Fadenalgen

***
Problembeschreibung
seit ungefähr 2 Wochen auftreten von Fadenalgen und diese werden immer mehr.
Sind in letzter Zeit Änderungen am Aquarium erfolgt?
es sind Anfang Dezember neue Pflanzen dazugekommen und zwar ein Pflanzpaket aus dem Forum aus der Tauschbörse von HolgerB
Allgemeine Angaben zum Becken
Standzeit des Aquariums: 13 Monate
Maße des Aquariums LxBxH: 100 x 40 x 50
Bruttoliter:160 Liter
~Nettoliter:
Bodengrund, evtl. -aufbau: grober Kies
Sonstige Einrichtung, Wurzeln, (aufhärtende) Steine, etc. : Nein
Beleuchtung
Leuchtstofflampen/Reflektoren, HQI oder LED 2 Eheim powerLED+ fresh daylight , 771mm
Gesamt Lumen / Bruttoliter in lm/l 2 x 1360 lm auf 160 Liter = 17 lm/l
Mittelwert Farbtemperatur in K(elvin) 6200 K
Beleuchtungsdauer 9 Stunden
mit Dimmphasen? Wie lange? Nein
Filterung
Filter, Hersteller&Modell; andere Filterung? Eheim professionel 2
Filtermaterialien? nur eine Filtermatte
Durchsatz lt. Hersteller in l/h? (Wenn bekannt) effektiv? 750 l/h nicht sicher
CO2-Versorgung
Bio-CO2
Druckgas ohne Magnetventil, mit MV oder geregelt? mit Magnetventil nachts ausgeschaltet
Art der CO2 Zugabe? JBL Proflora Direct
CO2 Dauertest befüllt mit 20 od. 30 mg/l Lösung? mit 20 mg/l
Farbe des Dauertests? grün
Heizer, Bodenfluter, UV-C, sonstige Technik?
Stabheizer
Trinkwasseranalyse des lokalen Wasserversorgers
KH °dH 8 eigener Test ergab 7
GH °dH 9,7 eigener Test ergab 13
Ca in mg/l 62
Mg in mg/l 4,43
K in mg/l 1,43
NO3 <1
Wenn angegeben:
PO4 in mg/l nicht angegeben 0
Kieselsäure/Silikat in mg/l nicht angegeben
Hydrogencarbonat in mg/l nicht angegeben
Wasseraufbereitung?
Wenn ja, bitte beschreiben wie? Entsalzung, verschneiden mit LW, Aufhärtesalze, Bittersalz, etc.
Nein
Wasserwechsel, Menge/Intervall
alle 7 Tage 70 %
Womit wird wieviel pro Woche gedüngt
Wöchentlich : nach 90 ml AquaRebell Nitrat Basic, 50 ml AquaRebellPhosphor, 30g Bittersalz, 16 ml EasyLife Ferro

Täglich 20 ml AquaRebell Spezial N
Ermittelte Wasserwerte im Aquarium
rechnerisch ja/nein
Wassertests:

Sera : pH-Wert, GH, KH, Nitrit, Ammonium, Eisen
JBL: Nitrat, Kalium, Phosphor
pH: 7
GH: schwankt zwischen 16 und 18
KH: 6
Fe: 0,1
NO3: um die 20
PO4: um die 0,4
wenn vorhanden (oder rechnerisch)
K: immer >15
Mg nicht gmessen
NH4 0
NO2 0
Liste Pflanzen
  • Echinodorus grisebachii 'Bleherae'
    Chryptocoryne wendtii 'Tropica'
    Chryptocoryne beckettii 'Petchi'
    Chryptocoryne wendtii 'Green'
    Lobelia Cardinalis
    Alternanthera reinecki 'Pink'
    Ludwigia atlantis
    Bacopa monnieri 'Compact'
    Rotala rotundifolia
    Liaeopsis brasiliensis
    Limmophila sessiliflora
    Pogoastemon helferi

