Blau- Bart- und Grünalgen, wie bekomme ich das geregelt?

Thomas74

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Pflanzenwuchs stagniert, Pflanzen lösen sich auf, verschiedene Algenarten breiten sich immer mehr aus.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Aquarium läuft so schon mehrer Monate, es wurden keine großartigen Veränderungen durchgeführt. Normaler Wasserwechsel, Kontrolle der Wasserwerte, Kontrolle der Düngung

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> ca. 1 Jahr

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Juwel Vision 180L

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Stenker Diskuskies Rio Tefe, ST 156003, Kein Bodengrund

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Künstliche Wurzel bepflanzt, Wurzelholz mit Aufsetzerpflanze

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 12 Stunden ( 7 bis 22 Uhr, Mittagspause 12 bis 15 Uhr)

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Daytime Matrix, 4 Module UW, 2 Module UBRW, Gesteuert über GHL PL3, max 50% Leistung

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

2 Stück Eheim 2324, gedrosselt auf max 120 L/h


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> von u. n. o. , Sera Siporax, Tonröhrchen, Filterschwamm

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> gedrosselt auf max 120 L/h

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Aquasabi Flat 25 Edelstahl

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 90 Blasen, ISTA 2in1

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Aqasabi Dauertest

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Aqua Rebel L??sung 20mg/L

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizer im Eheim Filter, UVC Klärer 7W seit 8 Wochen außer Betrieb, GHL PL3 mit Leitwert, PH und Redoxsonde, 4 Kanal Doser Düngestation über PL3, Strömungssensor, Lichtsteuerung

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 21.09.2018

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 26,0

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest JBL, FE Test Sera, Dauermessung PH


pH-Wert: 6,5

KH-Wert: 3

GH-Wert: 7

Fe-Wert (Eisen): 0? nicht nachweisbar

NH4-Wert (Ammonium): 0,05

NO2-Wert (Nitrit): 0,05

NO3-Wert (Nitrat): 20

PO4-Wert (Phosphat): 1

K-Wert (Kalium): 8

Mg-Wert (Magnesium): n.g.

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Easy Carbo 16:00 Uhr 6ml, FE Aqua Rebell Mikro Spezial FlowGrow 10:00 Uhr 1ml und 16:00 Uhr 1ml, FE Aqua Rebell Mikro Spezial Eisen 8:00 Uhr 1ml und 20:00 Uhr 1ml, PO4 Aqua Rebell Makro Basic Phosphat 12:00 Uhr 2ml,
No3 Aqua Rebell Advanced GH Boost N, bei Bedarf nach Wasserwechsel,
K Aqua Rebell Makro Basic Kalium, bei Bedarf nach Wasserwechsel


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> 14 tägig 30 bis max 60 Liter

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: Atlas Blockfilter

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: nein

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Hygrophila siamensis 53B im Hintergrund, Cryptocoryne Petchii mittig vorn, Cryptocoryne Tropica mittig verdeckt, rote Lotus verdeckt, Anubias Nana Aufsitzer, Javamoos, Javafarn rechts vorn

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 80%

[h3]Besatz:[/h3] ca. 20 Rotköpfe, 2 Skalar, ca. 15 Sterbay, 1 Snowball

[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 3

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 6

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> nicht bekannt

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> nicht bekannt

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> nicht bekannt

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 2

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,02

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Ich frage mal die Gemeinde hier, bevor ich den Stöpsel ziehe. Wasserwerte sind m.M. optimal, dennoch habe ich ne gigantische Algenzucht. Spotbehandlungen mit Easy Carbo und Wasserstoffperoxid brachten keine Erfolge, auch eine Dunkelkur sowie die Behandlung mit Baktopur war nicht erfolgreich.













 

Anhänge

  • 20180902_065021.jpg
    20180902_065021.jpg
    5,5 MB · Aufrufe: 381
  • 20180902_065031.jpg
    20180902_065031.jpg
    4,9 MB · Aufrufe: 381
  • 20180902_065036.jpg
    20180902_065036.jpg
    5,4 MB · Aufrufe: 381
  • 20180902_065046.jpg
    20180902_065046.jpg
    4,5 MB · Aufrufe: 380
  • 20180902_065055.jpg
    20180902_065055.jpg
    4,9 MB · Aufrufe: 381
  • 20180902_065102.jpg
    20180902_065102.jpg
    5,2 MB · Aufrufe: 381
  • 20180902_065111.jpg
    20180902_065111.jpg
    4,7 MB · Aufrufe: 380
  • 20180902_065126.jpg
    20180902_065126.jpg
    4,7 MB · Aufrufe: 380

