CO² einwaschen mit Eheim Aquaball & Dosierspritze

Vlad

Member
Hi
Ich versuche es kurz zu machen da ich ein wenig unter Zeitdruck stehe.
Hatte kürzlich eine kleine idee die ich einfach testen mußte ohne es überhaupt nötig zu haben. Mit meinem co2atomizer war ich eigntlich sehr zufrieden.
Hab mir eine 20ml Dosierspritze Marke Braun von der Apotheke für 0,70€ gekauft.
Zuhause wurde der Drehknopf(Drosselklappe) vom Eheim Aquapall entnommen und statdessen die Spritze aufgestzt und mit dem Co²Schlauch verbunden. Passt alles perfekt.
Die Spritze füllt sich fast Vollständig mit dem Gas, bis auf ein kleines Stück in dem das kreiselnde Wasser Kontakt mit dem Gas aufnimmt.
Rein Theoretisch leistet meine Aquaball 650L/h und ich schaffe bis zu 2B/sek einzuwaschen ohne das die interne Stömung ungelöstes co2 ins becken befördert.
Werde in den nächsten Tagen weiter beobachten und schauen ob sich etwas am phwert ändert, weil ich sonst immer 3B/sek eingewaschen habe mit dem Atomizer.
Ich werede berichten und gelegentlich mal nach dem Treath schauen fals jemand Fragen an mich hat.

MfG
Vladimir
 

Anhänge

  • 100_4739.JPG
    100_4739.JPG
    132,3 KB · Aufrufe: 1.038
  • 100_4741.JPG
    100_4741.JPG
    120,9 KB · Aufrufe: 1.038

Erwin

Active Member
Hallo Vladimir,

die Idee ist gar nicht mal so schlecht :wink:
Für kleine Becken könnte das schon ausreichen.
Wie groß ist denn dein Versuchsbecken?

Ich vermute allerdings, dass sich bald so viele Falschgase angesammelt haben, dass dein CO2 nicht mehr optimal im Wasser gelöst wird.
Es wird dann der Wasserstand in der Spritze sinken und das CO2 mit dem Wasserstrom ausgewaschen werden. Da die Falschgase leichter sind als das reine CO2, sammeln sich die Falschgase immer im oberen Teil der Spritze.
Man muss dann von Hand eingreifen, um die Falschgase zu entfernen.
Dazu würde ich direkt in die Spritze eine Bohrung mit D 5,5 mm bohren und einen 4/6mm Schlauch einfädeln. Und an den Schlauch noch einen Entlüftungshahn anbringen. Der Entlüftungshahn könnte dann von aussen bedienbar sein.
Wer es automatisch haben will, bräuchte anstatt des Entlüftungshahns ein Magnetventil und ne Zeitschaltuhr. Damit wäre dann sogar eine Nachtabschaltung bei Bio-CO2-Hefe-Zuckerwasser-Flaschen möglich.

MfG
Erwin
 

Vlad

Member
Hi Erwin,
genau das ist mir auch schon durch den Kopf gegangen Falschgas ist im übrigen sogar zu sehen. Wenn das Magnetventiel bereits einige zeit geschlossen ist bleibt etwas Gas in der Spritze bis zum nächsten morgen. Dabei dürfte es sich mit Sicherheit um Falschgas handlen. Mal schauen wie lange es Durchhält ohne einzugreifen.
Für ne Bioco2 auch tauglich und nicht so hässlich wie eine P-schale. Man müsste damit ersteinmal mehr erfahrung sammeln denn Strömungsmenge und Spritzendurchmesser müßen eben gut zusammenarbeiten um eine ungewollte überproduktion an co2 auszuspucken.

MfG
Vladi
Nachtrag: hab es im 160L-Becken. Bei kh 5 erreiche ich mit 2 Blasen pro Sekunde ph 7. Also ganz akzeptabel
 

Vlad

Member
Update
Der PH- wert ist bereits auf 7,2 gestiegen weil ich mitlerweile die Blasenzahl auf 1,5B/s senken mußte.
Für ein (Starklichtbecken) wie meins ist diese Art des co2-einbringens also weniger gut geeignet. In 100l Volumen und nur mit 0,5W/L mit sicherheit möglich. Auf jeden Fall eine gute Idee mit der man ein wenig experementieren muß um ans ziel zu kommen.
Mein Test ist nun hirmit beendet.

MfG
Vladi
 

Ähnliche Themen

Oben