    neues Pflanzenpaket mitte Dezember aus dem Forum
"Blubbern" die Pflanzen im Laufe des Tages? z.B. nach 5 von 8h Beleuchtungsdauer?
teilweise ja
Besatz
  • 6 Platys
  • 11 Neons
  • 2 Fadenfisch
  • 5 Panzerwelse
  • 10 Garnelen
  • 5 Rennschnecken
  • 5 Trauermantesammler
Allgemeine Beschreibungen und Bilder
seit 2 Wochen werden die Fadenalgen immer mehr. Manche Pflanzen wachsen auch nicht gut, sehr langsam bzw. fast rückwarts. Hier haben sich auch zuerst die Fadenalgen angesiedelt. Ist auch verständlich weil sie langsam wachsen können hier die Fadenalgen wachsen. Manche Pflanzen wachsen sehr gut ich glaube es sind die "Limmophila sessiliflora" die muss ich jede Woche einkürzen.

Von den Wasserwerten sieht es meiner Meinung doch gar nicht so schlecht aus. Nitrat, Phosphor, Calcium, Magnesium, Kalium, Eisen alles vorhanden. Ich könnte mir nur vorstellen das es am hohen Kaliumgehalt liegen könnte, Dieser ist ja immer über 15 mg/l gewesen. Gerade zwischen Kalium, Magnesium und Calcium gibt es starken Antagonismus. Weiß aber auch nicht wo der hohe Kaliumwert her kommt, Leitungswasser hat keinen hohe Kaliumwerte und ich dünge auch Kaliumarm.


***
 

Anhänge

  • PXL_20230109_185332054.jpg
    PXL_20230109_185332054.jpg
    2,8 MB · Aufrufe: 157
Zuletzt bearbeitet:

Damian

Well-Known Member
Hi

Das sind keine Fadenalgen (Grünalgen), sondern Rotalgen: Bartalgen.

Kannst du alle Wasserwerte angeben, wie sie rechnerisch laut Nährstoffrechner mit deiner Düngung entstehen? So dass man auch ein Bild des Mg und Ca-Gehalts usw. hat. Ohne es genauer angeschaut zu haben, schaut es nach ziemlich hohen Düngemengen aus, die da ins Wasser kommen. Falls du einen Test hast für Mg, diesen auch messen, aber falls nicht sollte da rechnerisch ausreichen.

Wenn du mit
90 ml AquaRebell Nitrat Basic
Den Aqua Rebell Makro Basic Nitrat meinst: daher kommt dein hoher Kaliumwert.

Plus ein Foto des gesamten Aquariums wäre nicht verkehrt.

Grüsse
Damian
 
Hi,

okay danke für die Info das es Bartalgen sind. Stimmt der hohe Kaliumwert kommt wahrscheinlich durch den Basic Nitrat Dünger, habe gesehen das hierdurch 18 mg/l K ins Becken kommen. Aber welchen Nitrat Dünger sollte ich ansonsten nehmen ? Laut den Wasserwerten die ich jede Woche vor dem Wasserwechsel teste sind die Nitrat Werte nie zu hoch sondern meistens 20 mg/l. Ich kann ja auch nicht nur den Spezial N Dünger verwenden. Ich habe einmal den Nährstoffrecher für die wöchentliche Düngung und einmal für die tägliche Düngung angehängt. Habe es extra gemacht oder kann man dies auch zusammen in den Rechner eingeben ?

Foto vom ganzen Aquarium mache ich wenn ich zuhause bin.
 

Anhänge

  • Dosierberechnung - Flowgrow Datenbank täglich.pdf
    509,2 KB · Aufrufe: 60
  • Dosierberechnung - Flowgrow Datenbank wöchentlich.pdf
    510,3 KB · Aufrufe: 47

Damian

Well-Known Member
Hi Thorsten

Im Rechner müsstest du keine Kommas, sondern Punkte verwenden, der Rechner übernimmt die Angaben sonst nicht. Dann fände ich es super, wenn du die Resultate direkt in den Beitrag schreibst, im Beitrag selbst ist es viel übersichtlicher, als im separaten PDF.

Ich mache jetzt keine zu schnelle Empfehlung zu einem anderen Nitratdünger, lass uns doch zuerst alle Infos zusammentragen und auch vielleicht noch weitere Wortmeldungen abwarten. Vielleicht meldet sich auch jemand, der viel Erfahrung mit reiner Wasserdüngung und neutralem Boden usw. hat.

