fadenalgen, leicht trübes wasser

Blaubarsch

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

nach 5 monaten herrscht immer noch leichte trübung und es treten immer wieder fadenalgen auf.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

seit gestern fischbesatz.

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:* 150 tage

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 100x40x50

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* gümmersand

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* wurzeln, lava

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:* 11 stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

led 3x80cm (7500, 6500, 5500), 2x30 (3500) 1x 20 red, die grossen hauptleisten leuchten derzeit mit max 80%

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

eheim ecco pro 200


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* grober schwamm, zeolith und filtermaterial vom hersteller

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* maximal

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] skimmer (einstaz seit etwa 4 wochen wegen immer wieder kehrender kahmhaut).

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:* 24.9.2016

Temperatur in °C:* 24

pH-Wert: 7

KH-Wert: 5

GH-Wert: 12

NO3-Wert (Nitrat): 25

PO4-Wert (Phosphat): 0,05

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

aquarebell,
flowgrow, nitrat, phosphat, kalium,
etwas geringer als empfohlene menge für 200 l.


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1 mal wöchentlich

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

[h3]Pflanzenliste:[/h3] nadelsimse, verschiedene cryptocorynen, lymnophilias und rotalas

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* ca 90%

[h3]Besatz:[/h3] amano garnelen 8,
mandaringarnelen 8,
orange sakura und nachwuchs
gabelschwanzblauauge 13


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:* 4,5

Leitungswasser GH-Wert:* >14

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* k.a.

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* k.a.

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* k.a.

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 15

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
hallo,

mein aquarium läuft jetzt ca 150 tage. prinzipiell ist alles gut, die pflanzen wachsen gut und die wasserwerte lassen auch keine grossen sorgen erkennen.
leider wird das wasser einfach nicht klar. dazu kommen fadenalgen.

ich versuche, die düngung schon so weit wie möglich herunterzuregeln. deshalb treten immer mal wieder leichte mangelerscheinungen auf (gelbliche blätter an den rotala green und der nadelsimse) oder das die rot-färbung der rötlichen pflanzen etwas abnimmt.
die trübung war bis vor ca einem monat noch erheblich stärker und ich bekam es trotz mehrfacher grosser wasserwechsel nicht in den griff (immer 2 tage danach war es vorbei mit dem klaren wasser). habe dann easy life filtermedium eingesetzt. damit ist die trübheit zum grössten teil verschwunden aber ganz hat es nicht geholfen.
vermutlich sind bakterien schuld... aber dass das becken nach so langer zeit immer noch nicht ganz eingefahren ist, wundert mich dann doch.
in der anfangsphase hatte ich starke probleme mit allen möglichen algen, vorallem schmieralgen, die mir die jungpflanzen zugewuchert haben. habe damals auch nicht ständig pflanzliches totmaterial abgesaugt, sondern nur vlt 2 mal die woche und zu den wöchentlichen wasser-wechselzeiten. kann es sein, dass das aquarium immer noch mit der verarbeitung der reste biologischen abfalls aus der anfangszeit beschäftigt ist?
auch hatte ich bis vor etwa einem monat eine immer wiederkehrende kahmhaut. mit dem skimmer ist diese zwar verschwunden aber damit ist ja die ursache nicht beseitigt.

anbei ein bild von der seite. da sieht man die trübung am besten.


viele grüsse und danke für hinweise und tipps,
raimond
 

Anhänge

  • aqua 150 seite.jpg
    aqua 150 seite.jpg
    284,2 KB · Aufrufe: 436

Ähnliche Themen

Oben