Betriebsweise eines Pflanzenaquariums à la bocap

Deeplink

Member
Nabend Zusammen,
danke für die schnelle Aufklärung Jungs :thumbs:

Habe mich übrigens jetzt doch für den Mischbettfilter entschieden anstatt der Osmose. Sollte in den nächsten Tagen hier eintrudeln und dann kann es in meinem Urlaub endlich mit dem Rescape losgehen :)
 

Deeplink

Member
Nabend Zusammen,

ich habe dann doch nochmal 2 Fragen :)

1) Wie geht ihr mit euren Mischbettharzfilter um, lasst ihr das Wasser in der Säule bis zum nächsten Gebrauch oder muss diese jedesmal geleert werden?

2) Was macht ihr mit den verdunsteten Wasser. Füllt ihr das einfach nur mit VE Wasser auf, oder wird das auch wieder aufgesalzen?
 

p'stone

Member
Hallo Matthias,

ich belasse das Wasser bis zum nächsten Gebrauch in der Säule.
Verdunstetes Wasser mit VE-Wasser auffüllen.
Es verdunstet nur reines Wasser, die Inhaltsstoffe, wie Salze etc. bleiben zurück.

Gruß Thomas
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

das war ja noch offen.
bocap":76rsxcr9 schrieb:
Bezüglich evtl. stattfindender Denitrifikation wird er noch mal bei Gelegenheit einen aussagekräftigen Test durchführen. Dazu ist es aber wichtig, eingefahrenen Bims in einem sonst absolut leeren Becken zu verwenden, welches gezielt auf n mg/l NO3 aufgedüngt wird. Die Anwesenheit von Bodengrund und/oder Pflanzen ist natürlich kontraproduktiv. Wäre super Bene, wenn du über deinen Test auch hier berichten könntest!

Aus meiner Praxis heraus ist die evtl. Denitrifikation bei meiner Betriebsweise bis dato aber nie Thema gewesen!
Zum Versuch:
Plasikbox als Becken, dran hing ein
Hang-On Filter mit 120L/h Durchsatz (12x Umwälzung) welcher mit
100ml (gereinigtem/entmulmten) Bims 8-16mm aus einem laufenden Garnelenbecken bestückt wurde.1

Verhältnis Wasser:Bims liegt bei 100:1.
Seachem empfiehlt bei Matrix 800:1.2 Sascha3, Green Aqua4 und ich fahren es mit Beckenvolumen:"soviel-wie-in-Filter-passt".

Befüllt wurde es zuerst mit 9L Osmosewasser mit einer Leitfähigkeit von 2µS/cm (laut HM Digital AP-2).
0,2g KNO3 wurden in 1L Wasser aufgelöst und zu Stunde 0 in die Versuchsbox gegeben. Damit ergibt sich:
10L Wasser mit einem NO3 Gehalt von 12,27mg/L und einem Kalium Gehalt von 7,73mg/L.5

Geplant war es, stündlich zu messen - ich habe mich während des Versuches aber auf einen anderen Intervall geeinigt. Gemessen wurde übrigens mit dem Anton-Gabriel Fotometer und dessen Nitrat Test, die Ergebnisse wurden auf eine Nachkommastelle gerundet.

Nun der Graph der gemessenen Werte:
Man sich, es tut sich etwas, und das sehr stark - wie ich finde. Damit haben wir aber nur NO3 abgedeckt, wie schnell die vorstufen abgebaut werden, wenn man mit Urea düngt geht damit nicht einher. Hierzu benötigt es einen anderen Testaufbau.




1: Ich vermute, dass aufgrund der sparsamen Fütterung des Beckens auch das Bims recht sparsam mit Bakterien besetzt ist.
2: Quelle
3: Quelle
4: Quelle
5: Quelle
 

Deeplink

Member
Hallo Zusammen,

ich bin dann nun auch gestartet und werde das Becken nach Saschas Methode betreiben:
Dokumentieren werde ich das ganze HIER
 

bocap

Active Member
Hallo zusammen,

Thumper":3csnvr1x schrieb:
Mega, vielen Dank für deinen Einsatz! :bier:
2,6 mg/l innerhalb von 24 Stunden ist schon ne Hausnummer, die ich so nicht erwartet hätte. Wo liegen wir denn aktuell? Spannend wäre natürlich noch ein Vergleich mit Seachem Matrix und als Referenz auch noch mal einfach mit leerem Filter! :?
Selbst wenn da so viel NO3 durch Denitrifikation verschwindet, sehe ich aber ehrlich gesagt aber auch überhaupt nicht als Problem, da das Ganze in der Praxis ja nachweislich sehr gut funktioniert.
Was denkst du?

