neuer Aussenfilter muss her

lokalhorsty

New Member
Hallo Forum,

also Rolle rückwärts, den pro 350 habe ich repariert. Eheim hat mir die Ersatzteile zukommen lassen, inkl. Reparaturanleitung.
Es war der Adapter defekt, ein Stück von der Verriegelung ist abgebrochen, anscheinend kommt der Defekt öfters vor.
In der Eheimanleitung wurde noch einmal darauf hingewiesen das man die Kugelverschlüsse mit Vaseline öfters warten sollte.

Der Classik Filter hatte ich am AQ. der ist merklich lauter als der pro 350, aber der hat auch mehr Durchfluss gegenüber meinem pro 350. Der Classik bleibt als back up im Keller.

LG Daniel
 

Erwin

Well-Known Member
Hallo,

ich bin etwas verwundert, wenn Eheim für die Kugelventile tatsächlich Vaseline empfiehlt.
Vaseline ist für die Dichtungen sehr gut.
Da Vaseline jedoch mit der Zeit zum "Verkleben" neigt, sehe ich zur Leichtgängigkeit der Kugelventile, Lager der Bedienungshebel und den Führungen der roten Druckleiste bei den Eheimfiltern klare Vorteile bei der Verwendung von simplen Silicon-spray.
Damit meine ich nicht das Pflegespray von Eheim, denn das klebt auch.


MfG
Erwin
 

Anhänge

  • IMG_20210312_181545.jpg
    IMG_20210312_181545.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 23
  • Like
Reaktionen: nik

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

Da Vaseline jedoch mit der Zeit zum "Verkleben" neigt, sehe ich zur Leichtgängigkeit der Kugelventile, Lager der Bedienungshebel und den Führungen der roten Druckleiste bei den Eheimfiltern klare Vorteile bei der Verwendung von simplen Silicon-spray.
Damit meine ich nicht das Pflegespray von Eheim, denn das klebt auch.

@Erwin,
Dichtungen O-Ringe und Kunststoffventile,
Ich nehme das dickere Silikonfett wegen der viel, zähig und Wasserfestigkeit gegenüber Vaseline, = Allrounder zu Schmierung, Abdichten, für leicht Gangbarkeit Kunststoffventile.
 

omega

Well-Known Member
Hi,

ich hab' noch nie erlebt, daß Vaseline "verklebt". Die Tube (medizinische aus der Ukraine) liegt hier seit 22 Jahren im Badezimmerschrank. Alle paar Monate mal benötige ich eine winzige Menge zum Schmieren (nein, nicht was Ihr denkt). Rund um die Tubenöffnung hängt schon ewig etwas Vaseline, die nach wie vor schmiert und kein bischen verklebt wirkt. Verkleben/Verharzen kenne ich von Mazola Keimöl (Mais).

Bei Silikonfett wäre ich aufmerksam. Davon gibt es auch stark wassergefährdendes.

Grüße, Markus
 

M.Darko

Member
Hallo
Vaseline verklebt nicht hab einige Potte hier und die ist immer noch wie am ersten Tag.

Mit Silikon Spray wehre ich Vorsichtig man weis nie was drin ist .
Wen du Silikon Spray benutzen Möchtest sohlte Lebensmittel Echt oder Medizinische drauf stechen.
Wen nicht Finger weg damit Vergiftest du Höchstens deine Fische.
Eheim hatte früher Vaseline im bestand haben es aber gegen ein Spray gewechselt.
Medizinische Vaseline gibt es in der Drogerie und das für so 2-3 Euro und das reicht für ein Zeit.
Also bitte kein Experimente mit irgend einem Zeugs.

Grüße
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Erwin, moin zusammen,

ich bin etwas verwundert, wenn Eheim für die Kugelventile tatsächlich Vaseline empfiehlt.
Vaseline ist für die Dichtungen sehr gut.
Da Vaseline jedoch mit der Zeit zum "Verkleben" neigt, sehe ich zur Leichtgängigkeit der Kugelventile, Lager der Bedienungshebel und den Führungen der roten Druckleiste bei den Eheimfiltern klare Vorteile bei der Verwendung von simplen Silicon-spray.
Damit meine ich nicht das Pflegespray von Eheim, denn das klebt auch.
ich weiß, was du mit "Verkleben" meinst. Die "Drehmechanismen" werden nach geraumer Zeit der Nichtnutzung geradezu beängstigend schwergängig. Die haben bei einer ersten Bedienung einen hohen Anfangswiderstand. Gestern hatte ich erst ein Silikonspray in der Hand. Muss mal schauen ob eins in meinem Fundus geeignet ist. Danke für den wertvollen Hinweis!

