fadenalgen fast überall.

mr_miagi

Member
hallo

hab nun seid ca 3 wochen mein "neues" aquarium laufen, und hab seid ca der 2.woche überall fadenalgen braune und grüne.

Was mich wundert es sind zum teil dünne grüne und dünne braune und auf den steinen sind es dicke braune.
Endfernen lassen sie sich ziehmlich leicht nur aus den Zwergnadelsimsen gehen sie net so leicht raus. Da ziehe ich die Pflanzen mit aus dem Boden...

so daten zum becken

100x40x40 160l


Filter: Eheim 2213 mit filter röhrchen und matten.( eingelaufen aus dem vorherigen layout)
Bodengrund: ADA AS amazonia 1
Beleuchtung: 4x39w t5 8 stunden
Co2: druckgas 2kg mit keramikdiffusor.

Wasserwerte des versorgers
http://www.jettingen-scheppach.de/conte ... l?navid=21 ->>>>>bei Scheppach schauen :)<<<<<-

wasserwerte im becken.

pH 6,8
KH 11
GH 16
NH4 <0,05
NO3 20
PO4 0,05
FE 0.1
CO2 20mg ist aber nur ca weil ich keinen gescheiten dauertest habe.

düngen tu ich zur zeit gar nicht mehr nur eben co2 und easy carbo

zur verfügung steht AR npk und easylife profito oder dennerle v30 den nehm ich aber nicht mehr...

besatz 15 amanos und ca 60 sakuras.

hab gelesen das diese algen normal seinen beim einfahren der becken.finde meine wasserwerte auch recht gut oder?

bin für jeden tip dankbar:)

mfg christian
 

DrZoidberg

Active Member
Hallo Christian,
fährst du das Soil auch wie geplant ein, mit reichlich Wasserwechseln und einer täglichen Dosis Kalium (3mg/l)? Irgendwo muss das Nitrat ja herkommen wenn es nicht aus dem Leitungswasser kommt und auch nicht gedüngt wird. Kalium ist bei deinem Wasser sowieso Mangelware. :wink:
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

reduzier deine Beleuchtung auf 2x39 Watt. Während des Einfahrens würde ich nicht so stark beleuchten.

Zusätzlich wäre ein Bild des Beckens SEHR wichtig.

Algen absammeln, Wasserwechsel und Easy Carbo (überdosiert) helfen gegen die Algenvernichtung.
 

mr_miagi

Member
hi

joa eingefahren hab ich es so wies beschrieben wurde sprich jeden 2. tag ca 80% wasserwechsel.

anfangs wurde gedüngt nur seid die algen kamen nicht mehr.
um kalium aufzudüngen müsst ich mir erst mal nen geeigneten dünger holen aber hab ja dan NPK ist ja auch kalium drin.

was versteht man unter überdosirung? soll ja 1ml - maximal 2 ml pro 50 liter täglich reingeben... also sprich zur zeit mach ich jeden tag 4 ml rein soll ich 6 rein geben?

hier mal bilder zum becken : ich weis hab zu wenig schnellwachsendes drin :-(
 

Anhänge

  • IMG_0566.JPG
    IMG_0566.JPG
    126,8 KB · Aufrufe: 939
  • IMG_0567.JPG
    IMG_0567.JPG
    111,3 KB · Aufrufe: 939
  • IMG_0568.JPG
    IMG_0568.JPG
    108,5 KB · Aufrufe: 939
  • IMG_0569.JPG
    IMG_0569.JPG
    94,1 KB · Aufrufe: 939
  • IMG_0570.JPG
    IMG_0570.JPG
    106,7 KB · Aufrufe: 939
  • IMG_0571.JPG
    IMG_0571.JPG
    108,3 KB · Aufrufe: 939
  • IMG_0572.JPG
    IMG_0572.JPG
    103,4 KB · Aufrufe: 939

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

du gibst dir ja schon selbst die Antwort auf dein Problem....

hier mal bilder zum becken : ich weis hab zu wenig schnellwachsendes drin

Ich dosiere 4fach so viel wie die Maximaldosis von EC angegeben ist, falls ich extreme Algenprobleme habe. Meine Becken sind aber stets sauerstoffgesättigt und ich habe massig Pflanzen im Becken. Dir würde ich von dieser Dosierung abraten.

Ehrlich gesagt kann ich es nicht verstehen, warum du nur langsam wachsende Pflanzen einsetzt und dann auch noch mit 4x39 Watt für 8 Stunden beleuchtest?! Wo soll die Konkurrenz für Algen sein? Wer soll die Nährstoffe aufnehmen? Wer kann wohl schneller Biomasse aufbauen?

Viele Vorhaltungen... aber bei dem Beckenstart ist einiges schief gelaufen. Ob man das Ruder noch rumreißen kann... keine Ahnung. Wie ich vorgehen würde:

- VIELE Pflanzen kaufen (Stängelpflanzen => Tauschbörse)
- Algen so gut es geht absammeln
- Nachdem die ganzen neuen Pflanzen drin sind die Düngung aufnehmen, EC hoch dosieren und hoffen, dass die Pflanzen GUT wachsen.
- Wenn die Pflanzen loslegen kann das EC langsam, schrittweise erhöht werden, so dass die Algen innerhalb der nächsten Tage schmackhafter für die Garnelen werden. Bzgl. EC muss aber jeder selber beurteilen, ob sein Becken mehr EC verträgt. Es kann zu Problemen mit dem Besatz kommen, wenn zu viel Sauerstoff durch das EC verbraucht wird.
Ab einer gewissen Dosis kann selbst das EC toxisch auf die Bewohner wirken. Glutaralaldehyde ist ein sehr böses Mittel, wenn man sich an dem Sicherheitsdatenblatt orientiert.
- Wasserwechsel nach jedem Algen-Absammeln durchführen (GROßEN Wasserwechsel)
- Beleuchtungszeit auf 6 Stunden bei 2x39 Watt reduzieren.
 

mr_miagi

Member
uiuiui

schande über mein haupt.:-(

joa dann werde ich die ratschläge mal befolgen :) danke tobi.

der grund für meine wahl der pflanzen war das ich mit stendel pflanzen bisher nicht so zufrieden war egal welche ich genommen hat immer sind so hässliche luftwurzeln gekommen.. hab noch viele Bacopa caroliniana im grossen becken wären die ne möglichkeit?


mfg chris
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Chris,

hau erstmal alles an Pflanzen rein. Später kannst du immer noch selektieren und die von dir gewünschten Pflanzen einsetzen. Jetzt muss erstmal Konkurrenz zu den Algen entstehen.
 

mr_miagi

Member
hallo eumel joa kannst du wie schon in der pn erwähnt schreib mich mal an ..

mit den algen scheint es berg ab zu gehen :) hab vallisneras rein und bisschen fettblatt zur zeit dünge ich nur mit profito 4 ml täglich und mach alle 2 tage grosser wasserwechsel ( ca 80%)

es wird hoffentlich wieder gut.

ab wann denkt ihr sollte ich die beleuchtung wieder hoch fahren?
mfg chris
 

Ähnliche Themen

Oben