Blüte einer mir nicht bekannten Pflanze

Zeltinger70

Active Member
Hi miteinander,

bräuchte mal Hilfe bei der Artbestimmung.

Ich habe seit etwa 20 Monaten eine mir unbekannte AQ-Pflanze im AQ.
Als ich sie bekam war sie vom Postversand sehr gezeichnet, alle Blätter geknickt bis auf zwei. Diese waren etwa 5 cm hoch ...

Sie erholte sich nach dem einsetzen ins AQ recht schnell und wuchs langsam aber stetig.
Der vorherige Eigentümer konnte mir nicht sagen um welche Art es sich handelt.
Ich konnte sie bisher auch nicht bestimmen.
Ich vermutete Anfangs es sei ein Peliosanthes spec. (Breitblättriger Schlangenbart),
allerdings hat dieser komplett untergetaucht nur eine Lebenserwartung von einigen Monaten.
Die Pflanze hat Ähnlichkeit mit Echinodorus horemanii "grün" ist es aber nicht da ich früher sie selbst hatte, im direkten Vergleich sieht man ihre Blätter sind zu schmal und das Blatt hat einen längeren Stil ähnlich einer uruquayensis. Die Blätter sind allerdings absolut gerade nahezu ohne Wellenform an den Rändern. Irgendwie passt sie nicht zu den bekannten Froschlöffelgewächsen.
Mittlerweile hat sie eine Höhe von etwa 40 bis 45 cm erlangt.
Nun aber hat die Pflanze einen Stängel hervorgebracht, scheint als wollte sie blühen.

Ich habe mal ein Bild der Blüte angehängt, eines der Pflanze liefere ich nach.

Hat jemande eine Idee ?

Gruß Wolfgang

[albumimg]186[/albumimg]
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Wolfgang,


kann da leider auch nicht so weiterhelfen. Aber schön, dass sie jetzt blüht :D.
Sieht aber schon ein wenig nach einer Echinodorus aus aber kann natürlich auch irgendwas anderes sein.

Grüße
Tobi
 

Jungle King

New Member
Hallo zusammen!

Bin neu hier und habe zufällig gelesen,das nach den Nahmen der Pflanze gesucht wird.
Da ich mich viel mit Pflanzen beschäftige, glaube ich nach den Bilder sagen zu können das es sich hier um Echinodorus uruguayensis "Gabriel" handeln könnte.
Sie ist eine wertvolle - Echinodorus Züchtung und wurde nach dem Entdecker: Pavel Gabriel benannt.
Nicht mit dem normalen uruguayensis verwechseln.
Hoffe da etwas helfen zu können.
Gruß
Dirk
 

Zeltinger70

Active Member
Hi Dirk,

danke für Deine Antwort.

Woher hast Du die Infos?
Ich konnte leider im Netz nichts finden.
Könntest Du mir eine Quelle benennen ...

Gruß Wolfgang
 

Zeltinger70

Active Member
Hi,

also knapp war es schon, die E 151 kommt ihr schon sehr nahe, auch die E 140 hat Ähnlichkeit.
Allerdings sind bei meiner die Blätter schmäler und sie laufen nicht spitz aus, sondern runder als bei den beiden Arten.

Hmm naja vermutlich eine Mutation. :-D

Gruß Wolfgang
 
A

Anonymous

Guest
hallo,
Hmm naja vermutlich eine Mutation. :D

"deine" muß doch nicht genau so wie auf den bildern der gärtnereien aussehen.

es kommt doch drauf an wo die steht ... welche bedingungen die bei dir vorfindet ect. würdest du die unter starklicht halten z.b. - würdest du die nicht wiedererkennen :D

man guckt ja nicht nur nach dem habitus im ganzen sondern auch nach narvur!

ich bleibe dabei - wie dirk meint, bei Echinodorus uruguayensis "Gabriel" ...oder E140
 

Zeltinger70

Active Member
Hi Ingrid,

ja vermutlich hast Du Recht.
Ist ja bei anderen AQ-Pflanzen auch häufig so.

Dachte eigentlich ich hätte sowas in der Art auch getippt,
anscheinend waren da die Finger dem Hirn in punkto Geschwindigkeit wieder mal deutlich unterlegen. :-D

Gruß Wolfgang
 
Oben