fast kein Nährstoff Verbrauch ?

Damian_M

Member
Hallo Zusammen

Erstmal allen ein schönes Osterfest und schöne Feiertage.

Habe letztes Wochenende 50% Wasserwechsel gemacht und mal meine Werte überprüft.

Sonntags waren die Werte bei:
Ph: 6,8
Kh: 8
No3: 10
Po4: 1,0
Fe: 0,1
Co2: ca 35

Am Sonntag dann Wasserwechsel gemacht und danach Fe und Po4 aufgedüngt.
Die nächste Messung war dann am Mittwoch wo ich danach auch fast nichts Düngen musste.

Heute wieder gemessen und die Werte waren wie folgt:

No2: 10
Po4: 0,6
Fe: fast 0,1

Po4 wurde mit EL Fosfo wieder auf 1,0 nachgedüngt.
Meine Frage ist ob es möglich ist das meine Pflanzen so wenig an Nährstoffe verbrauchen? Sollte wenigsten nicht der Eisengehalt runter gehen? Nicht das ich mich beschweren möchte, aber ist das möglich? Pflanzen wachsen auch sehr gut und zeige keine Mangelerscheinungen.
Gemessen wird mit JBL Tröpfchen Test.

Ich Dünge täglich 10ml Profito. Po4 und No3 dünge ich auch mit Easylife Nitro und Fosfo.
Die Beckengröße ist 260L netto.
Bepflanz ist das Becken zu fast 90%.
Die Beleuchtung ist 198 Watt T5 mit Reflektoren.

Danke euch schon mal für die Antworten.

Gruß
Damian
 

Ebs

Active Member
Hallo Damian,

Damian_M":1279uw5n schrieb:
Meine Frage ist ob es möglich ist das meine Pflanzen so wenig an Nährstoffe verbrauchen? Sollte wenigsten nicht der Eisengehalt runter gehen? Nicht das ich mich beschweren möchte, aber ist das möglich? Pflanzen wachsen auch sehr gut und zeige keine Mangelerscheinungen.

Wenn deine Pflanzen sehr gut wachsen, dann ist doch alles bestens, und deine Düngung ist optimal. :thumbs:

Also mach dir keine Gedanken und betreibe alles weiter wie bisher.

Da du ja nachdüngst, verbrauchen die Pflanzen auch Düngestoffe, etwas bringt evtl. auch dein Wechselwasser ein und auch Fische (Futter), falls du welche hast.

Von den von dir genannten Nährstoffen werden alle unterschiedlich verbraucht, grob über den Daumen: Wenn NO3 = 10, dann PO4 = 1, Fe = 0,1 . Deshalb spricht man ja auch bei Fe von einem Spurenelement.

Also: Weiter so wie bisher ! :D Und auch dir noch schöne Ostern ! :grow:

Gruß Ebs
 

Damian_M

Member
Hi

Danke dir für die Antwort. Ich will mich ja auch nicht beschweren, aber dachte nicht das es reicht No3, Po4 und Fe 2 mal die Woche zu düngen :lol: Wenn ich lese das manche fast jeden Tag düngen dann macht man sich schon so seine Gedanken :smile:

Aber dann ist ja alles im Lot


Gruß
Damian
 

Damian_M

Member
Hallo zusammen

Habe Heute die Wasserwerte von meinem Anbieter bekommen. Was sagt ihr dazu? Jetzt weis ich warum ich nicht so viel Po4 und No3 nachdüngen muss :wink:
 

Anhänge

  • trinkwasser_rechtsrheinisch.pdf
    20,7 KB · Aufrufe: 76

aici

Member
Hallo Damian,

das ist ja echt heftig. NO3 bei 21+/- 4.
Kannst ja Dein Wasser als N Dünger verkaufen :lol: Bei meinem LW ist der Nitratwert bei 0,5 :shock:
 

Damian_M

Member
Hi Alexander

Ja das ist mir auch aufgefallen :lol: Wäre bestimmt ein gutes Geschäft. Habe mich auch schon gewundert das nach dem WW mein No3 Werte im guten Bereich ist. Ich muss in der Woche auch wenn es hoch kommt nur einmal nachdüngen, das heißt das Zeug wird wahrscheinlich vorher vom Datum her ablaufen bevor ich sie leer bekomme :lol:

Finde aber auch den Po4 Wert ganz gut :smile:


Gruß
Damian
 

aqua!

Member
hallo

Wir hatten hier in Köln eine NO3 Wert von 40 mg im Februar!!!!!
Der Wert der Rheinenerie ist wohl gemittelt!
Aber das Wasser von Kölle is jooot!

Gruß

Roland
 
Hi zusammen,

Hehe Roland :lol:, hast du denn dann gar keine Probleme mit dem hohen Wert (wenn du Leitungswasser nutzt)?

Oder düngst du entsprechend nur PO4 als Makrodünger nach?

Liebe Grüße,
Nils
 

Damian_M

Member
Dat Wasser von Kölle is echt jut :lol:

Also ich muss nur 2 mal die Woche Po4 nachdüngen :smile:

Gruß
Damian
 

aqua!

Member
hi Nils

Ich verwende in den Pflanzenbecken VE Wasser ( 70/30),sonst bekomme ich hier in Köln ganz schnell die braune Algenpest,wegen der Kieselsäure/Silikat im Leitungswasser.Ganz schlimm wird es dann wenn ich keinen Tagesdünger sondern einen hochchelatierten Dünger( 1x monatlichen oder 14 tägige Düngung) verwende.
Da ich doch einige Schaubecken im Geschäft pflege dachte ich die Aquarien ,die mit Bolbitis,Anubias bepflanzt sind könnte ich mit Wochendünger ( Dennerle V15 u.V30) betreiben .Ging garnicht,nach 4 Wochen waren alle Blätter mit einer braunen schleimigen Schicht überzogen.
Nach dem wechsel zu VE Wasser und Aquarebell Dünger als Tagesdünger waren die Schmieralgen nach 1 woche weg!
Mir ist es eigentlich egal ob ich Dennerle Produkte oder Aquarebell Tagesdünger verkaufe,aber im Kölner Leitungswasser geht das anscheinend garnicht.

Gruß

Roland
 

Anhänge

  • IMG_7995.JPG
    IMG_7995.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 566
  • IMG_7999.JPG
    IMG_7999.JPG
    1 MB · Aufrufe: 566

Ähnliche Themen

Oben