Die Qual der Wahl ... oder auch welches Becken nehme ich?

cyjo5

Member
Hallo liebe Forengemeinde.

Im letzten Jahr hatte mein Eheim 2073 leider ein kleines Dichtigkeitsproblem im Bereich des Ansaugknopfes. Dadurch wurde auch mein alter Unterschrank in Mitleidenschaft gezogen. Da mein Becken mittlerweile aber auch so 8-10 Jahre ist, wird es allmählich Zeit für was neues.
Zur Zeit habe ich einen 'Normalo' Unterschrank mit einem Floatglas Becken 120x50x50 und einer Juwel-Abdeckung mit 2x Tecatlantis LED Leiste stehen.
Da wir hier um die Feiertage rum eigentlich nur ein großes Lazarett waren, hatte ich ein bißchen Gelegenheit im Netz zu stöbern und mal Preise anzufragen.
Im Moment habe ich folgende Angebote zusammen:

Garnelenhaus: Becken 120x50x50 Weißglas 10mm Poolbauweise € 819,00 zzgl. Schrank im ADA Style weiß hgl. 120x50x80 €520,00 zzgl. Spedition bis Boardsteinkante € 90,00. Alternativ Floatglasbecken für € 415,00

Emmel: Becken mit Front aus Weißglas 10mm Poolbauweise € 475,00 zzgl. Schrank (Modell Straight) 120x50x70 € 565,00 (keine Ahnung wie der Aussieht, keine Bilder zu finden) Alternativ Becken mit Streben und schwarz verklebt für € 310,00 zzgl. Spedition bis Bordsteinkante € 90,00

Aquarienbau Schüren: Hier MUSS das Becken aus 12mm Glas sein. Floatglas mit Weißglasfront in Poolweise kostet € 400,00 incl. Lieferung bis Bordsteinkante. Schrank müsste dann separat besorgt werden.

Meduza6: Hier würde das Becken mit Optiwhitefront und Druckverklebung, allerdings mit Verstrebungen, € 204,00 kosten (bei 10 Jahren Garantie auf die Verklebung). Unterschrank in der Version Modern +S in 70er Höhe würde € 401,00 kosten. Lieferkosten bis Bordsteinkante € 70,00. Lieferung bis Wohnung ist wohl möglich, hab' ich aber noch keinen Preis.

Als letzte Alternative gäbe es dann noch das Fluval Vicenza 260. Das würde mit Lieferung bis Aufstellstandort € 695,00 kosten.

Die Preise von Garnelenhaus und Emmel sind schon 'ne echte Hausnummer finde ich. Auch wenn die Quali ja wirklich super sein soll.
Mich würden zur Zeit am meisten mögliche Info's zu den letzten 3 Varianten interessieren. Hat da evtl. jemand persönliche Erfahrungen, kann jemand was zur Verarbeitung und/oder Qualität sagen? Weiß jemand wie zum Beispiel die Haltbarkeit der Filteranschlüsse beim Fluvalbecken ist (Dichtigkeit)?

Über möglichst viele Rückmeldungen oder noch weitere Alternativen würde ich mich tierisch freuen.

Ansonsten wünsche ich allen estmal ein erfolgreiches Scapingjahr 2015. Auf das es diese Jahr wieder viele neue und interessante Projekte zu bestaunen gibt.
 

Sciper

Member
Re: Die Qual der Wahl ... oder auch welches Becken nehme ich

Hallo Frank,

Zu Meduza6: Ich wollte mir hier auch ein Becken kaufen mit Unterschrank, ich habe mich bei Hr. Google über Meinungen schlau gemacht, diese ware immer sehr gut. :thumbs: Auch die Unterschränke die, die Bauen schauen wirklich sehr gut aus - Schlicht und einfach ! Allerdings habe ich mich dann, doch für ein kleines Becken entschieden so das Meduza nicht mehr in Frage kam.

Garnelenhaus: Ich hab mir zu Weihnachten ein Weißglasaquarium gekauft, und die Qualität ist überragend :D Besser ist es kaum möglich (damit will ich sagen, dass du für das Geld auch wirklich Qualität bekommst )! Allerdings wollte ich auch nur ein kleines Becken und kein großes, was bei dir natürlich schon ein ordentlich Stange Geld ist. Den ADA Style Schrank ist für die Größe und den Preis vollkommen Human :stumm:

Weiteres kann ich leider nicht berichten.