Thomas74

New Member
Re: Blau- Bart- und Grünalgen, wie bekomme ich das geregelt

[attachment=0]Wasserwerte.JPG[/attachment]
 

Anhänge

  • Wasserwerte.JPG
    Wasserwerte.JPG
    126,9 KB · Aufrufe: 377

unbekannt1984

Active Member
Re: Blau- Bart- und Grünalgen, wie bekomme ich das geregelt

Hallo Thomas,

Thomas74":3p25y9za schrieb:
Spotbehandlungen mit Easy Carbo und Wasserstoffperoxid brachten keine Erfolge, auch eine Dunkelkur sowie die Behandlung mit Baktopur war nicht erfolgreich.
wie lange hast du denn die Dunkelkur gemacht und wie gut hast du das Aquarium gegen Licht abgeschirmt? Die Dunkelkur ist halt gegen Cyanos in den meisten Fällen erfolgreich.

Gegen die Pinselalgen (das ist der graue bis schwarze Saum an den Pflanzenblättern) solltest du mal probieren das Siporax aus dem Filter zu entfernen (Nitrit beobachten, ggf. Bakterienstarter hinzufügen), ansonsten finden sich 2 aktuelle Pinselalgen-Threads hier, aus denen du schon einige Inspirationen gewinnen kannst:
Pinselalgen auf Deko, Pflanzen und Scheiben und
Pinselalgen, schlechter Pflanzenwuchs.

2 Stück Eheim 2324, gedrosselt auf max 120 L/h
Ist das der Gesamt-Durchfluss (Filter hintereinander geschaltet?)? Also für Filter nimmt man als Minimum 1 bis 2 Umwälzungen des Wasservolumens pro Stunde an. Bloß das Siporax raus bevor du da den Turbo einlegst.

Auf den Fotos zeigt eine Anubias ein recht helles (relativ neues) Blatt mit leichtem gelb-grünem Streifenmuster - das ist Magnesiummangel. Die Frage, Die sich mir gerade stellt ist: Kommt bei dir zu wenig Magnesium aus der Leitung (dann wäre die Lösung Bittersalz) - oder fallen die Wasserwechsel zu gering aus? Bitte such hier nach der Trinkwasseranalyse deines Versorgers (verlinken!).
 

Thomas74

New Member
Re: Blau- Bart- und Grünalgen, wie bekomme ich das geregelt

Hier noch aktuelle Bilder:










 

Thomas74

New Member
Re: Blau- Bart- und Grünalgen, wie bekomme ich das geregelt

Hallo,

unbekannt1984":18ze4ch3 schrieb:
wie lange hast du denn die Dunkelkur gemacht und wie gut hast du das Aquarium gegen Licht abgeschirmt? Die Dunkelkur ist halt gegen Cyanos in den meisten Fällen erfolgreich.

Das waren mind. 14 Tage parallel zur Baktopurkur

unbekannt1984":18ze4ch3 schrieb:
Gegen die Pinselalgen (das ist der graue bis schwarze Saum an den Pflanzenblättern) solltest du mal probieren das Siporax aus dem Filter zu entfernen (Nitrit beobachten, ggf. Bakterienstarter hinzufügen), ansonsten finden sich 2 aktuelle Pinselalgen-Threads hier, aus denen du schon einige Inspirationen gewinnen kannst:

Die Lücke im Filter fülle ich dann mit was? Wie steht das Siporax mit den Pinselalgen in Verbindung? Danke für die Links werde ich mir durchlesen.

unbekannt1984":18ze4ch3 schrieb:
2 Stück Eheim 2324, gedrosselt auf max 120 L/h
Ist das der Gesamt-Durchfluss (Filter hintereinander geschaltet?)? Also für Filter nimmt man als Minimum 1 bis 2 Umwälzungen des Wasservolumens pro Stunde an. Bloß das Siporax raus bevor du da den Turbo einlegst.

