Brauche ich eine Co2 Anlage?

Florian29

Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Hallo zusammen ich habe eine frage un zwar, ob ich eine Co2 anlage brauche.

Ich habe ein 54l Becker, dort drinne ist die Rückwant mit Wasserpest und Nixkraut voll. Seitlich hinten noch Pfennigkraut. Dann habe ich noch 2 Nadelsimsen und eine Wurzel voller Javamoos. Und 2 Mooskugeln.

So das Problem ist ich hatte vorhher mal die Rückwand voller Kabomba, die standen irgdnwann nur noch mit Stengel da. Ich hatte Eisengehalt immer auf 0,1 Kostant.

Ich habe irgendwie alles ausprobiert. Das Problem ist, wenn ich mit Profito gedüngt habe hatte ich 1 Woche später algen, lies ich es weg, kümmerten die Pflanzen. Das Easycarbo wo so viele von schwärmen habe ich auch ausprobiert, anscheinend mag mein Moos das net so, pflanzen wuchsen toll aber algen kamen auch :(
Die Nadelsimse sieht aus wenn man davon einen stengel abschneidet wie eine Klobürste, also alles zu seite abstehende kleine Plüsche, weiss net ob das pinselalgen sind?

So nun weiss ich nicht mehr was ich machen soll.
Ich habe einen Co2 langzeitmesser, und der zeigt permanent zu wenig co2 an, Morgens scheint es im Grünen berreich zu sein aber gegen Mittags iss wieder alles weg, laut anzeige.

Wasserbewegung habe ich ganz minimiert, fast gar keine oberfläschenbewegung mehr.

So nun iss die frage was mache ich nun?

Ich habe zu Hause folgendes zum Düngen

Easy Life Ferro
Easy Life Profito
Easy Life Easycarbo

Ich bin echt ratlos. Ich hatte mal gelesen von jemand wenn man das AQ hat und wieder anfängt zu düngen soll man nicht aufhören sobald neue algen kommen man sollte einfach weitermachen und irgendwann verschwindet es.

Meine Belichtungszeit ist 9 Std.

Ich hoffe jemand hat Zeit für mich und versucht mein Problem zu lösen.


LG Florian


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Ich musste die Kabomba rausreißen weil nur noch die Stengel da standen. Die Pflanzen wuchsen bei mir noch nie richtig-

Gut ich habe festgestellt seit dem ich die Wasserpest habe und nixkraut, diese wachsen schon rasend schnell, trotzdem sehe ich wie sich an den Blättern wieder diese Algen bilden :(


[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 6 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Mit vorne gebogenem Gl. Brutto 54l, netto 45l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Schwarzer Aquarium Kies ummantelt.

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> 1 Mangroven Wurzel

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 9 Std.

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

JBL Solar Nature, davor hatte ich eine Sera Tropic sun, und bei beiden trat das Problem mit den Algen auf, eigentlich kenne ich das nicht anders. T8 15 Watt.

Benutze einen Reflektor

9000 Kelvin


[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Sera fil60


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> Grober Filterschwamm, und Keramikkugeln

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> ich glaube 120l

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Keine CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Sera Co2 Dauertest

Welche Farbe hat der Dauertest? blau

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 31.05.2011

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 24°C

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tröpfchentest von JBL


pH-Wert: 7,5

KH-Wert: 3,5

GH-Wert: 6

Fe-Wert (Eisen): 0,1

NO2-Wert (Nitrit): 0,00

NO3-Wert (Nitrat): 15

PO4-Wert (Phosphat): 0,05

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Easylife Profito 0,3 ml täglich
Easylife Easycarbo 0,8 ml täglich
Easylife Ferror 1x die Woche so das wert auf 0,1 kommt


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> 2x/Woche 25%

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Sera Aquatan

[h3]Pflanzenliste:[/h3] 3 Bund Nixkraut
2 Bund Wasserpest
2 Mooskugeln
1 Bund Pfennigkraut
2 Nadelsimsen Büschel


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> ca. 40%

[h3]Besatz:[/h3] 6 Guppys
3 Platys
5 CPO´s


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 3,5

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 6

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 32 mg/l

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 3,9 mg/l

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 1,6 mg/l

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 15 mg/l

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,00

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
 

Florian29

Member
Hey danke für deine schnelle Antowrt.

Leider habe ich im moment keine möglichkeit Fotos zu machen, Digicam in Reperatur, ist im urlaub kaputt gegangen :(

Auf jedenfall befinden sich an der Nadelsimse sowie wasserpest solche algen, Pelzalgen habe ich nachgelesen sowie hier

http://www.drak.de/vb/attachments/wasse ... zalgen.jpg

und auf den Tontöpchen haben sich schwarze flecken sowie schwarze Pinselalgen entwickelt.

