Erfahrungen mit LED Aquaristik

ftfuvi

New Member
Guten Tag,

ich plane ein neues Aquarium (100x40x40cm) und benötige für dieses noch eine Beleuchtung.
Bei meiner Recherche bin ich auf die Internetseite LedAquaristik gestoßen, und bin von den Möglichkeiten ziemlich angetan (und es ist nicht so teuer, wie daytime LEDs (; ).

Zu meiner eigentlichen Frage: Habt ihr positive oder auch negative Erfahrungen mit LEDAquaristik gemacht ?
-eco+
-pro hoch 2
-Netzteil
-...

Vielen Dank!

Gruß Lukas
 

-MerlyN-

Member
Aloha.

Ich hab im 250er zwei 75cm pro² und im 60p die eco Grow. Bei den wassergekühlten stört mich etwas, dass die sich recht schnell mit Algen zusetzen und schlecht zu reinigen sind. Die Schlauchbürste, die die extra dafür anbieten, ist einen µ zu groß, so dass sie sehr schwergängig ist und leicht verbiegt.

Was die reine Beleuchtungsleistung angeht bin ich aber sehr zufrieden. Preis-Leistung ist top.
 

MarcK

Member
Hallo

Ich hatte für mein Rio 300 6 LED Streifen Eco + 100cm.
Verschiedene Spektren. 3× Day, Sunset und Polar.
Genug Lumen kam ins Becken, keine Frage. Aber die Pflanzen wuchsen zu schnell nach oben.
Untenrum fielen die Blätter ab, oder blieben klein.
Auch die Farben der Fische und Pflanzen war nicht Optimal. Alles zu Farblos.

Netzteil hatte ich ein meanwell 320 Watt. Das wurde kaum warm. Steuerung über den tc420.

Seit zwei Monaten hab ich die Juwel Helialux Spektrum mit zwei Balken über dem Rio und bin Begeistert.
Die Farben der Fische und der Pflanzen wieder Natürlich schön. Wie bei T5.
Dazu wachsen die Pflanzen wieder wie Sie sollen. Schön Buschig. Habe es nicht bereut auf die Helialux umgestiegen zu sein.

Bestimmt bekommt man mit den LED leisten von Aquaristik noch ein besseres Spektrum hin.

Aber ohne RGB würde ich mir keine LED leiste mehr kaufen.

Gruß
 

Nototaenia

New Member
Moin Marc,

das klingt aber auch etwas danach als hättest du einfach zu viel Licht über deinem Aquarium gehabt.
Genug Lumen kam ins Becken, keine Frage. Aber die Pflanzen wuchsen zu schnell nach oben.
6x eco+ á 100cm sind schon ne Hausnummer, da hast du jetzt etwa 1/3 weniger Leistung mit den zwei Juwel Balken. Wenn man den "RGB" Anteil überhaupt mitrechnet.
Viel hilft nicht immer viel... Ich würde mich da auch nicht von den Mondwerten irritieren lassen die hier teilweise im Forum genannt werden. Wie du siehst kommst du sehr gut mit weniger Power aus.
Aber schön dass du jetzt ein zufriedenstellendes Ergebnis hast.
 

MarcK

Member
Hallo

Ja später schon, das stimmt. Zuerst hatte ich nur drei Leisten. Damit gingen mir aber dann die Pflanzen ein. Deshalb kaufte ich eine Weitere dazu und wartete drei vier Monate ab. In den Monaten gingen mir trotzdem Pflanzen ein.
Gedüngt habe ich Entsprechend mehr und die Werte auch Kontrolliert. Als dann auch alle Bodendecker eingingen, hab ich nochmal zwei Balken gekauft und Eingesetzt. Aber auch das half nichts.
Es gingen immer mehr Pflanzen ein. Das Spektrum gefiel meinen Pflanzen nicht.
Vermutlich weil sich die Ganze Biologie im Becken geändert hat. Manche Pflanzen sind Explodiert und ich musste Wöchentlich Auslichten. Andere gingen ein.
Es wuchsen schon genügend Pflanzen, aber nicht schön, sondern Wild. Auch die Farben waren keine Satten Farben, sondern Unnatürlich.
So sieht mein Becken nach drei Monaten mit der Helialux Spektrum wieder aus.



Gruß
 

Anhänge

  • 05.02.2019.jpg
    05.02.2019.jpg
    2,8 MB · Aufrufe: 3.343

Georg N.

