Filter für 70l Becken - Dennerle Nano XL ausreichend?

Caesar277

Member
Moin,

ist ein Dennerle Nano Eckfilter XL (150l/h) hinsichtlich Strömung und Filterleistung ausreichend für ein 70l-Becken mit folgenden Eckdaten:

- pH: 6,7
- kH: 5
- GH: 12
- NO3: 10-15 mg/l
- 60 Lumen/l, 9 Stunden Licht
- stark bepflanzt mit vielen schnellwachsenden Stängelpflanzen
- tägliche Düngung mit Masterline I und II (halbe Dosis, also je 0,5 ml auf 30l)
- Besatz: 6 Endler Guppys, diverse Red Fire Garnelen und Schnecken

Der Nano Eckfilter XL hat zwei Kammern und läuft super leise. Bei einem Tausch gegen einen Außenfilter (z.B. JBL e402) habe ich Bedenken wegen der Lautstärke (der Filter würde frei hinter dem Filterschrank stehen müssen).

Hier heißt es, dass ein Filter mindestens das Dreifache des Bruttovolumens in der Stunde umwälzen sollte:
Das wäre bei meinem Nano XL ja höchstens das Doppelte.

Gruß
Tom
 
Zuletzt bearbeitet:

Thiemo

Active Member
Hi Tom,

Prinzipiell kann das schon funktionieren.
Ich bin persönlich kein Fan von Innenfilter, bzw generell nicht von Technik im Becken.
Ist halt immer die Frage was du mit dem Aquarium vor hast.
Die 150Liter/h des Eckfilters sind bestimmt auch nur die Bruttoleistung. Netto wird das durch die Filtermedien etc deutlich weniger sein.

Ich persönlich würde dir einen Eheim Experience 250 empfehlen. Der klingt vielleicht erstmal etwas überdimensioniert, doch sollte m.E. Gut passen. Die Experience sind super leise und solide. Weiterer Vorteil an einem Außenfilter: du kanns einen inline Diffusor und eventuell einen JBL Durchlauferhitzer verwenden.
 

steppy

Active Member
Hallo Tom,
bei dem Besatz müsstest du wohl gar nicht filtern. Der Nachteil an dem Filter sind die Filterkartuschen. Die sind aus Fließ und setzen sich dementsprechend schnell zu und müssen getauscht werden. Ich habe den Filterkopf seit Jahren im Einsatz, weil er so leise und schön klein ist und nur 2W zieht. Allerdings habe ich ihn direkt so umgebaut, dass ich Filterschaum verwenden kann.
Wenn die Filtermedien halbwegs dicht sind ist der Durchfluss gering, kein Wunder bei nur 2W.

Wenn du Bastelei nicht scheust und Wert auf Ruhe legst, dann kann ich ihn dir empfehlen. Mit den originalen Filterkartuschen taugt das Teil nichts und produziert jede Menge unnötigen Müll.

Gruß
Stefan
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Tom,



das Becken hatte ich der jüngeren Tochter hingestellt, sie wollte einen Betta splendens. Gefiltert ist das mittels eines Eheim Thermo 2322 oder 2324. Spielt keine Rolle, die unterscheiden sich nur im Fassungsvermögen der Filterkörbe, der eine 2,6 l, der andere 3 l.

Der Filter Stand neben dem Aquarium, etwa 2 m bis zur Kopfseite ihres Bettes. Das war nie ein Thema - weil der so leise ist.

Der Filter war übrigens völlig leer, heizte nur und rührte das Becken mittels des sehr empfehlenswerten Hydor BioFlo Mini.
Rechts, hinten, unten im Becken sieht man den Edelstahlkorb als Ansaugschutz. Bis auf minimale Punktalgen über die gesamte Standzeit keine Algen. Pflanzenwachstum gut und die hengeli haben sich vermehrt.