Das sind die 2 Arten die im moment mein AQ unsicher machen :(

CO2 langzeit test ergibt das Morgens anscheinend der Co2 gehalt noch ok ist, aber ab Mittags isses schon wieder auf Blau. ich denke laut berrechnung iss mein Co2 gehalt bei 7,5 PH und 3,5 KH sowieso zu niedrig.

Wie schaut es aus, ist es ein potentielles Problem durch den co2 mangel?


LG FLorian
 

Florian29

Member
Hallo zusammen ich hoffe es klappt jetzt habe noch alte Fotos gefunden :)
hoffe mir kann jemand Helfen.

LG Florian
 

Anhänge

  • IMG_0143.JPG
    IMG_0143.JPG
    118,8 KB · Aufrufe: 2.024
  • IMG_0151.JPG
    IMG_0151.JPG
    103,1 KB · Aufrufe: 2.026
  • IMG_0311.JPG
    IMG_0311.JPG
    95,7 KB · Aufrufe: 2.022

JessicaV

Member
Hallo Florian,

wenn ich mir deine Bilder so betrachte und die aus dem Algenratgeber, würde ich meinen, dass das Fusselalgen sind. Die Pelzalgen auf den Fotos sind ja richtige Büsche.
Da deine Werte soweit ok sind, ich würde Phosphat noch geringfügig anheben, denke ich auch, dass es am nicht bzw. wenig vorhandenen CO² liegen könnte.
Ich für meinen Teil würde die befallene Pflanze auf dem zweiten Foto entfernen und neue einsetzen.
Mit einer CO² Anlage, senkst du auch gleichzeitig den PH-Wert, wir haben mit Werten um die 6-6,5 gute Erfahrungen gemacht.
Den Wasserwechsel mit 2x die Woche halte ich persönlich für zuviel, aber da läuft meine Meinung mit denen anderer auch auseinander :D Seit wir weniger wasserwechsel machen, ordentlich CO² einbringen und Nährstoffe nur nach Verbrauch zuführen, haben wir auch keine Algen mehr :)

Liebe Grüße,
Jessica
 

Florian29

Member
Hallo Jessica,

habe mich sehr gefreut über deine Antwort. D.h. erstmal nicht düngen sondern erst wenn mangelerscheinungen auftreten wie gelbe blätter und so.

Mit den Co2 habe ich von meinen Arbeiteskollege die Dennerle Bio Co2 anfänger ding da geschenkt bekommen der meinte für testzwecke reicht es vollkommend aus, um erstmal co2 ins becken zu bekommen um zu sehen was passiert.
Oder hast du eine andere Preisgünstige lösung die man mal Probieren könnte um co2 ins Becken zu bekommen. Ich meine wenn ich wüsste das es zu 100% klappt dann würde ich auch ne vernünftige co2 anlage kaufen.

Wie meintes du das mit den Phosphat könnte man etwas anheben, ich dachte Phosphat iss ein Nährstoff den die Algen brauchen :) ?

P.s. die Fotos sind 2 Monate alt, der Zustand des 2 bildes hat sich schon stark verschlechtert, also diese algen sind so dunkel grün bis schwärzlich, haben aber eine konstante länge von ca. hmm 1-2mm und werden nicht länger.
Und diese Art von algen habe ich überall an den Pflanzen.

Und ich habe auf jedenfall def. ne schwarze Pinselalge auf meinen tontopf, wie gesagt Digi cam iss noc in reperatur.


LG Florian
 

JessicaV

Member
Florian29":3agj6uup schrieb:
Hallo Jessica,

habe mich sehr gefreut über deine Antwort. D.h. erstmal nicht düngen sondern erst wenn mangelerscheinungen auftreten wie gelbe blätter und so.

Mit den Co2 habe ich von meinen Arbeiteskollege die Dennerle Bio Co2 anfänger ding da geschenkt bekommen der meinte für testzwecke reicht es vollkommend aus, um erstmal co2 ins becken zu bekommen um zu sehen was passiert.
Oder hast du eine andere Preisgünstige lösung die man mal Probieren könnte um co2 ins Becken zu bekommen. Ich meine wenn ich wüsste das es zu 100% klappt dann würde ich auch ne vernünftige co2 anlage kaufen.

Wie meintes du das mit den Phosphat könnte man etwas anheben, ich dachte Phosphat iss ein Nährstoff den die Algen brauchen :) ?

P.s. die Fotos sind 2 Monate alt, der Zustand des 2 bildes hat sich schon stark verschlechtert, also diese algen sind so dunkel grün bis schwärzlich, haben aber eine konstante länge von ca. hmm 1-2mm und werden nicht länger.
Und diese Art von algen habe ich überall an den Pflanzen.

