, weiß allerdings nicht wie diese sich Verhalten würden. Was für Fische wären denn möglich?
An Schnecken habe ich nun 3 Geweihschnecken eingesetzt, dazu kommen dann noch 10 Crystal Red Garnelen als Anfangsbesatz.

Hier mal die momentanen Wasserwerte:

GH: 10°
K: 6°
pH: 6,8
CO2: 30mg/l

Temperatur so um die 21°C. Ist ein unbeheiztes Becken.

Was für Fische, nach möglichkeit ein kleiner Schwarmfisch, würde sich denn anbieten?


Danke,

Grüße Kai
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, meine Boraras Brigittae und Maculatus ziehen eindeutig den freien Schwimmraum vor.
Sie sind überhaupt nicht scheu und kommen sofort nach vorne an die Scheibe, wenn es Futter gibt.
Sie hätten das Becken zu 40% mit Moos und zu 20% mit Javafarn voll. Ein leichtes da hinein zu schlüpfen und sich zu verstecken. Tun sie aber nicht.
Chiao Moni
 
A

Anonymous

Guest
Hi,

mir sind spontan bei Deinen Werten Vietnamesische Kardinalfische eingefallen (Tanichthys micagemmae).

Die Tiere balzen unentwegt, imponieren und sind im Schwimmraum schön zu beobachten.
Ich weiss allerdings nicht, ob Dein Garnelen-Nachwuchs durch kommt :nosmile:

Viele Grüße
Ute
 

kai.frueh

New Member
Hallo!

Ersteinmal Danke für die Antworten.

Ich war nun heute mal im Zoogeschäft und hab mal ein wenig wegen Fischen geschaut. Mir gefallen dann doch die Boraras eindeutig am besten. Alleine wegen der winzigen Größe.

Wie viele Fische könnte ich denn nun in meinem Aquarium halten? Ich hab teils gelesen, dass 50 Stück in 50l gehalten werden. Das möchte ich aber auf keinen Fall! Lieber ein kleiner Schwarm. 10-20 Tiere. Was wäre denn sinnvoll??

Danke, Gruß
Kai
 

zonda

Member
Hallo Kai,

also ich rate ganz klar von Boraras Arten ab! Wenn sie die Möglichkeit haben dann verstecken sie sich gegen Abend sehr gerne. Auch tagsüber kann man, wenn sie sich wohl fühlen, in gut strukturierten Aquarien sehen wie Männchen kleine Reviere abstecken. Für mich absoult KEINE Iwagumifische, zumal sie wahrscheinlich mit Seiryusteinen zusammengehalten werden und sie Schwarzwasserfische sind. Ich würde da evtll. eher mal bei den (Funken) Salmlern schauen, mit denen kenne ich mich aber nicht aus. Bei mir haben sich außerdem Sundadanio Axelrodi blau (brauchen aber ebenfalls weiches Wasser) als sehr offene Schwimmer gezeigt. Pseudomugil gertrudae sind auch sehr schwimmfreudig aber da ist das Becken denke ich schon zu klein für.
 

Puc

Member
Hallo Kai,
ich finde Funkensalmler im Schwarm total klasse. Bei mir in 54l sind die Gesellen überhaupt nicht scheu.
Von den "Minifischen" kannst du sicher 15 Stück in dem Becken pflegen...musst du sogar, sonst sind sie eher scheu.
Ich mache mir allerdings auch Gedanken über deine magere Bepflanzung.

Grüße
Sascha
 

kai.frueh

New Member
Hallo!

Danke für die schnellen Antworten. Die Pflanzen wachsen mittlerweile sehr gut, werden aber natürlich immer niedrig bleiben. Wirklich Rückzug wird es da nciht geben.

Ich bezweifelte ja am Anfang selbst, dass überhaupt Fische darin zu halten sind. Natürlich würde ich gerne welche haben, wenn es aber nicht geht, dann geht es eben nicht.

Ich bin trotzdem für weitere Anregungen oder Ideen zu haben!

Grüße, Kai
 

kai.frueh

New Member
Hallo.

Was mich noch interessieren würde: Was werden denn eigentlich generell für Fische in Iwagumis eingesetzt?

An Besatz hab ich jetzt momentan nur 3 Geweihschnecken, morgen sollten dann noch 10 Red-Bee einziehen. (Wenn die Post es denn schafft.)

Ich denke in meinem Fall wird es wohl oder übelbei diesem Besatz bleiben!

Grüße,
Kai
 

commi2k

New Member
HI Leute,

ich will dieses Thema nochmal aufgreifen.

Ich habe nen 50 Liter Dennerle Scapers Tank und suche dafür Nano-Schwarmfische.

Die Schwarmfische sollen sich möglichst nicht verstecken und idealerweise im Schwarm ruhig im freien Schwimmraum umherschwimmen.

Mein Favorit wäre rasboras brigittae aber ich habe gelesen, dass die sich dann doch verstecken sollen?
 

Ähnliche Themen

Oben