Einstellung Düngung Hilfe

Adrizzle

New Member
Hallo Leute,

ich habe ein 45p, welches mit locker 70-80% Pflanzen besetzt ist. Im Hintergrund habe P. erectus und R. Ha'ra und einen kleine ecke Bonsai. Dazu kommt als Bodendecker Glosso. Dazu kommt noch A. reineckii mini; P. helferi und Pannatifida. Das Becken Luft jetzt 8 Wochen. Chihiros Lampe und Co2 vorhanden.

Erst habe ich mit dem Tropica Dünger gearbeitet und das gab nur Algen. Also habe ich den abgesetzt und bin auf den Easy Life umgestiegen. Profite, Nitro und Phosphat. Habe alles mit dem Rechner hier berechnet und bin auf eine Angabe von 6m Nitro, 6 ml Phosphat und 4ml Profito gekommen. Also habe ich erstmal aufgehängt (bei licht aus und ne Stunde gewartet). Danach habe ich gemessen und es ergab sich bei mir 10 mg/l Nitrat, 0,1 Phosphat und 0,06 Eisen. Kalium lag bei 15mg/l. Fand ich gut und läuft auch gut. Pflanzen haben einen Schuss gemacht und die erste Testwoche ist bald rum.

Nun zu meinen Fragen:

Ich habe nach 3 Tagen zwischengemessen und alles war weg: 0 mg/l von Nitrat/Phosphat und Eisen. Kalium auf 10mg./l runter. Ist das so normal ? Soll ich wieder aufdüngen?
Meine P. helferi hat nicht saftig grüne Blätter. Was kann man da machen oder einfach abwarten bis sie sich von der vorher mageren Düngung erholt hat?
Ist das Verhältnis von Nitrat zu Phosphat so ok ?

lieben Dank schonmal
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Bei Phosphat und Eisen bilden die Pflanzen Reserven, aber bei Stickstoff entstehen schnell Engpässe. Nitrat solltest du auf jeden Fall erhöhen.

Aber je nach Licht, CO2 und vor allem Pflanzenmasse ist 0,1 mg/L Phosphat und nur 10 mg/L Nitrat etwas knapp für eine ganze Woche. 0,25 mg/L Phosphat und 15-20 mg/L Nitrat wäre einen Versuch wert. Wenn die Pflanzen allerding Mängel hatten, ist der Verbrauch zunächst ohnehin erhöht.

Was ist denn im Filter? Es könnte sein dass der Eisen und Nitrat dem Wasser entzieht - aber wenn die Zunahme der Pflanzen zum Nährstoffverbrauch passt eher unwahrscheinlicher.

Viele Grüße

Alicia
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

Bei Phosphat und Eisen bilden die Pflanzen Reserven, aber bei Stickstoff entstehen schnell Engpässe. Nitrat solltest du auf jeden Fall erhöhen.
das sehe ich gar nicht so kritisch, kann gut sein, dass es in dem Becken damit problemlos läuft. Stell doch mal ein Bild vom Becken ein.
Ich halte mein Nitrat ja auch sehr nah an 0mg/L und habe keinerlei Probleme damit.
N, P und K sind sogenannte mobile Nährstoffe. Die Pflanze könnte sich den Stickstoff aus den Blätter zurück ziehen, diese Abwerfen und damit obenrum genug Kraft haben.
 

Adrizzle

New Member
Hey,

danke für die Antworten. Ich mache gleich mal ein Bild.
Es ist noch alles sehr im wachsen. P. erectus ist komischerweise auf der einen Seite höher als auf der anderen :D H'ra musste ich schon einmal schneiden, da diese bis obenhin gewachsen war und dann auf der Oberfläche war. Im Großen und Ganzen war das ja jetzt die erste Woche mit richtigem Düngen und alles ist sehr viel gewachsen. Glosso ist kaum zu bändigen.

Licht läuft auf vollste stärke. Glaube müssten 4200 Lumen sein und co2 ist bei 25 mg/l. Als Boden habe ich Soil von Tropica. Filter ist das klassische von Eheim drin. Biologisch und Schwamm. Keine Aktivkohle.

Ein paar Algen habe ich noch, da der tropica Dünger gar nicht geklappt hat, aber die sind wesentlich schon zurück. Ich hab nur leider ein paar Hirschhorn Algen (durch zu viel Eisen im tropica)
 

Ähnliche Themen

Oben