Deeplink":3csnvr1x schrieb:
Ich bin dann nun auch gestartet und werde das Becken nach Saschas Methode betreiben:
Dokumentieren werde ich das ganze HIER
Freut mich, halt mich auf dem Laufenden! Bei Fragen hast du ja meine Nummer! :bier:

Lieben Gruß
Sascha
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

bocap":1prf7zqq schrieb:
Ich hab den Test nach 24h beendet, da ich meine Paracaridina nicht ohne Filter leben lassen wollte - dafür sind die einfach zu schade. :flirt:
Mit Seachem Matrix als Teste wäre auch eine Option, dann müsste ich aber sowohl das Matrix als auch mein Bims in dem gleichen Filter erstmal 1-2 Monate laufen lassen, damit die Chancengleichheit gewahrt ist.
Ohne Filter sollte(!) nichts passieren, da keine anaeroben Bakterien vorhanden sein sollten(!).
 

bocap

Active Member
Hi Bene,

Thumper":x4lva2th schrieb:
Mit Seachem Matrix als Teste wäre auch eine Option, dann müsste ich aber sowohl das Matrix als auch mein Bims in dem gleichen Filter erstmal 1-2 Monate laufen lassen, damit die Chancengleichheit gewahrt ist.
Jo, wenn du mal vieeeeeel Langeweile und Lust hast, wäre das mal ein Thema. Wenn nicht auch nicht dramatisch. Gehen wir mal davon aus, dass das Matrix ähnlich reagiert.
Aber wie gesagt in der Praxis ja kein Thema!

Thumper":x4lva2th schrieb:
Ohne Filter sollte(!) nichts passieren, da keine anaeroben Bakterien vorhanden sein sollten(!).
Ja, denke ich auch, aber für einen guten Vergleich sollte auch eine "Neutralprobe" heißt das glaube ich, dabei sein. Ich erwarte hier nach 24 Stunden allerdings auch keine Denitrifikation!

Lieben Gruß und vielen Dank noch mal für den Test!
Sascha
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

Ich hatte auch mit Kevin noch eine Diskussion, ob man die Filtergeschwindigkeit mal mit in Betracht zieht in einem nächsten Test, er konnte nämlich in einem Becken eine kurzfristige Trübung durch Änderung der Filtergeschwindigkeit erzielen.
Allerdings wird das dann ein aufwändigeres Unterfangen. 4 Becken, zwei schnell zwei langsam gefiltert und jeweils eins mit Bims und eins mit Matrix.
Vorneweg muss aber jegliches Filtermaterial am gleichen Becken einlaufen damit eine Gleichheit gewährleistet ist.

Mensch, ich brauch mal wieder Urlaub.
 

bocap

Active Member
Guten Morgen und frohes neues Jahr euch allen!

bocap":ap7ur844 schrieb:
Mitglieder im Forum, die bereit sind, diese Betriebsweise identisch umzusetzen und ihre Erfahrungen damit hier zu teilen, können dabei helfen, diese bisher in meinem Umfeld sehr erfolgreich getestete Betriebsweise weiter zu verifizieren und sicherlich auch weiter voranzutreiben.
Vielleicht hat ja inzwischen der ein oder andere meine Betriebsweise getestet und ist bereit hier über seine Erfahrungen zu schreiben. Ist alles gut gelaufen? Gab es Probleme? Ist etwas unklar?

Lieben Gruß,
Sascha
 

Thumper

Well-Known Member
Moin Sascha,

ich hab's aktuell in 2 Becken so laufen.

Becken 1, 40L im laufenden Betrieb von Soil + Geringfilterung auf Soil + deine Filterung und magere Düngung umgestellt.
Anfänglich gab es ein paar grüne Fäden, die haben sich aber schnell gelegt. Aber die Blyxa ist nun endlich richtig schön rot geworden. Leider habe ich in dem Becken noch mit Pinselalgen zu kämpfen, die habe ich aber schon seit Geringfilterungszeiten und bisher gehen sie auch langsam (aber stetig) zurück. Ich achte momentan darauf, den Filter alle 3-4 Wochen zu reinigen um abgestorbenes aus dem System zu nehmen.