Das Vision war mal ein Diskusbecken, ich hatte dort den Parallelbetreib von zwei Filtern als doppelte Sicherheit. Also die Filter laufen getrennt, beide gleich bestückt. Durchlauf je 120 bis 160 Liter/h, so genau lässt sich das nicht einstellen.

unbekannt1984":18ze4ch3 schrieb:
Auf den Fotos zeigt eine Anubias ein recht helles (relativ neues) Blatt mit leichtem gelb-grünem Streifenmuster - das ist Magnesiummangel. Die Frage, Die sich mir gerade stellt ist: Kommt bei dir zu wenig Magnesium aus der Leitung (dann wäre die Lösung Bittersalz) - oder fallen die Wasserwechsel zu gering aus? Bitte such hier nach der Trinkwasseranalyse deines Versorgers (verlinken!).

Ein AQ Freund meinte mal zu mir ich solle die Finger ausm Becken lassen. Von daher fallen die WW nicht mehr so grosszügig wie früher aus. 30 Liter aller 2 Wochen sind es aber defintiv.
Eine Trinkwasseranalyse ist auf der Seite des Anbieters nicht zu finden. http://www.zvwvps.de/

Grüße Thomas
 

Kejoro

Active Member
Re: Blau- Bart- und Grünalgen, wie bekomme ich das geregelt

Hey Thomas,

ohne Trinkwasseranalyse ist es ein Ratespiel :D Schreib denen mal eine Mail, ob du die vollständige Wasseranalyse bekommen kannst. "Wäre wichtig für meine Tiere" zieht meist als Begründung, sofern sie überhaupt eine wollen. Meistens freuen die sich, wenn sich Leute erkunden :D

Thomas74":2bgs7n8x schrieb:
Die Lücke im Filter fülle ich dann mit was?
Mit Wasser. Im besten Fall Aquarienwasser. :pfeifen:
Wie steht das Siporax mit den Pinselalgen in Verbindung?
Nährstofffällung und durch große Oberfläche verringtes Biofilmaufkommen im Aquarium.
Fragen an dich:
Wie viel organische Belastung kann dein Aquarium ohne einen Filter verarbeiten? Nehme einfach an, dass es vollständig gerührt wird.
Wie äußert sich eine Überbelastung?

Es gibt hierzu ein Konzept, das erstaunlich gut funktioniert, wenn man es vollständig durchzieht. Lies dir bitte mal die Threadreihe durch. Ich weiß, es ist viel^^ Aber es funktioniert.

Schöne Grüße
Kevin
 

unbekannt1984

Active Member
Re: Blau- Bart- und Grünalgen, wie bekomme ich das geregelt

Hallo Thomas,

Thomas74":1v11kodd schrieb:
Eine Trinkwasseranalyse ist auf der Seite des Anbieters nicht zu finden. ]http://www.zvwvps.de/
http://www.zvwvps.de/[/quote
gut, ist jetzt nicht so toll. Ich habe einen kurzen Blick auf die Aufbereitungsmittel geworfen, je nach Wasserwerk wird wohl CO2 oder Natronlauge dem Wasser zugesetzt (zur pH-Einstellung). Die GH ist mit 4,3° dH bis 6,7° dH ziemlich niedrig und wird teilweise mit Calciumhydroxid angehoben.

Also Tropfsteinhöhlen gibt es in deiner Gegend wohl nicht, oder?

Die Frage ist: baut man sich sein Wasser jetzt komplett zusammen (Osmose/Vollentsalzer und aufhärten) oder probiert man da mit Bittersalz und schwankenden Ausgangswerten herum?
Also ein Magnesiumtest wäre bei dir eine lohnende Investition - sofern du nicht auf Osmose&Co. gehst.

Die Lücke im Filter fülle ich dann mit was?
Grober Filterschwamm oder einfache Keramikröhrchen (sofern vorhanden). Wahrscheinlich brauchst du die Lücke gar nicht ausfüllen.

Ein AQ Freund meinte mal zu mir ich solle die Finger ausm Becken lassen. Von daher fallen die WW nicht mehr so grosszügig wie früher aus.
Naja, bei Gesellschaftsbecken ging man früher so von 25% alle 2 Wochen (Minimum) aus, manches Aquascape bekommt eher 50% wöchentlich (und mehr).

Wie steht das Siporax mit den Pinselalgen in Verbindung?
Lange Erklärung... Geringfilterung – der Thread ... (Den ersten Beitrag lesen, ziemlich weit unten den Spoiler "Spoiler zur Filterung allgemein und verschiedenen Filtermedien ..." ausklappen und ebenfalls lesen).
 

Ähnliche Themen

Oben