New Member
Hi Lukas

ich habe die wassergekühlten pro2 über einem Diskusbecken. Dazu auch ein Meanwell 320W Netzteil und einen TC420 zur Steuerung.

Was Merl schreibt, kann ich bestätigen. Ist schon etwas pfrimelig, die Schlauchbürste da durch zu bekommen, aber es geht. Muss ca. alle 2 - 3 Monate mal reinigen. Ansonsten brauche ich recht wenig Zusatzheizung, da die das Wasser schon ganz gut aufwärmen.

Bei mir gabs keine Veränderungen bei den Pflanzen, haben sich nicht aufgelöst oder klein geblieben. Die Lichtfarbe kann man sich selbst zusammen stellen, also z. B. Day, Sunset, Polar zum kombinieren etc. Bin zufrieden damit.
 

Kubota

New Member
ich habe für mein 60 P

1xEco SKY 50 cm
1x Eco DAY 50 cm
1x Grow 50 cm

Als Hängeleuchte mit Steuerung

Am Anfang war ich total begeistert sieht super aus einfach toll.
Pflanzen wachsen- super.
nach ein paar Tagen hatte ich das gefühlt das die Pflanzen Farben nicht so richtig klar sind .
nachdem ich mit dem Hersteller gesprochen habe . wurde mir empfohlen noch eine SKY dabei nehmen !
Macht kein Sinn !!!!! SKY ist zu hell.

habe dann noch eine SUNSET genommen. Pflanzen grün und rot war besser !!!

das haben ich mir wochenlang angesehen und auch immer nach anderen Becken geschaut.
Wie bekommen die das grün hin ???- wie bekommen die das rot hin ???

Dann wurde ich neugirig und hab mir eine Chihiros 60 RGB gekauft - nur um zu wissen was passiert !

Der unterschied ist schon krass. die Chihiros hängt jetzt über dem Becken für knapp hundert eur.

und die drei hundert eur lampe in ne Ecke. :eek:ps: :eek:ps:
 

ak34

New Member
ich habe die 74cm lange aqualumix Amazon-Grow. Habe 112l Brutto, mache derzeit eine Dunkelkur und will danach langsam mit 20lm/l, also 2240 lm insgesamt neu starten. Das Problem ist nur, wie stellt man diesen Lumenwert am Sunriser4+ ein???
 

-MerlyN-

Member
ak34":3trr07rs schrieb:
ich habe die 74cm lange aqualumix Amazon-Grow. Habe 112l Brutto, mache derzeit eine Dunkelkur und will danach langsam mit 20lm/l, also 2240 lm insgesamt neu starten. Das Problem ist nur, wie stellt man diesen Lumenwert am Sunriser4+ ein???

Die Lumen kannst du weder einstellen noch effektiv messen. Das ist auch gar nicht nötig, da die Lumen lediglich angeben, wie viel Licht die Lampe abgibt. Das sagt noch gar nichts darüber aus, wieviel Licht bei deinen Pflanzen ankommt. Das wäre Lux.

Ich würde mit 40-50% anfangen und die Leistung in Abhängigkeit von Pflanzen- und Algenwuchs steigern.
Die Aqualumix 74cm wird mit 10500lm angegeben, deine 2240lm sind also etwa 21% davon. Ich kann dir aber aus Erfahrung mit den pro² und Eco Leisten von LEDAquaristik sagen, dass 20% zu wenig sind.
 

ak34

New Member
Ja sollte man meinen, dachte ich am Anfang auch. 21 % sind falsch. Der Sunriser Algorithmus verläuft aufgrund der Gammakorrektur nicht linear, sondern exponentiell. Siehe Anhang
 

Anhänge

  • Vergleich Prozent-PWM-LUX SunRiser.xlsx
    18,7 KB · Aufrufe: 48

Thumper

Well-Known Member
Moin,

-MerlyN-":2cel07f1 schrieb:
Die Lumen kannst du weder einstellen noch effektiv messen. Das ist auch gar nicht nötig, da die Lumen lediglich angeben, wie viel Licht die Lampe abgibt. Das sagt noch gar nichts darüber aus, wieviel Licht bei deinen Pflanzen ankommt. Das wäre Lux.
Nicht ganz. Lux beschreibt die Lumen auf eine Fläche.
Für die Pflanzen entscheident sind die PAR.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