Vaseline - ein Topf aus der Drogerie/Apotheke für zweifuffzig hält ewig - ist perfekt für Dichtungen. Der Dichtungsgummi quillt durch die Vaseline auf und dichtet dadurch besser ab. Bei den "geschmierten" Gelenken ist das unbefriedigend. @Kejoro wird das auch interessieren.

Gruß Nik
 

M.Darko

Member
Hallo
Das Kugelhähne im ersten Moment etwas Strammer sitzen ist in der Sache selbst und in der Technischen Gegebenheiten begründet und liegt nicht an der Vaseline .
Zweitens Vaseline Läst kein Dichtungen quellen Bitte um Nachweise wo das stecht.
Ich weis nur das EPDM Dichtungen wie O-Ringe zersetzt werden.
Zitat Vaselin
Unverträglich ist Vaseline als Mineralölprodukt jedoch mit O-Ringen aus EPDM.
Zitat EPDM
Die Beständigkeit gegenüber ebenfalls unpolaren Mineralölen oder Benzin ist hingegen schlecht („Gleiches löst sich in Gleichem“).
Das Problem hatte ich schon selbst ein o-Ring bei einer Pumpe hat sich angelöst und alles schwarz gefärbt.

Grüße
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin ?,

ein Name ist ausdrücklich erwünscht und macht die Sache gleich viel netter. ^^

Eheims Vaseline passt schon mal nicht zu EPDM. Können wir das ad acta legen oder weißt du mehr?

Ich spiele Tischtennis und früher wurden Beläge mittels "Frischkleben" getuned. Der abgezogene Belag wurde auf der Schwammseite tüchtig mit organischen Lösungsmitteln bepinselt, das ließ man eine halbe bis dreiviertelstunde einziehen und klebte den Belag aufs Holz. Machte die Spielerei deutlich dynamischer. Mehr Spin, mehr Speed. Machte man das das erste Mal mit einem passend zugeschnittenen Belag, konnte der nach der Prozedur und dem Aufkleben aufs Holz schon mal an allen Seiten 1 cm überstehen. Probleme mit der maximal erlaubten Dicke eines Belags gab es dann auch gerne. Wurde wegen der Lösungsmittel verboten.

Machte nichts. Stattdessen geht, mag sich absurd lesen, auch Mazola. Nicht der wahre Jakob, denn das kann ranzig werden, gibt es aber Alternativen. Wichtig bei der Geschichte ist, abhängig von der Viskosität des aufgetragenen "Tuningmittels" drang es schneller oder langsamer in den Gummi ein, verflüchtigte sich aber auch entsprechend schneller oder langsamer und dass das schon eine gewisse Spannbreite hat.

Mit den Eheim Dichtungen und Vaseline geht das auch, dauert nur deutlich länger.

Eigentlich wollte ich dir einen älteren und durch Vaseline längeren Gummi zeigen habe zurzeit aber keinen. Die einzige alte Dichtung ist kürzer als eine neue und fasst sich auch härter an. Habe ich gleich zum Anlass genommen sie tüchtig mit Vaseline einzuschmieren.

DSC_0736.JPG
Alter und neuer Gummi, der alte hat die Ecken drin der neue ist rund.

Hier habe ich die Gummis ineinander gelegt. Einmal den neuen in den alten und umgekehrt. So lässt sich der Größenunterschied am besten veranschaulichen
DSC_0734.JPGDSC_0735.JPG

Mal schauen wie schnell sich am eingeschmierten Gummi was tut, ich melde mich dann wieder.

