Farn oder Stängelpflanze?

kwusz

Member
Hallo zusammen,
kann mir jemand sagen was das für eine Pflanze ist? Sie war in einer kleinen Portion Riccia fluitans versteckt und entwickelte sich sehr langsam. Als sie dann groß genug war habe ich sie spaßeshalber in den Sandboden gesteckt und da ist sie innerhalb 2 Wochen auf eine stattliche gösse heran gewachsen.
Ich dachte erst an Flammenmoos, dafür sind aber die Blätter zu groß und zu weit auseinander.
 

Anhänge

  • IMG_1024.JPG
    IMG_1024.JPG
    488,1 KB · Aufrufe: 818
  • IMG_1025.JPG
    IMG_1025.JPG
    417 KB · Aufrufe: 818

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Sven,

sind die Spitzen ein wenig sichelförmig gekrümmt, oder gerade? Sieht aus, als wenn das erstere der Fall ist, nur dass die Spitzen auf dem Foto "von hinten" zu sehen sind. Dann ist das wahrscheinlich Drepanocladus aduncus, Krallen- oder Sichelmoos: pflanzen/Drepanocladus-aduncus-405.html

Der Name Drepanocladus aduncus führt auch schon in ein heilloses Aquarienmoosnamens-Chaos, weil als "Drepanocladus sp. aduncus" meistens ein anderes Moos verkauft wird, das nicht so strikt aufrecht wächst und dichter beblättert ist.
Ganz ähnlich wie dein Moos sieht das "Stringy Moss" aus, das seit Ewigkeiten in der Aquaristik Leptodictyum riparium genannt wird.
Das, was sich mit Moosbestimmungsbüchern (z.B. Frahm & Frey, Moosflora) als Leptodictyum riparium bestimmen lässt, ist aber nicht das "Stringy Moss", sondern dieses hier: pflanzen/Leptodictyum-riparium-einheimische-Form-400.html Und das ist meiner Meinung nach identisch mit dem "Drepanocladus sp. aduncus" (nicht echtes D. aduncus) aus dem Handel. :roll:

Gruß
Heiko
 

kwusz

Member
Hallo Heiko,
Danke für deine schnelle Antwort. Es ist wohl ersteres, die Spitzen sind eindeutig Sichelförmig und es wächst nur aufrecht (es kriecht nicht).

DANKE
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Sven,
ok! Falls der Moostrieb in einem Ricciapolster von Aquasabi hing, kann ich garantieren, dass es Drepanocladus aduncus ist (habe es mal mit Frahm & Frey + Mikroskop bestimmt) :wink:

Gruß
Heiko
 

kwusz

Member
Hallo Heiko,
das kann ich nicht genau sagen, ist aber grundsätzlich aus diesem Forum, also ist die Wahrscheinlichkeit nicht so gering das es trotzdem sein kann :D
 

java97

Active Member
Hi Sven,

Für mich sieht das sehr nach "Stringy Moos" (Federmoos), welches ich auch pflege, aus.
Das Krallen- oder Sichelmoos sieht meiner Meinung nach doch viel derber aus.
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Volker,
java97":78cnjozi schrieb:
Für mich sieht das sehr nach "Stringy Moos" (Federmoos), welches ich auch pflege, aus.
Das Krallen- oder Sichelmoos sieht meiner Meinung nach doch viel derber aus.
Das "Stringy Moss" ist für mich noch ein ungelöstes Problem... ich habe welches von einer polnischen Aquaristikfirma, das ich jetzt unter gleichen Bedingungen nicht mehr von dem von mir als Drepanocladus aduncus bestimmten unterscheiden kann. Mehr Licht => stärker verzweigt, gröber, Spitze deutlicher gebogen.
Früher hatte ich mal "typisches" Stringy Moss, das mir abhanden gekommen ist, und ich kann nicht sagen, ob es sich nur aufgr. der Bedingungen vom D. aduncus unterschieden hatte. Und unter Schwachlicht gewachsenes D. aduncus kann ich äußerlich nicht von "Stringy" unterscheiden.
Hast du sowohl Stringy als auch D. aduncus, unter gleichen Bedingungen? Wenn nicht, wäre Vergleichskultur interessant.

Gruß
Heiko
 

kwusz

Member
Hallo zusammen,
habe jetzt noch mal ein Stück abgeschnippelt und näher Fotografiert. Ich hoffe dass man es evtl. dadurch besser erkennen kann.
Aber die Spitzen sind eindeutig Sichelförmig.
 

Anhänge

  • IMG_1027.JPG
    IMG_1027.JPG
    471,5 KB · Aufrufe: 712
  • IMG_1028.JPG
    IMG_1028.JPG
    471,1 KB · Aufrufe: 712
  • IMG_1034.JPG
    IMG_1034.JPG
    436,8 KB · Aufrufe: 712
  • IMG_1035.JPG
    IMG_1035.JPG
    462,1 KB · Aufrufe: 712
  • IMG_1036.JPG
    IMG_1036.JPG
    449,9 KB · Aufrufe: 712
  • IMG_1037.JPG
    IMG_1037.JPG
    555 KB · Aufrufe: 712

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Sven,
danke für die Fotos, meiner Meinung nach spricht nichts gegen Drepanocladus aduncus.
Die Stringy Moss - Sache halte ich wie gesagt noch für ein ungelöstes Problem. Am besten wäre, Stringy, deins und das von mir als D. aduncus bestimmte Moos zusammen unter gleichen Bedingungen wachsen zu lassen.

Gruß
Heiko
 

java97

Active Member
Hi,

Sieht exakt wie mein (Feder-) Moos aus.
Bildet es bei Dir auch so tolle Sauerstoffbläschen und sieht dann (etwas verkitscht beschrieben)
fast wie ein mit unzähligen silbernen Kugeln Geschmückter Weihnachtsbaum aus?
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Volker,

meine These: Dein Federmoos ist Drepanocladus aduncus :smile:
Kann überprüft werden:
- Triebe bei viel Licht an der Oberfläche kräftig wachsen (auch aus dem Wasser herauswachsen) lassen
- die Triebe dann trocknen (nicht pressen), in einen Briefumschlag stecken
- mir, oder noch besser, einem Bryologen schicken.

Gruß
Heiko
 

java97

Active Member
Hi Sebastian,

Mag sein, das es dich kein Stringy-Moos ist, auf jeden Fall ist es sehr schön anzuschauen.... :wink:
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Volker,

ich glaube sogar: "Stringy Moss" = Drepanocladus aduncus, nicht Leptodictyum (od. Amblystegium) riparium :wink:
Wäre zu testen, s.o.

Gruß
Heiko
 
Oben