Was ich mich auch frage: wie ausreichend und gleichmässig die CO2-Versorgung durch das Bio-CO2 wirklich ist.

Grüsse
Damian
 
Hi,

das mit dem Komma wusste ich nicht, hier die Ergebnisse direkt im Beitrag:
Zugabe wöchentlich nach 70% Wasserwechsel: 90 ml AquaRebell Makro Basic N, 50 ml AquaRebell Makro Basic P, 16 ml EasyLife Ferro, 30g Bittersalz

  • Nitrat: 28,13 mg/l
  • Phosphat: 1,56 mg/l
  • Kalium: 18,66 mg/l inklusive Wasserwerte 20,26 mg/l
  • Eisen: 0,5 mg/l
  • Calcium inklusive Wasserwerte 62 mg/l
  • Magnesium 18,49 mg/l inklusive Wasserwerte 22,92 mg/l

+ tägliche Düngung mit Aqua Rebell Makro Spezial N
  • N: 6,27 mg/l , 1,29mg/l aus Urea
  • Kalium: 1,25mg/l
  • Calcium: 0,2 mg/l
  • Magneisum: 0,46 mg/l
  • Urea 0,63mg/l
Und mit dem BIo Co2 ist ein Fehler, es ist kein Bio Co2 sondern normales Co2 mit Flasche und Magnetventil. Ich weiß nicht wie ich meinen Beitrag noch einmal bearbeiten kann ?
 

aquapax

Active Member
Hallo Thorsten!

Hab deine Angaben mal (mit geschätzten 140 Netto-Litern, nur die Gabe zum Wasserwechsel) in den Rechner geschmissen - Am einfachsten ist es, die URL direkt zu verlinken.
Für meinen Geschmack etwas zu viel "von Allem". Dann haust du über die Woche noch ca. 40 mg/l NO3 per Tagesdüngung rein und die Fische "düngen" ja auch noch - wo bleibt das alles, wenn die Pflanzen schlecht wachsen?!? Ich kann mir kaum vorstellen, dass "eine Filtermatte" so viel Nitrat frisst und vermute eher falsche Messergebnisse. Schüttelst du 1 Minute? Das ist ein "beliebter" Fehler beim JBL-Test...

Bei 0,57 mg/l Eisen sind Bartalgen kein Wunder. Zumal der Ferro ein reiner Eisendünger ist und ein Mangel an anderen Spurenelementen wohl Rotalgen zusätzlich begünstigen kann.

Das Editieren von Beiträgen funktioniert nur für eine gewisse Zeit.

LG Patrick
 
Hallo,

also ich hatte angefangen mit rund 70 ml Aquarebell Basic N zu düngen und da die Nitrat Werte immer nierdig waren also unter 20 mg/l habe ich dies auf 90 ml erhöht. Und den Tagesdünger AquaRebell Spezial N habe ich ich mit 20 ml pro Tag zugegeben um den Nitrat Wert auf mindestens 20 mg/l zu halten. Mit dem schütteln für 1 Minute ist mir bewusst, habe ich so gemacht.

Ich habe mich hier nach dem Thead von Nik gerichtet:

Das frische ungedüngte Wasser vollständig auf Zielwerte aufdüngen, das bedeutet im Beispiel:
CO2: 20 mg/l oder weniger
NO3: 21 mg/l
PO4: 1,4 mg/l
K: ~16 mg/l
Fe-Volldünger: Normaldosis, dh. üblicherweise 10 ml/100l
Ca:Mg-Verhältnis: 4:1 bis 2:1

Allerding merke ich das einen Fehler mit dem Eisendünger gemacht habe. 0,5 mg/l Eisen ist natürlich viel zu hoch, dies sollte 0,1 mg/l sein.

Ich wollte den Profito mit 16 ml pro Woche düngen damit ich auf 0,1mg/l Eisen komme. Da habe ich etwas verwechselt !

Dies werde ich auf jeden Fall sofort ändern und abwarten was passiert.
 

Damian

Well-Known Member
Hi Thorsten

Falls du da hast: Die Algen kannst du gut mit Easycarbo einnebeln, wenn du das gezielt machst, verfärben sie sich innert 1-2 Tagen (die eingenebelten) um und sterben ab. Solltest du mit dem zu hoch dosierten Eisendünger schon die (Haupt-)Ursache gefunden haben, kann durch das Einnebeln viel schneller ein Ergebnis (=Verschwinden der Algen) erreicht werden.

