Aussenfilter in Kombination mit Metall Jet Pipe ( Aquasabi )

Anthony1801

New Member
Hallo,

ich bin aktuell am Einrichten eines Juwel Lido120. Ich möchte in diesem Becken mein erstes Aquascape betreiben, aus diesem Grund ist der verbaute Bioflow Innenfilter schonmal demontiert worden. Ich hab mir als Aussenfilter heute den JBL Cristal e902 besorgt. Durchlaufmenge 900L/Std mit 12/16 Schlauchanschluss. Grundsätzlich hätte ich auch auf den e1502 oder sogar auf den OaseThermo350 gehen können allerdings wollte ich keine 16/22 Schläuche am Becken hängen haben da ich die im Verhältnis zum Aquarium einfach zu groß finde.
Nun habe ich bei Aquasabi mir das Metall Jet Pipe Set bestellt und im nachhinein gemerkt das die Eintauchtiefe bei der 13mm Variante gerade einmal 22cm beträgt . Bei der 17mm Variante hat diese wenigstens 31cm Eintauchtiefe . Auch 31cm wären jetzt beim Lido120 nicht allzu viel. Das Becken hat ohne Kiesblende eine Tiefe von 55cm. Wenn ich jetzt Bodengrund sowie Hardscape abziehe bei der 17mm Variante , habe ich mit Sicherheit immer noch 10-15cm bis zum Inflow. Bei der 13mm sogar 20-25cm.
Gibt es für 13mm einfach nichts längeres an Edelstahl Zubehör? Hab langsam das Gefühl das Aquascape den Nanobecken Betreiber vorenthalten ist.
Ich glaube ich muss in diesem Fall meine Bestellung stornieren und auch den Filter zurückbringen und auf 16/22 wechseln...es sei denn jemand hat eine Idee?!

Würde mich über Hilfe freuen
Schönen Abend
 

Damian

Active Member
Hi Anthony

Ich habe schon ähnliches festgestellt. Bei Beckenhöhe 55cm und wöchentlichen 50% Wasserwechsel reichen auch die 16mm Edelstahlwaren nicht tief genug ins Aquarium, um den Filter durchgehend laufen lassen zu können - was aufgrund des langen Wiederbefüllens mit Directflow Osmoseanlage nötig ist.
Meine Lösung? Ich bin auf die schwarzen Kunststoffrohre von JBL umgestiegen in Kombination mit einem Filterguard, respektive dem Aquario Skimmer-Aufsatz.
In meinem Fall alles mit 16/22er Schlauch.

Was ich mich schon fragte: es gibt Chromstahlware mit dieser Verdickung. Die Rohre lassen sich dann dort drehen. Weiss jemand, ob es da ein Gewinde gibt, wo man allenfalls dann ein Rohr mit gewünschter Länge anschrauben liesse? Vielleicht kann da mal jemand, der solche Ein-/Ausläufe hat Auskunft geben.
Das könnte potentiell eine Lösung sein.

Grüsse
Damian
 

Anthony1801

New Member
Hallo Damian,

mmh also eine Osmoseanlage besitze ich aktuell nicht. Verstehe aber dein Problem. Besitzt du ein Scape oder ein Gesellschaftsbecken? Beim Scape sollte der Bodengrund ja nach hinten ansteigend sein. Dort gewinnt man sicherlich einige Zentimeter. Ich kann mir vorstellen das für mein Vorhaben die 17mm Variante ausreichend ist. Wollte halt ungerne die 16/22 Schläuche haben. Aber da werde ich wohl nicht drumherum kommen.
 

Damian

Active Member
Hi Anthony

Mein Aquarium dürfte als Scape durchgehen. Habe auch im hinteren Bereich einen Aufbau von schätzungsweise 20cm.
Aber wegen Ansteigendem Boden gewinne ich in dem Sinne nicht die benötigte Höhe - das Problem bleibt, dass die Eintauchtiefe nicht genügt. Die Gründe, weswegen du und ich nach anderen Stahl-Outlets suchen sind nicht deckungsgleich, aber am Ende würde uns beiden eventuell helfen, wenn an den Verdickungen der verfügbaren Stahlware Gewinde wären. Oder überhaupt: ob man sie an dieser Stelle auseinander nehmen kann. Mit einem passenden Acrylglasrohr und einem Filterguard könnte man dann allenfalls tiefer unter die Wasserlinie gelangen. Vielleicht kann das ja wirklich jemand, der solche Teile besitzt hier mitteilen, evtl. mit Foto?

Ich meine z.B. die hier:
Chihiros 13mm Ware
Chihiros 17mm Ware

Oder ähnliche Teile von Fernost.

Grüsse
Damian
 

buddyholly

Active Member
Hab langsam das Gefühl das Aquascape den Nanobecken Betreiber vorenthalten ist.
Warum? Gibt doch unzählige erfolgreiche Aquascapes in größeren Becken und die arbeiten auch mit dem vorhandenen Material. Scheint also zu funktionieren.

Alleine schon bezüglich Pumpenleistung hätte ich an deiner Stelle aber ohnehin eine Nummer größer gewählt. Habe an einem Mini M den CristalProfi e402 und finde das genau richtig...

@Damian : wenn dir die Frage mit der Abschraubbarkeit hier in der community keiner beantworten kann, dann schreib einfach kurz an aquasabi eine Mail. Die antworten schnell und kompetent.
 

Anthony1801

New Member
Warum? Gibt doch unzählige erfolgreiche Aquascapes in größeren Becken und die arbeiten auch mit dem vorhandenen Material. Scheint also zu funktionieren.
Moin, ja natürlich hab ich auch diverse gesehen. Es war einfach allgemein gesprochen. Ich finde das bei einem kleinen Becken es wesentlich einfacher ist geeignete Hardware zu bekommen.

Zwecks Filterleistung. Bringe den 902 zurück und hole mir den 1502. Eine andere Möglichkeit bezgl der Jet Pipes bleibt mir ohnehin nicht. Klar könnte ich jetzt mit reduzierstücken anfangen aber nein, dann lieber eine nummer größer als Filter.

Der Oase 350 ist im Vergleich zu Freitag nochmal um 20€ gestiegen. Gerade mit dem Fachgeschäft gesprochen. Kostet bei mir um die Ecke 209€ ohne Heizer. Also wird es eine JBL e1502.
 

p'stone

Active Member
Moin,
ich habe auch die Edelstahlware von Chihiros.
Diese kannst Du an der "Verdickung" auseinander nehmen und umstecken, so daß Du das längere Ende ins Becken hängen kannst und das kurze dann aussen.
Handhabe ich zur Zeit auch so. (Beckentiefe 60 cm )

Gruß Thomas
 

Anthony1801

New Member
Moin,
ich habe auch die Edelstahlware von Chihiros.
Diese kannst Du an der "Verdickung" auseinander nehmen und umstecken, so daß Du das längere Ende ins Becken hängen kannst und das kurze dann aussen.
Handhabe ich zur Zeit auch so. (Beckentiefe 60 cm )

Gruß Thomas
Welche Größe benutzt du von den Chihiros? Nur das ich es richtig verstehe du nimmst an der Verdickung den unteren Teil des Anzugs ab und steckst ihn auf das lange Ende was eigentlich außerhalb des Aquarium hängt? (siehe Bild).
 

Anhänge

  • Screenshot_20220913_111332.jpg
    Screenshot_20220913_111332.jpg
    271,1 KB · Aufrufe: 27

Ähnliche Themen

Oben