Gruß Nik
 
Zuletzt bearbeitet:

nik

Moderator
Teammitglied
Nochmal ich ...
Das Kugelhähne im ersten Moment etwas Strammer sitzen ist in der Sache selbst und in der Technischen Gegebenheiten begründet und liegt nicht an der Vaseline .
darum geht es nicht, denn erst durch die Verwendung von Vaseline wird das mitunter so schwergängig, dass du dir am Beispiel Eheim Filteranschlussblock Gedanken um ein Abbrechen des Hebels machst.

Gruß Nik
 

Erwin

Well-Known Member
Hallo Nik,

so iss es. Vaseline und Kugelventile passt nicht zusammen.

Ich habe die Dichtsätze von Eheim auch rumliegen, aber noch nie gebraucht. Die Filter sind 30 und 15 Jahre alt.
Eheim wird wohl NBR als Material der O-Ringe verwenden. Bei dem einen roten Teil? - weiß jetzt aus dem Stehgreif nicht wo der verbaut ist. Bei den Profildichtungen kenne ich das Material nicht, fühlt sich wie der Türgummi vom Auto an. Es verträgt sich aber auch mit Vaseline.

MfG
Erwin
 

Anhänge

  • 1615649911691954126251.jpg
    1615649911691954126251.jpg
    3,9 MB · Aufrufe: 12

Erwin

Well-Known Member
Hallo zusammen,



@Erwin,
Dichtungen O-Ringe und Kunststoffventile,
Ich nehme das dickere Silikonfett wegen der viel, zähig und Wasserfestigkeit gegenüber Vaseline, = Allrounder zu Schmierung, Abdichten, für leicht Gangbarkeit Kunststoffventile.
Hallo Kurt,

vergesse immer wieder, dein des öfteren erwähnten Silikonfett zu kaufen.
Mein allrounder ist das Spray. Verbrauch minimal.
Fenster, Tür und Tor, Schloss, Reißverschluss, Auto, Fahrrad, Rasenmäher, Markise und die Filterteile.
Viskosität wie ein Kriechöl.

Silikonfett kaufen. Zettel ist im Auto. :)

MfG
Erwin
 

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

vergesse immer wieder, dein des öfteren erwähnten Silikonfett zu kaufen.
Mein allrounder ist das Spray. Verbrauch minimal.
Fenster, Tür und Tor, Schloss, Reißverschluss, Auto, Fahrrad, Rasenmäher, Markise und die Filterteile.
Viskosität wie ein Kriechöl.
Silikonfett kaufen. Zettel ist im Auto. :)

@Erwin,
ich habe auch die verschiedensten Pflege und Schmierstoffe im Haus.
Mein Allrounder für Aquaristik ist aber Silikonfett, entstanden aus der Praxis.
Zum regenerieren meiner VEA habe ich anfangs einem 3 Wege Glas Kükenhahn benutzt.
Dieser hat sich festgesetzt, im Labor nachgefragt wurde mir gesagt das sie Silikonfett zum gängig machen benutzen.

ich weiß, was du mit "Verkleben" meinst. Die "Drehmechanismen" werden nach geraumer Zeit der Nichtnutzung geradezu beängstigend schwergängig.

@nik,
das festsetzen hatte ich auch mit den alten Eheim Kunststoff Küken Hähnen.
Habe die Dichtungsflächen mit Silikonfett eingepinselt und das Problem war gelöst (Ventile funktionieren immer noch).
Die Maßnahme wurde für die jetzt hergestellten Eheim-Kugelhähne übernommen.
Das gleiche gilt auch für die Eheim Classic Pumpenköpfe, mit Silikonfett lassen sie sich saugend in die Passung schieben.
Es gibt dann keine evtl. Rollbewegung bzw. verdrehen des O-Ring mehr der zu Undichtigkeiten führen kann.
hmm Lebensmittelechtheit,
benutze schon jahrelang das Liqui Moly Silicon-Fett transparent /Geruchlos, hält Gummi und Kunststoff elastisch ohne Probleme!
 

hsts180

New Member
Es gibt von Eheim dieses Service Spray ... ist halt auch nur ein Silikonspray. Habe es schon seit jahren im Einsatz ... Ab und an einen Sprühstoß auf die Dichtungen und dem Kugelventil...
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben