Ein herzliches Hallo an alle

Matthias24Z

New Member
Hallo liebes Forum :eek:ps:

bereits seit längerem liebäugele ich mit der Anschaffung eines Beckens für meinen (Heim)arbeitsplatz. Mit Aquarien hatte ich zuletzt vor etwa 10 Jahren zu tun. Damals habe ich ein kleines Süß- und Warmwasserbecken mit Mollies betrieben.
Zuerst wollte ich mir nun einen Nano Cube als Komplettpaket zulegen da mir sowohl die Größe als auch die Form sehr zusagt. Schnell bin ich dann auf das Forum hier gestoßen. Und nach vielen Stunden kam dann nicht nur die Entscheidung mich hier zu registrieren sondern auch die Angst dass ich mit der Technik aus so einem Set auf Dauer nicht rundum zufrieden sein werde. Hier liegt leider auch mein großer Schwachpunkt: von der Technik verstehe ich bisher noch kaum etwas (obwohl es schon gefühlte 500% mehr sind nach kurzer Zeit im Forum. In Sachen Chemie bin ich, dank meiner Ausbildung und meines Jobs, topfit :)

Hier nun schon mal mein derzeitiger Plan was ich mir anschaffen möchte (da ich derzeit fast jeden Tag auf neue interessante Dinge stoße kann/wird sich eventuell noch etwas ändern)

- Becken: Scapers Tank 35 oder 50 Liter
- Filter: Außenfilter soviel steht fest (eheim experience 150 derzeitig im Blick)
- Beleuchtung: Entweder das Scapers Light das zum Becken gehört oder Daytime eco 40 (muss mich hier noch schlau machen was es mit den Farbtemperaturen auf sich hat)
- CO2: würde gerne Bio CO2 verwenden und eine Abschaltung über ein Ventil einrichten (wie schon bei der Beleuchtung muss ich mich hier noch aufschlauen)
- Pflanzen: derzeitige Kandidaten sind Riccardia, Hemianthus callitrichoides, Elechoaris, Rotala, Hydrocotyle verticillata, Anubias gracilis, Vesicularia ferriei
Die Pflanzen sind derzeit einfach aufgrund ihrer Optik in der engeren Auswahl werde versuchen hier Pflanzen mit ähnlichen Bedürfnissen (oh ja ihr wisst schon... auch hier muss ich mich aufschlauen ´grins´) auszuwählen
- Besatz: habe mich schrecklich in Zwerggarnelen, besonders die Amano und Bee, verliebt. Ob es nun genau diese werden kann ich noch nicht genau sagen (werde das Becken wahrscheinlich erst mal nur mit Pflanzenbesatz betreiben)

Nun werde ich mich weiter an die Planung machen. Einen festen Zeitplan habe ich nicht möchte aber gerne noch dieses Jahr loslegen. Und vielleicht gibt es ja schon bald erste Bilder von meinem zukünftigen Garnelen-Paradies :)

Viele liebe Grüße und ich freue mich auf nette Kontakte
 
Hallo Matthias,
herzlich willkommen und dann bin ich mal gespannt auf dein Garnelen-Paradies.
Die Technik lernt man und es gibt hier einige die sich gut damit auskennen, man braucht ja auch nicht alles wissen, nur muß man wissen wo man fragt. :smile:
Vom Scapers Tank nehm doch den großen da er soviel mehr Stellplatz ja auch nicht braucht.
Wenn man nicht basteln möchte würde ich auch eine fertige Beleuchtung bevorzugen, würde aber aufpassen das die zb an einem TC420 oder einer anderen Lichtsteuerrung funktioniert, es ist einfach toll wenn es langsam hochdimmt und abends wieder runter.
BIO-Co2 geht natürlich, würde aber Druckgas empfehlen.
Also viel spaß hier und bis dann.
 

Matthias24Z

New Member
Hi Frank und danke für deine Nachricht :)

eheimliger":3j7u0oww schrieb:
Hallo Matthias,

Vom Scapers Tank nehm doch den großen da er soviel mehr Stellplatz ja auch nicht braucht.

Da hast du auf jeden Fall recht werde zum 50l greifen

Wenn man nicht basteln möchte würde ich auch eine fertige Beleuchtung bevorzugen, würde aber aufpassen das die zb an einem TC420 oder einer anderen Lichtsteuerrung funktioniert, es ist einfach toll wenn es langsam hochdimmt und abends wieder runter.