Thumper":2gcz81sh schrieb:
Nicht ganz. Lux beschreibt die Lumen auf eine Fläche.
Für die Pflanzen entscheident sind die PAR.
Ein ziemlich schlechter, weil mißleitender Wiki-Artikel. Er führt ohne Not die Absorptionsspektren der Chlorophylle (aus alkoholischen Pflanzenauszügen, was hat das mit lebenden, ganzen Pflanzen zu tun?), die McCree- und andere Photosynthesekurven ein, obwohl PAR nichts anderes ist als der gleichgewichtete Wellenlängenbereich 400...700 nm. Diesem Irrtum ist der gute Tilman hier im Forum auch schon mal aufgesessen.

PAR PPF ist gleichbedeutend zum Lichtstrom in Lumen, PAR PPFD zur Beleuchtungsstärke in Lux. Man kann diese sogar ineinander umrechnen. Und deswegen macht der Aquarianer auch nichts falsch, wenn er in Lumen und Lux denkt.

Mach's nicht so kompliziert :wink: .

Viele Grüße
Robert
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

Wuestenrose":14qrrwub schrieb:
PAR PPF ist gleichbedeutend zum Lichtstrom in Lumen, PAR PPFD zur Beleuchtungsstärke in Lux. Man kann diese sogar ineinander umrechnen. Und deswegen macht der Aquarianer auch nichts falsch, wenn er in Lumen und Lux denkt.
Stark, das wusste ich so nicht. Ich war der Annahme, dass Lumen auch jenseits der 400 .. 700nm wertet. Danke für die Aufklärung.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Guten Morgen…

Thumper":31ulhdmt schrieb:
Ich war der Annahme, dass Lumen auch jenseits der 400 .. 700nm wertet.
Tut es auch, sorry, wenn ich Dich jetzt mißgeleitet habe. Lumen ist der mit der Augenempfindlichkeitskurve bewertete Strahlungsfluß im Bereich 380…780 nm. Ich wollte nur die Analogien herausstellen:

  1. PAR PPF: Photonenfluß; Lumen: mit der Augenempfindlichkeit gewichteter Strahlungsfluß
  2. PAR PPFD: Photonenflußdichte; Lux: mit der Augenempfindlichkeit gewichtete Strahlungsflußdichte

Wegen dieser Analogien existieren Umrechnungsfaktoren, die bei weißen Lichtquellen auch erstaunlich nahe beieinander liegen.


Viele Grüße
Robert
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
F Erfahrungen mit AquaGrow Uniq FS LED Lampe Beleuchtung 6
T Jemand Erfahrungen mit Luxima Led Beleuchtung 2
G Erfahrungen mit LED Aquarium Leuchte LICAH Ldp-1800 Beleuchtung 12
NewEra Erfahrungen mit LED Flutern... Technik 13
sajo Erfahrungen mit Power SMD LED von led-aquariumbeleuchtung de Beleuchtung 1
I Halogen-Einbauset mit LED-Strahler bestücken / Erfahrungen? Kein Thema - wenig Regeln 0
F Erfahrungen mit Aqua Light LED Aquarien-Leuchte Beleuchtung 0
yidakini Erfahrungen mit Lum-Light RGB LED? Beleuchtung 3
M Erfahrungen mit Trochilocharax ornatus? Fische 3
A Erfahrungen mit Vollspektrum SMD LEDs Beleuchtung 7
P Mein erstes Paludarium - Erfahrungen mit meinem neuen Hobby Paludarien 16
kunzi Erfahrungen mit Standard Juwel Rio 125 Technik 1
T Wer hat Erfahrungen mit dem Colombo CO2 Basic System? Technik 8
A Erfahrungen mit Fluval Stratum Substrate 1
M Erfahrungen mit ADA Amazonia Light Substrate 13
ichmagsleise Erfahrungen mit Sumatrabarben Fische 4
Gismor Erfahrungen mit der Aquaristik in den Niederlanden? Kein Thema - wenig Regeln 1
Gismor Erfahrungen mit der Aquaristik in Frankreich? Kein Thema - wenig Regeln 4
A Hat jemand Erfahrungen mit Juwel Vision 450? Kein Thema - wenig Regeln 0
T Erfahrungen mit dem Eheim miniUP - Todesfälle bei Fischen Technik 4

Ähnliche Themen

Oben