Becken 2, 120L läuft seit ~2 Monaten nun und befindet sich noch in der Einfahrphase. Bisher habe ich genau 1x die Scheibe putzen müssen und 1x den Vorfilter gereinigt. Alles bestens bisher. Die Pflanzen wachsen langsam an, sehen aber sehr gesund aus und farblich sehr satt.

Alles in allem empfinde ich es als stabiler als Geringfilterung + Soil. Im Vergleich zum damaligen Sand + Geringfilterung gefällt mir die Wuchsart der Pflanzen irgendwie besser - kann gar nicht genau beschreiben was im Detail anders ist, aber es schaut besser aus.
 

p'stone

Member
Hallo Sascha,

ich starte demnächst ein 100x60x60cm Becken und wollte es nach dieser Methode aufsetzen.
Becken ist bei Emmel bestellt, Unterbau im Bau.
Filter Oase Biomaster Thermo 600, Beleuchtung evtl. Aquagrow UNIQ FS 900.
CO2 mit Upaqua Inline Diffusor.
Als Bodengrund wahrscheinlich das Tropica Soil.
Es kommen einige Pflanzen aus einem laufenden Becken mit rein, welches dann später aufgelöst wird, wenn ich die Tiere umsetzen kann.
Ich werde berichten.

Gruß Thomas
 

Sauron

Member
Hallo Sascha,

ich baue mein letztes Becken jetzt ab und ein neues auf (100 x 70 x 50, L x T x H). Als Untergrund nehme ich Bims und obendrauf Tropica Soil, Bodengrundzusätze werden die von ADA sein plus Düngerkapseln von Tropica. Der 650er Außenfilter von Oase (gefüllt mit Seachem Matrix) plus viel Licht plus viel CO2 plus Flüssigdüngern von Aquasabi sind ebenfalls am Start.

Ich hatte im letzten Becken schon umgestellt auf Bims-Filterung, läuft sehr stabil und wartungsarm. Mittlerweile bin ich auch davon überzeugt (auch nachdem ich ein paar Videos von "Greenaqua" gesehen hatte), dass man ein Becken gar nicht überfiltern kann.

Wie dem auch sei, noch einmal vielen Dank, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, Dein Konzept nieder zuschreiben und

Happy New Year
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
nik OT aus: Betriebsweise eines Pflanzenaquariums à la bocap Kein Thema - wenig Regeln 21
M Besatz eines 240l Aquariums Fische 4
P Start eines neuen Beckens. Technik 26
S Erfahrungen beim Bau eines Acrylglas-Aquarium (Plexiglas) Bastelanleitungen 18
F Grundlagen eines Paludariums Paludarien 21
D Erste Verwendung eines Sediment + Carbonblocks 0,3 mcr zum Wasserwechsel. Dannach ca 95% aller Garnelen innerhalb weniger Stunden tot Garnelen 4
M Neustart eines Aquariums Pflanzen Allgemein 2
M Anfänger eines Aquariums hat Algenprobleme Algen 5
Davidst Hilfe bei Identifikation eines Problems Erste Hilfe 1
T Planung eines holländischen Pflanzenaquarium Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
T Links/Literatur zum Aufbau eines Pflanzenaquariums Aquascaping - "Aquariengestaltung" 6
T Phosphat verschwindet innerhalb eines Tages !? Nährstoffe 3
D Fragen eines Neulings zum ersten Scape Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
G Geplantes Becken eines Neueinsteigers Aquascaping - "Aquariengestaltung" 3
R Umgestaltung eines 60 Liter Aquariums Fische 0
E Einrichtung eines 300x80x80cm Beckens Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
A Artenbestimmung eines Fischs Fische 15
H Flat White - Emmel Pool eines (zweier) Aquascape Neulingen Aquarienvorstellungen 4
Erich Zann Überlegungen eines Anfängers über ein "Low-Tech"-Iwagumi Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
mcstrong Neu-Einrichtung eines Pflanzen-Aquariums mit Fischbesatz Pflanzen Allgemein 7

Ähnliche Themen

Oben