Der Hinweis ist Gold wert! Bisher war eine Lichtsteuerung garnicht eingeplant da mich die Preise (der Hauseigenen der LED-Hersteller) dafür umgehauen haben. Mein einziges Bedenken ist hier noch die Sicherheit von so einer Steuerung (bzgl. Brandgefahr z.B.)

BIO-Co2 geht natürlich, würde aber Druckgas empfehlen.

Bin ich ganz bei dir, Grund für die BIO-CO2 Variante ist hier schlicht und einfach der Preis :eek:ps: Nachdem ich mich nach guter Technik (Beleuchtung, Filter etc.) umgesehen habe war das zu Anfang kalkulierte Budget doch schnell um ein 2-3 faches überschritten :D

Also viel spaß hier und bis dann.




Danke und bis bald :)
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Matthias,

von mir auch ein herzliches Willkommen.

Matthias24Z":69w61fan schrieb:
Da hast du auf jeden Fall recht werde zum 50l greifen
Hm, ja. Ich bin zurzeit nur in verschiedenen Nanos unterwegs, keins hat mehr als 25l Wasser Das sind 5 Gläser, an einem 4l Glaskolben lässt sich keine CO2 Zugabe betreiben, an zwei weiteren sind jeweils eine 2kg Druckgasflasche dran, an einem weiteren ist eine 850g Flasche dran, die war teurer als die großen, ist halt schick und kann man offen stehen lassen. Das letzte, ein 10l Nano, betreibe ich bewusst ohne CO2.
Licht über allen ist LED, bis auf den 30cm Cube, das sind nach zwischenzeitlichen LED-Varianten wieder 2x18W Kompaktleuchtstofflampen(KLL). Die LED-Varianten waren einfach nicht heller als die KLL, habe ich entweder an kleineren Becken verwendet oder kamen ganz weg. Da werde ich was bauen müssen, das hat, LED entsprechend, etwa <40lm/l und ist mir einfach zu wenig! Der 10l Cube - ohne CO2 - hat eine Dennerle Nano Power 5.0 drüber, macht 50lm/l und ist eine empfehlenswert Kombi. Das 19l hat ne Aquasky mit 80lm/l, das 25L Nano wird mit 60lm/l beleuchtet und der 4l Glaskolben steht an der Glasfront und hat eine Zusatzbeleuchtung von einem 400lm Leuchtmittel. Da kann ich nicht 100lm/l angeben, aber gut beleuchtet ist es auch.

Wenn du dich also für diese intensive Pflanzenaquaristik - wie hier oft zu sehen - interessierst, dann ist das mit Licht und Druckgas verbunden.

Einfaches Druckgas kosten 2kg Flaschen ~55,-€, ein Druckminderer 50,-, ein CO2-Diffusor, -Blasenzähler, Dropchecker plus die in deinem Leben einmalige Anschaffung der zugehörigen (20mg/l)-Testflüssigkeit für hoch gegriffene 40,- in Tobis preiswertem Shop und fertig. Rückschlagventil habe ich vergessen, sprengt aber auch nicht die 40,-€. Das nehme ich für 10-200l Becken. Magnetventile habe ich einige, verwende derzeit keins.

Beleuchtung ist schwieriger und relativ deutlich teurer! Die 20-30l Nanos haben alle (das mit KLL kommt noch) 1500lm und mehr drüber.
Es wird oft argumentiert, mit deutlich weniger wächst es auch. Stimmt, aber wenn ich ein kompaktes Wachstum haben will, dann macht mehr Licht den Unterschied. Meine "Sorgen" sind dann Wachstum zu bremsen, denn obwohl ich ungedüngten Sand verwende und nur übers Wasser dünge wird das Wachstum schnell zu stark und zu pflegeaufwändig. Einem Anfänger wird das sehr beeindrucken und gefallen was an Pflanzenwachstum möglich ist. Irgendwann wird jeder das mit dem Pflegeaufwand abwägen.

Den ganzen Schmonzes habe ich geschrieben, weil mir nichts gescheites eingefallen ist, wie den 35 oder 50l Scapers Tank beleuchten. Der Dennerle 10l Cube mit der Nano Power 5.0 ist knuffig, entsprechend der 20l mit zweien. Den 35l Scapers Tank kann man auch mit zwei von denen betreiben, mir würde was fehlen! Ich nenne mal ein Beispiel: Eine H. tripartita wächst auch bei 20lm/l, mir attraktiv wird ihr Erscheinungsbild erst ab 50lm. 40lm/l ist das allermindeste was ich mache und ist mir grenzwertig. Ab 50lm/l ist okay.