Viele Grüße

Dominik
 

cyjo5

Member
Re: Die Qual der Wahl ... oder auch welches Becken nehme ich

Hallo Dominik,

vielen Dank für deine Antwort. Tja, mit Mr. G... hatte ich ich auch schon auseinandergesetzt. Meine Hoffnung war, daß hier evtl. auch schon jemand Erfahrungen mit Meduza hat. Weil, wenn hier über Qualität gesprochen wird, weiß man glaube ich wo man dran ist.
Über Schüren habe ich zwischenzeitlich (auch hier) schon eher negatives gelesen. Schade, denn der ist Quasi bei mir um die Ecke.
Übrigens habe ich heute eine Mail von Meduza bekommen. Ein Poolbecken 10mm mit Optiwhiteglas an 3 Seiten mit transp. Verklebung kostet da incl. Lieferung € 310,00.

Hoffentlich meldet sich noch jemand, der vllcht. auch was zu den anderen Varianten noch was sagen kann.
 

cyjo5

Member
Re: Die Qual der Wahl ... oder auch welches Becken nehme ich

Hallo Tino,

vielen Dank für den Link, hast recht. Sieht wirklich interessant aus. Preise sind auch ganz gut finde ich. Werde die wohl mal anmailen wie es evtl. mit Optiwhite und Druckverklebung aussieht (evtl. auch transparent). Scheint echt noch ne Alternative zu sein. Wäre toll, wenn du noch mal breichten kannst, nachdem dein Becken geliefert wurde.

Da fällt mir grade noch ein, fällt das in den Bereich Märchen oder stimmt das wirklich? Heute habe ich von einem hoffentlich Fachverkäufer gehört, daß sich das transparente Silikon an den Kanten gerne schon mal unschön einfärbt nach z.B. irgendwelchen Medikamentenbehandlungen?
 

Tino39

Member
Re: Die Qual der Wahl ... oder auch welches Becken nehme ich

Ja, sobald ich das Becken abgeholt habe werde ich von der Qualität berichten.

Zum transparenten Silikon ich meine mal gelesen zu haben das er sich einfärbt und die Algen anzieht, bin mir aber nicht sicher.

Gruß
Tino
 

Sciper

Member
Re: Die Qual der Wahl ... oder auch welches Becken nehme ich

cyjo5":2ctkxig1 schrieb:
vielen Dank für deine Antwort. Tja, mit Mr. G... hatte ich ich auch schon auseinandergesetzt. Meine Hoffnung war, daß hier evtl. auch schon jemand Erfahrungen mit Meduza hat. Weil, wenn hier über Qualität gesprochen wird, weiß man glaube ich wo man dran ist.

Huuuups, hoffe nicht, dass du den Eindruck bekommen hast, dass ich dir unterstelle nicht richtig geg**gelt zu haben, nicht das wir uns misverstehen :thumbs:

Berichte uns für was du dich entschieden hast :besserwiss:

Viele Grüße Dominik
 

cyjo5

Member
Re: Die Qual der Wahl ... oder auch welches Becken nehme ich

Hallo,

und da ist es passiert. Da sind doch glatt die Flowgrow Benachrichtigungen im neuen Spamfilter gelandet. Daher die Verzögerung beim Antworten.

Ne, Dominik. Kein Problem. Hab das schon richtig verstanden. Alles in Butter.

Entschieden bis jetzt leider noch nicht, da ich noch ein paar zusätzliche Angebote angefordert habe und bei einigen noch mal etwas konkretisiert haben wollte.