Und ich habe auf jedenfall def. ne schwarze Pinselalge auf meinen tontopf, wie gesagt Digi cam iss noc in reperatur.


LG Florian

Hallo Florian,

die Düngung auf keinen Fall einstellen, sondern so, dass du deine jetzigen Werte beibehälst. Phosphat wird auch von deinen Pflanzen benötigt...du kannst ihn aber auch ruhig erstmal so lassen ,wie er jetzt ist.
Ich denke die Dennerle Bio CO²-Anlage ist besser als nichts. Solltest du damit genug CO² ins Becken bekommen, ist es ja ausreichend. Ich persönlich habe an meinem 84l Becken eine Druckgasanlage, da man damit halt noch besseren Einfluss auf die CO²-Gabe hat. Aber soviel ich weiss, sind hier auch einige, die ihre Becken mit Bio-Anlagen betreiben und gut klarkommen.
Du kannst versuchsweise auch den Nitratwert auf 20-25mg/l bringen (solang du keine emfpindlichen Fische und Garnelen hälst), solltest dann aber auch den Phosphatwert auf ca. 1mg/l bringen um im Gleichgewicht zu bleiben.
Und CO² halte ich für unerlässlich, denke damit ist schon viel getan :)

LG,
Jessica
 

Florian29

Member
Hallo Jessica, was ich aber nicht verstehe, wieso den Nitrat und Phosphat Wert steigern? Ich dachte das ist doch eher gut für die Algen, also ich meine gelesen zu haben das an Algen meist ein zu hoher Nitrat und Phosphat wert schuld sind.....

P.s. was für eine Druckgasanlage besitzt du?

verstehe gerade nur noch Bahnhof :/

Lg Florian
 

Aniuk

Active Member
Hi Florian,

in der Literatur und vielen anderen Websites liest man leider noch ziemlich viele Halb- und Unwahrheiten über die Ursache von Algen. Da kannst du den Erfahrungen der Flowgrow Community in Form des Algenratgebers ruhig glauben schenken.

Ich würde im Gegensatz zu Julia den Nitrat Wert nicht erhöhen. Der ist bereits im grünen Bereich. Phosphat kannst du ruhig auf 0,3 - 1 anheben. Es wurde dazu vielfach geraten, dass man das nur einmal wöchentlich stoßweise aufdüngt, weil die Pflanzen es gut speichern können. (Das ist also nicht der Tipp von mir... ich zitiere da nur wesentlich erfahrenere Flowgrow Mitglieder)

Die Algen an der Nadelsimse:
Kannst du die leicht entfernen oder sitzen sie sehr sehr fest an den Halmen?
Falls du sie nicht abbekommst, dann sind es nämlich doch Pelzalgen.

Durch Erhöhung des CO2 sollte sich das Algenproblem dann verbessern, wobei betroffene Blätter wahrscheinlich nicht mehr zu retten sind und auf Dauer zurückgeschnitten werden müssten (sollten es wirklich Pelzalgen sein).
 

Florian29

Member
Hallo. Ja die algen sitzen sehr fest auf der nadelsimse sowie auf den anderen pflanzen :-(.

p.s. was bewirkt denn das phosphat bei den pflan
zen?


Ich wollte mir evtl doch druckgasanlage kaufen. Will sowieao bald ein groesseres becken machen. also umsonst waere es nicht.

Hat da wer eine.empfhelung?
Muss einfach funktionieren und kein non plus ultra sein :)

lg flo
 

Aniuk

Active Member
Florian29":1fpdu612 schrieb:
p.s. was bewirkt denn das phosphat bei den pflan
zen?

Hey,

Phosphat gehört zu den Makronährstoffen, die Pflanzen für einen gesunden Wuchs benötigen.
Stöber dazu doch ruhig noch mal ein wenig in den Topics von Tobi im Nährstoffe- und Algenforum.
 

Florian29

Member
Huhu zusammen,

ich habe noch ne frage... oder kann es an der Vollspektrum röhre kommen das zu viele algen im AQ sind?

ALso das wäre noch die möglichkeit

- Fehlendes CO2
- Vollspektrum lampe von Sera Tropic sun.

Ich kann in meiner Abdeckung nur eine leuchte reinmachen, und da wurde mir gesagt ne daylight wäre blöd dann würden die pflanzen nicht richtig wachsen können, da riet er mich zu der günstiegeren vollspektrum lampe.