Das mag sich für viele extrem lesen, ist es aber nicht. Ich habe Licht schon rauf und runter, auch extrem runter und weiß einfach was womit geht. Das geht auch mit 10lm/l, für mich sind 50lm/okay, sonst empfehle ich 40lm/l. Mit Druckgas kann man dann schon eine Menge machen. Bio-CO2 ist unkomfortabel und riskant, an Nanos am besten ohne Besatz. Wenn es da schief geht, dann gründlich.

Ein 30l Nano kostet in Licht und CO2 schon 300,-€, der Rest ist ... vernachlässigbar. Mein Mini M, 19l, in schick, kommt leicht 500,- Huhn. Bis es fertig ist sogar noch einiges mehr. Und mit solchen Ausgaben wie aufwändigem Soil oder Filtern habe ich schon nichts zu tun.

Zurzeit frickel ich mir ein einfaches 25l Nano zurecht, Licht und CO2 sind die 300;-€, das Glas kam gebraucht schlappe 10,-, kam ich zufällig dazu, ein Pümpchen zum Rühren, eine aufwändigere DIY-Abdeckung, für relativ wenig Geld, Hardscape, Pflanzen, schon ein paar nettere und Peng ist das auch wieder bei 500,- Da ist es scheisendreckegal ob da noch 70,- , 80,- , 100,-€ für ein Weißglasbecken dazu kommen.
Das noch auf LED umzustellende 30l Nano, wird auch DIY, weil es nix gescheites gibt und da weiß ich schon, da komme ich mit 150,-€ plus zuzätzlicher Abdeckung deutlich nicht hin, das wird etwa das Doppelte, aber auch extrem lecker, von der Lichtqualität eine andere Klasse. Da freue ich mich einfach drauf. :)

So ein strahlendes, fettes Grün ist einfach eine optische Pracht!

Na ja, so geht's bei den Pflanzenverrückten zu. Bei jedem auf seine Weise. ;) Ich habe sehr konkrete Vorstellungen und verwende nur was nötig dafür ist. Musst dir also keinen Kopf machen weil es dein Budget sprengt. Das sieht man anfangs einfach nicht.

Viel Spaß!

Gruß, Nik
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi,

habe mir das noch mal durchgelesen ...

Mehrere hundert Euro auszugeben um zwei Hände voll Pflänzchen zu pflegen :grow: , da muss man sie schon wirklich nicht mehr alle am Sträußchen haben. Also, größte Vorsicht ist geboten! Hier treiben sich nicht wenige nette Leute, mit kapitaler Vollmeise 'rum! :D

Gruß, Nik
 

Matz

Moderator
Teammitglied
Hallo Namensvetter :),
auch von mir erst mal ein herzliches Wilkommen. Schön, dass du zu uns gefunden hast :thumbs: .
Bezüglich Licht: bei so einem Dennerle-Cube würde ich ganz klar auf eine Leuchte von Christian
( vetzy-u75/ ) setzen. Der baut die selbst und hat schon viele hier glücklich damit gemacht (unter anderen auch mich!). Ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis!
Du solltest nur nicht die übliche Ausfertigung mit 3 Stripes nehmen, sondern dir eine mit 4 Stripes bestellen, möglichst zum hängen/oder mit seitlicher Auflage (es sei denn, das Becken steht frei und nicht mit der Rückseite an einer Wand; dann wäre auch seine übliche Befestigung brauchbar!).
Mittlerweile baut er wohl auch welche mit integrierter Steuerung :).
Einfach mal 'ne PN mit deinen Vorstellungen schreiben, er ist ein ganz Netter! Dann kannst du dir auch mal paar Bilder schicken lassen von seinen Kreationen. Ein ungefähres Bild kannst du dir z.B. hier machen: nachricht303859.html#p303859
Ich wünsch' dir noch einen schönen Tag,
bis bald,
:bier:
PS: die von Nik empfohlene Anschaffung einer Druckgas-Anlage kann ich nur voll unterstreichen! Die gibt's hier immer mal wieder in der Tauschbörse zu guten Preisen.
 