Von einem lokalen Händler habe ich aber zwischenzeitlich gehört, das es mit dem Fluval Vicenza wohl öfter (6 Fälle in 2 Jahren) mit Undichtigkeiten am Poolfilteranschluß gegeben hat. Außerdem ist der Schrank vom Vicenza in Natura nicht so der Hammer. Hinten nur ein ca. 30cm breites Brett, Rest offen. Vorne der Türspalt ca. 1cm breit. Also Geräuschdämmung = 0. Kommentar des Händlers: Die heutigen Topffilter sind doch alle so leise, die hört man doch eh nicht mehr.
Vielleicht deshalb auch noch mal allgemein die Frage in die Runde. Wie sind eure Erfahrungen mit Topffilteranschlüssen? Jetzt nicht nur speziel bei Fluval, sondern allgemein. Denn bei nem 300 Liter Becken wäre das schon schön Bequem, Absperrhahn zu, Schlauch dran, Absperrhahn auf und 50% Wasserwechsel machen. Kein Eimer schleppen, kein Ansaugen bzw. kein warmgelaufener Akkuschrauber mehr.

VG

Frank
 

cyjo5

Member
Re: Die Qual der Wahl ... oder auch welches Becken nehme ich

Hallo,

das Projekt neues AQ hat sich leider durch einige familiäre Schickalsschläge doch etwas nach hinten verschoben.
Mittlerweile habe ich mich allerdings für die Firma Meduza6 entschieden. Nicht zuletzt wegen der Dekorauswahl und der Möglichkeit den kompletten Pott bis in die Wohnung bringen zu lassen.
Ich würde aber gerne von euch noch zu einigen Punkten noch eure Meinung hören (lesen).
1.: Das Becken (120*50*50 - 270Liter) mit gebogener Front hat 8mm Glasstärke. Macht hier eine Weißglasfront Sinn oder ist der optische Unterschied nur minimal? Komplett Weißglas macht eh keinen Sinn, da die Rückseite wohl schwarz wird und die Seiten eh nicht einsehbar sein werden.
2.: Beckenhöhe 50 oder doch eher 60cm (330 Liter) ? Bei 60cm wären es dann 10mm Glasstärke. Wie sieht es dann mit Weißglas aus? Beleuchtung wäre meine vorhandene LED von Tecatlantis (2*54W) ggfls ergänzt um eine RGB LED von Meduza6
3.: Wie würdet Ihr den Unterschrank nehmen: Bodenplatte vollflächig aufliegend, mit festen Holzfüßen oder mit verstellbaren KS-Füßen was eine optimale Ausrichtung ermöglicht. Ich denke da an die Gewichtsverteilung.
Becken steht vor einer tragenden Wand, Boden ist ca. 40 Jahre altes Parkett.

Vielen Dank im voraus für euer hoffentlich reichhaltiges Feedback.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Ploads Die Qual der Wahl Beleuchtung 13
W Die Qual der Wahl.. Oder wie ich verzweifel beim Gestein.. Aquascaping - "Aquariengestaltung" 12
S Dünger-Die Qual der Wahl Nährstoffe 17
beigelsdschungel Welchen Dünger??? Die Qual der Wahl!! Nährstoffe 3
moskal Die etwas andere Cyano Algen 12
B Berechnung für die Dosierung von Bittersalz Nährstoffe 3
G Die Suche nach dem Unterschrank für 120cm Aquarium Technik 35
S Wer kennt die pflanze Artenbestimmung 4
T Aquarium geht über die Kanten des Unterschrankes Technik 17
S Die gängigsten Größen von Aquarien für Aquascapes? Technik 17
N Bekomme die Wasserchemie nicht in den Griff nach Einbau von Entkalkungsanlage Erste Hilfe 51
J Die WG auf 200x60x60 Aquarienvorstellungen 2
D DIY Beleuchtung, die xte... (120x50x50) Beleuchtung 35
T Die Rotalgen und ich Erste Hilfe 7
A Welchen Mangel haben die Pflanzen? Erste Hilfe 6
Carter-Garnele Manado Dark: Besser als die alte Version? Substrate 3
M Suche (schön) blühende Aufsitzerpflanzen, die emers Blüten ausbilden können Pflanzen Allgemein 1
Matz Mal ein Lob und ein "Danke schön" von den Mods (die ja oft nur modsen :-D) Kein Thema - wenig Regeln 3
steppy Wassergekühlte DIY Lampe, die Zweite Beleuchtung 3
B Zwergfadenfisch fallen die Schuppen aus... Fische 7

Ähnliche Themen

Oben