Zudem würde ich schon schauen, dass du den Kaliumwert etwas niedriger hinbekommst durch angepasste Düngung. Bei Mg-Gehalten von rund 25 mg/l würde ich bei K als Zielwert 12-15 mg/l Kalium anstreben.
Dazu eintweder einen kaliumfreien Nitratdünger wie Aquarebell GH boost N zur Stossdüngung hinzunehmen, um weniger vom Makro Basic Nitrat zu benötigen. Oder einfach mal den Makro Basic Nitrat reduzieren auf den Kaliumzielwert 12-15 mg/l und schauen, wo sich der Nitratwert und das Becken hin entwickelt.

Generell scheinen mir wie Patrick auch die Düngemengen sehr hoch.

Grüsse
Damian
 

aquapax

Active Member
Aaaalso:

Du hast wohl im Fragebogen Brutto und Netto verwechselt, wenn die Beckenmaße stimmen sind das 200 l Brutto und mit deiner Lampe magere 16 lm/l. Licht ist der wichtigste Faktor, das ist für die etwas anspruchsvolleren Arten einfach zu wenig, da kannst du noch so viel Dünger reinkippen...
Es sind genug Fische drin, eigentlich sollte (außer Fe+Mikros fast) keine Düngung nötig sein.
Ich kann immer noch nicht glauben, dass da ~50 mg/l Nitrat pro Woche verschwinden und würde als erstes den Test überprüfen: z.B. 1 ml AR Basic Nitrat auf 3,33 l Leitungswasser macht 15 mg/l.

Du hast wirklich nur eine Schaumstoffmatte im Filter? Grob oder fein? Wann zuletzt gereinigt? Was sitzt da an Schmadder drin? Wie sieht's im Kies aus, wird der regelmäßig und gründlich durchgemulmt? Wenn es da mockt, kann das zum Nährstoffgrab werden...

LG Patrick
 
Hallo erstmal vielen Dank für die viellen netten Hinweise und Ratschläge,

Damian,

dann werde ich versuchen Nitrat Basic etwas zu reduzieren.
Dazu eintweder einen kaliumfreien Nitratdünger wie Aquarebell GH boost N zur Stossdüngung hinzunehmen, um weniger vom Makro Basic Nitrat zu benötigen. Oder einfach mal den Makro Basic Nitrat reduzieren auf den Kaliumzielwert 12-15 mg/l und schauen, wo sich der Nitratwert und das Becken hin entwickelt.

und aquamax du hast recht, ich weiß nicht wie ich auf 160 Liter komme sind natürlich 200 Liter, ich glaube 160 Liter war mein altes Becken. Ich habe auch noch einmal die Daten zu meiner Beleuchtung überprüft, die 1360 Lumen scheinen auch nicht zu stimmen. Auf der Webseite von Eheim steht es sind 3400 und da ich zwei habe sind es also 6800 Lumen durch 200 Liter sind es 34 Lumen pro Liter. Ich glaube dies ist gar nicht so schlecht.
Du hast wohl im Fragebogen Brutto und Netto verwechselt, wenn die Beckenmaße stimmen sind das 200 l Brutto und mit deiner Lampe magere 16 lm/l. Licht ist der wichtigste Faktor, das ist für die etwas anspruchsvolleren Arten einfach zu wenig, da kannst du noch so viel Dünger reinkippen...
habe Test heute überprüft und bei 1ml Ar Basic N auf 3,33 Liter Wasser habe ich meiner Meinung nach ca 10 mg/l gemessen ist ja immer schwierig es richtig einzuordnen. Habe zum Vergleich auch das Aquariumwasser getestet und hier sind es 40 mg/l (rechtes Glas). Ist jetzt aber days erste Mal das ich eo einen hohen Wert gemessen habe, geht ja ins leicht rötliche bzw orange. sonst war es immer gelb gewesen.

Ich werde am Wochende noch einmal den Filter überprüfen, ist jetzt eine Weile her seitdem ich ihn gereiingt habe, bin mir aber sehr sicher das nur noch die blauen groben Schaumstoffmatten enthalten sind.
 