Hallo,
nik":2l22lsy9 schrieb:
Mehrere hundert Euro auszugeben um zwei Hände voll Pflänzchen zu pflegen :grow: , da muss man sie schon wirklich nicht mehr alle am Sträußchen haben.
Ich habe wie viele andere auch einen minimal besatz an Lebewesen in Fischform, da sieht die Rechnung dann direkt ganz anders aus. :roll:
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Frank,
eheimliger":30j48soj schrieb:
Ich habe wie viele andere auch einen minimal besatz an Lebewesen in Fischform, da sieht die Rechnung dann direkt ganz anders aus. :roll:
und? Denkst du nun meine Pflanzenaquaristik wäre Garnelen und Fischen abträglich? Ganz und gar nicht! Ich habe einen Fisch, ein paar Garnelen in Nanos(!), denen geht es bestens. Als ich noch ein großes Pflanzenbecken als Dauerläufer hatte, waren da Amanogarnelen drin, die teilweise 13 Jahre alt geworden sind und sogar relativ viele Fische. Da konnte ich kranke Fische reinwerfen, die wurden ohne weiteres Zutun wieder gesund und steinalt. Nicht immer, aber auffällig. Der Besatz ist mir immer weniger wichtig geworden, umgehen mit dem kann ich schon. Zu einer gelungenen Gesamtkomposition gehört auch Besatz. Bei mir ist Besatz üblicherweise das Letzte was passiert, dessen Bedürfnisse sind zu erfüllen, aber dann läuft das Aquarium schon in meinem Sinne. Das steht völlig außer Frage, sehe da aber bei passenden Fischen allenfalls einen geringen Widerspruch zu den Ansprüchen der Pflanzen. Das lässt sich schon sehr gut kombinieren.

Gruß, Nik
 
Hallo,
Die Kombination ist es was mir Spaß macht.
Habe auch ein hauptsächliches Augenmerk auf Pflanzen, aber nur Bewegung durch die Strömung ist auf Dauer doch etwas langweilig, wuseln darf es aber wie zb bei Lebendgebärenden bei mir auch gar nicht.
Früher gab es die Hollandbecken, wurden jedenfalls so genannt und hatten die gleiche Ausrichtung, teilweise aber auch mit einigen Brocken als Besatz darin, hatten unsere Nachbarn damals 3 Stück davon und das gab bei mir den Auslöser.
Beim heutigen Aquascaping, an das ich mich noch nicht rantraue wegen ausgeprägter gestalterischer Schwäche und Vorstellungskraft und einfaches nachbauen ist irgendwie ..., finde ich die Kombi teilweise sehr gelungen, nicht immer.
Fische leben bei mir auch immer sehr lange und Amanos hatte ich bis zu 10 jahre, bis ich die Becken abgeben mußte,
einmal gab es Geld zurück da die Abgabe meiner alten Piranhas bei denen mit Pflanzen gar nichts ging wenigstens etwas in die Kasse zurückspülte . :pfeifen:
Im laufe des Lebens hat sich bestimmt ein Kleinwagen in verschieden Becken aufgelöst, und das ist auch gut so. :lol:
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
G Ein herzliches Hallo aus Halle an der Saale Mitgliedervorstellungen 5
A Ein herzliches Hallo aus Mainz Mitgliedervorstellungen 0
Asagi Ein herzliches Hallo aus der Schweiz Mitgliedervorstellungen 5
JessicaV Ein herzliches 'Hallo' aus Hochheim Mitgliedervorstellungen 11
timbojones Ein herzliches Grüß Gott aus dem Landkreis Freising :-) Mitgliedervorstellungen 1
S Ein herzliches Grüß Gott aus dem Allgäu Mitgliedervorstellungen 1
Keltoi Ein herzliches Servus aus München Mitgliedervorstellungen 0
Aquascaper Ein herzliches GUDE aus südhessen Mitgliedervorstellungen 0
PatrickMuc Ein herzliches Grüß Gott aus München Mitgliedervorstellungen 7
S Ist Silikat ein Pflanzennährstoff? Nährstoffe 13
F Chihiros LED WRGB II 120cm für ein 400 Liter Aquarium Beleuchtung 4
Erich Zann Paletten-Podest für ein 120x80-Aquarium: Grundsätzliche und Detail-Fragen Bastelanleitungen 7
Matz Mal ein Lob und ein "Danke schön" von den Mods (die ja oft nur modsen :-D) Kein Thema - wenig Regeln 3
Aquanaut_Official Unterschrank für ein Mini M Nano Aquarien 1
F Froschbiss limnobium laevigatum geht ein Pflanzen Allgemein 8
N Stilvolle, einfache Beleuchtung für ein DOOA Maru (Moos) Beleuchtung 6
nik Hat jemand mal ein brummendes MV reparieren können? Technik 2
AnYoNe Flüssigkeit bei Dosieranlage fließt ein wenig zurück Technik 3
A Zwei Barsch Weibchen, ein Gelege Fische 2
R Und noch ein Update Aquarienvorstellungen 0

Ähnliche Themen

Oben