Lg FLorian
 

Aniuk

Active Member
Hmm,

theoretisch kannst du eine günstige Tageslicht Röhre (6500 Kelvin) für ein paar Euro aus dem Baumarkt nehmen, wenn sie in die Abdeckung reinpasst. Damit sollte alles genauso gut oder besser wachsen als mit den teuren Speziallampen. (Da machen die Aquaristik Firmen ein ganz schönes Geld mit) - 9000 Kelvin ist auch fast zu hoch für ein Süsswasserbecken (wird zumindest immer wieder von abgeraten, weil das nicht optimal sein soll. Daher kannst du deine Röhre vielleicht wirklich mal testweise gegen eine günstige Baumarkt Röhre tauschen.

Ich glaube nicht, dass die Beleuchtung allein an den Algen Schuld ist. Viel eher ein Nährstoffungleichgewicht und der massive CO2 Mangel. Wenn du CO2 zugibst, sollte sich die Situation wesentlich verbessern.

Du musst natürlich nach wie vor darauf achten, dass du keine lichthungrigen Pflanzen in dem Becken pflegst, weil die Beleuchtung relativ schwach ist. Es gibt aber auch schnellwachsende Arten, die das aushalten. Ich kann zum Beispiel aus eigener Erfahrung Myriophyllum Mattogrossense wärmstens empfehlen. Das wächst auch bei extrem schwachem Licht sehr gut und schnell, sofern Nährstoffe im Wasser vorhanden sind.
 

Zeltinger70

Active Member
Hallo Florian,

bezüglich der Cambomba wollte ich anmerken: in keinem meiner 54-L-AQs (über all die Jahre)
wuchs sie zufriedenstellend, unter stärkerer Beleuchtung wuchs sie problemlos.

Gruß Wolfgang
 

JessicaV

Member
Florian29":1nfpp0os schrieb:
Hallo Jessica, was ich aber nicht verstehe, wieso den Nitrat und Phosphat Wert steigern? Ich dachte das ist doch eher gut für die Algen, also ich meine gelesen zu haben das an Algen meist ein zu hoher Nitrat und Phosphat wert schuld sind.....

P.s. was für eine Druckgasanlage besitzt du?

verstehe gerade nur noch Bahnhof :/

Lg Florian


Hallo Florian,

zu Nitrat und Phosphat hat dir ja Anni schon das passende gesagt :)
Wir hatten lange Zeit die Biovital von Narve als Vollspektrumlampe und ihre Ursache für die Algen ist sie mE nicht. Wie Anni schon schrieb, eher der CO²-Mangel.
Wir haben uns unsere Druckgasanlage selbst zusammengestellt. CO²-Flasche aus der Bucht, Druckminderer und Nachtabschaltung von Aquasabi - Zusammen ca. 150 €. Dazu kommt dann noch entweder ein Aussenreaktor um das CO² einzubringen oder ein Diffusor/Flipper/Paffrathschale.
Manchmal bieten User hier aus dem Forum auch gebrauchte Anlagen an. CO²-Flaschen kriegst du auch im Brauereibedarf recht günstig, wenn du da einen Link brauchst, schreib mir eine PN.

LG,
Jessica
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
madcyp Brauche ich eine Osmose Anlage? Nährstoffe 22
Marax3 Feintuning - ich brauche eine klare Linie und Hilfestellung Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
Dario Welches Nitrat brauche ich? Nährstoffe 5
Psy Brauche Hilfe bei der Auswahl welchen Dünger ich kaufen kann. Nährstoffe 4
M Ich brauche Hilfe beim Düngen!!!! Nährstoffe 15
N Fadenalgen-Befall - Ich brauche eure Expertenmeinung. Algen 8
T Ich brauche Ratschläge zu einigen WRGB-Leitungen für Bucepha Beleuchtung 2
M Ich brauche euren Rat (bin komplett durcheinander) Erste Hilfe 16
P Jetzt brauche ich doch eure Hilfe: Algen+ Pflanzenverkümmern Erste Hilfe 14
H Brauche Hilfe beim Soil, da ich es nicht verstanden habe. Substrate 2
Christian-P DIY-Lampe - Was brauche ich für diese LEDs? Bastelanleitungen 40
V Ich brauche eure Hilfe - neu eingerichtetes Aquarium Pflanzen Allgemein 18
Thumper KH zu GH ich brauche mal etwas Nachhilfe Nährstoffe 1
B Ich brauche wenig Licht...... Beleuchtung 3
P Ich brauche Hilfe bei der Düngerdosierung Nährstoffe 4
S Nun brauche ich doch mal Info .... :(.....Staurogyne repens Nährstoffe 11
A Wasserchemie-ich brauche Hilfe Erste Hilfe 23
naturfreak Wie viel lm/l Brauche ich für Rote Pflanzen Beleuchtung 63
A Hallo zusammen, ich brauche dringend einen Ratschlag Pflanzen Allgemein 6
F Wer bin ich & brauche ich viel licht?? Artenbestimmung 8

Ähnliche Themen

Oben