Anhänge

  • PXL_20230110_202712341.jpg
    PXL_20230110_202712341.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 121
  • PXL_20230110_202717782.jpg
    PXL_20230110_202717782.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 105
  • PXL_20230110_202809649.jpg
    PXL_20230110_202809649.jpg
    4,5 MB · Aufrufe: 105
  • PXL_20230110_202813866.jpg
    PXL_20230110_202813866.jpg
    4,4 MB · Aufrufe: 100
  • PXL_20230110_202817168.jpg
    PXL_20230110_202817168.jpg
    4,4 MB · Aufrufe: 127
Noch eine Ergänzung, habe jetzt noch einmal die Düngermenge mit den Nährstoffrechner für 200 Liter berechnet und würde dann jetzt einfach wöchentlich so düngen, dann ist der Kaliumwert bei knapp 14 mg/l. Nährstoffrechner.

Und würde dann täglich mit 10 ml Spezial N düngen. Und dann abwarten was passiert und schauen wie sich dann die Wasserwerte entwickeln.
 

aquapax

Active Member
Für die Düngeberechnung musst du den Nettoinhalt nehmen - die 200 Liter beziehen sich ja auf die Außenmaße des Beckens, da gehen Glas, Kies, Luft bis zur Oberkante etc. von ab.
 

Damian

Well-Known Member
Hi Thorsten

Und für die Stossdüngung natürlich auf die Wechselwassermenge berechnen.
In deinem 100 cm Aquarium wird es vermutlich eher 150…160 Liter Wasser haben. Weil: ziehst du die Glassstärke und die Füllhöhe ab (Annahme 10mm Glassstärke und 46 cm Wasserstand, kannst du natürlich in der Berechnung Anpassen), so ergibt es folgende Rechnung: 9.8*4.5*3.8= 167.58 Liter. Jetzt noch was abziehen für Boden, Hardscape, so bist du schnell bei um die 150 Liter. Wobei du eher wenig Hardcape zu haben scheinst, aber ganz so exakt ist die Berechnung ja ohnehin nicht. Diesen Wert kannst du dann für die Tagesdüngung als Grundlage nehmen. Mit den 170 bist du vielleicht auch nicht so weit daneben.

Dann, achtung.. wenn du wöchentlich 70% davon wechselst (am besten versuchen nachzuvollziehen, wieviele Liter du effektiv wechselst, ich habe das einmalig mit Markerstiften seitlich am Aquarium markiert und berechnet analog der oben stehenden Rechnung), so muss die Stossdüngung jetzt natürlich auf diese gewechsete Literzahl bezogen werden.
Sind es wirklich 70%, so sind das dann von den ~150 Litern etwa 105 Liter.

Grüsse
Damian
 
Hallo,
habe jetzt am Wochende ein Wasserwechsel mit 80 % gemacht und die 140 Liter Frischwasser mit diesen Werten aufgedüngt. Nährstoffrechner. Dünge jetzt noch täglich mit 10 ml Aquarebell Spezial N.

Habe den Filter auch gereinigt und gemerkt das ich doch gar kein Filtermedium mehr verwende. Hatte dies schrittweise entfernt und fahre das Aquarium jetzt shcon mehrere Wochen ohne Filtermdedien. Da Ammonium und Nitrit immer bei 0 bleibt und das Wasser klar ist, bin ich damit zufrieden. Könnte mir auch nicht vorstellen das deshalb Algen entstanden sind oder die Pflanzen nicht so gut wachsen. Das heißt hier dürften im Filter auch keine Nährstoffe ausfallen.

Habe auch diesmal auchca 1 Stunde nach dem Wasserwechsel die Wasserwerte getestest also wo der Dünger mit dabei gewesen ist. Und folgende Ergebnisse erhalten:

Nitrat: 10 mg/l
Nitrit: 0 mg/l
GH: 12
KH: 7
pH: 7
K >15 Leistungswasser hat Kaliumwert von 2 mg/l
Eisen 0,25
Phosphor: 0,2
NH4: 0
Silikat: >6

Grüße Thorsten
 

Ähnliche Themen

Oben