Der ist super für die Beckengröße, die Thermoversionen gibt es allerdings nur mehr gebraucht und obwohl die im Kern unverwüstlich sind, sind gebrauchte häufiger in einem schlechten Pflegezustand. Bekommt man aber wieder hin. Bin ausgesprochen begeistert von den Dingern.
Ach ja, derzeit steht einer im Wohnzimmer hinter der Couch. Ist nicht zu hören.

Gruß Nik
 

lolan2000

New Member
Hallo Tom,

ich habe den JBL e402 an einem 42L-Cube.
Er ist sehr energiesparend und bei mir nahezu nicht hörbar.
Ich kann ihn bedenkenlos empfehlen.

Gruß

Marcus
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hallo,
ich bin skeptisch mit dem Dennerle Filter für 70 L. Die Teile sind leise und optisch noch halbwegs ok, aber die Leistung ist mäßig, und selbst, wenn man die Vlieseinsätze durch die Körbe ersetzt und groberes Material reinpackt, bleiben sie pflegeintensiv. Das sind so Filter, die gerne mal von jetzt auf gleich dicht sind und dann nix mehr tun. Bei deinem Besatz wird es ja vermutlich so sein, daß es noch mehr Endler werden? Dann brauchts auch etwas Filterung oder zumindest gute Umwälzung/Bewegung des Wassers.
Alternativ müsste man wissen, ob du beim Innenfilter bleiben willst? Garnelensicher sollte er dann auch sein.
Außenfilter ist einfacher. Der leiseste und unkomplizierteste Filter, der mir bisher untergekommen ist (bei guter Leistung) ist der Eheim experience, aber da hat irgendwie jeder seine eigenen Favoriten :)
 

Saartan

Active Member
Ich habe seit ein paar Wochen den Aquael asap 300 in einem 40x40x40 Cube.

habe noch nie einen leiseren Filter gesehen. Wie der sich dauerhaft im Betrieb zeigt, muss ich noch abwarten, aber vielleicht hat den ja jemand anderes schon länger im Einsatz?

bislang habe ich jedenfalls einen guten Eindruck, garnelensicher ist er auch und echt minu
 

Saartan

Active Member
@Caesar277 welcher Filter ist es denn geworden?

wie bereits berichtet, habe ich den ASAP 300 von Aquael im 64 Liter Cube, und nach wie vor kann ich mich nicht beschweren.
Ich habe nun mittlerweile außerdem einen ASAP 700, den ich allerdings nur als Strömungspumpe (ohne Filtermedien) nutze.

Praktisch finde ich, dass die Filtermedien hier in einem dunklen, aber transparenten Gehäuse OBEN auf der Pumpe sitzen.
Man kann also im Betrieb erkennen, wie sehr der verdreckt ist.

Mein lokaler Aquaristik Fachhändler hat mir berichtet, dass der ASAP 300 im Aquael Cube 30 mittlerweile als Standard beiliegt,
aber einige Kunden den zügig getauscht haben, weil ihnen die Strömung zu sanft ist. Ich kann das nicht nachvollziehen. Meiner
bewegt deutlich mehr Wasser, als die anderen Innenfilter die ich in Betrieb habe/ hatte. Allerdings ist der Auslass so gestaltet,
dass das Wasser flächig austritt. D.h. es entsteht kein starker Sog, sondern eine relativ sanfte Wasserbewegung. Diese breitet
sich allerdings gut wahrnehmbar weit ins Becken aus. Meiner Ansicht nach wird hier die angegebene Leistung von knapp unter
300 l/h tatsächlich auch dauerhaft erreicht.
 

Caesar277

Member
Moin,

mich habe den JBL e402 gebraucht vom Nachbarn bekommen. Bin mit der Lautstärke bin ich recht zufrieden. Habe jetzt aber doch einen Unterschrank angeschafft, in dem er verschwindet. Optisch wirkte das Teil hinter dem Becken einfach nicht gut.

Gruß
Tom
 

Ähnliche Themen

Oben